Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »blauer_fridolin« ist männlich
  • »blauer_fridolin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 11. Mai 2012

Wohnort: 59269 Beckum

Typ: S210 220CDI

Typ: S124 E280

Typ: R129 SL320

Baujahr: 2000

Baujahr: 1994

Baujahr: 1997

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 26. Juli 2015, 13:59

WHA überarbeiten

Hallo zusammen,

nun bin ich dem Ziel der Vollendung wieder ein Stückchen näher gekommen :thumbsup: . Da es ja am Samstag ein bisschen windig war und wir draußen nichts machen konnten, haben wir uns, mein Bruder und ich, dem Tee zugewandt. Das Ergebnis war, dass die linken WHA´s fertig geschweißt und verschmiert sind :nicht .
Die linke Vordere war nur oberflächlich vom Rost befallen . Diese habe ich mittels Drahtbürste, Schleipads und einen Schleifstein vollständig vom Rost befreit. Danach erfolgte eine Grundierung aller WHA´s mit Zinkspray. Die vordere Rechte wurde anschließend mit einem mehrschichtigen Lackaufbau versehen. Die Geschweißten wurden nach der Grundierung mit Karosseriedichtmasse versiegelt. Sobald diese ausgedünstet ist, ich denke 1 Woche reicht, wird überlackierbarer Steinschlagschutz aufgebracht.
Die hintere rechte WHA werde ich im Laufe der Woche ausschneiden und ein neues Blech anpassen. Dieses wird dann entsprechend eingeschweißt und versiegelt und mit den anderen im Anschluss lackiert. Nach dem Aushärten kommen die Pappen endlich wieder ans Auto.
Die nächste Baustelle wird der Windschutzscheibenrahmen sein, hier hat der Zahn der Zeit leider auch schon ordentlich genagt :cursing: .
Nebenbei habe ich auch schon einen KLR gekauft, dieser kommt von Twintec. Leider ist ja eine Umschlüsselung nicht möglich . Naja, egal. Wird dann eben halt gemacht.
Nachdem diese beiden Sachen erledigt sind, werden ich mich mit meinem Bruder noch den beiden Seitenscheibenrahmen hinten erbarmen. Nachdem diese entrostet und geschweißt worden sind, wird der Tee hinten gelackt. Einschließlich der Stoßstange und der Motorhaube vorne.
Anbei noch ein paar Bilder der Arbeiten vom Samstag. Viel Spaß damit.

Bis denne

Dieter
»blauer_fridolin« hat folgende Dateien angehängt:

patrick8549

Schüler

  • »patrick8549« ist männlich

Beiträge: 113

Registrierungsdatum: 28. August 2014

Typ: Seat Leon Cupra

Typ: W201

Typ: 250D Turbo

Baujahr: 2016

Baujahr: 1986 & 1991

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

22

Montag, 27. Juli 2015, 15:17

Sehr schöne Farbe, toller Motor - ein echt tolles Auto wenn es fertig ist.

Du kommst bei mir aus der Ecke - ich komme aus der Nähe von Soest.

sporttourer

Fortgeschrittener

Beiträge: 337

Registrierungsdatum: 19. November 2009

Typ: 300E 91 + 2x 250D 85+86 + 250 TD 86

Typ: T5 Cali Beach

  • Nachricht senden

23

Montag, 27. Juli 2015, 20:19

Hi!

Du warst heute nicht zufällig in Tecklenburg.....?

Da ist mir eine gleicher Te entgegengekommen, musste sofort an deinen Thread denken...


Grüsse aus lengerich

  • »blauer_fridolin« ist männlich
  • »blauer_fridolin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 11. Mai 2012

Wohnort: 59269 Beckum

Typ: S210 220CDI

Typ: S124 E280

Typ: R129 SL320

Baujahr: 2000

Baujahr: 1994

Baujahr: 1997

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 28. Juli 2015, 11:35

Hallo zusammen,

nein, in Tecklenburg war ich nicht, das Fahrzeug ist derzeit nicht angemeldet. Das vorhandene Kennzeichen hält mir lediglich die Leute mit den unverschämten Kaufangeboten vom Hals.

@Patrick: Aus welcher Ecke von Soest kommst du denn? Da würde sich ein Treffen ja anbieten. Ich würde dann zwar noch nicht mit meinem Tee kommen, sondern mit dem 129er, aber das wäre ja egal.

Zur Restauration: Die beiden Wagenheberaufnahmen auf der linken Seite als auch die vordere auf der rechten Seite wurden mittlerweile mit überlackierbaren Steinschlagschutz zusätzlich versiegelt und werden in dieser Woche schon mal lackiert. Dann kann zumindest auf der linken Seite die Pappen wieder dran.

Bis denne

Dieter

patrick8549

Schüler

  • »patrick8549« ist männlich

Beiträge: 113

Registrierungsdatum: 28. August 2014

Typ: Seat Leon Cupra

Typ: W201

Typ: 250D Turbo

Baujahr: 2016

Baujahr: 1986 & 1991

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 28. Juli 2015, 12:00

Hallo Dieter,

ich komme aus Warstein. Kann es sein dass wir uns schon über den Weg gelaufen sind, ggf. beim Ablichten eines Krupp-Titan?

  • »blauer_fridolin« ist männlich
  • »blauer_fridolin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 11. Mai 2012

Wohnort: 59269 Beckum

Typ: S210 220CDI

Typ: S124 E280

Typ: R129 SL320

Baujahr: 2000

Baujahr: 1994

Baujahr: 1997

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 30. Juli 2015, 22:34

linke Seite wieder komplett

Hallo zusammen,

heute habe ich mit tatkräftiger Unterstützung meines Sohnes :) die linke Seite mit der Beplankung komplettiert. Vorher wurde der ganze Bereich, also Schweller, Türen und Kotflügel, vollständig mit Wachs konserviert. Ich denke dieses ist vollkommen ausreichend, da der Tee nicht mehr im Winter bewegt werden wird.
Die Gummies für die Wagenheber am Bodenblech werden zu einem späeteren Zeitpunkt eingesetzt werden, da von hieraus eine weitere Versiegelung des Schwellers von innen erfolgen wird.
Auf der rechten Seite wird in der übernächsten Woche die hintere Wagenheberaufnahme geschweißt werden. Leider muß auch am rechten hinteren Radlauf, leider im äußeren Sichtbereich ein Loch geschlossen werden :kotz: . Na, dann freut sich der Lacker und das Zwiebelleder macht seinen Namen wieder alle Ehre ;( :thumbdown: . Im Rahmen dieser Arbeit werden wohl auch die hinteren Seitenscheiben mit ausgebaut und die Rahmen mit instandgesetzt. Dann kann der Lacker auch vernünftig bis in dem Rahmen reinlackieren und muß nicht irgendwie das Fenstergummi abkleben. Ich werde hiervon aber auch berichten.
Heute haben mein Sohn und ich erstmal unsere Arbeit stolz beäugt :D . Vor allem er, da er sämtliche Schrauben reindrehen und das Sackobrett am Kotflügel alleine anbringen durfte. Auf jeden Fall sind wir dem Ziel wieder ein Stückchen näher gekommen :daumen: :) .

Bis denne

Dieter

@Patrick
Das mit dem Titan kann durchaus sein, da ich immer mal wieder auf solchen Ausstellungen und Messen bin. Lass uns mal schauen, wann wir uns mal treffen. Ich bin in der nächsten Woche ersteinmal im Urlaub. Am Montag werde ich mir die Produktion von SL und SLK in Bremen anschauen. Ich hoffe, dass man dort auch Fotos machen kann.
»blauer_fridolin« hat folgende Dateien angehängt:

patrick8549

Schüler

  • »patrick8549« ist männlich

Beiträge: 113

Registrierungsdatum: 28. August 2014

Typ: Seat Leon Cupra

Typ: W201

Typ: 250D Turbo

Baujahr: 2016

Baujahr: 1986 & 1991

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

27

Freitag, 31. Juli 2015, 13:39

Hi,

ich dachte da an einen roten Titan der bei uns im Feld fotografiert wurde und bei dem mein Sohn auf der Stoßstange sitzt.

Der Kombi wird langsam richtig schön. 16" Achtloch würden dem auch gut stehen.

Gruß

  • »blauer_fridolin« ist männlich
  • »blauer_fridolin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 11. Mai 2012

Wohnort: 59269 Beckum

Typ: S210 220CDI

Typ: S124 E280

Typ: R129 SL320

Baujahr: 2000

Baujahr: 1994

Baujahr: 1997

  • Nachricht senden

28

Freitag, 31. Juli 2015, 14:54

Hallo Patrick,

so direkt kann ich mich nicht daran erinnern. Schauen wir mal, ob wir uns wiedererkennen.

Zu den 16 Zöllern. Da ich den Wagen absolut original halten möchte, kommen leider nur die 15 Zoll in Frage. Kennst du jemanden, der diese aufarbeiten kann? Es sind keine Bordsteinrempler, lediglich Unterlaufungen vorhanden.

Bis denne

Dieter

alex

Alpine-Alex

  • »alex« ist männlich

Beiträge: 2 971

Registrierungsdatum: 20. September 2003

Wohnort: Heilbronn

Typ: kein 124er mehr

  • Nachricht senden

29

Freitag, 31. Juli 2015, 17:13

es gibt einige Firmen die sich auf glanzgedrehte Felgen spezialisiert haben, weil viele aktuelle Modelle solche Felghen haben, einfach etwas recherchieren

patrick8549

Schüler

  • »patrick8549« ist männlich

Beiträge: 113

Registrierungsdatum: 28. August 2014

Typ: Seat Leon Cupra

Typ: W201

Typ: 250D Turbo

Baujahr: 2016

Baujahr: 1986 & 1991

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

30

Freitag, 31. Juli 2015, 20:30

Dann verwechsele ich dich - damals wurde ein Titan von einem Bekannten für eine Zeitung abgelichtet. Den Titan haben wir anschl. wegen eines Motorschadens abschleppen müssen und ich habe mit einem G-Professional die Straße gesperrt. Glaub daran würdest du dich erinnern.
Der Fotograf hatte einen silbernen SL320 mit 16" Gullis und mit dem habe ich noch etwas geplaudert - ich dachte Du bist dieser Fotograf.

Gruß

  • »blauer_fridolin« ist männlich
  • »blauer_fridolin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 11. Mai 2012

Wohnort: 59269 Beckum

Typ: S210 220CDI

Typ: S124 E280

Typ: R129 SL320

Baujahr: 2000

Baujahr: 1994

Baujahr: 1997

  • Nachricht senden

31

Freitag, 31. Juli 2015, 22:06

Hallo Patrick,

nein dann war ich das nicht. Aber einen SL320 habe ich auch. Jedoch nicht in Silber sondern in Smaragdschwarzmetallic.
Aber treffen können wir uns ja mal trotzdem, oder?

Bis denne und einen schönen Abend noch

Dieter

patrick8549

Schüler

  • »patrick8549« ist männlich

Beiträge: 113

Registrierungsdatum: 28. August 2014

Typ: Seat Leon Cupra

Typ: W201

Typ: 250D Turbo

Baujahr: 2016

Baujahr: 1986 & 1991

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

32

Montag, 3. August 2015, 18:35

Für ein Treffen unter Gleichgesinnten bin ich immer zu gewinnen :)

  • »blauer_fridolin« ist männlich
  • »blauer_fridolin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 11. Mai 2012

Wohnort: 59269 Beckum

Typ: S210 220CDI

Typ: S124 E280

Typ: R129 SL320

Baujahr: 2000

Baujahr: 1994

Baujahr: 1997

  • Nachricht senden

33

Samstag, 8. August 2015, 00:28

Auflistung der bisherigen Kosten

Hallo zusammen,


hier einmal die bisherigen Kosten, welche die Restauration des Tee´s bisher verschlungen hat :) :



Heckklappe gebraucht: 140,00 Euro

Neuteile Heckklappe von MB: 320,80 Euro

Lackieren der Heckklappe: 280,00 Euro

Lederlenkrad und –knauf: 100,00 Euro

Duoventil gebraucht: 45,00 Euro

Stoßstange vorn und

Kotflügel links und rechts: 460,00 Euro

Lackieren der Teile: 500,00 Euro

Stabistange und Lager: 150,00 Euro

3x Achtloch glanzgedreht: 243,00 Euro

Ölleitungen für Automatik von MB: 32,40 Euro

Federn vorne neu von MB: 280,00 Euro

Getriebeöl Valvoline von Te-Taxiteile: 30,00 Euro

Motor- und Getriebe Teile von Te-Taxiteile: 396,23 Euro

Mittelschalldämpfer Eberspächer: 110,00 Euro

Kleinkram mit und ohne

Rechnung von MB: 150,00 Euro



Aktuell komme ich bei Teile und Lackierung auf eine Summe von: 3237,43 Euro. Und ein Ende ist noch nicht in Sicht. Ich schätze mal vorsichtig, dass noch ca. 2500-3500,00 Euro in den Wagen gehen werden. Siehe auch weitere Ausführung.
Zu den oben genannten Kosten kommt dann noch der Kauf des Wagens. Was noch gemacht werden muß ;( , ist die Frontscheibe nebst Rahmen entrosten, Stoßstange hinten lackieren, Seitenscheiben hinten links und rechts Rahmen entrosten, Seitenteil hinten links und rechts lackieren, Bremsscheiben und Klötze vorne und hinten neu. Ich denke, dass ich hier die Teile von ATE nutzen werde. Auf Dauer wird dann noch die Hinterachse und die Vorderachse überholt werden, dieses wird aber defintiv fürhestens im nächsten Jahr stattfinden.


Was bei der ganzen Auflistung fehlt, ist die meinige als auch die Arbeitszeit meines Bruders. Wenn man dieses hinzurechnen würde, hätte ich besser von vornherein einen Tee für 10.000 Euro kaufen können. Zudem sind die Lackierkosten recht niedrig, da mein Cousin Lackierer ist.



Ich hoffe, dass nach getaner Arbeit mir keiner bei der ersten Ausfahrt ins Auto fährt, ich glaube dann werde ich zum Tier :censored: .



Schönen Abend noch und bis denne



Dieter

@Patrick: Wie sieht es denn bei dir zeitlich aus. Dann kann man sich doch sicherlich mal irgendwo auf dem halben Weg treffen, oder?

sporttourer

Fortgeschrittener

Beiträge: 337

Registrierungsdatum: 19. November 2009

Typ: 300E 91 + 2x 250D 85+86 + 250 TD 86

Typ: T5 Cali Beach

  • Nachricht senden

34

Samstag, 8. August 2015, 07:43

Hi...

Das sich eine "Restauration" eines w124 nicht rechnet, insbesondere bei umfangreichen karosseriearbeiten ist allgemein bekannt.

Das ist halt Hobby...

flash_235

Meister

  • »flash_235« ist männlich

Beiträge: 1 815

Registrierungsdatum: 2. Dezember 2012

Wohnort: Dresden

Typ: W124 300 TDT

Typ: W124 420

Baujahr: 1994

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

35

Samstag, 8. August 2015, 08:28

Moin,

So eine Auflistung ist immer mal wieder interessant, vor allem für einen selber.

Man muss aber dazu sagen, dass hier Posten dabei sind, welche ja nicht wirklich was mit. der fahr Tauglichkeit des Autos zu tun haben.

Heckklappe und Räder zb. Du bist nämlich dann an einem Punkt angekommen, wo du nicht nur fahren sondern dabei auch noch sehr gut aussehen willst ;).

Versichere die karre auf jedenfall richtig mit Gutachten.

Gruß Eric

  • »blauer_fridolin« ist männlich
  • »blauer_fridolin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 11. Mai 2012

Wohnort: 59269 Beckum

Typ: S210 220CDI

Typ: S124 E280

Typ: R129 SL320

Baujahr: 2000

Baujahr: 1994

Baujahr: 1997

  • Nachricht senden

36

Samstag, 8. August 2015, 12:15

Hallo zusammen,

ich gebe jedem Recht, der sagt, dass sich eine Restauration eines W124 derzeit nicht rechnet. Aber das sollte hier auch nicht im Vordergrund stehen, wenn es so rüberkam, habe ich mich falsch ausgedrückt. Der Hintergrund dieser Aktion war der, dass mir die Arbeit an so einem Fahrzeug viel Spaß macht :) , und man nach der Fertigstellung weiß, was man hat. Zudem erfüllt es einem auch mit einem gewissen Stolz, den Verlauf der Restauration und eigenen Arbeit anhand der Bilder selbst mit zu verfolgen. Die Mappe zu dem Tee ist mittlerweile schon entsprechend angewachsen und wird dem Gutachter auch später vorgelegt werden.

Die Auflistung der Kosten erfolgte hier nur, damit sich Anfänger mal ein Bild von dem Aufwand machen können. So eine Restauration, ich glaube so darf man das hier schon nennen, ist nicht nur in finanzieller Hinsicht ein großer Aufwand, sondern auch in der zeitlichen Sicht.

@Eric: Ich gebe dir durchaus Recht, dass in der Rechnung auch Posten auftauchen, welche dem äußeren Erscheinungsbild zugerechnet werden müssen. Hierzu insbesondere die Felgen als auch das Lenkrad nebst Schaltknauf. Die Heckklappe war jedoch so fertig, dass in naher Zukunft sich diese in Rost aufgelöst hätte, ob dieses nun ein Sicherheitsrisiko darstellt, kann ich so nicht direkt sagen. Es handelt sich hierbei jedoch auch um ein Restaurationsobjekt, bei dem es eben auch auf das Auge im Endergebnis ankommt.
Am Ende der ganzen Arbeit steht dann noch der Termin beim Gutachter bevor, damit dass Fahrzeug auch entsprechend versichert werden kann.

Bis denne

Dieter

Pat35i

Schüler

  • »Pat35i« ist männlich

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 4. Februar 2015

Wohnort: 49328 Melle

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 9. August 2015, 11:55

Hallo Dieter,
ich bin der Meinung das du für gebrauchte Teile, als auch für das lackieren zuviel Geld ausgibst. Also 280€ um ne Heckklappe zu lackieren ist vollkommen in Ordnung aber von Familienbonus kann da kaum noch die Rede sein. Oder zerlegt dein Cousin die Klappe auch und baut sie wieder zusammen? Dann isses natürlich etwas anderes...

Bei Neuteilen kann man natürlich nichts an den Preisen drehen, aber gebraucht solltest du die Augen noch etwas mehr nach Schnäppchen offen halten, kann man ne Menge Geld mit sparen!

  • »blauer_fridolin« ist männlich
  • »blauer_fridolin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 11. Mai 2012

Wohnort: 59269 Beckum

Typ: S210 220CDI

Typ: S124 E280

Typ: R129 SL320

Baujahr: 2000

Baujahr: 1994

Baujahr: 1997

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 9. August 2015, 14:26

Hallo Pat,

vielen Dank für deine Anregungen :) .

Der Preis für die vollständige Lackierung der Heckklappe ist aus meiner Sicht durchaus gerechtfertigt. Diese wurde nicht nur einfach übergeduscht, sondern schon mit einigem Aufwand lackiert. Ein alternatives Angebot habe ich von einem anderen Lackierer bekommen. Dieser wollte für den gleichen Aufwand an die 500,- Euro haben :rant: . Bei der Heckklappe waren zudem die obere Griffleiste welche in der gleichen Farbe lackiert wurde, als auch die untere Griffleiste, welche in der Kontrastfarbe lackiert wurde mit dabei.

Für das Lackieren der beiden Kotflügel, der beiden Scheinwerferleisten als auch der Stoßstange nebst Abdeckung fand ich persönlich die 500,- Euro nicht übertrieben. Solltest du einen Lacker aus meiner Gegend, Beckum, kennen, der dieses günstiger darstellen kann, bin ich für alles offen.

Zu den Teilen: Sämtliche Kleinteile der Heckklappe wurden getauscht, diese bekommt man leider nur bei MB. Hier habe ich schon durchaus einiges an Prozenten bekommen. Teilweise auch schon absolute Sonderpreise. Trotzdem schon recht happig für das Bisschen was man bekommt.

Bei den Federn hatte ich leider keine andere Wahl aufgrund der Farbcodierung. Und einen anderen Hersteller wollte ich mir nicht antun.

Ich war und bin immer auf der Suche nach Schnäppchen, sowohl gebraucht als auch neu. Nur sind diese nicht immer dann da, wenn sie gerade gebraucht werden.

Zudem muß ich auch sagen, dass ich wenn möglich und auch wenn in einem vernünftigen Preis- Leistungsverhältnis stehend, immer die originale Version vorziehen werde :daumen: . Aufgrund des bisherigen Aufwands und der Tatsache, dass ich den Tee nicht mehr verkaufen werde, werden hier nur hochwertige Teile eingesetzt. Alternativen, wie zum Beispiel der Motordichtungssatz von Elring werden hier durchaus in Betracht gezogen. Auch wird die Hinterachse mit Teilen von Lehmförder später aufgearbeitet. Einen entsprechenden Hinterachsträger habe ich schon aufgearbeitet zu liegen. Dass mir hierdurch unter Umständen deutlich höhere Kosten entstehen, als wenn ich den Wagen nur für den Gebrauch instandsetzen möchte, ist mir klar. Auch steht mir fern, die Qualität von z. B. H&R Federn schlecht zu reden.

Solltest du allerdings Quellen haben, bei denen man originale Teile noch günstiger bekommen kann, ich bekomme teilweise bis zu 40% Rabatt beim Freundlichen, bitte mir diese nennen, auch gerne per PN. Auch bin ich immer auf der Suche nach Autoverwertern in meiner Nähe, bis 100 km ist kein Problem.

Sollte das oben abgegebene Statement als zu harsch rüberkommen, möchte ich mich hier dafür entschuldigen. Aber um den heißen Brei rumreden kann ich leider nicht.

Trotzdem vielen Dank für jegliche Kritik :) .

Bis denne und einen schönen Sonntag noch.

Dieter

patrick8549

Schüler

  • »patrick8549« ist männlich

Beiträge: 113

Registrierungsdatum: 28. August 2014

Typ: Seat Leon Cupra

Typ: W201

Typ: 250D Turbo

Baujahr: 2016

Baujahr: 1986 & 1991

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 9. August 2015, 14:36

@Patrick: Wie sieht es denn bei dir zeitlich aus. Dann kann man sich doch sicherlich mal irgendwo auf dem halben Weg treffen, oder?


Zur Zeit etwas knapp, gestern Nacht hättest du mir bis 2 Uhr beistehen können ;)
Bin ab nächsten Freitag wieder daheim, Mittwoch nur kurz.

Pat35i

Schüler

  • »Pat35i« ist männlich

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 4. Februar 2015

Wohnort: 49328 Melle

  • Nachricht senden

40

Montag, 10. August 2015, 22:05

Dein Statement ist keineswegs harsch...alles gut!
Dein Denken finde ich sehr gut, Originalteile bei einer Restauration machen in der Regel immer Sinn, nur weiter so! :daumen:

Ich werde dieses Thema mit größtem Interesse weiter verfolgen!

Bzgl. der Räder - Originalität hin oder her - würde ich defintiv auch zu 16" greifen, zwischen den 15 und 16" liegen beim 124er optisch einfach Welten!

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?