Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

BogusTrumper

Fortgeschrittener

  • »BogusTrumper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 276

Registrierungsdatum: 25. Februar 2010

Wohnort: NRW

Typ: 220TE

Baujahr: 5/1993

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 23. November 2017, 10:09

Problem mit Zv Tankklappe

Ich habe folgendes Problem mit Zv Tankklappe.

Die Zentralveriegelung eintriegelt, aber der Metallstift geht nicht mit.
Sogar das hochdrücken mit einem Schraubendreher geht nicht. Auch mit der Zange direkt den Stift an der Dose gepackt, rührt sich nicht.
Erst nach mehrmaligen Versuchen geht´s dann doch. Und dann geht´s wieder nicht. ?(

Notentriegelung ist klar wie´s funktioniert...

  • »250DTurbo124« ist männlich

Beiträge: 68

Registrierungsdatum: 29. Juli 2011

Wohnort: Ludwigsfelde

Typ: 250 D Turbo

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 23. November 2017, 22:19

Hi, wenn es nicht hilft die Verriegelungsstange Gangbar zu machen, wird vermutlich das Betätigungselement selbst hinüber oder undicht sein, ich würd es tauschen, dann ist wieder für 20 Jahre Ruhe.
Beste Grüße,
-Mario

  • »Rentnerdaimler« ist männlich

Beiträge: 1 817

Registrierungsdatum: 19. Juni 2014

Wohnort: Rommerskirchen

Typ: s 124 300 TD

Typ: c 124 300 CE

Typ: s 124 230 TE; 250 TD

Baujahr: 1992

Baujahr: 1990

Baujahr: 1991; 1992

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 23. November 2017, 22:30

Hallo Bogus,

hast du das Element schon mal rausgenommen??

Du kannst es abnehmen, indem du eine kleine Plastiknase hinter dem "Bauch" vom Stellelement der Tankklappe mit den Fingern nach außen biegst. Damit löst du die Arretierung des Elements.

Dann den Stelldorn von beiden Seiten erst gangbar machen mittels WD 40 etc.
Anschließend etwas fetten.

Soweit, falls das Element selbst schwergängig ist.

Falls es an den Schlauchleitungen oder der Pumpe liegt, bringe ich dir was zum prüfen vorbei (Habe ich grade auf Empfehlung von Thomas zu eben diesem Zweck besorgt!!!)

LG Bernd

PS: Danke nochmal für die Sachen :thumbup:

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?