Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

gundsch

Anfänger

  • »gundsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 2. November 2009

Wohnort: Landau

Typ: 200E

  • Nachricht senden

1

Samstag, 27. August 2011, 16:52

Motorhaube

Hallo zusammen wie bekomme ich die Motorhaube auf ? wenn ich die innenbetätigung zu öffnen der haube ziehe passiert nichts, seil ist nicht gerissen.
wenn ich die kunststoff lasche im kühlergrill ziehe passiert auch nichts

Bj. 1990

im voraus vielen dank
gruss

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gundsch« (27. August 2011, 16:55)


xlspecial

Könich der Insel

  • »xlspecial« ist männlich

Beiträge: 565

Registrierungsdatum: 19. Juni 2011

Wohnort: Hannover

Typ: W124 230 CE

Baujahr: 1988

  • Nachricht senden

2

Samstag, 27. August 2011, 17:24

wenn du innen ziehst muß vorne die haube ein stück aufgehen und der hebel im grill ein stück nach vorne springen. er dient dazu, den fanghaken auszuhängen. wenn du innen ziehst und vorne nix passiert, dann muß irgendwo zwischen griff innen und schloß vorne der wurm drin sein. sicher das da nix gerissen ist?
Gruß
XLspecial


:locked:Ich hab so Hunger, ich weiß vor lauter Durst gar nicht was ich rauchen soll, so müde bin ich. :locked:

gundsch

Anfänger

  • »gundsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 2. November 2009

Wohnort: Landau

Typ: 200E

  • Nachricht senden

3

Samstag, 27. August 2011, 18:10

gerissen ist nichts, wie gesagt den Kunststoffhebel mit dem man im 2ten Schritt
die Haube öffnet, kann man auch ohne motorhaubenentrigelung herausziehen, das bring aber nichts weil die Haube erst von innen her entriegelt werden muss.
Es muss eine Möglichkeit geben die Haube auch ohne Innenbetätigung zu öffnen. Wenn das Seil reisst ( was mit Sicherheit schon passiert ist, aber nicht bei mir ) muss es die Möglichkeit geben die Haube auf eine adere Art und Weise zu öffnen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gundsch« (27. August 2011, 18:11)


xlspecial

Könich der Insel

  • »xlspecial« ist männlich

Beiträge: 565

Registrierungsdatum: 19. Juni 2011

Wohnort: Hannover

Typ: W124 230 CE

Baujahr: 1988

  • Nachricht senden

4

Samstag, 27. August 2011, 18:17

genau, der hebel ist nur für stufe 2, ohne stufe 1 ist er wirkungslos.

wie das ohne entriegeln von innen aufgeht, kann ich dir leider auch nicht sagen, hatte ich zum glück noch nie das problem.
Gruß
XLspecial


:locked:Ich hab so Hunger, ich weiß vor lauter Durst gar nicht was ich rauchen soll, so müde bin ich. :locked:

Dithschy

Fortgeschrittener

  • »Dithschy« ist männlich

Beiträge: 524

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2010

Wohnort: Dithmarschen

Typ: 250 TD

Baujahr: 93

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

5

Samstag, 27. August 2011, 18:37

Vielleicht ist innen der Bowdenzug nur vom Hebel ab?

Ich denke es könnte ziemlich schwer sein die haube ohne den inneren Hebel zu öffen denn wenn man es so von außen öffen könnte würde dir ja jeder die Haube aufm Parkplatz aufmachen...:P
Autos helfen ein wenig, die Zeit einzusparen, die sie in Anspruch nehmen

gundsch

Anfänger

  • »gundsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 2. November 2009

Wohnort: Landau

Typ: 200E

  • Nachricht senden

6

Samstag, 27. August 2011, 18:55

der Zug ist innen noch dran, so wie es aussieht hat sich der Zug aus dem Verriegelungsmechanischmuss ausgehängt.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »gundsch« (27. August 2011, 18:56)


Dithschy

Fortgeschrittener

  • »Dithschy« ist männlich

Beiträge: 524

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2010

Wohnort: Dithmarschen

Typ: 250 TD

Baujahr: 93

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

7

Samstag, 27. August 2011, 20:52

Hab ich gerade gefunden:
http://w201.com/reparatur-b5/motorhauben…-t12689/p1.html

Da steht die Lösung... habs aber noch nich getestet
Autos helfen ein wenig, die Zeit einzusparen, die sie in Anspruch nehmen

Wolfgang B

Fortgeschrittener

  • »Wolfgang B« ist männlich

Beiträge: 187

Registrierungsdatum: 21. August 2010

Wohnort: Norderstedt

Typ: 300 CE

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

8

Samstag, 27. August 2011, 22:11

ich würd erstmal den roten haubenöffner abschrauben und dann sehen ob sich das seil mit ner zange ziehen lässt...

Tomcat

Schüler

  • »Tomcat« ist männlich

Beiträge: 158

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2010

Wohnort: Hanerau-Hademarschen

Typ: E250 Diesel

Baujahr: 1994

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 28. August 2011, 02:11

Nicht das er sich verguckt hat u. immer den Entriegler der Feststellbremse gezogen hat ;)
Du hast keine Chance, nutze sie!

gundsch

Anfänger

  • »gundsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 2. November 2009

Wohnort: Landau

Typ: 200E

  • Nachricht senden

10

Montag, 29. August 2011, 21:07

habe die haube aufgebracht. man muss mit einem ca 6 mm starken rundstahl oder schraubenzieher der mind. 25 cm lang ist in das 4 Loch von oben auf der rechten seite des grills (wenn man vor dem auto steht und gegen die fahrtrichtung schaut ) des kühlergrilles direkt neben der chromleiste die den grill teilt ca 17 cm nach innen.
dann durch den grill schauen und dort wo der zug eingehängt ist dagegendrücken. hat 20 sec gedauert dann war sie auf.
muss allerdings noch erwähnen das der plastikschutz nicht mehr um das schloss war.
habe das ganze bei einem auto auf dem schrottplatz probiert, musste aber dort erst den plastikschutz entfernen.

vielen dank noch für die ratschläge vor allen an tomcat ( bist ne tolle wurst )

11

Montag, 29. August 2011, 21:53

brauchst den Einwurf vom Tomcat garnicht so weit wegwerfen :D

Was glaubste wie oft die beiden Griffe verwechselt werden ( man schaut ja schon garnicht mehr richtig hin ) und anstelle der Feststellbremse wurde mal gerade so die Haube entriegelt.

Wenn ich für jedes mal wo das passiert ist nur 1 Euro bekommen würde ginge es mir garantiert besser :P ( meine jetzt nicht nur bei mir, lol )

Gruß Manfred

Richy

Schüler

  • »Richy« ist männlich

Beiträge: 103

Registrierungsdatum: 28. November 2011

Wohnort: Nähe Esslingen am Neckar

Typ: 300 CE

Baujahr: 1988

  • Nachricht senden

12

Montag, 6. Oktober 2014, 12:51

Sodele, soweit mal mit dem Rundstahl und ner Taschenlampe bewaffnet an mein QP, weil auch bei mir die Haube sich nicht öffnen lässt.
Allerdings habe ich da noch so ne doofe Abdeckung vor der Entriegelung.
Hat jemand n Tip, wie die wegzumachen geht, "durch das Frontgitter?"
nix, hier is Ende.....

schneemann

Schizophrenes Gummischwein

  • »schneemann« ist männlich

Beiträge: 1 503

Registrierungsdatum: 15. September 2010

Wohnort: Dortmund

Typ: 230E, 200D

Baujahr: 92, bzw 91

  • Nachricht senden

13

Montag, 6. Oktober 2014, 20:00

puh, ich meine mich erinnern zu können, dass bei noch eingebauter abdeckung nur mit zerstörung geht. also einmal kühlergitter erweitern und dann die zum einbruchschutz montierte kappe runter.

sonst könnte man vielleicht noch von unten ran. also u-schutz ab, und dann versuchen den haubenzug zu finden und diesen von dort zu betätigen. dieser führt ja am scheinwerfer entlang und dann am äußeren stehblech vom kotflügel richtung innenraum.
Mercedes 230E - Playboys Auto des Jahres 1986

Flossenrenni

Anfänger

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 9. Juni 2017

  • Nachricht senden

14

Freitag, 9. Juni 2017, 20:58

Hallo zusammen,

ich habe an meinem 124er genau das gleiche Problem. Ich ziehe an der Motorhaubenentriegelung und nix passiert. Mehrfach habe ich bereits gehört, daß man die Motorhaube irgendwie mit einem langen Schraubenzieher durch die Lamellen des Kühlergrills aufbekommen soll, aber meines Erachtens müßte man da so eine Art Röntgenblick haben. Ohne Zerstörung des Kunststoffgitters im Kühlergrill geht da nach meiner Erfahrung rein gar nichts (ich habe mit einem großen Seitenschneider die Lamellen des Kunststoffeinsatzes durchgekniffen bis ein Loch drin war, das groß genug ist, um an das Motorhaubenschloss ranzukommen). O.k. der Kunststofflamelleneinsatz kostet bei TE rund 12 €, da tut das nicht so weh.

Nun aber zu eigentlichen Problem: Nachdem die Haube endlich auf war, habe ich das Motorhaubenschloss vorne durch ein Neuteil ersetzt und gebracht hat es - genau - nix. Irgendwie scheint der Motorhaubenzug zu lang zu sein, aber gerissen ist er nicht. Wenn man dran zieht, kommt vorne schon etwas an Kraft an, nur zum Entriegeln der Haube reicht es nicht. Baue ich den Hebel aus und ziehe direkt am Zug (wie Wolfgang B oben beschrieben hat), passiert auch nichts.

Irgendwie bin ich mit meinem Latein am Ende. Das Problem scheint ja gar nicht selten zu sein, aber der Link zu der Lösung im 201er Board ist leider tot.

Hat jemand einen heißen Tip auf Lager, wie man die Motorhaubenentriegelung wieder zum Funktionieren bringt ??

Viele Grüße

Martin

  • »Rentnerdaimler« ist männlich

Beiträge: 1 930

Registrierungsdatum: 19. Juni 2014

Wohnort: Rommerskirchen

Typ: s 124 300 TD

Typ: c 124 300 CE

Typ: s 124 230 TE; 250 TD

Baujahr: 1992

Baujahr: 1990

Baujahr: 1991; 1992

  • Nachricht senden

15

Freitag, 9. Juni 2017, 22:51

Hat jemand einen heißen Tip auf Lager, wie man die Motorhaubenentriegelung wieder zum Funktionieren bringt ??



heiß ist der Tipp nicht. Habs aber mal gemacht und später versucht zu rekonstruieren, wie man die Haube öfnen kann. (allerdings geht dabei die untere Plasteabdeckung übern Jordan)

Häng ich gleich mal dran.

Zu deinem Problem: Gewalt hast du ja angewendet, beim Öffnen. Das Schloß hast du gewechselt...Bau doch mal den Haubenzug aus und schau dir den Außenzug an. Brüche???

Kann eigentlich nur am Außenzug liegen :S


_______________________________________________________________________________
Das hier nur für kommende vom Motorraum ausgesperrte User :rant:
So kanns gehen, wenn die Entriegelung nicht funzt


musst du die Plastikabdeckung unter dem Schloß durch den Grill weghebeln. Z.B mit einem schmalen Schreiner-Holzbeitel an den Stellen, an denen die orangenen Pfeile sind. Die Abdeckung wird irgendwo brechen, da du ja nur bescheiden durch die Grillschlitze rankommst. Bestellnr. hast du dann jetzt auch schon. Brauchst du aber nicht unbedingt zu erneuern. Ist halt Diebstahlschutz.

index.php?page=Attachment&attachmentID=42101

anschließend erst mal ein Blick auf dein Problem:

index.php?page=Attachment&attachmentID=42102ilrichtung, also zur Beifahrerseite gedrückt werden. Da kommst du aber nicht von oben dran. Also musst du von unten dran, die Abdeckung hast du ja grade abgehebelt ;)

Da an meinen 124ern überall die Abdeckung noch drauf sitzt und ich auch keine jetzt abbauen möchte erkläre ich dir, wie der Hebel arbeitet

index.php?page=Attachment&attachmentID=42104

Der kleine Schraubenzieher zeigt an, dass der Hebel unten im Schloßblech noch etwas weiter geht. Die orangene Markierung soll zeigen, wie der Hebel (natürlich unter dem Blech) weiter verläuft.
Den musst du jetzt von vorne aus stehend von links nach rechts mit einem Schraubenzieher (mindestens 25 cm lang) oder einem ebenso langem schmalen Inbusschlüssel hebeln. Dann sollte das Schloß in die Position springen, wo nur noch der rote bzw. graue Hebel durch den Grill wie üblich zur kompletten Entriegelung gezogen werden muss. Eventuell kannst du auch den Zug nach hinten drücken bis der Schnapper aufspringt.

Hört sich kompliziert an, ist es aber nicht. Ich hoffe ich habs verständlich erklärt.
Du brauchst eine gute Lampe und Geduld, sonst wirst du in einem Wutanfall womöglich den Kunststoffgrilleinsatz mit zu Brei schlagen :weg aber dann kommst du auf jeden Fall ran.

Falls einer eine gewaltfreiere Möglichkeit weiß ?( ich kenne nur diese, die in so einem Fall klappt

16

Freitag, 9. Juni 2017, 22:58

die orangenen Pfeile sind.

da erkenne ich auch noch verdächtige Bläschen. :D
Ansonsten einfach mal nen neuen Haubenzug verbauen. Irgendwo gerissen oder ausgehakt, durchgerutscht.
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

tarentula

Anfänger

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 17. Februar 2016

  • Nachricht senden

17

Montag, 26. Februar 2018, 17:05

Bei mir war es auch so, kein Zug gerissen, Haube geht nicht auf, dann habe ich bemerkt, dass die Haube aufgeht, wenn man den Zug im Fahrerraum gezogen hält und dann den Außenhebel betätigt, scheint eine Einrastung nicht zu funktionieren. Naja, erst mal Caramba....klar, man braucht dann lange Arme um beide Hebel zu betätigen.

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?