Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

niu12157

Meister

  • »niu12157« ist männlich

Beiträge: 2 197

Registrierungsdatum: 30. März 2011

Wohnort: Berlin

Typ: E220T und 220TE

Baujahr: 06.11.1995 und 09.06.1993

  • Nachricht senden

661

Freitag, 18. April 2014, 00:05

Sehr schön. Aber mal ehrlich....das mit dem Navi an dieser Stelle und fliegende Kabel......
wird doch sicher keine Dauerlösung sein. Oder???? Das geht doch viel eleganter und schöner an
anderer Stelle.

Einkürzen...TURBODIESEL???? Ziemlich nah am Heckklappengriff dran. Muss das so???

Und der Wischer............

Gaaaaanz tolle Ostern wünscht Dir


Ralph
Die Jüngeren können schneller rennen, aber die Älteren kennen die Abkürzungen ;)

DIESEL

Team w124-board.de

  • »DIESEL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 629

Registrierungsdatum: 24. Mai 2006

  • Nachricht senden

662

Freitag, 18. April 2014, 00:22

Hallo Niu12157,

hier spricht der optische Nicht-Perfektionist.

Das fliegende Kabel bleibt, weil ich das Navi ja noch anderweitig benutze. Dafür gibt es aber eine Steckdose im Beifahrerfußraum, wo andere Rentner ihre Ambientebeleuchtung haben. Also die Stromzufuhr ist wenigstens nicht über den Ascher.

Den Wischer hab ich heute mal hoch, dann benutzt, er steht nun waagerecht. Ist, wie schon mal geschrieben, nur ungünstig über den Frontscheibenwischer bei "R" so stehen geblieben.

TURBO DIESEL
kürzt man übrigens so ein:

TURBO ESEL

Dann klappts auch mit dem Abstand.

Alternativ hab ich noch den DIESEL, den 2MATIC, den 200TD mit 3.0 TURBO, nur den TURBO

Ja, wenn der Schriftzug ungekürzt ist (kommt ja von der 126er Turbolimo aus Amiland) dann ist es schon knapp...

Scharf beobachtet, gut beraten.

Vielen Dank, auch Dir frohe Ostern und erfolgreiches Eiersuchen (?)

DIESEL

niu12157

Meister

  • »niu12157« ist männlich

Beiträge: 2 197

Registrierungsdatum: 30. März 2011

Wohnort: Berlin

Typ: E220T und 220TE

Baujahr: 06.11.1995 und 09.06.1993

  • Nachricht senden

663

Freitag, 18. April 2014, 00:34

Hehe.. Eier suchen...nun ja...lassen!!

Gleich dazu ein platter Witz

"Wie möchten Sie hre eier???? Gekocht oder gebraten?"

"Junges Fräulein, bitte gekrault"

Nur mal so. Ich habe mein Navi an der Windschutzscheibe links unten verbaut bzw. angesaugt.
Strom beziehe ich aus einer doppel 12V Steckdose im Fahrerfussraum. Das Kabel der Strom-
zufuhr für das NAVI habe ich hinter die Kunststoffverkleidung links unten verlegt, dann weiter hinter
der Stofftürdichtung und ein kleines Stück mit dem Steckerchen kommt dann aus der A-Säulen-
verkleidung heraus. Kurz man sieht nur ca. 5-7cm Kabel. 2. freie Steckdose nutze ich ab und an zum Handy laden
welches dann praktischer Weise in der Türtasche untergebracht wird und eh via "blauzahn" mit dem Navi
verbunden ist.
Einkürzen falls gewünscht = als ein Wort nehmen = 2x schneiden. Dann dürfte der Abstand auch ziemlich gleich wie beim 300TD
zu heckklappengriff.

Liebe Grüße

Ralph
Die Jüngeren können schneller rennen, aber die Älteren kennen die Abkürzungen ;)

BornToRun

Klorollenabstauber

  • »BornToRun« ist männlich

Beiträge: 3 530

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: 63

  • Nachricht senden

664

Freitag, 18. April 2014, 01:33

Dafür gibt es aber eine Steckdose im Beifahrerfußraum, wo andere Rentner ihre Ambientebeleuchtung haben.

Rentner mit Anbientefunzeln haben eh Radio, des den Weg weisst. ;)
Weil die sehen nix mehr auf dem Minidisplay und fahren nach Gehör.
Weswegen man die Audiosignale auch entsprechend aufbereiten muss. :regie:

Also die Stromzufuhr ist wenigstens nicht über den Ascher.

Immerhin.
Rentner haben die Steckdose in der Rollbox.
Dort laden sie ihr Handy , mit nem Smartphone können die eh nicht mehr umgehen.
Für den Fall der Fälle wohnt in der Rollbox auch noch nen Blauzahn der am Radio hängt, damit sie auf dem Weg zum Einkaufen nochmal den Einkaufszettel mit ihrer Holden durchgehen können.
Blöd, das des Navi immer dazwischenquatscht und man wieder die Hälfte vergisst. :rofl
Ich liebe Kabel, man darf sie nur nie sehen. :rant:
Aber jede Karre hat, wie ihr Eigner, gewisse Eigenheiten. ;)
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

DIESEL

Team w124-board.de

  • »DIESEL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 629

Registrierungsdatum: 24. Mai 2006

  • Nachricht senden

665

Freitag, 18. April 2014, 21:55

Hallo,

vielen Dank für die Kritik und Anregung.

Immerhin.
Rentner haben die Steckdose in der Rollbox.


Da hab ich doch den Taxi-Zigarro im Holzbrettle... Das Volumen der Rollbox brauch ich anderweitig.

Aber, der Ansatz ist gut: In der Limo kann man Spannung in die hinteren Seiten-Rollboxen bringen - ideal!


in der Rollbox auch noch nen Blauzahn
...


Hat das was mit Kukident, und den Dritten zu tun?

Wundert mich eh, nach Rentner siehst Du so gar net ... aus... öhm. Müßte ich sicher sorry sagen, daß Du Dich da angesprochen fühltest :piepts


Aber jede Karre hat, wie ihr Eigner, gewisse Eigenheiten. ;)


...und wird im Alter immer extremer :)

Nun mal ernst:

Kabel verschwinden lassen, soll das dann in jedem Fahrzeug für jedes folgende Navigerät ebenso neu gemacht werden (Stecker) ? Nein Danke,
im Alltag brauch ich das eh nicht, und das bischen Kabel, was ich da sehe, macht mich nicht kirre.

Kirre würde mich das Navi links in der :) cheibe machen, eigentlich egal wo, auf der Scheibe. Denn befestigen lässt es sich nur so, daß man im Blickfeld eine Fahrzeugkante verliert. Und, das geht für mich überhaupt gar nicht. Ich erschrecke ja, wenn Leute mitten in der Scheibe das Ding hängen haben, oder am Innenspiegel Gehänge rumfahren, daß es eigentlich einen Lastenkran bräuchte.

Eine feine Position war noch für ein etwas kleineres Navi das KI als Saugnapfpunkt. Uhr war teilweise verdeckt, aber egal, zeigt das Navi ja auch an.

Da ich mal eine Langstrecken-Testfahrt vorhabe (Ziel ist auf dem Navibild einprogrammiert) han ich den den Tag heute zum packen & laden genutzt, die Sahara ging schön in die Knie. Da kam eine ältere Dame vorbei, die für mich nicht ganz unverantwortlich ist, und auch diese Zustände aus ihrem Kopf nicht mehr rausbekommt:



Damit kommst Du nie an, so ein Schrotthaufen, schau mal, wie tief der hängt, schlimmer als ein Trabbi mit dem gesamten Hausstand...

Aber hallo, mit allem Respekt: Handtuch auf den hinteren Stoßfänger gelegt, Rückwandtür geöffnet, gebeten Platz zu nehmen, Motor gestartet, entspannte Haltung angeregt, und... dann ging er auch schon hoch: Was ein Gefühl. Mit keiner Kreditkarte der Welt zu bezahlen... :)

Viele Grüße DIESEL

BornToRun

Klorollenabstauber

  • »BornToRun« ist männlich

Beiträge: 3 530

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: 63

  • Nachricht senden

666

Samstag, 19. April 2014, 03:38

daß Du Dich da angesprochen fühltest

Du hast ja auch die Ambientebeleuchtung angesprochen.
Wie Blauzahn noch ohne Kukident, Nice to have. :D

wird im Alter immer extremer

Ja :top: , weswegen ich in beiden Karren das gleiche Radio habe, beide SD-Karten identisch geladen sind, damit ich Track 22 auf CD1 auch immer finde. :D
In der lauen Sommernacht mit Ambientelicht und open top auch noch Track 13 von CD2. :genauuu
Im Midsommer bei ca. 200 auf der A45 offen in einem 124 mit überholtem Getriebe und man kann von der Musik noch rudimentär was hören

Mit keiner Kreditkarte der Welt zu bezahlen...

:thumbsup:

Für die Rentner :P
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

DIESEL

Team w124-board.de

  • »DIESEL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 629

Registrierungsdatum: 24. Mai 2006

  • Nachricht senden

667

Donnerstag, 24. April 2014, 23:11

Hallo,

gestern die Steuergeräte- und Radiosammlung bei meinem Hauselektroniker abgegeben.
Liegt auf dem Weg der erweiterten Probefahrt.
Viele Grüße von da:

DIESEL

eggy

Erleuchteter

  • »eggy« ist männlich

Beiträge: 3 220

Registrierungsdatum: 25. Juli 2007

Wohnort: Grafschaft 53501

Typ: 200D 300TE 24V E350Tcdi amg 2xKFX 700

Baujahr: 88 91 12 04 06

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

668

Freitag, 25. April 2014, 11:53

...und noch ein unverchromter. Wo kommt der denn her? Produktion 1996 ist eingegossen...

waren im 202 auf jeden fall drin. hab hier noch so einen in zebra liegen mit dem schwarzen einsatz. wohl dem "fortschritt" von zigarre zu zigaretten geschuldet. :)

Ist im Mopf 2 T original verbaut zumindest bei den letzten. Die können wenigstens nicht kaputt gehen. Die Chrome/Plastik Ascher fallen ja immer in zwei Teile.

DIESEL

Team w124-board.de

  • »DIESEL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 629

Registrierungsdatum: 24. Mai 2006

  • Nachricht senden

669

Mittwoch, 30. April 2014, 19:12

Auf den Weg gebracht,

für @300 CD-T und @Holgi24770



MfG DIESEL

P.S.: Und wer sich mal die Scheibe anschaut, und dann den Lack: Man sieht es dem Esel gar nicht an, daß er mal geschrubbt gehört. Echt Pflegeleicht diese AußenFARBE!



Mit ohne SA




Einbau Entlüftung, verbesserte Leitungsführung in NiederdruckSystem des Wasser-Luft-LLK

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »DIESEL« (9. Mai 2014, 00:28)


300CD-T

unregistriert

670

Mittwoch, 30. April 2014, 20:17

Hrhrhr!!! :D TOP! :thumbsup:

Esel sind eben sehr pflegeleichte Lasttiere ;)

Gruß,
Jan :rauchen:

DIESEL

Team w124-board.de

  • »DIESEL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 629

Registrierungsdatum: 24. Mai 2006

  • Nachricht senden

671

Sonntag, 4. Mai 2014, 01:25

Hallo,

wenn ich mir vorstelle, der Wagen hat nun rund 3500 Kilometer ohne Wäsche auf den Straßen mittel- und osteuropas, sowie de, tiefsten bayerischen Schwaben zugebracht, bei unwetterartigem Regen, Niesel, Schlampes und.... I :love: 651!

Was haben der Oberesel :D und der Turboesel



sich hier so wohl gefühlt


lag sicher auch an der Holzqualität und dem Futter,



aber selten eine Gruppe positiv besetzter Leute getroffen (ausnahmslos!) und dann macht es einfach nur :top:

Für die Fragenden:



Somit sage ich DANKE! (und: Auf Wiedersehen!)

MfG DIESEL

MartinG

Die Rache des Kometen

  • »MartinG« ist männlich

Beiträge: 139

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2006

Wohnort: Donau-Ries

Typ: S124 E200

Typ: W210 E430

Baujahr: 1994

Baujahr: 1999

  • Nachricht senden

672

Sonntag, 4. Mai 2014, 09:36

Jupp, war Lustig... Besten Dank nochmal!!
Gruß aus DON vom MartinG
200E W124T Sommerwagen :kaffee3:
320E W124T Rostwagen :rauchen:
430E W210T Alltagswagen :rock

Pfälzer

Anfänger

  • »Pfälzer« ist männlich

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 28. September 2011

Wohnort: Rheinland-Pfalz/ Wallhalben

Typ: E 200

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

674

Dienstag, 6. Mai 2014, 19:19

Kann mich da nur anschließen war echt ein netter abend :prost: :thumbup:

Vor allem fand ich es schön dich mal in echt kennengelernt zu haben Diesel und auch natürlich dein hammer geiler 300tdt Sahara ^^

Gruß Marc

DIESEL

Team w124-board.de

  • »DIESEL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 629

Registrierungsdatum: 24. Mai 2006

  • Nachricht senden

675

Freitag, 9. Mai 2014, 00:27

Hallo,

also nochmals vielen Dank an Euch, Frau N., und überhaupt.

Peter war das sicher alles zu langatmig zu lesen, dauert schon 2 Hülsen lang :prost:

Mich würde ja mal interessieren, wie der Wagen (Auspuff, ggf. Motor) sich anhört, sozusagen sitz ich ja leider immer drin. Jamand was gemerkt?

Der Esel



läuft wirklich schön, und die Bewegung tut ihm/ihr scheinbar gut.
Hatte ich anfangs hohen Verbrauch in DINOL und MÖL, so hat sich bei regelmäßig beladener Fahrt und folgendem Profil bei 9 Liter eingestellt:

2/3 Autobahn, um die 130 km/h,
1/6 Landstraße, schnell rausbeschleunigt
1/6 Stadtverkehr, auch fix.

Hier die Beladung, die Sahara war sozusagen schon vor etwaigem Konsum der Fracht "voll" im wahrsten Sinne des Wortes:



MfG DIESEL

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DIESEL« (9. Mai 2014, 00:36)


niu12157

Meister

  • »niu12157« ist männlich

Beiträge: 2 197

Registrierungsdatum: 30. März 2011

Wohnort: Berlin

Typ: E220T und 220TE

Baujahr: 06.11.1995 und 09.06.1993

  • Nachricht senden

676

Freitag, 9. Mai 2014, 06:53

So muss das....eben KEIN Pseudo "Lifestyle-Kombi" ala Shooting-Brake etc. wo man nix rein bekommt.

Na und immer drin sitzen und nix hören, ändern wir vielleicht mal, wenn du in Berlin bist

Liebe Grüße


#Ralph
Die Jüngeren können schneller rennen, aber die Älteren kennen die Abkürzungen ;)

677

Freitag, 9. Mai 2014, 08:46

bissi dumpfer und kleine wenig, ich möcht nicht sagen lauter, eher präsenter, hört er sich an.
Klanglich ist der turbo6 ender eh hinterm sauger :(
grüßle
uli

DIESEL

Team w124-board.de

  • »DIESEL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 629

Registrierungsdatum: 24. Mai 2006

  • Nachricht senden

678

Freitag, 16. Mai 2014, 15:28

...dann wird die Sahara auch mal wieder präsent:

Den Ladeluftkühler mußte ich die Tage rausnehmen.

Mir war seit einiger Zeit aufgefallen, daß ich immer etwas "Ruß" gesehen habe, wenn die Abgase, so an der Ampel stehend, in der Sonne sichtbar waren.

Farblich konnte ich das aber nicht zuordnen (blau, grau, schwarz).

Nach der Fernfahrt, und vor der Schwabenerkundung fiel dann auf, daß das Wassersystem niedrig stand. Dachte noch, hat es sich denn jetzt mal richtig entlüftet?
Weil das eh blöd war, am höchsten möglichen Kühlerstutzen ein Abzweig eingesetzt, und, hallo @Fritten-Pete einen KFE Hahn dran zum Wasser füllen und entlüften, und ja Uli, der Verschluß war auch noch abgerutscht...

Wieder gefahren, System voll gemacht, aber Wasser wieder weg.

Voll gemacht, boeobachtet über längere Zeit, was passiert im abgestellten Zustand? Nichts.
Der Umwälzpumpe mal Dauerstrom gegeben, was passiert? Nichts.
Motor angeschmissen, einmal um den Block, was passiert? Fällt!

Das ist aber nicht schön, wenn Wasser durch die IC-Kühlermaske gelangt, mitverbrennt, oder in den Turbolader zurückläuft. Alles rausgebaut, den LLK auf die Werkbank, Wasserkreislauf (Topf, Schlauch, Kochplatte, Umwälzpumpe) angeschlossen. Sauber, kalt tropft nichts, aber je wärmer, desto mehr wasser kommt aus den Luftanschlüssen.

Die Wasser-LLK von Brabus/STT wachsen nun nicht an jedem Baum, grad war ich am Adressen suchen für Kühlerbauer-/Reparaturbetriebe, da erinnerte ich mich an irgendsowas wie "Kühlerdicht." Tja, mehr als kaputt gibt es nicht, ein teurer Motor, Wasserpumpe etc. hängt nicht dran, also auf zum Teilehändler und sowas geholt. Sieht bei uns bischen anders aus, aber der gleiche "Dreck."

http://www.youtube.com/watch?v=rAEvJJDLoOk

Das ist dann ein Öl-Granulat-Gemisch, was mir niemals in mein Motorkühlsystem käme.

(Das hier geht bestimmt ähnlich gut: http://www.liqui-moly.de/liquimoly/produ…voiladb=web.nsf )

Nun gut, das Zeug muß man gut schütteln, und dann ging es ab in den Kühler, so ca. 60-70 Gramm (hängt von der Wassermenge ab)

Pumpe gestartet, Herdplatte angemacht, aufgeheizt, abkühlen lassen, immer weniger Verlust. Wow! Gestern noch mal laufen lassen, heute auch, aktuell ist der Kühler dicht & trocken.

Ohne LLK, ohne "Wassereinspritzung" - das ist übrigens ein ganz eigenes Tuningthema - dann den Turbolader/Ansaugsystem trocken gefahren. Ein bischen Wasser/Öl Gemisch hat sich tatsächlich verbrannt als Wölchen im Rükspiegel gezeigt.
Aber die Leistung ist gefühlte 10-20 % runtergegangen, in Drehmoment und Stärke.

Nun vorgezogenen Ölwechsel gemacht, die Metallspäne an der Ablasschraube (magnetisch) werden immer weniger - schön :) und nachher wird gleich zusammengebaut.

Ich habe dann noch den Tipp bekommen, daß die neueren Pumpen (Wasserumlauf) der Baureihe 210 elektrisch verschleißfrei arbeiten (bürstenlos), also gut, dann rein damit.

Noch eine Änderungsmaßnahme ist: Der Thermoschalter für den Zusatzlüfter ist normalerweise eine 105 Grad Version, bedeutet: Bei dieser Temperatur schaltet er ein, und dann bei 100 (?) wieder aus.

Durch die Optimierung des Kühlsystems steht die Temperaturnadel eigentlich wie angenagelt bei guten 80 Grad, weswegen es, z.B. nach Stau oder Stadtverkehr im Anschluß an Lastfahrt dann doch recht lange dauert(e), bis der Zusatzlüfter (eigentlich gar nicht) ansprang. Hatte zunächst den Verdacht, der Schalter sei defekt, brücken hat fnktioniert, aber das war es dann doch nicht. Und gefallen hat es mir auch nicht.

Habe dann gefunden einen 96 Grad Schalter von VDO (M14 Gewinde), der koscht dankbarerweise sogar das Doppelte als bei Daimler Original...
Heute eine Belastungsfahrt gemacht, dann im Leerlauf abgestellt, und gewartet: Richtig goiles Freitagsfeeling: Beide Lüfterstufen kommen nacheinander (erst Klima, die vorbewiderständerte) und dann die ungebremste vom Wasser. Einschaltung vor dem Strich zwischen der 80 und der 100.

So, dann hab ich Euch mal unbebildert gelangweilt, machts jut, und genießt auch Ihr die Sonne!

DIESEL

sternenwind

Gesperrt

  • »sternenwind« wurde gesperrt

Beiträge: 2 788

Registrierungsdatum: 14. Juli 2010

  • Nachricht senden

679

Freitag, 16. Mai 2014, 22:57

Mit Bar's Leaks habe ich in den Anfängen der 90iger meine privatn alten alltags Opel Ascpona B und Rekord E eine zeitlang rübergerettet bis sie in die Verschrottung kamen. Das Zeug dichtet aber nicht ewig.
Für eine Karre, die nach einem halben Jahr in die Presse geht okay, in meinen schwarzen Benz kommt mir das Zeugs heute nicht mehr rein.

Gruss
Markus

DIESEL

Team w124-board.de

  • »DIESEL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 629

Registrierungsdatum: 24. Mai 2006

  • Nachricht senden

680

Donnerstag, 5. Juni 2014, 00:13

Hallo,

das Kühlerdicht hat leider nix gebracht,

vermutlich hätte man die Luftseite fluten müssen, und die Wasserseite trocken.

Jedenfalls habe ich mal einen "Kondom" aufgezogen, und der Turbo hat so viel Überdruck ins Wassersystem geblasen, daß der Gummi geplatzt ist :-(

Num suche ich einen Kühlerbauer, der repariert, und im gleichen Zug für die Limo einen nachbaut. Weil, LLK ist schon gut.

MfG DIESEL

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?