Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

mallnoch

Meister

  • »mallnoch« ist männlich

Beiträge: 2 476

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: W124 - 300E in Farbe 122

Typ: S124 - 230TE in Farbe 122,

Typ: als Reserve: C124 - 300 in Farbe 735, W124 - E280 in Farbe 199, S124 - 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

141

Mittwoch, 15. Mai 2019, 10:19

Ich denke wenn Du bei Mirko anfragst bekommst Du welche.

Die Wellen richten sich doch nach dem Diff, ist ja entweder das mittlere oder das große.
Die Länge ist doch bei ASD und ASR immer gleich.

Wenn deine Wellen Teilenummer sogar beim C36 passt dann hast Du im Diesel das große Diff drin.

Schöne Grüße,
Marcel
Limo 300E LPG

Abgeschlossene Aktivitäten:
T Vorderwagen entrosten und konservieren
Automatik Getriebe Überholung

Projekte für 2019

1. M103 fertig zusammen bauen
2. M103 Motor in T einbauen
3. Teile von Spender Auto mein Coupe HU fertig machen.
4. Spenderauto bis zum letzten schlachten und entsorgen

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »mallnoch« (15. Mai 2019, 10:40)


eggy

Erleuchteter

  • »eggy« ist männlich

Beiträge: 3 342

Registrierungsdatum: 25. Juli 2007

Wohnort: Grafschaft

Typ: 200D 300TE 24V E350Tcdi amg KFX 700

Baujahr: 88 91 12 04

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

142

Mittwoch, 15. Mai 2019, 17:36

Hallo Bernd,

also Flansch Diff 110mm. Ist es das große oder mittlere Diff?

Vom 220er 200 230er etc passen die alle nicht haben 100er Flansch.

143

Mittwoch, 15. Mai 2019, 21:10

Ist es das große oder mittlere Diff?


ganz normal, das originale mittlere DIFF 3,07 Übersetzung

index.php?page=Attachment&attachmentID=46808 schwer zu fotografieren, aber ich kann die 3,07 in natura lesen.

Vom 220er 200 230er etc passen die alle nicht haben 100er Flansch.


ja, die 4 Zylinder weichen ab.

Passend sind wohl alle 4 matic Wellen und alle 6 Zylinder Wellen vom OM 603 und vom M103.

Falls die 4 Zylinderwellen gleich wären, bis auf den Flansch zum DIFF wäre es auch problemlos umbaubar. Der Flansch ist in 1 Minute abgezogen

index.php?page=Attachment&attachmentID=46809

sogar das Gelenk kann man zerlegen

index.php?page=Attachment&attachmentID=46810

index.php?page=Attachment&attachmentID=46811

Ich denke, man könnte bestimmt die vormals erwähnten Teile vom 202 Kompressor probieren...auch vom C202 280 inkl. Ausbaustufe......könnten sogar in einigen SLK 170 verbaut sein. Ich war halt gestern abend fleißig.....werde es aber derzeit nicht nachverfolgen, da ich heute morgen für nen Fuffi 2 Wellen erstanden habe. Kommen die Tage hier an. Mal sehen, ob ich dann aus insgesamt 4 Wellen 2 brauchbare stricken kann :?:

Ich denke wenn Du bei Mirko anfragst bekommst Du welche.


klar, wenn du mir das Kleingeld dafür schenkst :nicht

144

Donnerstag, 16. Mai 2019, 00:52

ja, die 4 Zylinder weichen ab.

Um warum das 109 PS Monster dickere Wellen bekommen hat, muss man die Ingenieure fragen.
Vll. weil die gewaltigen 185 Nm schon bei 2.8 anlagen.
Beim 2.3 kommen die 198 Nm erst bei 3.5 beim 2.2 die 210 Nm erst bei 4.
Das ASD setzt ja eher im untertourigen Bereich ein, da liegen bei dem Diesel dann schon gerne gefühlt 20 Nm mehr an.
ASD ist gut, wenn es funzt, hat aber, wie aller Fuddelkram Folgekosten.
400 tkm und es hat bisher noch niemand, wie eigentlich nötig, früher druntergeguckt.
Nen Diesel fährt doch immer, quasi ohne Wartung. :whistling:

Passend sind wohl alle 4 matic Wellen und alle 6 Zylinder Wellen vom OM 603 und vom M103.

Den M104 nicht zu vergessen, der hat auch die Wellen.
Weswegen der Hinweis zu den 202 Nr. gar nicht so verkehrt ist. ;)
Aber hast ja was in petto.
Auf den Befund sind wir nach den neuen Erkenntissen zu dem G'lump alle gespannt. ;)
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

Otthardt

Fortgeschrittener

Beiträge: 335

Registrierungsdatum: 29. September 2014

Typ: c124 300ce

Typ: s124 300d

Typ: vw lt28

Baujahr: 1992

Baujahr: 1988

Baujahr: 1980

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

145

Donnerstag, 16. Mai 2019, 07:32

Glückwunsch zum schnellen Ersatzteilfund und ich drück die Daumen, das da was Brauchbares bei rum kommt. Mein T ist ja quasi identisch, aber ich hab leider keine Teile liegen und die Arbeit ja auch noch vor mir.
Grüße
Otthardt

146

Donnerstag, 16. Mai 2019, 18:52

Um warum das 109 PS Monster dickere Wellen bekommen hat


:nicht hat es doch gar nicht. Sind die kleinen Schäfte mit 25 mm Durchmesser. Witzigerweise hat der 200 TE von dem ich grade ne Hinterachse inkl. Wellen und DIFF bekommen habe die dicken Wellen gehabt.....wird nicht nur am Drehmoment liegen ;)

Glückwunsch zum schnellen Ersatzteilfund und ich drück die Daumen, das da was Brauchbares bei rum kommt.


Danke dir, waren in der Tat nen Schnäpchen. Eine Welle für 10€ inkl. eingerissener Manschette :shock: allerdings noch voller Fett und der Riss ist mittig und nicht am schmalen Schaft. In sofern hoffe ich, dass die Schäfte besser sind als meine hier. Die zweite Welle hat intakte Manschetten, deshalb 30€ plus 10€ Porto. Wenn ich damit klar komme hätte ich dann günstig den Kopf aus der Schlinge gezogen :rolleyes:

Dazu hole ich noch neue Achsmanschetten....Mercedes nimmt 25,68€ pro Stück :stickpoke: habe 4x Febi 02599 bestellt.....für insgesamt 16€. Mal sehen ob die solide aussehen

_________________________________________________

DIFF

Öl ist über Nacht abgelaufen

index.php?page=Attachment&attachmentID=46821

sieht wie gewohnt aus

index.php?page=Attachment&attachmentID=46822

Flansche gezogen

index.php?page=Attachment&attachmentID=46823 der äußere schmale Dichtring ist nur noch stellenweise vorhanden .....gibt es zum Glück als Dichtsatz für den Ringzylinder A124 350 1884 für stolze 28,27€ mal 2 gleich ordentlich Kohle für ein paar Ringlein :schlag:

Richtig hinlangen kann man bei den Ringzylindern :kaffee3:

index.php?page=Attachment&attachmentID=46824 für 2 Stück sind ca. 450€ fällig...deshalb werde ich diese behalten und zusätzlich nur noch die Manschetten erneuern A124 3530089....siehe Bild und den Radialsimmerring

Wenigstens da habe ich kostensparende Alternativen zum Sternepreis aus dem Hause Corteco und Elring gefunden. Alles im folgenden Bild beschriftet ;)

index.php?page=Attachment&attachmentID=46825

bis das Zeug da ist habe ich dann Zeit übers Wochenende das DIFF zu schwärzen und dann hoffe ich, dass der Verkäufer Recht hatte mit seiner Aussage: "DIFF machte keine Geräusche" :god:

eggy

Erleuchteter

  • »eggy« ist männlich

Beiträge: 3 342

Registrierungsdatum: 25. Juli 2007

Wohnort: Grafschaft

Typ: 200D 300TE 24V E350Tcdi amg KFX 700

Baujahr: 88 91 12 04

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

147

Donnerstag, 16. Mai 2019, 23:57

Die Febi Teile würde ich nicht verbauen. Die sind viel zu dünn. Kauf lieber originale.
Hab das Thema bei Frontrieblern durch. Am schlechtesten waren die von Atu.

148

Samstag, 18. Mai 2019, 21:11

Die Febi Teile würde ich nicht verbauen. Die sind viel zu dünn. Kauf lieber originale.


mal sehen wie sie aktuell sind. Werde sie mit den alten originalen vergleichen. Wenn Schrott, dann habe ich noch genug alte Wellen mit brauchbaren Manschetten liegen.

bis das Zeug da ist habe ich dann Zeit übers Wochenende das DIFF zu schwärzen


index.php?page=Attachment&attachmentID=46841

die seitlichen Ringzylinder übernehmen die Sperrung. Oft wird vermutet, dass sie verschleißen

index.php?page=Attachment&attachmentID=46842

glaube ich eher nicht :thumbup:

nur die im Vorbeitrag genannte Manschette und die O-Ringe verlieren ihre Flexibilität bzw. abdichtende Funktion.
Hier mal der Ringzylinder ohne den Kolben

index.php?page=Attachment&attachmentID=46843

und der Kolben

index.php?page=Attachment&attachmentID=46844

da kann nix verschleißen....außer halt die Gummiteile......am Ringzylinder und Kolben sieht man auch nach über 400.000 km keinerlei Verschleiß...

149

Montag, 20. Mai 2019, 21:20

Zitat von »eggy«
Die Febi Teile würde ich nicht verbauen. Die sind viel zu dünn. Kauf lieber originale.


mal sehen wie sie aktuell sind. Werde sie mit den alten originalen vergleichen. Wenn Schrott, dann habe ich noch genug alte Wellen mit brauchbaren Manschetten liegen.


da sind sie :D

index.php?page=Attachment&attachmentID=46892

wenn man einen gewissen Ausleierungsgrad der alten Originalmanschette abzieht, passen die Abmessungen

index.php?page=Attachment&attachmentID=46893

Dicke des Materiales ist gleich

index.php?page=Attachment&attachmentID=46894

Gewicht dürfte auch etwa gleich sein......wenn ich noch ein paar Gramm bei der alten Manschette wegen der Fettreste abziehe ;) habe keine Lust ne kaputte Manschette zu putzen :zunge:


____________________________________________________________________________________________________________________________
DIFF-Ringzylinder:
Der Dichtsatz im Bild enthält die ca. 18€ einzeln teure Manschette und alle 3 O-Ringe für den Ringzylinder. War beim Bestellen unklar. In sofern habe ich jetzt 2 Manschetten über. Habe sie aber mitgenommen. Man weiß ja nie....

index.php?page=Attachment&attachmentID=46895

soweit ist alles fertig zum Zusammenbau. Ich warte nur noch auf die beiden Radialdichtringe.

index.php?page=Attachment&attachmentID=46896


wenn das DIFF dann wirklich ruhig läuft, kann ich iwann mal die 8 Druckplatten für die Grundsperrung überprüfen. Vorher macht es für mich keinen Sinn.

150

Mittwoch, 22. Mai 2019, 00:33

Glückwunsch zum schnellen Ersatzteilfund und ich drück die Daumen, das da was Brauchbares bei rum kommt


hat geholfen :prost:

index.php?page=Attachment&attachmentID=46926

Alle Abmessungen passen

index.php?page=Attachment&attachmentID=46927

index.php?page=Attachment&attachmentID=46928

die kritischen Bereiche unter den Manschetten sind ebenfalls perfekt :rock

die Tage werden sie fertig gemacht

ach ja, die Radialwellenringe der Ringzylinder für 9€ pro Stück sind da...gegen 22€

index.php?page=Attachment&attachmentID=46929

ich sach mal....BINGO ;)

index.php?page=Attachment&attachmentID=46930

151

Samstag, 25. Mai 2019, 20:55

ach ja, die Radialwellenringe der Ringzylinder


sind jetzt eingebaut.

index.php?page=Attachment&attachmentID=46976

alles montiert

index.php?page=Attachment&attachmentID=46977

und der Deckel ist auch wieder drauf

index.php?page=Attachment&attachmentID=46978

Zitat von »Otthardt«
Glückwunsch zum schnellen Ersatzteilfund und ich drück die Daumen, das da was Brauchbares bei rum kommt


aus 4 mach 2 ist fertig. Flansche von den alten Wellen und die Wellen aus dem Zukauf. War bis zum Foto eine ganz schön schmierige Angelegenheit das Fett aus 4 Wellen zu entfernen

index.php?page=Attachment&attachmentID=46979

noch etwas trocknen und dann gibts Fett und Manschetten und dann kommen Diff und Wellen und Federn usw. rein

152

Sonntag, 26. Mai 2019, 22:29

Diff und Wellen und Federn usw. rein



;( naja, hat nur für eine Feder, Diff und hier und da etwas mit dem Drehmomentschlüssel gereicht :S

Also Diff reingesetzt

index.php?page=Attachment&attachmentID=47008

den Rep.-Montagesatz für die Dämpferbeine etwas gepimpt

index.php?page=Attachment&attachmentID=47009

die Scheiben und Muttern sind popeligste grau grundierte Scheixxe......aber gelbverzinkte Scheiben habe ich inzwischen Sackweise
naja, die Muttern haben nen Feingewinde.....habe ich grade nicht da....also rein damit

index.php?page=Attachment&attachmentID=47010

links ist bis auf Bremsgedöns jetzt zwar drinne.....index.php?page=Attachment&attachmentID=47011

fliegt aber die Tage wieder raus....

index.php?page=Attachment&attachmentID=47012

weil mit den 3 Noppen Federgummis mag ich den Kram nicht zusammenbauen.

1 oder 2 Noppen ist jetzt die Frage

und überall sind meine Fettfinger druff :fire:

153

Dienstag, 28. Mai 2019, 21:55

mit den 3 Noppen Federgummis mag ich den Kram nicht zusammenbauen.

1 oder 2 Noppen ist jetzt die Frage



1 Noppe.

index.php?page=Attachment&attachmentID=47024 mal im Vergleich zu den ollen 3 Noppenteilen

index.php?page=Attachment&attachmentID=47025 hier sieht man, worauf viele mit dem sogenannten "Setzen" der Federn hoffen :D mehr als 5 mm arbeitet sich die Feder auch nach über 400.000 km nicht ins Gummi rein

ob es am Ende mit den Bilstein passt, also so ungefähr bei 39 - 40 cm Höhe auskommt ?(

drinne sind sie jedenfalls

index.php?page=Attachment&attachmentID=47026

fehlt noch Feststellbremse, Flansch und Antriebswelle....dann kann die Schleuder aus der Halle rollen

index.php?page=Attachment&attachmentID=47027

154

Mittwoch, 29. Mai 2019, 00:08

ehlt noch Feststellbremse,

du weisst ja inwischen, wie die richtig rum reinkommt. ;)
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

155

Mittwoch, 29. Mai 2019, 21:17

drinne sind sie jedenfalls


und mit 1-er Gummies wirkt es IMHO in den Federtellern stimmiger 8)

index.php?page=Attachment&attachmentID=47032

mal morgen oder so sehen, wie es in Natura auf den Rädern aussieht

du weisst ja inwischen, wie die richtig rum reinkommt.


:D ich muss jedes mal vorher nachgucken :piepts immer wenn ich vor dem Mist sitze denke ich, ich weiß wie rum der Versteller sitzen muss .....und je länger ich nachdenke, desto unsicherer werde ich :D .....habe deshalb seit ein paar Monaten eine Kopie von ner Etzold-Seite mit der Feststellbremse in der Halle liegen :kaffee3:

index.php?page=Attachment&attachmentID=47033...ich hoffe es wird abgenickt :rock

Flansche musste ich auch noch heute schnell mit der Kupferflexbürste (die ich natürlich auch nicht mehr gefunden habe X( ....also auf zum Lädchen und neu geholt) schruppen :piepts

index.php?page=Attachment&attachmentID=47034

Scheiben montiert

index.php?page=Attachment&attachmentID=47035

und
dann kann die Schleuder aus der Halle rollen


allerdings muss ich noch die Feder der Feststellbremse suchen :fire:

index.php?page=Attachment&attachmentID=47036

wird sich einfinden, es sollten noch mindestens 2 in der Peripherie rumflattern :rant:

156

Mittwoch, 29. Mai 2019, 23:37

.ich hoffe es wird abgenickt

Nö wieder verkehrt, hatten wir doch schon. :wacko:
Obere Feder nach hinten, untere von vorn. Guck das Video.
Die Untere hat ja deswegen einen grösseren Haken, damit der Spanhaken dazu noch rein passt.
Weswegen man die zuletzt von vorne einhängt.
Die obere Feder von vorn montiert den Verteller blockiert oder er sich schwerer als nötig verstellen lässt.
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

Mercedes22

Fortgeschrittener

  • »Mercedes22« ist männlich

Beiträge: 496

Registrierungsdatum: 8. Juni 2011

Wohnort: Siegen

Baujahr: 1988

  • Nachricht senden

157

Donnerstag, 30. Mai 2019, 09:26

Dass man die untere Feder überhaupt von hinten montiert bekommt, Respekt Bernd :D Von der anderen Seite angefangen zu montieren macht man es vermutlich intuitiv richtig...
Zu seiner Verteidigung, die sieht man weder im WIS noch im Etzold. Die obere hingegen sieht man, dass die nach hinten gehört :whistling:
Tolles Video vom Michel, leider macht der jetzt glaube ich Vorkriegsfahrzeuge...
Ansonsten, erste Sahne der Brownie 8)

Gruß,
Lasse
W 124, 200D, ca. 550.000 km, Bj. 2/88, außen Impalametallic, innen Creme, Jetzt mit 40 SA´s + orig. MB Wackeldackel unterwegs :thumbup:
Klimanachrüstung am 200D

158

Donnerstag, 30. Mai 2019, 10:29

Mahlzeit Männers,

1. Wenn man mit montiertem Flansch das Zeug draufsetzt kann man eigentlich die Feder am Spreizschloss nur von vorne einsetzen. Da hier aber kein Flansch bei der Montage drauf war, habe ich die Feder absichtlich von hinten gesetzt. Hintergrund: mein Buchhalter hatte beide Federn von hinten eingesetzt. Ich bin recht sicher, dass das noch die erste Bremse war. Also ist es unten am Spreizschloss wohl schnuppe. Und ohne Flansch in 3 Minuten so ne beknackte Bremse montiert. :piepts

2. Lage der kleinen Feder am Versteller ist im Etzold Band 54 auf Seite 189 von vorne eingehängt. Deshalb denke ich, dass ist dem Versteller egal, da sie immer auf dem Gehäuse des Radlagers aufliegt, egal ob von vorne oder hinten eingehängt. Dürfte auch keinen Unterschied in der Leichtgängigkeit geben.


Hätte ich mir die Zeit genommen und das Filmchen geguckt, wäre ich gestern wohl nicht soweit fertig geworden.


Mit montiertem Flansch ist aber eh nur die Methode vom Michel praktikabel.

Falls es irgendwo klemmt baue ich es halt um. Wenigstens habe ich den Versteller diesmal richtig herum eingebaut :rauchen:

Mercedes22

Fortgeschrittener

  • »Mercedes22« ist männlich

Beiträge: 496

Registrierungsdatum: 8. Juni 2011

Wohnort: Siegen

Baujahr: 1988

  • Nachricht senden

159

Donnerstag, 30. Mai 2019, 10:50

Zu Punkt 2 noch: Ja, die Bremse wird auch so einwandfrei funktionieren, den Fehler habe ich beim ersten mal auch gemacht und Bremswerte waren i.O.. Auf Seite 187 stehts richtig.
Wie BTR schon meinte, einstellen lässt sich die Bremse so relativ bescheiden, zumindest in eine Richtung, weil die Zacken des Stellers weniger Freiraum haben. War jedenfalls damals bei mir so. Ging aber trotzdem einzustellen, nur halt nicht Mercedes like, sondern mit sanfter Gewalt ;) Naja, das Haar in der Suppe :D Ich würde es jetzt auch so lassen...

Gruß,
Lasse
W 124, 200D, ca. 550.000 km, Bj. 2/88, außen Impalametallic, innen Creme, Jetzt mit 40 SA´s + orig. MB Wackeldackel unterwegs :thumbup:
Klimanachrüstung am 200D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mercedes22« (30. Mai 2019, 10:55)


160

Freitag, 31. Mai 2019, 21:42

Nö wieder verkehrt, hatten wir doch schon.


:locked:

Naja, das Haar in der Suppe


nix Haare :shock:

habe es heute dann schnell richtig eingehängt....hoffe ich wenigstens :D

index.php?page=Attachment&attachmentID=47042....bei der action, die ich mit der Karre habe kommt es darauf dann nimmer an.....danke euch beiden, ich hätte es nicht gemerkt und wahrscheinlich bei der nächsten Feststellbremse wieder alles anders gemacht :shock: :god:


erste ATW mit LM 47 aufgefüllt und eingebaut

index.php?page=Attachment&attachmentID=47043

beim Füllen der ATW._ Manschetten merkte ich schon, dass so eine komplett entfettete ATW gierig Fett frisst :teufel:

index.php?page=Attachment&attachmentID=47044 leer die Dose und somit bleibt es bei einer Welle :zunge: :cursing:.....morgen soll schon neues LM 47 kommen.... :god:

Feststellbremse ist startklar

index.php?page=Attachment&attachmentID=47045

jetzt muss ich noch probieren, wie die Leitung vom ASD_Ventil zum DIFF am Fahrzeugboden befestigt wird ?( ...fest bekomme ich das schon...aber ich habe kein Bild, wie es eigentlich sein muss....die einschlägigen Seiten geben nicht wirklich was her ;(

index.php?page=Attachment&attachmentID=47046

falls einer ein Bild hat.....was da für eine Halterung auf den Kringel im Bild kommt.....

Verwendete Tags

300 TD, Brasil, Impala

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?