Sie sind nicht angemeldet.

Hubertus

Schüler

  • »Hubertus« ist männlich
  • »Hubertus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 112

Registrierungsdatum: 29. Januar 2015

Wohnort: NRW

Typ: 200 D

Typ: 230 E

Baujahr: 03/1993

Baujahr: 11/1989

  • Nachricht senden

1

Freitag, 3. April 2015, 19:58

Dichtungsmanschette am Tankeinfüllstutzen futsch...

Moin,

heute beim Tanken fiel mir auf,
dass sich der Gummi-Dichtungsring rund um den Tankeinfüllstutzen ein wenig nach innen gewölbt und verzogen hat.
da ich den Lack rund um nicht mit dem Multifunktionswerkzeug verkratzen wollte, und kein Holzeisstiel zur Hand war,
habe ich versucht, die Angelegenheit mit meinen bloßen Wurstfingern zu richten und zack, hatte sich das Ding komplett
nach unten in den Schacht entlang des Rohres verzogen.
Wieder zu Hause angekommen habe ich mit der Taschenlampe mal den Tankschacht ausgeleuchtet,
darin sieht es aus, wie als wenn man bei einem Neufahrzeug irgendeine Verkleidung abzieht, sehr sauber und neben
dem Einfüllstutzen gehen zwei dicke gelbe und ein schwarzes Kabel entlang, also ein Indiz dafür, dass da wohl
kein Wasserablauf langgeht und es dort die letzten 23 Jahre schön trocken und lichtdicht war, kein Gammel, kein Staub, nix.
Die Gummimanschette hat sich wohl komplett sauber nach innen gedreht und ist am Einfüllstutzen bis auf den Tank
runtergerutscht.
Fragen:
-Manschette liegen lassen oder muss die da unbedingt wieder raus?
-Wenn das Ding runter muß, wie oder mit welchem Werkzeug komme ich da ran?
Eine Flachspitzzange ist zu dick und zu kurz.
-Oder einfach eine neue Manschette kaufen und drauf damit?
-Wie heißt diese Gummimanschette auf mercedesdeutsch?
-Ist das Ding beim Händler überhaupt noch erhältlich, oder gibt´s dafür ne Online-Bezugsquelle?

Ich denke mal, da sollte schnell Abhilfe geschaffen werden, bei Nässe würde ich den Wagen so ungeschützt nicht fahren wollen.

Gruß!
Hubertus
...es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit

micha

Ich putz hier nur..

  • »micha« ist männlich

Beiträge: 5 990

Registrierungsdatum: 25. Mai 2004

Wohnort: Berlin

Typ: 230CE Sportline

Typ: E220T

Baujahr: 1991

Baujahr: 1995

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

2

Freitag, 3. April 2015, 22:29

Also wenn du im Kofferraum die Verkleidung mal bei Seite packst solltest deine Gummimanschette auf dem Einfüllrohr sehen, kein Hexenwerk. ;)
Satzzeichen sind weder ausverkauft noch Rudeltiere!

Hubertus

Schüler

  • »Hubertus« ist männlich
  • »Hubertus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 112

Registrierungsdatum: 29. Januar 2015

Wohnort: NRW

Typ: 200 D

Typ: 230 E

Baujahr: 03/1993

Baujahr: 11/1989

  • Nachricht senden

3

Freitag, 3. April 2015, 23:15

Och nöö...Totalblamage.

Danke, so einfach hatte ich mir das nicht vorgestellt, vermutete alles wäre unter irgendwelchen Blechen,
morgen mach ich mich dran.

Gruß!
Hubertus
...es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit

Hubertus

Schüler

  • »Hubertus« ist männlich
  • »Hubertus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 112

Registrierungsdatum: 29. Januar 2015

Wohnort: NRW

Typ: 200 D

Typ: 230 E

Baujahr: 03/1993

Baujahr: 11/1989

  • Nachricht senden

4

Samstag, 4. April 2015, 20:25

Ich konnte die Manschette sogar wieder hochschieben, ohne die Innenverkleidung zu entfernen.
Vielleicht sollte ich mal aufhören, so kompliziert ans Fahrzeug ran zu gehen, man ist einfach
versaut von den neuen Fahrzeugen, an denen man nirgens mehr rankommt,
nicht mal zum Leuchtmittel wechseln an die Frontsheinwerfer.

Gruß!
Hubertus
...es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?