Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hirnke

Fortgeschrittener

  • »Hirnke« ist männlich
  • »Hirnke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 332

Registrierungsdatum: 21. Juli 2016

Wohnort: Berlin

Typ: S124

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 16. April 2017, 14:17

Rost und vermeintliche Sanierung Hinterachsaufnahme vom Innenraum gesehen

Mein rechter Hinterachaufnahme ist ja wie schon bekannt abgegammelt. Der Korpus an sich sieht noch recht fit aus, lediglich die Gewindeplatte ist ab.
Links habe ich das ebenso vermutet, ist aber von unten prima anzuschauen, was man sieht ist das dort schon geschweißt/erneuert wurde.
Rechts:

Rechts von oben, ein euch bestimmt bekanntes Bild:


Links von oben, schonmal gesehen :shock: ?:


Da war doch ein echter Profi am Arbeiten :nana Sieht aus wie ein Igel und viel Glück war wohl auch dabei, sonst wäre die Karre abgefackelt. Denn der Teppich wurde so wie es dort aussieht nicht hoch genommen.
Plan:
Ich werde das auf der linken Seite erst einmal mechanisch Entrosten und dann ordentlich mit Fluid Film konservieren.
Rechts wird am Dienstag die neue Gewindeplatte eingeschweißt. Ob der Gammel rausgeschnitten wird oder nur erstmal nur mit FF konserviert wird entscheidet der Schweißer.
Weshalb so halbherzig werdet ihr euch Fragen.
Grund: HU im März abgelaufen :S , ein neuer muß her.
Ich brauche das Auto gerade Täglich, eine lange dauernde HA-Sanierung kommt deshalb momentan nicht in Frage. Deshalb wird die Achse nur vorne Abgelassen und die Reparatur zeitwertgerecht ausgeführt.
Ich bin auf der Suche nach einem günstigen Achsträger welcher über den Sommer aufgearbeitet und neu bestückt wird. Im Herbst wird ein Kleinwagen/Winterauto gekauft, Benz abgemeldet und der neue Achsträger mit großer Hafenrundfahrt eingebaut. Also die Aufnahmen werden komlett neu geschweißt, alle Leitungen und eventuell die Bulleneier erneuert sowie der hintere Unterboden aufgehübscht.
Wer hat einen Achsträger günstig abzugeben?
Bis dahin
Hirnke
Dann fahre ich morgen halt nochmal auf die Bühne....

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »fusimator« (16. April 2017, 21:37)


Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?