Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »suchtgutenkombi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 9. Mai 2012

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 21. Mai 2017, 12:49

Rost unter Stern auf Heckklappe beim T-Modell - wie gewaltlos demontieren?

Salve,

die Befestigungslöcher bei meinem Stern auf der Heckklappe beim T-Modell sind wohl undicht geworden:
haben demnach Wasser "angesaugt" und jetzt rostet es dort leicht blumig.

Wie bekomme ich den Stern dort fachgerecht gewaltfrei demontiert um hinterher eine ordentlich Rostbehandlung mit nachfolgender Nachlackierung durchzuführen ?

Alle von mir bislang ergoogleten und auch in diesem Forum geposteten Ratschläge sind laienhaft und wenig intelligent (scusi...aber dieses permanente Drauflosmachen ohne Überlegung ist teils wirklich anstrengend...und kostet ewige Lesezeit) ...nun denn vielleicht geht es ja auch gar nicht anders.

Wer hat eigene Erfahrungen und vielleicht sogar illustrative Bilder, um ordentlich an den Stern dort heranzukommen?

Damit wir den Thread informativ und kurz halten können, bitte nur Antworten, die wirklich etwas bringen und beim Thema bleiben.
Vermutungen ohne eigene konkrete Erfahrungen bitte im Interesse Aller weglassen.

Danke
Alles Gute
so long
sgk
E280 T {124.088} 1994 [0708/461] M104 {104.942} WDB1240881F3073116 Onyxgrau (721) LPG BRC Sequent Plug&Drive

  • »250DTurbo124« ist männlich

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 29. Juli 2011

Wohnort: Ludwigsfelde

Typ: 250 D Turbo

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 21. Mai 2017, 13:33

Hi,
erst den bereich gut säubern, dann Gleit und Trennmittel (Sliconspary oder ähnliches) in die Sternenmitte sprühen... Stück Pappe zwischen lack und Stern. Dann an allen Seiten immer abwechselnd, mit geeignetem Werkzeug -und stets die Pappe an richtiger Postition Stück für Stück hebeln.
Ich habe es jedesmal so gemacht, hat funktioniert. Will aber auch nicht verschweigen, Das ich einen dabei versaut habe, der dann neu musste. Kostet aber auch nicht die Welt und sieht gleich viel besser aus. Bilder hab ich keine, denke das dürfte doch alles selbsterklärend sein. ich habe das nur zu Reinigungszwecken demontiert, bei mir rostete da nix.
Wenn du eine Rostbehandlung machst, dann musst du doch eh die Verkleidung hinten demontieren. Nur so als Versuch, könntest du dann schauen, ob man nicht von hinten rankommt, dann brauchste das ja nur herausdrücken.
Ich hoffe, das was zielführend genug ;)
beste Grüße und viel Erfolg
-Mario

3

Montag, 22. Mai 2017, 08:45

So ein langer Beitrag für das simple Entfernen des Marken-Symbols???
Wenn das Entfernen des Sternes für dich nicht selbsterklärend ist, solltest du damit besser in die Markenwerkstatt fahren und das dort erledigen lassen - deinem Auto zuliebe.
______________________________________________________________

Otthardt

Fortgeschrittener

Beiträge: 188

Registrierungsdatum: 29. September 2014

Typ: c124 300ce

Typ: s124 300d

Typ: vw lt28

Baujahr: 1992

Baujahr: 1988

Baujahr: 1980

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 23. Mai 2017, 17:13

Moin,
der Stern ist mit drei kleinen Stiften die ca. 2cm um den Mittelpunkt auf den Sternachsen liegen in Kst.Hülsen eingesteckt. Je näher du an die Stifte gehst, desto geringer die Gefahr eines Bruchs.
Viel Erfolg.
Otthardt

BornToRun

Klorollenabstauber

  • »BornToRun« ist männlich

Beiträge: 3 399

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: 63

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 23. Mai 2017, 22:51

So ein langer Beitrag für das simple Entfernen des Marken-Symbols???
Wenn das Entfernen des Sternes für dich nicht selbsterklärend ist, solltest du damit besser in die Markenwerkstatt fahren und das dort erledigen lassen - deinem Auto zuliebe.

Wenn so nicht schon da ständ, hätte ich es auch so geschrieben. :rofl

Vermutungen ohne eigene konkrete Erfahrungen bitte im Interesse Aller weglassen.

Habe ich.



Ratzfatz war des Ding ab. :genauuu
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

6

Dienstag, 23. Mai 2017, 23:19

laienhaft und wenig intelligent war bisher tatsächlich nur der themenstarter...

zu dämlich n spachtel zu benutzen oder den Stern einfach für 12€ neu zu kaufen
aber grosse reden schwingen, respekt... :daumen:

BornToRun

Klorollenabstauber

  • »BornToRun« ist männlich

Beiträge: 3 399

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: 63

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 23. Mai 2017, 23:42

der den Stern einfach für 12€ neu zu kaufen

Meiner ist bis heute noch drauf, nur die Plastepinöckel erneuert.
Auch wenn die Pest, wegen Nachlässigkeit, an anderer Stelle nach 5 Jahren wieder durchkam. :wacko:



aber grosse reden schwingen, respekt...

Geht woanders noch besser. :D
Immerhin hat Senior nen guten Tipp geliefert.
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

8

Dienstag, 23. Mai 2017, 23:50

Donnerwetter, das ist in der Tat noch besser... Wird immer schlimmer hier :D

  • »250DTurbo124« ist männlich

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 29. Juli 2011

Wohnort: Ludwigsfelde

Typ: 250 D Turbo

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 24. Mai 2017, 15:49

Und es ist drüben noch lange nicht zuende ;)
Einfach köstlich,
beste Grüße,
-Mario

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?