Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

e220 Kombi

Fortgeschrittener

  • »e220 Kombi« ist männlich
  • »e220 Kombi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Registrierungsdatum: 29. September 2006

Wohnort: Rendsburg

Typ: E220 T Bauj. 7.95/ 220SB W111

Baujahr: 30.7.1995/

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 27. Januar 2010, 20:15

Gab es ein Motorvorwärmer (E220)

Hallo!
Weis von Euch jemand ob es für denE220 einen Motorvorwärmer (Kühlwasser)gab?
Vielleicht hat ja jemand einen verbaut und kann mir das mitteilen. Und ob es diese vielleicht noch gibt (bei Mercedes oder als Zubehör).
Bilder davon wären toll.
Gruß,Markus

onkeldog

Schüler

  • »onkeldog« ist männlich

Beiträge: 128

Registrierungsdatum: 23. März 2007

Wohnort: Salzgitter

Typ: E 320 C

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 27. Januar 2010, 21:22

Gabs früher original (nicht mehr lieferbar) oder aus dem Zubehör: Defa warmup
- E320 Coupé - 6 Zylinder ist das Minimum ;)

Pixeldoc

Erleuchteter

  • »Pixeldoc« ist männlich

Beiträge: 5 349

Registrierungsdatum: 19. August 2009

Wohnort: Palim Palim

Baujahr: 9.95

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 28. Januar 2010, 04:07

Probier´s mal in Skandinavien.
Bei Volvo gab es das dort schon in den 60ern oder früher, kann sein, dass MB das dort auch anbietet. Immerhin ist ja der Bereich des Kühlmittels auch begrenzt und reicht dort im Norden nicht.

Ansonsten: ganz normale WEBASTO Standheizung nachrüsten.
Hab ich auch, ist super und der Motor wird sehr geschont, weil er nie mehr warmlaufen muss.

Viel Erfolg
Max
Betr.: Bilder im Board:http://www.w124-board.de/feedback-f139/b…-t68738/p1.html

Wer nicht wählen gegangen ist, darf sich jetzt auch nicht über das Ergebnis beschweren.

Holger 230E 87 Aut

Fortgeschrittener

  • »Holger 230E 87 Aut« ist männlich

Beiträge: 248

Registrierungsdatum: 29. September 2006

Wohnort: 57482 Wenden

Typ: W124

Typ: W116

Baujahr: 1992

Baujahr: 1975

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 28. Januar 2010, 08:03

von Calix gibts glaub ich auch welche ;)

Gruß
Holger

sporttourer

Fortgeschrittener

Beiträge: 337

Registrierungsdatum: 19. November 2009

Typ: 300E 91 + 2x 250D 85+86 + 250 TD 86

Typ: T5 Cali Beach

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 28. Januar 2010, 08:07

hi!

Wieso reicht der Frostschutz in Skandinavien nicht aus????

imnre

Meister

  • »imnre« ist männlich

Beiträge: 2 585

Registrierungsdatum: 17. Februar 2009

Wohnort: NordRheinVandalien

Typ: 465 PS aus 7,5 Litern

Baujahr: ALT

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 28. Januar 2010, 13:06

Zitat

Original von sporttourer
hi!

Wieso reicht der Frostschutz in Skandinavien nicht aus????

es geht um den kaltstart.
Gerade am Polarkreis dauert es etwas länger, bis alles auf temp gekommen ist.

Definitiv gab es einen Motorvorwärmer.
Wurde in eines Der Motorkernlöcher eingebaut und hat dort das KW zum blubbern gebracht.

Dafür miuss dein Teileonkel in SA 12.228 reinschauen.

Der einbau ist mit gutem Standartwerkzeug machbar.

Die alternativen (DEFA etc) wurden schon genannt.
Warum soll ich von Hand schalten... Der Sprit wird auch von alleine weniger.
Es sagt der Gummibärenzüchter von Heiligenhafen: "Ich wache nachts, wenn die Bären schlafen!"

124030

Fortgeschrittener

  • »124030« ist männlich

Beiträge: 393

Registrierungsdatum: 5. September 2007

Typ: 124030

Baujahr: 1990

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 28. Januar 2010, 20:27

Kühlwasservorwärmung

Hallo,

in meinen Ex-201er (190 E 2.0) habe ich das Original-Mercedes-Benz Zubehör nachgerüstet, da ich einen Stellplatz mit 220V-Steckdose für meinen Benz habe. Selbst 30 Minuten Betriebszeit bewirkten keinen deutlichen Temperaturanstieg des Kühlwasser, geschweige denn ein besseres Startverhalten bei niedrigen Aussentemperaturen. Für die 1300W, die das Teil meines Wissens aus der Steckdose zieht, war das Ergebnis ernüchternd. Ich habe mir dann einen DEFA-Heizlüfter gekauft, jetzt brauche ich wenigstens nicht mehr kratzen und steige in ein warmes Auto ein. Ein Synthetik-Öl (5W40) hilft dem Motor auch beim Kaltstart.

In Skandinavien ist der Strom recht billig. Während meiner Aufenthalte in Nordschweden (Wintererprobung) habe ich gesehen, dass die Fahrzeuge mit Kühlwasservorwärmung meist die ganze Nacht und tagsüber während der Arbeit an der Steckdose hängen. Dort gibt es sogar am Supermarkt-Parkplatz kostenfreie Steckdosen, um das Fahrzeug auf Betriebstemperatur zu halten.

Gruß

Kay
300E, EZ: 11/1990, schwarz (199)/schwarz (261), Automatik, Leder, Klima, Sportfahrwerk, seit 03/2008 mit Airbag für Fahrer und Beifahrer

biertoni

Fortgeschrittener

  • »biertoni« ist männlich

Beiträge: 233

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2005

Wohnort: Hohenwarth

Typ: W124 200D

Baujahr: 1985

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 28. Januar 2010, 20:37

Ich habe bei mir so einen Tauchsieder im Kühlkreislauf eingebaut! Wenn er ca. 2 Stunden läuft hat der Motor so ca.60-70 Grad erreicht! Aber ich nehme es nie her weil er sowieso einwandfrei anspringt!

http://www.carandcamp.com/DEFA-Motorvorw…119_p619_x2.htm

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »biertoni« (28. Januar 2010, 20:39)


Dieselross

Anfänger

  • »Dieselross« ist männlich

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2007

Wohnort: SÜW Südliche Weinstrasse

Typ: W124, 200E

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

9

Freitag, 29. Januar 2010, 15:24

Hallo.
Einen solchen Motorwärmer gab es.
Ich habe einen original MB Satz. Vom W114/115, Strich/8 stammt der noch.
Und dieser ist durch unzählige Hände gewandert. Grund: Den Gewindestopfen konnte keiner Lösen, weil da ein Spezialwerkzeug benötigt wird!!!
Ich wollte es (wie sicher andere auch) nicht glauben und versuchte es. Fazit, es muss die spezielle konische Nuss her. Bei MB kostet die 12ungrad.
Aber nochmal zurückzukommen. Frag mal bei verschiedenen MB nach ob vielleicht einer noch nen alten Bestand liegen hat. In der PL61 ist er noch zu finden. Um 120 Eur herum.
Mein Teilesatz hiess damals: A 000 203 77 95
Ist ein kompletter Satz mit
Heizelement inkl Kabel
Steckerhalter
Befestigungsmaterial

Im WIS gibts noch nen Einbauplan.

DIESELedit: Dateianhang
Su. Bedienelement f. el. Fahrersitz mit Memory




Dieselross

Anfänger

  • »Dieselross« ist männlich

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2007

Wohnort: SÜW Südliche Weinstrasse

Typ: W124, 200E

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

10

Freitag, 29. Januar 2010, 15:31

Übrigens nochwas.
Entgegen den Defa Geräten zieht es "nur" 500W.
Gemütliche 1,5 Std und das Wasser hat ca 50-60 Grad. Je nach klirrender Kälte.

Grüßle, Michel
Su. Bedienelement f. el. Fahrersitz mit Memory




Pixeldoc

Erleuchteter

  • »Pixeldoc« ist männlich

Beiträge: 5 349

Registrierungsdatum: 19. August 2009

Wohnort: Palim Palim

Baujahr: 9.95

  • Nachricht senden

11

Samstag, 30. Januar 2010, 05:57

Wann willste denn da aufstehen, um den anzumachen?
Den müsste man dann mit einer Schaltuhr starten.

Grüsse
Max
Betr.: Bilder im Board:http://www.w124-board.de/feedback-f139/b…-t68738/p1.html

Wer nicht wählen gegangen ist, darf sich jetzt auch nicht über das Ergebnis beschweren.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pixeldoc« (30. Januar 2010, 05:58)


Dieselross

Anfänger

  • »Dieselross« ist männlich

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2007

Wohnort: SÜW Südliche Weinstrasse

Typ: W124, 200E

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

12

Samstag, 30. Januar 2010, 11:50

Ist doch ok mit ner Schaltuhr, oder?
Ich brauche keine wenn ich 10 loswill, dann steck ich nach 8 den Stecker rein und gut ist. Aber auch nur wenns -10 anzeigt.

Logisch, an eine Standheizung kommt das nicht an! Sowas ist natürlich Creme de Luxe.
Aber als Alternative taugt das allemal. Ich bin zufrieden und kanns empfehlen.
Su. Bedienelement f. el. Fahrersitz mit Memory




DIESEL

Team w124-board.de

Beiträge: 5 622

Registrierungsdatum: 24. Mai 2006

  • Nachricht senden

13

Samstag, 30. Januar 2010, 11:55

Hallo,

nicht nur das.

Wer sein Auto in einer Garage parkt hat mit einer Standheizung auf Brennstoffbasis schlechte Karten....

MfG DIESEL

Pixeldoc

Erleuchteter

  • »Pixeldoc« ist männlich

Beiträge: 5 349

Registrierungsdatum: 19. August 2009

Wohnort: Palim Palim

Baujahr: 9.95

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 31. Januar 2010, 05:00

Ja Diesel,

da hast du den wunden Punkt erwischt.

Als Mieter kann ich an der Garage nicht viel ändern, habe aber eine Steckdose. Das Tor ist aus diesem üblichen Faltblech.

Ich überlege 2 Varianten:

1 - rückwärts einparken, kleinen Lüfter an den Schlitzen des Tors befestigen, damit er die Abgase der Standheizung absaugt (ohne Klima leider keine Umlufttaste)

2 - Motorvorwärmer nachrüsten und ev. Schaltuhr (Nachteil: ich fahre nicht jeden Tag und nicht immer zur gleichen Zeit).

Frage: Gibt es eine passable Funkfernbedienung wie die von Webasto, um den Motorwärmer von zu Hause (ca. 400m) zu starten?

Danke
Max
Betr.: Bilder im Board:http://www.w124-board.de/feedback-f139/b…-t68738/p1.html

Wer nicht wählen gegangen ist, darf sich jetzt auch nicht über das Ergebnis beschweren.

zebranozebra

Fortgeschrittener

  • »zebranozebra« ist männlich

Beiträge: 299

Registrierungsdatum: 11. November 2007

Wohnort: VEC

Typ: W123-W124 247E (GS-P/D)

Typ: A124-300CE24_C124-230CE_S124-300TDT_W124-300D4MATIC

Typ: alle Vierrädrigen mit Stern auf der Haube

Baujahr: 1981-1989(x3)-1992(x2)-1994-2001

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 4. März 2014, 21:25

Motorvorwärmung

Moin, ich möchte das Thema Motorvorwärmung wieder aufgreifen. Ich überlege derzeit eine in mein Winterauto (M102) einzubauen. Ich hatte da an das System von Calix gedacht. Hat jemand Erfahrung?
Gruß vom zebranozebra

optifit

Fortgeschrittener

  • »optifit« ist männlich

Beiträge: 204

Registrierungsdatum: 25. April 2013

Wohnort: Trier

Typ: W124 320e Lim.

Typ: Celica st165 TTE Edition

Typ: Celica TA23

Baujahr: 1994

Baujahr: 1988

Baujahr: 1977

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 26. Juni 2016, 16:24

ich habe einen org. drin.
ich kann nur sagen, den Kenstopfen zu entfernen ist eine Aufgabe für einen, der Vater und mutter erschlagen hat.
Mit einem Schraubenschlüssel oder Nuss aufzudrehen könnt Ihr direkt vergessen!
Das Einzige was zum erfolg führte, wo Ihr aber sehr vorsichtig sein müsst, ist mit einem Meißel und Hammer das Ding u teilen und einem Montiereisen herauszuhebeln.
Aufwand beim m102 mit Hebebühne 3-4 Stunden.
Wenn der Ansaugkrümmer ab muss, rechnet 4h drauf.
Das org MB Teil bringt nicht viel, nach 1/2 Sunde gerade mal 50-60°

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?