Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Christian_HH

Fortgeschrittener

  • »Christian_HH« ist männlich
  • »Christian_HH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 550

Registrierungsdatum: 9. Mai 2006

Wohnort: Hamburg

Typ: 211.007

Baujahr: 2008

  • Nachricht senden

1

Samstag, 17. Februar 2007, 19:05

Infos zu Preisen für Wartung/Verschleiss

Hallo Leute,
ich bin immer wieder von den Socken wieviel Geld hier einige für banale Wartungsarbeiten auf den Tisch legen. Macht ihr das freiwillig bei 10 - 15 Jahre alten Fahrzeugen ?

Ich fahre mit meinem W124 Taxi und bin ständiger Kunde von diversen Taxi Werkstätten in Hamburg. Mal als Orientierung für Euch Preise für ausgewählte Arbeiten. (Teile inkl. Montage brutto)

- Ölwechsel 10W-40 Teilsynthtik mit Filter 29,90
- Ölwechsel Automaik inkl. Filter / Dichtung 73,50
- Klötze vorne 46,60
- Klötze hinten 42,80
- Scheiben und Klötze vorne 95,20
- Scheiben und Klötze hinten 89,25
- Batterie 100 Ah 71,50
- Stoßdämpfer vorne Sachs 190,40
- Stoßdämpfer hinten Sachs178,50
- Radlager hinten 150
- Keilriemenspannvorrichtung 168
- Motorlager 140

Ach ja einen Satz Stabi Gummis aus dem Zubehör habe ich für 7,90 bekommen. Das war aber ohne Arbeitslohn :]

Ich denke das sind faire Preise, sie gelten für W124 Diesel. Die Werkstätten geben einen Teil ihrer Rabatte an die Kunden weiter.

Wenn ich hier was von 200 - 250 € für einen Automatik Ölwechsel lese wird mir ganz schummerig.

Vielleicht sollte sich der eine oder andere mal überlegen die Schrauber Halle zu wechseln. Schließlich fahre ich einen W124 um genau bei diesen Dingen Geld sparen zu können. Ich will nicht hoffen das hier die User regelmäßige Kunden einer DC Niederlassung sind. DC hat sowas von heftig an der Preissschraube für W124 Ersatzteile gedreht, dafür sollten die nicht noch belohnt werden.

Gruß Christian_HH
124.133 E300 Turbodiesel - 12/2006 bis 03/2014
124.034 E420 - 07/2010 bis 09/2012
211.007 E200cdi - seit 03/2014

Tomekk

Profi

  • »Tomekk« ist männlich

Beiträge: 1 133

Registrierungsdatum: 27. Februar 2004

Typ: CLS 350 C219

Typ: 300 E W124

Baujahr: 2006

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

2

Samstag, 17. Februar 2007, 19:09

Gibts eigentlich unterschiedliche Preise beim Automatikölwechsel, also ich mein bei den unterschiedlichen Modellen oder sind die Preis bei allen 4-Gang Automaten gleich?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tomekk« (17. Februar 2007, 19:10)


s35

Schüler

Beiträge: 134

Registrierungsdatum: 3. Mai 2005

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

3

Samstag, 17. Februar 2007, 19:11

Bei meiner Niederlassung wurde gesagt Automat. Öl wechsel muss man normal nicht wenn man drauf besteht 350€. LoL

Mark-RE

Fortgeschrittener

  • »Mark-RE« ist männlich
  • »Mark-RE« wurde gesperrt

Beiträge: 584

Registrierungsdatum: 9. Juni 2005

Wohnort: -

Typ: -

Baujahr: -

  • Nachricht senden

4

Samstag, 17. Februar 2007, 20:20

Die Preise sehen Fair aus, ich mach eh alles selbst.

Freiwillig?
Naja, soll ja noch lange halten ;)

Visit www.Opel-P1.de
:]

Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen und die Zukunft nicht gestalten.

wmfanw202

Fortgeschrittener

  • »wmfanw202« ist männlich

Beiträge: 446

Registrierungsdatum: 19. November 2006

Wohnort: Ruhrpott

Typ: E 220 Cabrio, 200TE, 2X Honda CB 750 four ,1x Honda CB 900 BOL D OR F2 u. Skyteam Monkey 125, Honda Vf 1000 f

Baujahr: 1995 1993

  • Nachricht senden

5

Samstag, 17. Februar 2007, 22:06

Nabend
der Meister meines Vertrauens ( über 25 Jahre ) hat an meinem Cabrio folgende Arbeiten ausgeführt,
Fahrzeug tiefergelegt, Kabelbaum Heckklappe erneuert, Automaticöl
gewechselt, Wärmeleitblech befestigt, Motorhaubenöffner erneuert.
442 € ohne MwST
is aus meiner Sicht O.K , oder ???
Mfg
Frank


Wenn der Schnee weggetaut ist, siehste wo du in die Scheisse getreten bist.

Kitty153

Schüler

  • »Kitty153« ist weiblich

Beiträge: 66

Registrierungsdatum: 6. April 2006

Wohnort: Ludwigslust

Typ: 300 ce

Baujahr: 1989

  • Nachricht senden

6

Samstag, 17. Februar 2007, 22:07

RE: Infos zu Preisen für Wartung/Verschleiss

Zitat

Original von Taxi_HH
Hallo Leute,
ich bin immer wieder von den Socken wieviel Geld hier einige für banale Wartungsarbeiten auf den Tisch legen. Macht ihr das freiwillig bei 10 - 15 Jahre alten Fahrzeugen ?


Gruß Christian_HH


freiwillig??? nein, aber was soll man machen wenns hier nirgens günstiger ist.. hab in ner freien werkstatt hier schon über 200 für die bremsen vorn bezahlt.. und das waren die günstigsten hier.. selber kann ichs nich, also was soll ich machen?

ZooTV

Fortgeschrittener

  • »ZooTV« ist männlich

Beiträge: 232

Registrierungsdatum: 11. September 2006

Wohnort: Eifel, Nähe Aachen

Typ: Keinen Benz mehr

  • Nachricht senden

7

Samstag, 17. Februar 2007, 22:18

Denke, der Christian will hauptsächlich zum Ausdruck bringen, dass man nicht für jede Kleinigkeit zu DC (bald wieder DB?*g*) rennen sollte.

Gerade die typisch anfallenden Verschleissreparaturen sollte auch jede kleinere KFZ Werkstatt bewerkstelligen können.
Also so Dinge wie Bremsen, Betriebsflüssigkeiten,etc.

Zum Einen spart man dadurch doch recht viel Geld und man belohnt DC nicht noch für seine Preispolitik, wie oben bereits erwähnt.

Beste ist natürlich noch selber machen, soweit man das kann. Gerade so Dinge wie Bremsen sollte man besser versierten Leuten überlassen, wenn man selbst keine Ahnung hat.

rainer5193

Fortgeschrittener

  • »rainer5193« ist männlich

Beiträge: 446

Registrierungsdatum: 14. August 2006

Wohnort: Lüneburg

Typ: 300TE

Baujahr: 88

  • Nachricht senden

8

Samstag, 17. Februar 2007, 22:47

moin,
welche Niederlassung behauptet denn wohl,
das das Automatiköl nicht gewechselt werden muss?,,
das muss alle 60.000 neu,
gruss Rainer

Einmal Stern , immer Stern
ich liebe jedes einzelne PS

Losiman-tr

BRAUNTONSAMMLER

  • »Losiman-tr« ist männlich

Beiträge: 1 145

Registrierungsdatum: 24. Januar 2004

Wohnort: -Trier-/RLP

Typ: W124-220CE - 6/93

Typ: W211-320CDI 09/03

  • Nachricht senden

9

Samstag, 17. Februar 2007, 23:18

Hallo



Na gut wenn ich es nicht selber machen könnte würde ich auch 200€ für nen Automatik Getriebeölwechsel bezahlen denn wenn das mal kaputt ist
bekommste für die 100€ die de gespart hast auch kein Neues.

Ihr fahrt ja in Fachwerkstätten die sich mit
MB Getrieben auskennen.


In solch einer Offenen Werkstadt wurde meiner
bis ich ihn bekam auch immer gewartet alles gemacht auch
Getriebeöl gewechselt vor 3000 km und ende vom Lied.
Getriebeschaden (gut das ich Leute kenne die bei ZF Arbeiten und die mir das ding Überholt haben) 800€ hab ich gelatzt.


Gibt natürlich auch gute und günstige Werksätten,aber wie weiss
mann das.


Ich hab auf jeden fall meine gefunden über der ein großer Stern
tront. :D :D :D :D :D :D :D


Gruß losi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Losiman-tr« (18. Februar 2007, 08:29)


Kitty153

Schüler

  • »Kitty153« ist weiblich

Beiträge: 66

Registrierungsdatum: 6. April 2006

Wohnort: Ludwigslust

Typ: 300 ce

Baujahr: 1989

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 18. Februar 2007, 14:42

Zitat

Original von rainer5193
moin,
welche Niederlassung behauptet denn wohl,
das das Automatiköl nicht gewechselt werden muss?,,
das muss alle 60.000 neu,


is ganz einfach.. die hoffen das dus nicht machst irgendwann nen getriebeschaden hast und denn bei ihnen nen neues getriebe einbauen lässt.. und schon haben sie ne ganze menge mehr verdient als an nem automatikölwechsel.. :)

hatte im autohaus damals auch nen chef der so ne tolle logik hatte..
das er damit viele kunden auch vertrieben hat, das hat er glaub ich bis heute noch nicht gemerkt..

UweFFM

Schüler

  • »UweFFM« ist männlich

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 19. Februar 2007

Wohnort: Frankfurt

Typ: A124 - 200

Baujahr: 1996

  • Nachricht senden

11

Montag, 16. Juli 2007, 14:06

habe gerade mal in der DC Ndl. FFM angerufen um mal zu erfahren was ein Öl- und Filterwechsel für Automatikgetriebe kosten wird.

Die Antwort waren ERSCHRECKENDE 340,00 Euro!!! 8o

Kennt jemand eine zuverlässige Werkstatt im Raum Frankfurt die das auch zu einem bezahlbaren Preis macht?

worktron

Fortgeschrittener

  • »worktron« ist männlich

Beiträge: 219

Registrierungsdatum: 16. September 2004

Wohnort: Berlin

Typ: A208 320CLK Cabrio

Typ: W 124 Coupe 230CE

Baujahr: EZ99Bj98

Baujahr: EZ88Bj87

  • Nachricht senden

12

Montag, 16. Juli 2007, 14:22

fragt doch einfach den nächsten Taxifahrer !!!!

in Berlin > Sternenwarte =100,-€ mit Filter und Dichtung und Merkelsteuer(sauer)ei

mfg

LSE200

Fortgeschrittener

  • »LSE200« ist männlich

Beiträge: 327

Registrierungsdatum: 16. Juni 2007

Typ: E200 Cabrio und 230CE coupe

Baujahr: 94´und 92´

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 30. Oktober 2007, 16:59

Hallo, ich war grad bei ATU und die meinten, dass man ein Automatik-Öl-Wechsel erst bei 120.000Km machen muss (E200 Cabrio=) . Deswegen habe ich es jetzt nicht machen lassen (habe grad 190.000Km) Ich hoffe mal, dass d Vorbesitzer das bei 120.000Km gemacht hat.

Gruß

Luis

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LSE200« (30. Oktober 2007, 17:00)


DIESEL

Team w124-board.de

Beiträge: 5 629

Registrierungsdatum: 24. Mai 2006

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 30. Oktober 2007, 17:05

Zitat

Original von UweFFM
habe gerade mal in der DC Ndl. FFM angerufen um mal zu erfahren was ein Öl- und Filterwechsel für Automatikgetriebe kosten wird.

Die Antwort waren ERSCHRECKENDE 340,00 Euro!!! 8o

Kennt jemand eine zuverlässige Werkstatt im Raum Frankfurt die das auch zu einem bezahlbaren Preis macht?


www.getriebe-frankfurt.de

Keine Ahnung ob er auch nur Service macht, aber saubere korrekte Werkstatt.

Christian_HH

Fortgeschrittener

  • »Christian_HH« ist männlich
  • »Christian_HH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 550

Registrierungsdatum: 9. Mai 2006

Wohnort: Hamburg

Typ: 211.007

Baujahr: 2008

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 30. Oktober 2007, 20:50

Abend,
das Getriebeöl wird grundsätzlich alle 60tkm gewechselt.

Ich denke diese Arbeit kann man durchaus selber machen. Man benötigt ein "Wie mache ichs mir selber" Buch oder aber die WIS CD, Automatiköl, Filter, Dichtung Ölwanne und zwei Dichtringe für Wandler und Ölwanne. Kosten ca. 40 € wenn man nicht zu Daimler rennt.

Und dann legt man sich mit einem Kumpel unters Auto und guckt sich das ganz in Ruhe mal an. Alternativ fährt man in die nächste Selbsthilfe und bittet um Unterstützung. Eine freie Werkstatt sollte das für 100 € hinkriegen. Wenn DC dafür 340 € sehen will heißt das "Hau bloss mit deinem Alteisen hier ab."

Gruß Christian_HH
124.133 E300 Turbodiesel - 12/2006 bis 03/2014
124.034 E420 - 07/2010 bis 09/2012
211.007 E200cdi - seit 03/2014

Schwäble

Anfänger

  • »Schwäble« ist männlich

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 7. März 2006

Wohnort: Bietigheim/Baden

Typ: 300 TE

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 00:45

RE: Infos zu Preisen für Wartung/Verschleiss

Zitat

Original von Taxi_HH
Hallo Leute,
ich bin immer wieder von den Socken wieviel Geld hier einige für banale Wartungsarbeiten auf den Tisch legen. Macht ihr das freiwillig bei 10 - 15 Jahre alten Fahrzeugen ?

Ich fahre mit meinem W124 Taxi und bin ständiger Kunde von diversen Taxi Werkstätten in Hamburg. Mal als Orientierung für Euch Preise für ausgewählte Arbeiten. (Teile inkl. Montage brutto)

- Ölwechsel 10W-40 Teilsynthtik mit Filter 29,90
- Ölwechsel Automaik inkl. Filter / Dichtung 73,50
- Klötze vorne 46,60
- Klötze hinten 42,80
- Scheiben und Klötze vorne 95,20
- Scheiben und Klötze hinten 89,25
- Batterie 100 Ah 71,50
- Stoßdämpfer vorne Sachs 190,40
- Stoßdämpfer hinten Sachs178,50
- Radlager hinten 150
- Keilriemenspannvorrichtung 168
- Motorlager 140

Ach ja einen Satz Stabi Gummis aus dem Zubehör habe ich für 7,90 bekommen. Das war aber ohne Arbeitslohn :]

Ich denke das sind faire Preise, sie gelten für W124 Diesel. Die Werkstätten geben einen Teil ihrer Rabatte an die Kunden weiter.

Wenn ich hier was von 200 - 250 € für einen Automatik Ölwechsel lese wird mir ganz schummerig.

Vielleicht sollte sich der eine oder andere mal überlegen die Schrauber Halle zu wechseln. Schließlich fahre ich einen W124 um genau bei diesen Dingen Geld sparen zu können. Ich will nicht hoffen das hier die User regelmäßige Kunden einer DC Niederlassung sind. DC hat sowas von heftig an der Preissschraube für W124 Ersatzteile gedreht, dafür sollten die nicht noch belohnt werden.

Gruß Christian_HH
300 TE.....der perfekte Einkaufswagen.....und ein echtes 3-Liter-Auto......

Schwäble

Anfänger

  • »Schwäble« ist männlich

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 7. März 2006

Wohnort: Bietigheim/Baden

Typ: 300 TE

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 00:46

RE: Infos zu Preisen für Wartung/Verschleiss

Du hast recht, ich habe als Familienvater auch so langsam das Gefühl, dass die Generation, die vom OPA einen Daimler geschenkt bekommt hier überhand nimmt.

Schaun mer mal.
Gruß,

Schwäble
300 TE.....der perfekte Einkaufswagen.....und ein echtes 3-Liter-Auto......

alex_m104

Schüler

  • »alex_m104« ist männlich

Beiträge: 66

Registrierungsdatum: 19. Juni 2006

Wohnort: A-Graz

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 06:48

Moin moin,

@Christian_HH: wie ging das nun mit deinem Getriebe aus ??? (http://w124-board.de/thread.php?threadid=5558)

Grüße Alex

Sterntaler

Schüler

  • »Sterntaler« ist männlich

Beiträge: 168

Registrierungsdatum: 15. März 2007

Wohnort: Berlin

Typ: MB E280T

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 8. November 2007, 13:01

Hat jemand in letzter Zeit seine Stoßdämpfer wechseln lassen und kann mir sagen was der Einbau ungefähr gekostet hat (nur vorne)?

Die Dämpfer hab ich schon da!

Bei ner Werkstatt hier umme Ecke wollten die 140€ haben 8o.

Black DB 124 230 E

Fortgeschrittener

  • »Black DB 124 230 E« ist männlich

Beiträge: 235

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2006

Wohnort: Husby

Typ: Opel Calibra 2.0i

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 8. November 2007, 13:13

Zitat

Original von Sterntaler
Hat jemand in letzter Zeit seine Stoßdämpfer wechseln lassen und kann mir sagen was der Einbau ungefähr gekostet hat (nur vorne)?

Die Dämpfer hab ich schon da!

Bei ner Werkstatt hier umme Ecke wollten die 140€ haben 8o.


Eigentlich selber machen,so schwer isses wirklich nicht,ist ja von den Federn getrennt,brauchst somit keinen Federspanner,geht auch vor der Haustür,alles mit der Ruhe vorrausgesetzt!



Mfg Martin

See ya...
Tu meinem Hund weh und du erlebst Saw 1-5

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?