Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

eggy

Erleuchteter

  • »eggy« ist männlich
  • »eggy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 464

Registrierungsdatum: 25. Juli 2007

Wohnort: Grafschaft

Typ: 200D 300TE 24V E350Tcdi amg KFX 700

Baujahr: 88 91 12 04

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 5. Februar 2012, 14:35

Rost in den Ecken unter der Rücksitzbank/ hinterm Komfortrelais 5 cm unter der Achsaufnahme. Neue T Krankheit?

Hallo,

habe mal den Innenraum zerlegt und einfach mal nach Rost gesucht und natürlich auch welchen gefunden unterhalb von Dichtmasse :thumbdown: .
Hinter und unter dem Komfortrelais, die Ecke bis zur Achsaufnahme. Fängt aber erst 5cm unterhalb der Achsaufnahme an. Achsaufnahmen waren/ sind an allen dreien(drei Tee´s) aber nur angerostet/ nicht angerostet/ sehr wenig angerostet. Habe den Rost zuerst bei meinem entdeckt und dann bei zwei sehr Rostarmen Schlacht Tee´s das selbe entdeckt. Jeweils bei allen dreien auf beiden Seiten. Bei zwei Limos habe ich dann auch geschaut und da war dort kein Rost. Mei dem einen war es schon extrem unterm Relais fortgeschritten.

Hat das sonst jemand an seinen Tees?

Gruß Frank


Pascal

Schüler

Beiträge: 126

Registrierungsdatum: 31. August 2010

Wohnort: Kreis Heinsberg

Typ: 200D, E250TD

Baujahr: 1987, 1995

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 5. Februar 2012, 19:13

Hab das ja auch am meinen, aber bei weitem nicht so schlimm und noch kein Durchbruch. Vielleicht kommts ja echt durch gesammeltes Wasser aus undichten Heckseitenfenstern.

Auf dem Bild erkennt mans ein wenig. Ich glaub das war der erste und letzte Tee :D


Motörhead

Meister zwischen Süntel und Deister

  • »Motörhead« ist männlich

Beiträge: 3 124

Registrierungsdatum: 14. August 2010

Wohnort: Hildesheim

Typ: 124.050

Typ: 124.082

Typ: Scirocco R

Baujahr: 1991

Baujahr: 1995

Baujahr: 2012

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 5. Februar 2012, 19:20

Hatte ich auch an meinem E280T. Da geht es durch zu den Schwellern. Schau mal deine Wagenheberaufnahmen und den Bereich der Schwellerstopfen in den hinteren Radkästen an. Und nur weil es noch kein Durchbruch ist, hört es noch lange nicht auf zu gammeln. Man kann sowas verdrängen da es nicht sichtbar ist, aber langfristig gesehen löst sich der Wagen direkt unter deinem Arsch auf.

Das wird eher ne Mopf2 Krankheit sein. Deswegen kommt mir so einer auch nie wieder in die Garage.



"Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden."
Sokrates

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Motörhead« (5. Februar 2012, 19:31)


4

Sonntag, 5. Februar 2012, 20:06

ich bin mir garnicht sicher ob das ein reines kombi problem ist, mein coupe hat an der stelle auch noch 2 cm loch welche ich schon
ne weile vor mir her schiebe! :a.voll:

bei mir isses die verschraubung der spritleitungen die aufgeqollen ist...

Motörhead

Meister zwischen Süntel und Deister

  • »Motörhead« ist männlich

Beiträge: 3 124

Registrierungsdatum: 14. August 2010

Wohnort: Hildesheim

Typ: 124.050

Typ: 124.082

Typ: Scirocco R

Baujahr: 1991

Baujahr: 1995

Baujahr: 2012

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 5. Februar 2012, 20:15

Kann auch gut an der Karosserieverklebung liegen. Vorn unter den Kotflügeln ist an der Trennkante ja auch so gut wie immer Rost. Sehen tut man ihn im ersten Moment nicht, aber er ist vorhanden. Bei der Mopf2 ist es trotzdem immer schlimmer an den Blechübergangsstellen.
"Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden."
Sokrates

Pascal

Schüler

Beiträge: 126

Registrierungsdatum: 31. August 2010

Wohnort: Kreis Heinsberg

Typ: 200D, E250TD

Baujahr: 1987, 1995

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 5. Februar 2012, 20:31

Und nur weil es noch kein Durchbruch ist, hört es noch lange nicht auf zu gammeln. Man kann sowas verdrängen da es nicht sichtbar ist, aber langfristig gesehen löst sich der Wagen direkt unter deinem Arsch auf.
Da wird nichts verdrängt - es entrostet sich halt so schlecht bei diesen Temperaturen :S
Aufwendige Sanierungen lohnen bei der Karre eher nicht - im Frühjahr bekommt er eine Fluidfilm-Behandlung, damit lässt sich dem Verfall hoffentlich entgegenwirken :)

eggy

Erleuchteter

  • »eggy« ist männlich
  • »eggy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 464

Registrierungsdatum: 25. Juli 2007

Wohnort: Grafschaft

Typ: 200D 300TE 24V E350Tcdi amg KFX 700

Baujahr: 88 91 12 04

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 5. Februar 2012, 21:34


Das wird eher ne Mopf2 Krankheit sein. Deswegen kommt mir so einer auch nie wieder in die Garage.



Nein oben sind Bild 3 und4 von einem Mopf 1 und an dem anderen Mopf 1 war es auch. Die Durchrostung oben im Bild 1 und 2 vom Mopf 2. Schraubenzieher kam 5 cm unterhalb der Achsaufnahme raus. WHA ist noch gut.

sternenwind

Gesperrt

  • »sternenwind« wurde gesperrt

Beiträge: 2 788

Registrierungsdatum: 14. Juli 2010

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 5. Februar 2012, 23:02

Leute, Ihr macht mich schon wieder ganz nervös, aber als ich im Sommer 2009 dort guckte war nichts.

AlexWuest

Schüler

  • »AlexWuest« ist männlich

Beiträge: 126

Registrierungsdatum: 8. März 2009

Wohnort: Einhausen

Typ: A124; E 220 Cabrio

Baujahr: 1997

  • Nachricht senden

9

Montag, 6. Februar 2012, 09:31

Morgen,

dann muss ich mir die Stelle auch mal angucken.
Aber die Dichtmassen sind ja eh so Sachen. Bei mir wurde beim Frontscheibenwechsel Rost unter der Dichtmasse unter der Scheibe gefunden. Hoffentlich dauerhaft entfernt!

Gruß Alex

Jewiberg

Fortgeschrittener

  • »Jewiberg« ist männlich

Beiträge: 243

Registrierungsdatum: 22. August 2010

Wohnort: Odenthal /Rheinl.

Typ: 280 TE

Typ: Mazda MX-5 NA

Baujahr: 09-94

Baujahr: 06-94

  • Nachricht senden

10

Montag, 6. Februar 2012, 20:23

Na toll! Muß ich mal nachsehen wenns wieder wärmer wird. Ist das in der Nähe der ZV-Pumpe? Komfortmodul habe ich nicht.
______________________________________

Viele Grüße Odenthal

Jens

11

Montag, 6. Februar 2012, 20:40

pumpe sitzt rechts, das komfortgerät links unter der bank...

12

Montag, 6. Februar 2012, 22:43

pumpe sitzt rechts, das komfortgerät links unter der bank...

Aber rosten kann es da auch. :D
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

13

Dienstag, 7. Februar 2012, 07:48

da haste wohl wahr! :D

vr92gmx

Profi

  • »vr92gmx« ist männlich

Beiträge: 645

Registrierungsdatum: 20. Februar 2010

Wohnort: Nürtingen

Typ: 200 / 256TKM

Typ: 200TE / 96TKM

Typ: 230E / 209TKM

Baujahr: 1982

Baujahr: 1991

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

14

Montag, 27. Februar 2012, 21:17

Au Au Au, da fällt mir was ein wenn ich die Bilder seh, da kommt mir mein Ferienjob von 1990 beim Daimler in Sifi hoch. Lackiervorbereitung, Bau 37 wenn ich mich nicht irre. Da wurde das (ich glaub PVC) Zeugs mit ner Spritze an den Überlappungen und Stößen von W201 und W124 verteilt.
Au Au Au ... ganz schlimm war der 4 Matik, an dem ging ne Menge von dem Material in 1000 Ecken im Motorraum rein. Da haben fast alle richtig hudeln müssen.

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?