Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

101

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 16:43

Kleiner Tipp:
Mache die hinteren Federn zuerst. Mit 1er Gummis wird das Dämpferbein fast komplett zusammengepresst sein. Dann probier 3er Gummis hinten. Das sollte eher zu den angestrebten ca. 37 bis 38 cm Höhe führen. Dürfte sich besser fahren. Es fehlen halt die für niedrigere Höhen vorgesehenen Dämpfer.

Dann kannst du vorne anpassen....ist mühsamer die Federn vorne mehrmals rauszufummeln....vor allem bei den vielen Windungen

102

Freitag, 5. Oktober 2018, 01:13

Die Vorgehensweise ist ihmo zielführend.
Ich hatte ohne Niveau von Anfang an hinten 1er drin und das Set war auch für mit Niveau für den TEE.
Hinten sind die Eibachs eher unkritisch.
Aber vorne trotzdem.

Wirst du ihmo nur durch Versuch raus finden.

Auch hier bin ich gespannt auf das, hoffentlich zufriedenstellende, Ergebnis und den Weg dahin. ;)
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

  • »fusimator« ist männlich
  • »fusimator« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 767

Registrierungsdatum: 22. März 2011

Wohnort: Görlitz

Typ: E280T 5Gang-Automatik

Typ: 230TE Bonanzamatik

Baujahr: 1994

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

103

Freitag, 22. Februar 2019, 07:39

Hi,

hier geht es natürlich auch weiter.

Die Eibachs sind immer noch nicht verbaut. Kommt aber demnächst.

Es gab neben einem grande malheur am 30.12. auch noch ein paar andere Baustellen:

- Das Heizgerät sprang nicht mehr an und wurde erstmal zur Diagnose ausgebaut. Leider muss ich da wieder selbst ran. Andere Geschichte…
- Kerzen und Motoröl erneuert
- Früh in der Kälte quitschte der Riementrieb oft: Da habe ich nun einen neuen INA-Spannarm samt Kleinteilen und einen neuen Riemen eingebaut. Einzig die Umlenkrolle habe ich die Alte behalten, da die aus dem INA-Set irgendwie laut lief und sich per Hand nicht sonderlich leicht drehte
- Dabei stellte ich auch fest, das mit die Lima sehr rumpelig dreht. Also kommt da demnächst eine Bosch „Reman“ (Tauschlima) rein. Habe sie für 160€ gekauft.
- Anfang März habe ich einen Termin bei MB: es hat sich ein Riss auf der Frontscheibe gebildet (beginnend von unten links), der auch noch stetig größer wird. Ich bin auf eine Scheibenrahmensanierung eingestellt. Mal sehen, wie das dann wird.
- Da ich ab und zu ein Problem mit dem Leerlauf bei rollendem Fz. habe (Nach Auskuppeln fällt die Drehzahl auf 500Upm und kämpft sich dann erst wieder auf 700), habe ich den Leerlaufsteller mal gereinigt und geölt. Nun springt er besser an, d.h. er leiert nicht mehr ganz so lange. Das sporadische Drehzahlabfallen bleibt aber. Ich warte erstmal die neue Lima ab. Dann sehe ich weiter.
Gruß
Uwe

mallnoch

Meister

  • »mallnoch« ist männlich

Beiträge: 2 950

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: Limo 300E in Farbe 122

Typ: 230TE (Upgrade 300TE) in Farbe 122,

Typ: als Reserve: Coupe 300E in Farbe 735, 280TE in Farbe 199, 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

104

Freitag, 22. Februar 2019, 09:06

Moin,

willst Du wegen der Scheibe wirlich zu Mercedes gehen?
Da zahlt ja fast den doppelten Stundenlohn wie extern.

Und ob die alles selber machen weis man auch nicht.

Die Scheibe ist gerissen weil da Rost ist, klar setzt sich der Riss fort, ist ja kalt und warme Heizungsluft kommt gegen die Scheibe.

Scheibe raus, alles Sand Strahlen, Grundieren und falls nötig Schweißen.
Ggf bissel Lack und dann neue Scheibe rein.
Ah ja so lustige Sachen wie die Klammern im richtigen Moment vor dem Scheibe einkleben nicht vergessen zu tauschen.

Und nach dem einkleben soll das Auto nicht bewegt werden für paar Stunden.

Die die im TV immer Werbung machen werden das so sicher auch nicht ausführen.
Limo 300E LPG

105

Samstag, 23. Februar 2019, 03:35

willst Du wegen der Scheibe wirlich zu Mercedes gehen?
Da zahlt ja fast den doppelten Stundenlohn wie extern.

Ist doch Wurst, koscht halt die SB oder nicht.
Je nach Tarif und bei freier Werkstattwahl. Check24. :rofl
Wobei ein sachkundiger Glaser des ihmo besser mit Originalteilen macht, wie MB, wenn sie es eh intern nicht an den ausser Haus geben.
Kommt auf die NDL und deren Vertertungen in der Region an.
Meine macht Karrosse, Lack, Scheiben und Klima nicht mehr selbst.
Lassen sie Fremdfirmen ran und kassieren ab.
Aber meine Vertetung ist auch nur noch eine GmbH im Auftrag der Daimler AG.
Seit der Überführung durch die AG in eine eigenständige GmbH sind die nur noch am Tropf.
Vor allem die Mitarbeiter. :whistling:
Nur als Bsp. ich bestelle einen Steckerpin, der kommt, ich hole ihn ab.
Dann muss der MA am Tresen, ein Formular ausdrucken und trotz Schlange am Tresen damit zur Buchhaltung.
Dort wird es geprüft und ich stehe 5- 10 min. an der Kasse bis die dazugehörige Rechnung rauskommt.
Echt totale Kontrolle und warum müssen die Tresen MA laufen und warum nicht der Buchhalter/Controller?
Als langjährigem Kunden nervt es extrem.
Aber 30 km weiter zum anderen noch freien Vertreter oder zur NDL fahren auch. :rolleyes:
Aber ausser Teile kaufen mache ich da seit Jahren auch nix mehr.
Niemals dürften die noch für teuer Geld Hand an meine Karre anlegen. :nicht
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

  • »fusimator« ist männlich
  • »fusimator« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 767

Registrierungsdatum: 22. März 2011

Wohnort: Görlitz

Typ: E280T 5Gang-Automatik

Typ: 230TE Bonanzamatik

Baujahr: 1994

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

106

Montag, 25. Februar 2019, 06:45

willst Du wegen der Scheibe wirlich zu Mercedes gehen?
Ja

Ist doch Wurst, koscht halt die SB oder nicht.
Richtig! Mit dem Ziel recht vernünftige Arbeit dort zu bekommen. Hatte noch nie was zu meckern, ausser vlt. Fahrwerkseinstellung :rolleyes: .
Die haben auch an beiden Kombis die Federspeicher gemacht ohne großes Aufsehen und Zusatzschäden. Sonst schraube ich ja gern mal selbst oder lassen es bei einer günstigeren Adresse machen.

Meine macht Karrosse, Lack, Scheiben und Klima nicht mehr selbst.
Lassen sie Fremdfirmen ran und kassieren ab.
Ich hoffe nicht, das die auch so arbeiten bei Scheiben. Ich glaube bei Karosse kommt einer von extern.

Die Teileverkäufer sind immer nett und freundlich.
Gruß
Uwe

  • »fusimator« ist männlich
  • »fusimator« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 767

Registrierungsdatum: 22. März 2011

Wohnort: Görlitz

Typ: E280T 5Gang-Automatik

Typ: 230TE Bonanzamatik

Baujahr: 1994

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

107

Donnerstag, 14. März 2019, 07:56

Hier der Scheibenrahmen. Es musste etwas weiter Lackiert werden als zunächst angenommen.






Deck-Lackiert ist er bereits auch wieder. Nun folgt der Scheibeneinbau. :daumen:
Gruß
Uwe

  • »fusimator« ist männlich
  • »fusimator« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 767

Registrierungsdatum: 22. März 2011

Wohnort: Görlitz

Typ: E280T 5Gang-Automatik

Typ: 230TE Bonanzamatik

Baujahr: 1994

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

108

Mittwoch, 12. Juni 2019, 10:15

Hier nun endlich die Eibach Federn verbaut:


Gruß
Uwe

  • »fusimator« ist männlich
  • »fusimator« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 767

Registrierungsdatum: 22. März 2011

Wohnort: Görlitz

Typ: E280T 5Gang-Automatik

Typ: 230TE Bonanzamatik

Baujahr: 1994

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

109

Freitag, 18. Oktober 2019, 08:54

Durch Zufall bin ich mit der Kutsche nun schon unterwegs und zwar ab jetzt auch ganzjährig. Da aufgrund Versicherungswechsel nur marginale Mehrkosten entstanden sind, rollt er nun ohne Saisoneinschränkung.

Bis dato bin ich überrascht vom Komfort der Eibach Federn, trotz m.M.n. etwas zu tiefem Fahrzeugniveau. Mal sehen wie der Alltag sich gestaltet.

Ich habe ein Knarzen im Bereich der Kolbenstangen bei den Bilsteindämpfern VA. Und zwar nur ab und an bei Lenkeinschlag und leichtem Einfedern. Ich konnte es beim Federneinbau bereits lokalisieren. Andere Geräuschquellen kann ich ausschließen. Mal sehen wie sich das entwickelt.

Gab mal ein Thema: https://w124-board.de/fahrwerk-f145/achtung-vorne-knarzt-knackt-t60651/p1.html#post223491
Gruß
Uwe

110

Samstag, 19. Oktober 2019, 01:26

Durch Zufall bin ich mit der Kutsche nun schon unterwegs und zwar ab jetzt auch ganzjährig.

Vorteil von mehreren 124, einer fährt immer. ;)
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

  • »fusimator« ist männlich
  • »fusimator« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 767

Registrierungsdatum: 22. März 2011

Wohnort: Görlitz

Typ: E280T 5Gang-Automatik

Typ: 230TE Bonanzamatik

Baujahr: 1994

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

111

Montag, 6. April 2020, 09:30

Frühjahrsputz + Sommerreifen vom 280er + neues Sportlenkrad


Gruß
Uwe

112

Montag, 6. April 2020, 23:03

Onpira oder wo hast den lenker her?

113

Dienstag, 7. April 2020, 04:16

oder wo hast den lenker her?

ach was, immer wieder die gleichen Fragen. :whistling:
Auch hier zum wiederholten Male, ich habe meine seit Jahren aus Görlitz.
Kann man nach Rücksprache das Leder und Nahtfarbe etc. auswählen.
Ich mag genarbtes Leder.
Ergebnis immer top.



Habe ich nicht mitverkauft und freue mich in der Sparlimo täglich damit. :rauchen:
Aber für dich nicht wichtig, was man empfiehlt, du findest immer was Besseres. :genauuu
Bin aber auch gespannt, wo er es her hat, weil es gut aussieht.
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

  • »fusimator« ist männlich
  • »fusimator« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 767

Registrierungsdatum: 22. März 2011

Wohnort: Görlitz

Typ: E280T 5Gang-Automatik

Typ: 230TE Bonanzamatik

Baujahr: 1994

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

114

Dienstag, 7. April 2020, 10:53

Onpira oder wo hast den lenker her?

Hallo,
Volltreffer, Onpira wegen dem persönlichen Kontakt. Man muss halt sehen, das dieses Leder schon recht grob strukturiert ist und auch in der Färbung eher Anthrazit ist (meist ist der Pralltopf heller als das Leder). Das gefällt wiederrum auch nicht jedem.

Auch hier zum wiederholten Male, ich habe meine seit Jahren aus Görlitz.

Das wäre auch eine Überlegung wert. Es liegt quasi in meiner direkten Nachbarschaft.
Die Arbeiten kommen durchweg aus osteuropäischer Fertigung.
Gruß
Uwe

  • »fusimator« ist männlich
  • »fusimator« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 767

Registrierungsdatum: 22. März 2011

Wohnort: Görlitz

Typ: E280T 5Gang-Automatik

Typ: 230TE Bonanzamatik

Baujahr: 1994

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

115

Mittwoch, 3. Juni 2020, 10:51

Hallo,

ich habe am Wochenende die WAPU, Kühler, Ausgleichsbehälter und Kühlmittel (vorher noch gespült) getauscht. Jetzt ist er hoffentlich wieder fit für die nächsten Jahre.



Desweiteren habe ich die Ansaugbrücke abgebaut und alles gesäubert. Teilweise recht viel Ölkohle durch die Kurzstrecken. Vorsichtshalber gleich den KW Impulsgeber ausgetauscht.

Gruß
Uwe

mallnoch

Meister

  • »mallnoch« ist männlich

Beiträge: 2 950

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: Limo 300E in Farbe 122

Typ: 230TE (Upgrade 300TE) in Farbe 122,

Typ: als Reserve: Coupe 300E in Farbe 735, 280TE in Farbe 199, 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

116

Mittwoch, 3. Juni 2020, 11:42

Die saugrohr Heizung bleibt bei dir drin?

Gesendet von meinem H8324 mit Tapatalk
Limo 300E LPG

  • »fusimator« ist männlich
  • »fusimator« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 767

Registrierungsdatum: 22. März 2011

Wohnort: Görlitz

Typ: E280T 5Gang-Automatik

Typ: 230TE Bonanzamatik

Baujahr: 1994

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

117

Freitag, 17. Juli 2020, 22:36

Hi,

hier mal 3 interessante Themen, die ich nicht erwartet hätte am M102:

1. Der Motor lief seit einiger Zeit recht blöd, wenn man auskuppelte viel die Drehzahl rasch ab auf 500Upm und teilweise darunter, sodass er ausging. Ich habe mir da einen Wolf gesucht, da es vermeintlich ein Standardfehler sein musste. Ich hatte im letzten halben Jahr einige Teile ausgetauscht: Kerzen NGK, Zündkabel von Beru drauf, Kappe und Finger neu von Bosch, sogar das ZSG und Leerlaufsteller, KPR und ÜSR getauscht. Nix änderte sich. Dann alles mögliche durchgemessen: Poti, EHS und deren Verkabelung zum MSG. Ich hatte sogar schon den Mengenteiler bei Ferrari400 Parts, wo mir freundlicherweise nur ein Check berechnet wurde und alles ok ist am Mengenteiler und EHS.
Als allerletzter Strohhalm stand dann noch das MSG auf dem Plan. Da keiner ein passendes hatte, habe ich bei Kleinanzeigen ein passendes von Bosch sehr günstig bekommen. Dann also mein VDO MSG raus und das Boschteil rein -> :thumbup: Bingo! Motorlauf erste Sahne und völlig neues Fahrgefühl. Warum das VDO MSG nicht mehr richtig funktionierte? Ich weiß es nicht.

Merke: Ein Bosch MSG kann wohl die 30 Jahre besser durchhalten als VDO.

2. Nach meiner Ansaugbrückenaktion, hatte ich zusätzlich einige Aussetzer bei geringer Last im Fahrbetrieb. Ich dachte erst, es sei was am ZSG oder dem neu verbauten Impulsgeber KW. Was war es? Die Beruzündkabel saßen nicht richtig auf den Kerzen bzw. lösten sich bei warmen Motor. Die vorherigen Boschkabel wieder rein und Fehler weg.

Merke: Mit Bosch Verschleißteilen hatte ich noch nie Probleme, also nix anderes nehmen.

3. Neben den Aussetzern kam noch ein drittes Problem. Wenn es richtig warm war die Tage, nahm er kurzzzeitig gar kein Gas mehr an und bollerte komisch in den Auspuff. Im Zusammenhang mit 2. hatte ich Zündungsplus 15 am ZSG überwacht bei der Fahrt (analoges Multimeter). Dabei war während diesem dritten Problem der Zeiger am Ruckeln und Zuckeln. Kurzes Zündung aus und wieder an bei Fahrt löste das Problem. Daraufhin habe ich bei Mercedes den Zündschalter bestellt und eingebaut. Das war schnell erledigt und nun geht alles wieder, wie es soll. Auch der Zündschlüssel lässt sich dadurch wieder leichter drehen.

Merke: Nix ist heilig und kann mal defekt gehen. Gut das MB eine so gute Teileversorgung hat!

index.php?page=Attachment&attachmentID=50293

Vielleicht helfen die Infos dem einen oder anderen, wenn die Verzweifelung mal wieder sehr groß ist.
Gruß
Uwe

118

Samstag, 18. Juli 2020, 08:14

Beruzündkabel saßen nicht richtig auf den Kerzen bzw. lösten sich bei warmen Motor.


Hi Uwe,

kann ich leider bestätigen. Meine Berukabel sind leider auch nicht perfekt.

Eins rutscht ab, eins löst sich alle 1000 km und zwei sind perfekt. Werde auch neue bestellen. Bloß welche? Hatte gesehen, dass inzwischen sogar welche mit dem Namen Tesla auf dem Markt sind ?(

TESLA

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?