Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

BA-MB

Anfänger

  • »BA-MB« ist männlich
  • »BA-MB« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 4. Januar 2015

Wohnort: Bamberg

Typ: Chevrolet C1500

Typ: MB W-124 230

Baujahr: 1991

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

1

Freitag, 26. Januar 2018, 10:56

Zentralverriegelung entsperrt sich wieder

Hallo zusammen.

Wie in der Überschrift schon zu lesen, habe ich Probleme mit der ZV.
Die SuFu des Forums habe ich schon bemüht, konnte aber zu dem Thema leider nix finden...^^

Wenn ich absperre - egal an welcher Türe - geht nach ein paar Sekunden die ZV einfach wieder auf.
Wenn ich das Ganze dann ein paar mal gemacht habe, dann bleibt die ZV irgendwann auch zu.

Das Problem besteht seit mehreren Monaten und ist zumindest teilweise Temperaturabhängig.
Je wärmer die Außentemperatur desto besser funktioniert die ZV - je kälter, desto weniger gut, teilweise bleibt sie dann gar nicht zu.

Auf einen Tipp hin habe ich die Pumpe mal getauscht - gleiches Problem... ?(

Hat jemand ne Idee?

Danke & Gruß

Matthias
...manchmal sind acht Zylinder einfach vier zu viel...

BA-MB

Anfänger

  • »BA-MB« ist männlich
  • »BA-MB« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 4. Januar 2015

Wohnort: Bamberg

Typ: Chevrolet C1500

Typ: MB W-124 230

Baujahr: 1991

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

2

Freitag, 26. Januar 2018, 14:54

Hab jetzt doch noch was gefunden, aber das hilft leider nicht sonderlich.
Ich habe nichts an den Türen oder Fensterheber oder sonstiger Elektrik rungebastelt...

Link hier: Zentralverriegelung geht von allein auf

Bin nach wie vor ratlos... ?(
...manchmal sind acht Zylinder einfach vier zu viel...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BA-MB« (26. Januar 2018, 15:00)


Willi

Schüler

  • »Willi« ist männlich

Beiträge: 72

Registrierungsdatum: 18. Juli 2011

Wohnort: 57632 Eichen

  • Nachricht senden

3

Freitag, 26. Januar 2018, 17:29

Schließt Du mit dem Schlüssel oder einer Funkfernbedienung?
Meist ist irgendwo ein Schlauch ab oder kaputt.

BA-MB

Anfänger

  • »BA-MB« ist männlich
  • »BA-MB« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 4. Januar 2015

Wohnort: Bamberg

Typ: Chevrolet C1500

Typ: MB W-124 230

Baujahr: 1991

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

4

Freitag, 26. Januar 2018, 22:08

Mit dem Schlüssel - FFB hat mein Minimalisten-Benzchen nicht :whistling:
...manchmal sind acht Zylinder einfach vier zu viel...

magna-rc07

Schüler

  • »magna-rc07« ist männlich

Beiträge: 156

Registrierungsdatum: 23. Mai 2011

Wohnort: Hamm - NRW

Typ: S 203 - 200 Kompressor

Typ: W 124 - 280 TE

Baujahr: 2005

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

5

Samstag, 27. Januar 2018, 06:31

Schau dir mal die Pins nach dem Verriegeln genau an, wenn einer als erstes wieder öffnet, ist das meist der Übeltäter. Im Kofferraum mußt Du die Verkleidung abmachen und das Stellglied beobachten. Sollte ein Stellglied nicht den Unterdruck halten und in der Position verbleiben, dann bekommt die Pumpe wieder das Signal zum Öffnen. Betroffen sind dabei nur die Stellglieder der verschließbaren Elemente, also Fahrer- und Beifahrertür und Heckklappe.

BA-MB

Anfänger

  • »BA-MB« ist männlich
  • »BA-MB« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 4. Januar 2015

Wohnort: Bamberg

Typ: Chevrolet C1500

Typ: MB W-124 230

Baujahr: 1991

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

6

Samstag, 27. Januar 2018, 08:49

Schau dir mal die Pins nach dem Verriegeln genau an, wenn einer als erstes wieder öffnet, ist das meist der Übeltäter. Im Kofferraum mußt Du die Verkleidung abmachen und das Stellglied beobachten. Sollte ein Stellglied nicht den Unterdruck halten und in der Position verbleiben, dann bekommt die Pumpe wieder das Signal zum Öffnen. Betroffen sind dabei nur die Stellglieder der verschließbaren Elemente, also Fahrer- und Beifahrertür und Heckklappe.


Ok, werde ich später mal nachschauen, vielleicht kann ich was erkennen.

Danke für den Hinweis. :thumbup:
...manchmal sind acht Zylinder einfach vier zu viel...

BA-MB

Anfänger

  • »BA-MB« ist männlich
  • »BA-MB« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 4. Januar 2015

Wohnort: Bamberg

Typ: Chevrolet C1500

Typ: MB W-124 230

Baujahr: 1991

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 30. Januar 2018, 13:53

Hab mir am Wochenende mal die Zapfen der ZV und das Kofferraumschloss angesehen und konnte nichts ungewöhnliches feststellen.
Die Schläuche sind alle dran und augenscheinlich auch fest/dicht.
Man hört nichts zischen oder vergleichbares...
Da ich mit meinem 0815 Wissen am Ende bin, werde ich wohl mal zum Freundlichen fahren müssen, mal sehen was die Herrschaften meinen.
Wenn es was neues gibt, werde ich berichten.
...manchmal sind acht Zylinder einfach vier zu viel...

BornToRun

Klorollenabstauber

  • »BornToRun« ist männlich

Beiträge: 3 608

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: 63

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 31. Januar 2018, 00:17

Leider zu spät gesehen, hast du dir das auch richtig angeguckt?
Dann ist die Mitnehmerstange vom Schloß zum Element nicht richtig eingestellt oder der Gummi im Element hart.
Dann kann es auch passieren, das das Element die ZV selbsttätig schließt.
Beim Kofferraum hält das Gummi im Element das Schloß auf auf oder zu.
Das Gummi wird hart und das Element ploppt wieder zurück und schaltet dabei die komplette ZV über den integrierten Schalter wieder auf zu.
Bei den Türen fällt das nicht auf, da die Schlösser auch noch ne mechanische Rastung haben.
Zur Kontrolle ZV betätigen, fährt das Element komplett ein oder kann man doch noch nachhelfen, bzw. die an der Verdindungstange es wengle weiter einschieben.
Mit dem Hämmerle auf das Element klopfen und gucken, ob es dann selbsttätig zurückspringt.
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

  • »Rentnerdaimler« ist männlich

Beiträge: 1 768

Registrierungsdatum: 19. Juni 2014

Wohnort: Rommerskirchen

Typ: s 124 300 TD

Typ: c 124 300 CE

Typ: s 124 230 TE; 250 TD

Baujahr: 1992

Baujahr: 1990

Baujahr: 1991; 1992

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 31. Januar 2018, 00:27

oder der Gummi im Element hart.


in welchem Stellelement???

Kofferraum :?:

BornToRun

Klorollenabstauber

  • »BornToRun« ist männlich

Beiträge: 3 608

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: 63

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 31. Januar 2018, 01:33

von mir aus, setzt das wirre Geschreibsel doch selbst in die richtige Reihenfolge. :genauuu

Beim Kofferraum hält das Gummi im Element das Schloß auf auf oder zu

Bei den Türen fällt das nicht auf, da die Schlösser auch noch ne mechanische Rastung haben.


Ergänzend dazu noch, die Elemente sehen zwar gleich aus, aber ein Türelement im Kofferaum verbaut führt zu dem Problem.
Da ist der Gummi weich, dient nur zur Abdichtung, weil das Schloß eine mechanische Rastung hat.
Beim Kofferraum ist er härter und hält dadurch die Stellung des Elementes.
Igendwann wird der so hart, das das Element es nicht mehr über den Punkt schafft und es zurückploppt.
Kann aber auch umgekehrt passieren, das man den Kofferaum nur noch auch links gedreht, gedrückt aufbekommt.
Seit ich die ZV im Halben nachgerüstet habe weis ich des. :D
Hat mich mehrere Tage gekostet darauf zu kommen. ;(
Alles bei Limo/Coupe/Cab, beim TEE bisher nur Zuziehhilfe instandgesetzt.
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

BA-MB

Anfänger

  • »BA-MB« ist männlich
  • »BA-MB« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 4. Januar 2015

Wohnort: Bamberg

Typ: Chevrolet C1500

Typ: MB W-124 230

Baujahr: 1991

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 31. Januar 2018, 16:02



Ergänzend dazu noch, die Elemente sehen zwar gleich aus, aber ein Türelement im Kofferaum verbaut führt zu dem Problem.
Da ist der Gummi weich, dient nur zur Abdichtung, weil das Schloß eine mechanische Rastung hat.
Beim Kofferraum ist er härter und hält dadurch die Stellung des Elementes.
Igendwann wird der so hart, das das Element es nicht mehr über den Punkt schafft und es zurückploppt.
Kann aber auch umgekehrt passieren, das man den Kofferaum nur noch auch links gedreht, gedrückt aufbekommt.
Seit ich die ZV im Halben nachgerüstet habe weis ich des. :D
Hat mich mehrere Tage gekostet darauf zu kommen. ;(
Alles bei Limo/Coupe/Cab, beim TEE bisher nur Zuziehhilfe instandgesetzt.


:god:

Soderla - ich hab mir das Gedöns nochmal genau angeschaut und der Fehler liegt tatsächlich irgendwo bei/an/im Gestänge im Kofferraum und dem dazugehörigem Gummi.
Bin zwar noch nicht schlüssig wo genau es hakt, aber über das Gestänge lässt sich der Benz verriegeln und bleibt auch verriegelt.

Sobald ich genau weiß was das Problem war, meld ich mich wieder.

Vielen, vielen Dank!!! @ BornToRun :prost:
...manchmal sind acht Zylinder einfach vier zu viel...

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?