Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Pullman

Profi

  • »Pullman« ist männlich
  • »Pullman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2006

Wohnort: NRW und NDS

Typ: E220

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

1

Samstag, 26. April 2008, 19:37

An alle mit Schiebedach

Also,
ich hatte vor ca. einem halben Jahr meinen Schiebedachdeckel ausgebaut und alles geschmiert, da eine Seite vom Dach hing.
Alles wieder angebracht und es läuft.

Über den Winter benutzt man das SHD ja nicht, also kam es erst jetzt wieder zum Einsatz.
Jetzt ist es so, dass es, wenn ich es kippe, sich so anhört, als würde ganz zum Schluss etwas einrasten.
Man sieht in der Schiebedachmechanik, dass ganz zum Schluss vom Kippprozess aus Richtung Heck etwas nach vorne geschoben wird. Dazu parallel kommt ein Geräusch, als würde etwas einrasten.
Jetzt weiß ich nicht mehr, ob das so sein soll oder ob ich da etwas falsch zusammengebaut habe.
Ich habe keine Lust darauf, dass etwas bricht, von daher frage ich euch.

Es ist ein Mopf2 Schiebedach (die WIS unterscheidet da ja).

Edit: Unterschied ist vielleicht doch nicht so wichtig ;)
Gruß Alexander



"Almandinrot sieht aus, wie es klingt - ein bisschen nach Kasino am falschen Ende von Las Vegas." - Youngtimer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pullman« (30. April 2008, 12:11)


  • »chrissivo« ist männlich

Beiträge: 687

Registrierungsdatum: 14. April 2005

Wohnort: Berlin

Typ: E 320

Baujahr: 1994

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

2

Samstag, 26. April 2008, 20:07

was ist denn der Unterschied zu den anderen Schiebedächern?



Pullman

Profi

  • »Pullman« ist männlich
  • »Pullman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2006

Wohnort: NRW und NDS

Typ: E220

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

3

Samstag, 26. April 2008, 20:14

Ab Mopf2 muss man den Deckel nicht mehr ausbauen zum werkstattmäßigen Schmieren. Also muss da ja ein bisschen wars anders sein.
Gruß Alexander



"Almandinrot sieht aus, wie es klingt - ein bisschen nach Kasino am falschen Ende von Las Vegas." - Youngtimer

Pullman

Profi

  • »Pullman« ist männlich
  • »Pullman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2006

Wohnort: NRW und NDS

Typ: E220

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

4

Montag, 28. April 2008, 12:00

Gibt es hier so wenige Mopf2er mit SHD???? ?(

Hier mal ein Video (Lautsprecher etwas aufdrehen):

http://www.youtube.com/v/KCGC2yxccVU
Gruß Alexander



"Almandinrot sieht aus, wie es klingt - ein bisschen nach Kasino am falschen Ende von Las Vegas." - Youngtimer

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Pullman« (28. April 2008, 12:04)


mad master

Schüler

Beiträge: 161

Registrierungsdatum: 1. September 2006

Wohnort: wenden

Typ: E 220 T/190 E 2.3

Baujahr: 6/95, 7/91

  • Nachricht senden

5

Montag, 28. April 2008, 15:52

biste dir sicher, das die hubwinkel noch in ordnung sind?

wenn du sehen kannst das was nach vorne geschoben wird, würd ich mal darauf tippen. die hubwinkel sind schließlich ne mechanische hilfe zur endstellung. soll heißen, wenn dein SHD auf kippen steht dürfte die schneckenwelle sich nicht mehr weiter nach vorne schieben...

Pullman

Profi

  • »Pullman« ist männlich
  • »Pullman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2006

Wohnort: NRW und NDS

Typ: E220

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

6

Montag, 28. April 2008, 16:44

Zitat

Original von mad master
biste dir sicher, das die hubwinkel noch in ordnung sind?


Sicher bin ich mir nicht, aber sie scheinen nicht gebrochen zu sein.

Zu was würdest du raten?
Gruß Alexander



"Almandinrot sieht aus, wie es klingt - ein bisschen nach Kasino am falschen Ende von Las Vegas." - Youngtimer

mad master

Schüler

Beiträge: 161

Registrierungsdatum: 1. September 2006

Wohnort: wenden

Typ: E 220 T/190 E 2.3

Baujahr: 6/95, 7/91

  • Nachricht senden

7

Montag, 28. April 2008, 19:26

keine ahnung. :D

ehrlich gesagt würde ich mal zum nächsten mb onkel fahren und bei gucken lassen. dann weißte zumindest WAS es ist. ob du's anschließend selbst machst oder nicht kannste dann ja immer noch entscheiden...

Pullman

Profi

  • »Pullman« ist männlich
  • »Pullman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2006

Wohnort: NRW und NDS

Typ: E220

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 30. April 2008, 12:13

Hab nochmal ein Video mit ausgebautem Himmel gemacht; vielleicht erkennt da jemand noch was:

http://de.youtube.com/watch?v=6yi8OYs4Zt8

Zudem habe ich die Höhe des SHDs nach der WIS und etliche Male den Nullpunkt eingestellt. Immernoch das "Einrastgeräusch" :(
Gruß Alexander



"Almandinrot sieht aus, wie es klingt - ein bisschen nach Kasino am falschen Ende von Las Vegas." - Youngtimer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pullman« (30. April 2008, 12:13)


mad master

Schüler

Beiträge: 161

Registrierungsdatum: 1. September 2006

Wohnort: wenden

Typ: E 220 T/190 E 2.3

Baujahr: 6/95, 7/91

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 30. April 2008, 15:05

für mich sieht das so aus als ob die schiene beim kippen auf der beifahrerseite weiter nach vorne kommt als auf der fahrerseite...

stimmt das so oder is das nur ne optische täuschung? ?(

Pullman

Profi

  • »Pullman« ist männlich
  • »Pullman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2006

Wohnort: NRW und NDS

Typ: E220

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 30. April 2008, 15:09

Ist eine Täuschung.
Diese ominöse Schiene schiebt sich gleichmäßig nach vorne.

Da ich nächste Woche eh mal zu MB muss, schaue ich mal, ob da jemand mal schnell gucken kann (oder muss man das sogar vorher anmelden?).
Gruß Alexander



"Almandinrot sieht aus, wie es klingt - ein bisschen nach Kasino am falschen Ende von Las Vegas." - Youngtimer

mad master

Schüler

Beiträge: 161

Registrierungsdatum: 1. September 2006

Wohnort: wenden

Typ: E 220 T/190 E 2.3

Baujahr: 6/95, 7/91

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 30. April 2008, 15:13

kannste denn grob sagen woher das geräusch kommt?

Pullman

Profi

  • »Pullman« ist männlich
  • »Pullman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2006

Wohnort: NRW und NDS

Typ: E220

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 30. April 2008, 15:24

Wenn man innen hört, scheint es ziemlich genau aus der Ecke dieser Schiene zu kommen (bei dem Röhrchen).

Wenn man von außen hört, scheint es einmal eben aus der Gegend des Röhrchens zu kommen und aus dem Heck (ich muss wohl nochmal mit einer 2ten Person hören, die dann den Schalter drückt).
Mit dem Heck bin ich mir aber nicht sicher.
Gruß Alexander



"Almandinrot sieht aus, wie es klingt - ein bisschen nach Kasino am falschen Ende von Las Vegas." - Youngtimer

Henning-V1

Meister

  • »Henning-V1« ist männlich

Beiträge: 2 096

Registrierungsdatum: 15. Juli 2007

Wohnort: FFM

Typ: 300CE-24V Cabrio

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 30. April 2008, 23:46

Wenn Du im Kofferaum die linke Innenverkleidung abnimmst, dann siehst Du das Rohr, wo die Führung drin läuft. Vielleicht ist das verbogen oder etwas reingekommen. Kann aber auch sein, dass ich mir nicht vorstellen kannst, was Du für ein Problem hast.
Wenn man sich vornimmt, den ganzen Tag nichts zu erreichen und das dann auch schafft - hat man dann was erreicht oder nicht?

Ich schreib nich, was mein Auto macht, ich schäm mich.

mad master

Schüler

Beiträge: 161

Registrierungsdatum: 1. September 2006

Wohnort: wenden

Typ: E 220 T/190 E 2.3

Baujahr: 6/95, 7/91

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 1. Mai 2008, 12:49

...wäre auch möglich das sich das führungsrohr im himmel aus den clipsen gelöst hat.

taste mal im himmel ob das sein könnte. wenn ja, einfach nach oben drücken. ist wie gesagt nur geclipst.

Pullman

Profi

  • »Pullman« ist männlich
  • »Pullman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2006

Wohnort: NRW und NDS

Typ: E220

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 1. Mai 2008, 17:35

Zitat

Original von mad master
kannste denn grob sagen woher das geräusch kommt?


Von hinten nicht. Ich habe mal im Kofferraum gehört und dort summte nur der Motor.
Das Klacken kommt also direkt aus der Gegend der Schiene/des Röhrchens.

Im Dachhimmel konnte ich nichts erspüren.

Könnt ihr bei euch nicht mal gucken, ob diese Schiene bis zum Ende vorgeschoben wird (vllt auch mit Video von innen?)?
Gruß Alexander



"Almandinrot sieht aus, wie es klingt - ein bisschen nach Kasino am falschen Ende von Las Vegas." - Youngtimer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pullman« (1. Mai 2008, 17:35)


Beiträge: 135

Registrierungsdatum: 16. November 2007

Wohnort: Heßlingen

Typ: 500E

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 1. Mai 2008, 18:24

Ssd

Hi,

ich hatte heute beide Dächer raus, hatte den Thread erst zu spät gelesen, in Kippstellung führt meiner Meinung nach Dein Schmetterlingsblech zu weit raus, welches daran liegt, das das Rörchen, welches im Dachhimmel verschwindet, nach oben zu weit offen ist (soll 2 mm offen sein), dadurch schiebt sich der Zug immer nach oben (fast raus oder raus) und dadurch kann das klacken kommen.

Sollte das so sein, SSD zurückfahren und Rörchen mit Wasserpumpenzange und langer Spitzzange oben wieder auf ca. 2 mm zudrücken.

Dann SSD wieder in Kippstellung bringen und gucken, das der Zug nicht so weit nach vorne fährt, oben fühlen, ob der Zug nicht fühlbar ist (bei dem Röhrchenschlitz).

so long
Mike
500E, 1992, unverbastelt!
ML55 AMG, 2002

Pullman

Profi

  • »Pullman« ist männlich
  • »Pullman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2006

Wohnort: NRW und NDS

Typ: E220

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 1. Mai 2008, 19:35

Moin Mike,

ich habe hier aus dem Video (deswegen die bescheidene Qualität) 2 Screenshots gegenüber gestellt.

Du meinst sicher das Röhrchen, welches ich eingekreist habe. Soll nun das ganze Röhrchen in die Zeichenebene gebogen werden oder soll die Öffnung vorne etwas verkleinert werden?

Gerne darfst du in dem Bild auch rummalen ;)

Gruß Alexander



"Almandinrot sieht aus, wie es klingt - ein bisschen nach Kasino am falschen Ende von Las Vegas." - Youngtimer

Beiträge: 135

Registrierungsdatum: 16. November 2007

Wohnort: Heßlingen

Typ: 500E

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 1. Mai 2008, 21:33

Ssd

Hi,

meiner Meinung nach kommt das Schmetterlingsblech auf Deinem Foto SHD auf kipp zu weit raus, i.V. mit dem Zug - mist, habe ich heute vormittag alles wunderschön auseinander gehabt, einschl. Hubwinkel, neu gefettet etc. bei beiden Autos.

Bei der angesprochenen Stelle, die ist schon richtig, soll das ganze Rörchen (so weit, wie Du reinkommst), nur oben auf 2 mm Schlitz zusammengebogen werden, vorne passiert gar nichts, der Motor hat in Endstellung eine Rutschkupplung (wie die Fensterheber), welche einfach Stop sagt, ist der Spalt oben allerdings zu groß, fängt es an zu klacken und später schiebt sich die ganze Zug oben raus, bis dieser dann am Ende im Arsch ist und das ganze Führungsrohr verwurstet hat.

Das sieht dann später so aus:



ciao
Mike
500E, 1992, unverbastelt!
ML55 AMG, 2002

Pullman

Profi

  • »Pullman« ist männlich
  • »Pullman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2006

Wohnort: NRW und NDS

Typ: E220

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

19

Samstag, 3. Mai 2008, 13:55

Moin Leute!

Leider hat das Verengen des Rohrs nichts gebracht.

Hier mal ein paar neue Bilder:


Hier ist der Zug voll ausgefahren (mit Knacksen)



Hier nur bis kurz vor der Stelle, an der es klackt.
Das SHD kippt danach nicht weiter; es kommt nur noch das Klacken
beim weiteren Betätigen des Schalters. Zudem ist mir aufgefallen,
dass das Blech (die Schiene) nach dem Kippen (mit Klacken) wieder leicht
zurückrutscht.


Hier noch ein Bild von der Seite (Zug voll ausgefahren):



Aber nur mal so allgemein:
Bei euch klackt nichts oder?
Gruß Alexander



"Almandinrot sieht aus, wie es klingt - ein bisschen nach Kasino am falschen Ende von Las Vegas." - Youngtimer

Beiträge: 135

Registrierungsdatum: 16. November 2007

Wohnort: Heßlingen

Typ: 500E

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 4. Mai 2008, 20:54

Rutschkupplung zu stramm?!?

Hi,

es könnte noch sein, dass die Rutschkupplung zu stramm eingestellt ist und der Motor immer mehr schieben will, kannst Du hinten am Motor einstellen.

so long
Mike
500E, 1992, unverbastelt!
ML55 AMG, 2002

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?