Sie sind nicht angemeldet.

220CE

Schüler

  • »220CE« ist männlich
  • »220CE« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70

Registrierungsdatum: 12. März 2007

Wohnort: Bamberg

Typ: E 320 Coupé

Baujahr: 1994

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 9. Oktober 2007, 14:19

Standheizung nachträglich einbauen

Bin seit gestern stolzer Besitzer eines Standheizungspaketes. Habe es in der Bucht für 256 Euronen ersteigert? Ist das teuer, oder ist der Preis okay?

Jetzt aber zur wichtigsten Sache. Hat von euch jemand das schonmal verbaut? Was muss da beachtet werden? Es handelt sich um das Modell Webasto BBW 46.

An sich eine schöne Arbeit für meinen Urlaub. Nur weiß ich bis heute nicht wann ich wieder Urlaub habe. hihihihi
E 320 Coupé | Sportline | EZ: 01/94 | KM: 212.180 | www.c-124.de

  • »WolfgangE36T« ist männlich

Beiträge: 1 682

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2006

Wohnort: bei FFM

Typ: E36T AMG und 220D/8

Baujahr: 94 und 74

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 9. Oktober 2007, 15:17

Wenn alles dabei ist und funktioniert ist das ein echt guter Preis.
Wegen Einbau, schau doch einfach mal auf der Seite von Webasto, da gibt´s glaube ich Einbauanleitungen.
Oder noch besser, guck auf der WIS nach ob da nicht auch eine Einbauanleitung drauf ist :D

220CE

Schüler

  • »220CE« ist männlich
  • »220CE« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70

Registrierungsdatum: 12. März 2007

Wohnort: Bamberg

Typ: E 320 Coupé

Baujahr: 1994

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 9. Oktober 2007, 15:46

auf der WIS CD habe ich heute schon mal nachgeschaut. Da gibt es 4 verschiedene Einbauanleitungen. Sind irgendwie alle ein wenig verschieden. Gut bei dem Preis war ich mir jetzt nicht so sicher.
E 320 Coupé | Sportline | EZ: 01/94 | KM: 212.180 | www.c-124.de

  • »WolfgangE36T« ist männlich

Beiträge: 1 682

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2006

Wohnort: bei FFM

Typ: E36T AMG und 220D/8

Baujahr: 94 und 74

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 9. Oktober 2007, 17:31

Wenn alles komplett dabei ist und funktioniert dann geht sowas in der Regel meisten um die 400-500 Eier weg. Hab das mal ne Zeitlang bei Ebay beobachtet. War mir aber dann zu doof sowas nachzurüsten, weil der Karren steht eh inner Garage. Hab dann die Billigversion Restwärmeausnutzung eingebaut :D

Mark-RE

Fortgeschrittener

  • »Mark-RE« ist männlich
  • »Mark-RE« wurde gesperrt

Beiträge: 584

Registrierungsdatum: 9. Juni 2005

Wohnort: -

Typ: -

Baujahr: -

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 9. Oktober 2007, 17:44

Lass mal überlegen.

Ich habe alles komplett funktionierend ohne fehlende Teile für 150€ gekauft.
Dann habe ich das Brennflies samt Korb ersetzt 30€
Dann habe ich mir eine Waeco-Fernbedienung gekauft 70€
Dann habe ich die Bedienuhr kaputt gemacht 50€
Dann brauchte ich noch ein paar Relais 30€
Dann waren Wasserpumpe + Gebläse hin, nach einem Winter, also hatte das Heizgerät einen wirtschaftlichen Totalschaden, neues 400€
Dann habe ich mir nochmal ne richtige Fernbedienung gekauft, mit Rückmeldefunktion 150€ (Schnäppchen :) )
Dann brauchte ich nen Winter später ne neue Dosierpumpe 40€
Dann brauchte ich noch nen neuen Auspuff 30€ (Halber Webastopreis)

Nach 950€ und langem Basteln freue ich mich nun, dass alles tadellos läuft.

Vieleicht hab ich auch noch n paar Kleinigkeiten vergessen, lief über insgesamt 2 Jahre.

Mfg, Mark

Visit www.Opel-P1.de
:]

Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen und die Zukunft nicht gestalten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mark-RE« (9. Oktober 2007, 17:45)


Mark-RE

Fortgeschrittener

  • »Mark-RE« ist männlich
  • »Mark-RE« wurde gesperrt

Beiträge: 584

Registrierungsdatum: 9. Juni 2005

Wohnort: -

Typ: -

Baujahr: -

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 9. Oktober 2007, 17:45

Und nun weis ich, dass eine gebrauchte Standheizung rausgeworfenes Geld ist.

Wenn es nur um Warm geht, neue Thermotop C kaufen, die ist schneller, heizt stärker, macht deutlich weniger krach und ist günstiger.

Visit www.Opel-P1.de
:]

Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen und die Zukunft nicht gestalten.

  • »WolfgangE36T« ist männlich

Beiträge: 1 682

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2006

Wohnort: bei FFM

Typ: E36T AMG und 220D/8

Baujahr: 94 und 74

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 9. Oktober 2007, 17:49

Zitat

Original von Mark-RE
Und nun weis ich, dass eine gebrauchte Standheizung rausgeworfenes Geld ist.

Wenn es nur um Warm geht, neue Thermotop C kaufen, die ist schneller, heizt stärker, macht deutlich weniger krach und ist günstiger.


Aber net original ;)

Mark-RE

Fortgeschrittener

  • »Mark-RE« ist männlich
  • »Mark-RE« wurde gesperrt

Beiträge: 584

Registrierungsdatum: 9. Juni 2005

Wohnort: -

Typ: -

Baujahr: -

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 9. Oktober 2007, 17:52

Deshalb hab ichs bei mir ja net gemacht.

Visit www.Opel-P1.de
:]

Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen und die Zukunft nicht gestalten.

Wetterauer

Fortgeschrittener

  • »Wetterauer« ist männlich

Beiträge: 425

Registrierungsdatum: 31. Mai 2006

Wohnort: Karben

Typ: E280T

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 9. Oktober 2007, 18:59

RE: Standheizung nachträglich einbauen

Zitat

Original von 220CE
Bin seit gestern stolzer Besitzer eines Standheizungspaketes. Habe es in der Bucht für 256 Euronen ersteigert? Ist das teuer, oder ist der Preis okay?

Jetzt aber zur wichtigsten Sache. Hat von euch jemand das schonmal verbaut? Was muss da beachtet werden? Es handelt sich um das Modell Webasto BBW 46.

An sich eine schöne Arbeit für meinen Urlaub. Nur weiß ich bis heute nicht wann ich wieder Urlaub habe. hihihihi


Hallo, der Einbau ist ansich kein Akt. Wenn du es wirklich ziemlich original haben willst, brauchst du mit sicherheit noch die Wasserleitungen die hinter dem Motor entlanglaufen. Bei mir habe ich sie nicht verbaut. Mit den Gummischläuchen geht es auch. Die Standheizung kommt unten rechts unter die Stossstange. Du wirst da noch eine Abdeckung (Verlängerung des Innenkotflügels wie auf der linken Seite) brauchen. Die gibt es bei M.B. für ein paar €. Bei der Gebläseansteuerung muß unbedingt die Zusatzwasserpumpe am Duoventil mit angeschlossen werden (War bei mir und einem Kumpel so auch wenn der Mark-Re bestimmt etwas besser weiß).

Mark-RE

Fortgeschrittener

  • »Mark-RE« ist männlich
  • »Mark-RE« wurde gesperrt

Beiträge: 584

Registrierungsdatum: 9. Juni 2005

Wohnort: -

Typ: -

Baujahr: -

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 9. Oktober 2007, 19:44

Naja, also ich hab ja nen Mopf 1, da gehört die Standheizung nach vorne rechts, und da ich den Einbausatz auch aus nem 300TE habe, 1 Jahr älter, habe ich natürlich den kompletten Kabelbaum incl. Relaissatz, Pumpe in Benzinpumpenpaket hinten, Spritleitung, Rohre hinterm Zylinderkopf, Monoventil, Gebläserelais, Einspeisung für beheiztes Wischwasser und natürlich auch die Temperatursteuerund über Heizungsbedienteil, Duoventile usw.

Die Zusatzwasserpumpe sitzt bei den Heizgeräten direkt unterm Heizgerät.

Das ist alles etwas anders.

Der Teil hinterm Zylinderkopf ist original aus Metall, da Gummischläuche die hohe hitze dort nicht lange aushalten würden, und der Platz beim M103 nicht reichen würde.

Es reicht aber im Prinzip die SH einfach in den Heizungsrücklauf ein zu schleifen und die Zusatzwasserpumpe mit nem Relais, sowie die Gebläsestufe 3 des Vorwiederstandes mit nem weiteren Relais an zu steuern.

Das Geraffel hinterm Zylinderkopf braucht man nur, wenn man die Temperatursteuerung mit anschließt, denn wenn die sagt dass er Innenraum die eingestellte Temperatur erreicht hat und die Duoventile zu macht, dann geht das Monoventil auf und leitet das Wasser hintenrum, denn sonst würde die Standheizung mangels Wasser durch geschlossene Duoventile überhitzen. Dies kann man aber in der Light-Version ohne Temperatursteuerung bei einfach nur warm einach vergessen, denn ohne Ansteuerung bleiben die Duos dauerhaft auf.

Mfg, Mark

Visit www.Opel-P1.de
:]

Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen und die Zukunft nicht gestalten.

Wetterauer

Fortgeschrittener

  • »Wetterauer« ist männlich

Beiträge: 425

Registrierungsdatum: 31. Mai 2006

Wohnort: Karben

Typ: E280T

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 9. Oktober 2007, 20:02

Zitat

Original von Mark-RE
Naja, also ich hab ja nen Mopf 1, da gehört die Standheizung nach vorne rechts, und da ich den Einbausatz auch aus nem 300TE habe, 1 Jahr älter, habe ich natürlich den kompletten Kabelbaum incl. Relaissatz, Pumpe in Benzinpumpenpaket hinten, Spritleitung, Rohre hinterm Zylinderkopf, Monoventil, Gebläserelais, Einspeisung für beheiztes Wischwasser und natürlich auch die Temperatursteuerund über Heizungsbedienteil, Duoventile usw.

Die Zusatzwasserpumpe sitzt bei den Heizgeräten direkt unterm Heizgerät.

Das ist alles etwas anders.

Der Teil hinterm Zylinderkopf ist original aus Metall, da Gummischläuche die hohe hitze dort nicht lange aushalten würden, und der Platz beim M103 nicht reichen würde.

Es reicht aber im Prinzip die SH einfach in den Heizungsrücklauf ein zu schleifen und die Zusatzwasserpumpe mit nem Relais, sowie die Gebläsestufe 3 des Vorwiederstandes mit nem weiteren Relais an zu steuern.

Das Geraffel hinterm Zylinderkopf braucht man nur, wenn man die Temperatursteuerung mit anschließt, denn wenn die sagt dass er Innenraum die eingestellte Temperatur erreicht hat und die Duoventile zu macht, dann geht das Monoventil auf und leitet das Wasser hintenrum, denn sonst würde die Standheizung mangels Wasser durch geschlossene Duoventile überhitzen. Dies kann man aber in der Light-Version ohne Temperatursteuerung bei einfach nur warm einach vergessen, denn ohne Ansteuerung bleiben die Duos dauerhaft auf.

Mfg, Mark


Das Duoventil wird überhaupt nicht angeschlossen. Da es stromlos immer geöffnet ist wird, egal wie die Temperaturregler stehen, immer geheizt. Es wird lediglich das Gebläse direkt an der Sicherung angeschlossen. Am Widerstand auf Gebläsestufe 3 empfinde ich als Pfusch. Man kann dann die anderen Stufen nicht mehr vorwählen. Und da man die BBW 46, wenn es sein muss, auch 23 Std. und 59 Min. laufen lassen kann ist es empfehlenswert das Gebläse so anzusteuern, das alle 4 Gebläsestufen anwählbar sind. Außerdem ist es für die Batterie besser wenn sie nicht jeden Tag so sehr belastet wird, auch wenn man eine 100 AH drinne hat.

Mark-RE

Fortgeschrittener

  • »Mark-RE« ist männlich
  • »Mark-RE« wurde gesperrt

Beiträge: 584

Registrierungsdatum: 9. Juni 2005

Wohnort: -

Typ: -

Baujahr: -

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 10. Oktober 2007, 15:02

Quark. Ich hab den originalen DB Einbausatz samt Papieranleitung von DB und da ist ein extra Kabel dran, welches an einen Pin -nach Wahl- des Gebläsewiederstandes angeschlossen wird. Dafür wird der Pin rausgenommen und in einen Extra Pinhalter gesteckt und ein anderer Pin ausm Kabelbaum reingesteckt.

Auch habe ich den Stromstecker der zwischen die Heizungs+Leitung im Sicherungskasten geht und die Temperatursteuerung mit Strom versorgt, UND ich habe auch den 3er zwischenstecker für die Duoventile.

Im Originaleinbau der BBW46 ist die Temperatursteuerung ganz normal nutzbar.

Visit www.Opel-P1.de
:]

Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen und die Zukunft nicht gestalten.

DIESEL

Team w124-board.de

Beiträge: 5 628

Registrierungsdatum: 24. Mai 2006

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 10. Oktober 2007, 15:17

Zitat

Original von Mark-RE
Im Originaleinbau der BBW46 ist die Temperatursteuerung ganz normal nutzbar.


...genau. Lediglich, wenn nicht beide Seiten voll auf sind, klackert ein Relais.

220CE

Schüler

  • »220CE« ist männlich
  • »220CE« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70

Registrierungsdatum: 12. März 2007

Wohnort: Bamberg

Typ: E 320 Coupé

Baujahr: 1994

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 10. Oktober 2007, 15:45

was soll den der Streit hier?

So eine Erfahrung von denen die sich schon so eine Standheizung eingebaut haben ist sehr gut.

Jeder baut die Standheizung so ein wie es einem selber passt oder möglich ist. Danke für die Vielen Tipps und Anregungen.
E 320 Coupé | Sportline | EZ: 01/94 | KM: 212.180 | www.c-124.de

Mark-RE

Fortgeschrittener

  • »Mark-RE« ist männlich
  • »Mark-RE« wurde gesperrt

Beiträge: 584

Registrierungsdatum: 9. Juni 2005

Wohnort: -

Typ: -

Baujahr: -

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 10. Oktober 2007, 17:12

Wir haben keinen Streit, wir berichten nur von unterschiedlichen Einbaulösungen. Ich habe von der Mopf 1 Originallösung gesprochen, und der günstigen Nachrüstlösung, was vom Aufwand her -auch Kostenmäßig- natürlich ein eklatanter Unterschied ist.

Ach ja, die Originale XBW46 läuft auch keine 23h / 59 min, sondern schaltet sich nach 1h wieder aus, um bei versehentlicher Aktivierung nicht die Batterie zu fressen.

Das Innenraumgebläse zieht auf Stufe 1 90 Watt, die XBW braucht nochmal für Wasserpumpe und Brennluftgebläse Steuerung 60 Watt
Das macht bei 12V 12,5 Ampere, bei einer 100AH Batterie welche im Winter bei leichten Minustemperaturen noch eine effektive Kapazitätsnutzung von 50% hat, ist die Batterie nach 2-3h so platt, dass man nicht mehr starten kann.

Nur die Nachrüstlösung der BBW ist umschaltbar, so dass dieser max. 1h Heiztimer wegfällt. Das Geheimnis liegt dort in der Bedienuhr, welche in der Nachrüstlösung neben dem Webasto-Schriftzug hintendran nen umstecker hat.

Mfg, Mark

Visit www.Opel-P1.de
:]

Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen und die Zukunft nicht gestalten.

220CE

Schüler

  • »220CE« ist männlich
  • »220CE« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70

Registrierungsdatum: 12. März 2007

Wohnort: Bamberg

Typ: E 320 Coupé

Baujahr: 1994

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 10. Oktober 2007, 20:09

gut, dann habe ich das falsch aufgefasst. Aber erstmal danke für die vielen Beiträge. Mal schauen wann ich die Zeit und Muse habe das einzubauen.

Gruß Marcel
E 320 Coupé | Sportline | EZ: 01/94 | KM: 212.180 | www.c-124.de

Mark-RE

Fortgeschrittener

  • »Mark-RE« ist männlich
  • »Mark-RE« wurde gesperrt

Beiträge: 584

Registrierungsdatum: 9. Juni 2005

Wohnort: -

Typ: -

Baujahr: -

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 10. Oktober 2007, 20:18

Ich hab einen Nachmittag für Heizgerät und Wassergeraffel gebraucht sowie Spritleitung und nen Tag für die Elektrik.

Stell doch mal den Auktionslink ein, bleibt doch 3 Monate gespeichert.

Visit www.Opel-P1.de
:]

Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen und die Zukunft nicht gestalten.

220CE

Schüler

  • »220CE« ist männlich
  • »220CE« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70

Registrierungsdatum: 12. März 2007

Wohnort: Bamberg

Typ: E 320 Coupé

Baujahr: 1994

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 10. Oktober 2007, 20:21

hier der Link:

Webasto BBW 46 für W 124

Gruß Marcel
E 320 Coupé | Sportline | EZ: 01/94 | KM: 212.180 | www.c-124.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »220CE« (10. Oktober 2007, 20:24)


Mark-RE

Fortgeschrittener

  • »Mark-RE« ist männlich
  • »Mark-RE« wurde gesperrt

Beiträge: 584

Registrierungsdatum: 9. Juni 2005

Wohnort: -

Typ: -

Baujahr: -

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 10. Oktober 2007, 21:06

Wie gesagt komplette Standheizung ab Werk verbaut. Heizung paßt von den Anschlüssen her natürlich auch in die anderen Benziner. Diese stammt aus einem E 300T von 91. Heizung ist also die die Vorne rechts zwischen Radhaus und Stoßstange sitzt. Also geeignet für die Motoren M 111 und M104 HFM.

Wenns n 91er 300TE ist, sitzt die aber sowohl beim 12V als auch beim 24V nicht im Radkasten und eignet sich nur für die Benziner M102+M103.

Aber wenn se komplett ist, n guter und günstiger Startpreis zur eigenen Standheizung.

Visit www.Opel-P1.de
:]

Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen und die Zukunft nicht gestalten.

300-24v

Fortgeschrittener

Beiträge: 223

Registrierungsdatum: 26. Februar 2007

Wohnort: bremen

Typ: 300CE-24V Cabriolet

Baujahr: 92

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 11. Oktober 2007, 08:37

Zitat

Original von Mark-RE

Das Innenraumgebläse zieht auf Stufe 1 90 Watt, die XBW braucht nochmal für Wasserpumpe und Brennluftgebläse Steuerung 60 Watt
Das macht bei 12V 12,5 Ampere, bei einer 100AH Batterie welche im Winter bei leichten Minustemperaturen noch eine effektive Kapazitätsnutzung von 50% hat, ist die Batterie nach 2-3h so platt, dass man nicht mehr starten kann.

Mfg, Mark


Hallo,
da bist du mit 2-3 Std. aber sehr großzügig.Ein V8 dreht da schon längdt nicht mehr.

Gruß
Frank

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?