Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

patrick8549

Schüler

  • »patrick8549« ist männlich

Beiträge: 107

Registrierungsdatum: 28. August 2014

Typ: Seat Leon Cupra

Typ: W201

Typ: 250D Turbo

Baujahr: 2016

Baujahr: 1986 & 1991

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

721

Mittwoch, 10. September 2014, 01:26

Hallo,

der Teileexpress machte Station beim "Örtlichen" und traf einen frisch aufbereiteten 230E Mopf0 Serie 1, der mit Altlack gut aussah.




Die Beigetöne waren sich sehr ähnlich :) oft sieht man total verblichene Karren - so, wie es die Sahara auch mal war...



Ist wohl auch schon rumgekommen, interessanterweise in USI gelaufen (gab es lange nicht, und erst seit Kurzem wieder) und nun schon wieder abgemeldet beim Classic Partner von Daimler.

Auch von innen sauber, bei rund 150.000 Kilometern.



MfG DIESEL
Schöner Wagen, ein identischer Stand hier wochenlang bei örtlichen Fähnchenhändler auf dem Hof - könnte mich ärgern das ich nicht zugeschlagen habe - mit 16" Penta´s wär das ein Traum :love:

Gruß

  • »Ralfmercedes« wurde gesperrt

Beiträge: 76

Registrierungsdatum: 10. April 2007

Baujahr: 1994

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

722

Donnerstag, 11. September 2014, 00:03

Rätsel gelöst

Hallo XXX,
der USI gehört Hxxxxx Dxx und der will das Auto verkaufen. Kannst mir ne E-mail schicken, wenn Du magst und dann stelle ich den Kontakt her.
LG
Ralf ^^

DIESEL

Team w124-board.de

  • »DIESEL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 637

Registrierungsdatum: 24. Mai 2006

  • Nachricht senden

723

Samstag, 13. September 2014, 21:22

Hallo,

das Auto steht zwar toll da (!), aber gab es denn wirklich einen 230D?

Also sorry, wird nix, dennoch vielen Dank!

Da nun der Ladeluftkühler schön arbeitet, ist bei Befüllen aufgefallen, daß es irgendwie einen Engpaß gibt bei der Zirkulation/ Temperaturabführung/ Durchfluß bei dem 400CDI Wasserkühler zum LLK. Der hat bei 20mm Tiefe ein Netzmaß von ca 100 x 500 mm.

Der 3/4 Zoll (18mm) Anschluß mußte auf 8mm reduziert werden, da verbleibt nur ein Tröpfchen Wasser nach dem nächsetn ... vergessen wir das.

Der Kühlerbauer empfahl, aus Styrodur "Positive" zu bauen, die er als Muster für zu bauende Wasserkühler nimmt.

Gesagt, getan:



Hoffe, das lässt sich zu bezahlbarem Tarif herstellen, und dann wäre der Durchfluß bei durchgängig 18mm und größerer Kühlfläche gegeben.

Schönen Sonntag wünscht DIESEL

DIESEL

Team w124-board.de

  • »DIESEL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 637

Registrierungsdatum: 24. Mai 2006

  • Nachricht senden

724

Donnerstag, 20. November 2014, 17:19

...und das wurde bis heute daraus:

Bilderrechte (C) bei Kühlerbau Elsesser, mit Dank:




MfG DIESEL

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DIESEL« (20. November 2014, 20:15)


725

Donnerstag, 20. November 2014, 22:23

WOW

bin ich ma gespannt auf den restlichen zusammenbau
:)

mzdunek78

Thunder from Downunder

  • »mzdunek78« ist männlich

Beiträge: 747

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2010

Wohnort: Mosman - Australia

Typ: WDB2100702A987262

Typ: Engine: M113.940

Typ: Transmission: 722.632

Baujahr: Oct. 1999

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

726

Freitag, 21. November 2014, 03:01

Hey,

das schaut doch schon richtig gut aus ! LLK power !


Michal

DIESEL

Team w124-board.de

  • »DIESEL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 637

Registrierungsdatum: 24. Mai 2006

  • Nachricht senden

727

Donnerstag, 27. November 2014, 23:53

Hallo Michal,

wir haben ja momentan kühles Wetter.

Habe heute mit Standheizung und ohne viel Gas den Motor warm bekommen.

Damit bleibt auch mit den schlechten Kühlern der LLK "frisch" und ja, das ist Power.Freu mich dann schon auf gut arbeitende Wasserkühler in vergößertem Kreislauf, und auf die Fahrmeinung von OM'ler auf der Referenzstrecke, oder von Uli124125 in Mittelhessen.

War am Wochenende einen Bullerjan abholen, mußte auf dem Beschleunigungsstreifen Fahrt aufnehmen, zwecks einsortieren, und ein aktuelle Skoda Octavia hat gemeint, er müßte. Vermutlich war es die 150 PS Version, und ich hätte nicht zurücstecken brauchem obwohl er es wissen wollte...
Nur, der Klügere gibt nach, und auch wenn ich da nicht bin, habe ich dann auch aufgehört.

Komischerweise habe ich bei 600 KM Strecke immer noch sowas wie 1/ Tank voll, ich feu mich heimlich auf die nächste Betankung.

LLK rules!

MfG DIESEL, und viele Grüße Richtung Antipode

mzdunek78

Thunder from Downunder

  • »mzdunek78« ist männlich

Beiträge: 747

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2010

Wohnort: Mosman - Australia

Typ: WDB2100702A987262

Typ: Engine: M113.940

Typ: Transmission: 722.632

Baujahr: Oct. 1999

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

728

Freitag, 28. November 2014, 04:35

Der kluegere gibt immer nach :-)

Bei uns ist ja wieder sommer und die temperaturen in der big city sind dann ja im stop and go verkehr auch immer sehr hoch.
Werde am WE das kuehlmittel ablassen, spuelen und dann neues blaues einfuellen, auch das Oel wird von Mobil 1 0W-40 auf Mobil 1 5W-50 aufgeruestet.

Zur meiner schande bin ich niemals in einem W124 DIESEL gesessen... wuerde gerne einen 300TD erfuehlen und erhoeren, muss schon was besonderes sein !

schoenen WE wuensche ich


Michal

DIESEL

Team w124-board.de

  • »DIESEL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 637

Registrierungsdatum: 24. Mai 2006

  • Nachricht senden

729

Freitag, 28. November 2014, 22:22

Hallo Michal,

leider hat das damals mit der Transportkette durch Deutschland nicht geklappt.

Aber, falls Du mal über FRA in die alte Heimat einreist, oder über WAW oder LUZ, melde Dich.

Jeder Diesel ist anders, jeder -fast- einmalig :)

Viele Grüße

D.....l

DIESEL

Team w124-board.de

  • »DIESEL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 637

Registrierungsdatum: 24. Mai 2006

  • Nachricht senden

730

Donnerstag, 18. Dezember 2014, 16:54

Hallo,

da hier und da nachgefragt wurde wegen dem LLK-System:

Der obere der beiden Luft-Wasserkühlern angepasst vor dem Lüfter:

Er wird zuerstdurchströmt, dann direkt angeschlossen. Er hätte auch höher sein können, mag man meinen. Nein. Dann geht die Haube mit Grill nicht mehr zu (Zugmechanik Entriegelung).

der untere der beiden Luft-Wasserkühler rutscht gleich hinter das Lüftungsgitter der Stoßstange:

von da geht es durch die Pumpe,


und abgekühlt wieder in den Wasser-Abgasluft-Kühler




MfG DIESEL


Edit, ganz hat es mit dem runterrutschen nicht geklappt:
Stossstange runter:



Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »DIESEL« (18. Dezember 2014, 20:09)


flash_235

Meister

  • »flash_235« ist männlich

Beiträge: 1 798

Registrierungsdatum: 2. Dezember 2012

Wohnort: Dresden

Typ: W124 300 TDT

Typ: W124 420

Baujahr: 1994

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

731

Donnerstag, 18. Dezember 2014, 17:44

Moin,

Sieht ja interessant aus. Der Platz vorn reicht ohne Anpassungen aus ja? Sieht mir nach leichten Modifizierungen aus.

Diese besagte Pumpe hängt wo genau? Kann den Platz nicht genau zu ordnen.

Summa summarum würden mich gern die Kosten interessieren, die diese zusätzliche Kühlung betrifft. Magst du die verraten ;-).

Als Zwischenstand kann man dann jetzt bei dir festhalten:

Kühler gespült und gereinigt
Größere Wasserpumpe mit kleinerer Riemenscheibe
Llk

Ist das richtig so?

Danke für die Doku und Infos :-)

Gruß

Eric

DIESEL

Team w124-board.de

  • »DIESEL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 637

Registrierungsdatum: 24. Mai 2006

  • Nachricht senden

732

Donnerstag, 18. Dezember 2014, 19:37

Hallo,

die Pumpe hängt hinter dem rechten Scheinwerfer, der ist da grad ausgebaut.

Passt ohne Modifikation, sowohl der zunächst verwendete G400CDI Kühler, als, ist ja klaro, auch der auf Wunsch angefertigte neue Wasserkühler.

gebrauchter STT Ladeluftkühler, incl. Reparatur/Restauration 1000
Halter anfertigen, Schläuche, Schrauben, Ausgleichsbehälter 150
Wasserkühler 350
Pumpe, verschleißfrei, Schaltrelais usw. 100
G30 = T30 Kühlmittel ;-)

Nicht nur Kühler äußerlich (Hör auf Uli) und innerlich gereinigt, sondern Systemspülung, und natürlich Neubefüllung (Taxiteile Kühlmittel und Britta-Wasser).
Wasserpumpengehäuse (dieses abgeändert für OM603.960 Block) und Wasserpumpe getauscht, Thermostat sowieso, Riemenscheibe, Rippenriemen.
Restwärme eingebaut – Stichwort: Nachlaufkühlung manuell.

Da Du nach den Kosten gefragt hast: Pi mal Daumen insgesamt € 2k.

Wenn man kostenorientiert vorgeht: Die Modifizierung der Wasserpumpe und Rest hätten meine Priorität 1! Und, der STT ist sehr formschön, ultraselten, ein funktionsorientiertes Neuteil schätze ich bei max. 500 Ois.

LLK System dann wegen der Leistungsoptimierung im Rahmen der vorhandenen Komponenten.

Viele Grüße DIESEL

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DIESEL« (18. Dezember 2014, 19:47)


DIESEL

Team w124-board.de

  • »DIESEL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 637

Registrierungsdatum: 24. Mai 2006

  • Nachricht senden

733

Donnerstag, 18. Dezember 2014, 22:07

Hallo,

sorry @flash:

Der Hupenhalter ist etwas abgeändert, aber echt verträglich mit allen Anforderungen.

MfG DIESEL

flash_235

Meister

  • »flash_235« ist männlich

Beiträge: 1 798

Registrierungsdatum: 2. Dezember 2012

Wohnort: Dresden

Typ: W124 300 TDT

Typ: W124 420

Baujahr: 1994

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

734

Donnerstag, 18. Dezember 2014, 22:24

Danke für die Schelle Rückmeldung. Das ist natürlich mal eine Hausnummer. Kommt für mich vorerst nicht in Frage. Dann hätte ich ja genauso viel ausgegeben wie für das ganze Auto ;-)

Die Kostenorientierte Variante find ich durchaus angenehmer und machbar.

Na gut, den hupenhalter hättest auch unerwähnt lassen können, alter Perfektionist :-)

Mit Rest Wärme meinst du die mrwa? Die Idee dies zur Abkühlung zu nutzen ist natürlich genial.

Leistungsoptimierung weil du es wirklich brauchst oder nur cool findest? Ich sehe schon Hessen Fahrt muss ich mir länger einplanen.

Gruß

Eric

DIESEL

Team w124-board.de

  • »DIESEL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 637

Registrierungsdatum: 24. Mai 2006

  • Nachricht senden

735

Freitag, 19. Dezember 2014, 23:24

Leistungsoptimierung weil du es wirklich brauchst oder nur cool findest? Ich sehe schon Hessen Fahrt muss ich mir länger einplanen.


Hallo,

Leistungsoptimierung bedeutet hauptsächlich: wegen der Option PÖL Förderbeginn verändern. Gibt Drehmoment als Nebeneffekt.

Mir ist ein technisch optimiertes System lieber, als die Möglichkeit, auf dem Zylinderkopfdeckel Eier braten, und tatsächlich hinterher verspeisen zu können. Freue mich aber auch am Anblick jedes "blinkblink."

Und dann im Ganzen gesehen:

Meine OM603 A Autos haben

1.050.000 Kilometer.

Verschleiß dabei:

3 Tauschmotoren
1 Extrakopf
1 Extra Motorinstandsetzung mit ZKD
3 weitere ZKD Erneuerungen

Die drei Saugmotoren (250/300/300) haben witzigerweise in der Summe mindestens die gleiche Laufleistung.

Reparaturen am Motor sind mir nicht bekannt.

Noch Fragen? ?(

MfG DIESEL

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DIESEL« (19. Dezember 2014, 23:48) aus folgendem Grund: 4=3


flash_235

Meister

  • »flash_235« ist männlich

Beiträge: 1 798

Registrierungsdatum: 2. Dezember 2012

Wohnort: Dresden

Typ: W124 300 TDT

Typ: W124 420

Baujahr: 1994

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

736

Freitag, 19. Dezember 2014, 23:40

Nö, keine Fragen. Aber interessant zu wissen. Vor allem aus einer wahren Erfahrung.

Warum tust du dir dann den streß mit den Turbo Motoren an? Ach vergiss es, ich weiß die Antwort schon ;-).

Warum Austausch Motoren, günstig ran gekommen oder waren die andern irreparable?

Ich bleib hier auf jedenfalls dran.

Gruß

Eric

DIESEL

Team w124-board.de

  • »DIESEL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 637

Registrierungsdatum: 24. Mai 2006

  • Nachricht senden

737

Freitag, 19. Dezember 2014, 23:47

Hallo,

die Austauschmotoren waren jeweils werksneu, da gingen 2 zu Lasten von Daimler, einen mußte z.B. der Vorbesitzer der Sahara in jungen Jahren aus eigener Tasche bezahlen.

Die Aufarbeitung betraf auch einen Sahara Vorbesitzer, der Neukopf und eine neue ZKD war wieder Garantieleistung von Daimler, 3x ZKD habe ich verursacht, warum auch immer...

Aber, auch ich glaube manchem Inserat, daß ungeöffnete Turbomotoren mit mehreren 100.000 Kilometern beschreibt.

Es kommt eben, wie es kommt. Oder?!?

MfG DIESEL

flash_235

Meister

  • »flash_235« ist männlich

Beiträge: 1 798

Registrierungsdatum: 2. Dezember 2012

Wohnort: Dresden

Typ: W124 300 TDT

Typ: W124 420

Baujahr: 1994

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

738

Freitag, 19. Dezember 2014, 23:57

Ah, war also den Vorbesitzern gegönnt nen Austausch Motor bezahlen zu dürfen.

Dein Glück.

Das Motoren auch mal unter 100000 kaputt gehen ist wahrscheinlich heute genau so wie früher.

Wenn ich mich recht erinnere, hatte ich auch schon mal das Glück. 2.0 TFSI mit 240 PS in nem Leon cupra. hat bei mir damals nach ca 79000 km die Hufe hoch gerissen. Kann ich dir sogar sagen wodurch das kam.

70% Autobahn wovon ich größtenteils, wenn es ging, 260 km/h gefahren bin. Dafür hat der Motor wahrscheinlich sogar lange durch gehalten. Es spielt also auch eine Rolle wie ich fahre. Und glaub mir ich hab den Motor noch gut behandelt. Schön warm aber vor allem kalt gefahren.

Ich denke wer die Motoren gut behandelt hat, hat auch eine schöne Laufleistung geschafft.

Aber wie sagtest du so schön: es kommt eben, wie es kommt :-)

Gruß

Eric

739

Samstag, 20. Dezember 2014, 01:00

dann ist der 250Turbo tatsächlich haltbarer...
eigtl ungeöffneter mit 350tkm (nur ZKD wegen demontage vom Kopf zum Ventile saubermachen wegen AGR Rotz bei Motortransplantation)
verblasener mit neum Kopf auch 340tkm und zwei stück ungeöffnet mit 270tkm im Bestand ;)

DIESEL

Team w124-board.de

  • »DIESEL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 637

Registrierungsdatum: 24. Mai 2006

  • Nachricht senden

740

Samstag, 20. Dezember 2014, 18:26

Hallo,

wir waren dann heute mal in der Republik unterwegs



Auto ist seit April/Mai ungewaschen :D (Langzeittest für alle, die meinen, das sei keine Farbe!)

um @hurglers moncheri eine neue Innenausstattung abzuholen, und ein neues Getriebe. Also neu für den cheri.

A3, Hinfahrt, Elzer Berg, leer, da hat die Temperaturnadel nicht wirklich gezuckt. Und, weil das hier dem Thema eines anderen Users mit einem Traum :love: 300TDT gewidmet ist: mit Kaminoffen im Koffer durch die Kasseler Berge bei Autobahnrichtgeschwindigkeit ist auch nix passiert.
Rückfahrt, irgendwas an der schwierigsten Steigung einer Reihe von Steigungen vor der Westerwälder Seeenplatte und vollbepacktem Anhänger und den heutigen Windverhältnissen (!) kam dann das dabei raus:



Ist weitgehend der Verstellung des Förderbeginns geschuldet, wenige Sekunden nach Wegnahme der Vollast sieht es dann sofort so aus, wie eigentlich ganz grundsätzlich immer:



Hatte ich mich noch über den angenehmen Konsum im Solobetrieb erfreut ausgelassen, so gab es heute die (Tank)Quittung: 15 Liter/100 km. Dafür aber der Navizeit weit voraus ;)

Also nicht nur: es kommt, wie es kommt, sondern auch: von Nix kommt Nix :jaja:

Eine Überlegung ist, etwas Leistung zurückzunehmen, weil die vermutlich direkt im Verbrennungsraum entstehende Temperatur doch recht hoch sein muß. In der Spitze kann der hohe Verbrauch ja nur in Temperatur, nicht aber in Leistung gegangen sein ?(

Bis zum nächsten mal,

viele Grüße

DIESEL

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »DIESEL« (4. Januar 2015, 01:27)


Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?