Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »rosenholz280e« ist männlich
  • »rosenholz280e« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 116

Registrierungsdatum: 15. März 2018

Wohnort: Freiburg im Breisgau

Typ: w124 280e Mopf 1,5

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 16. Mai 2019, 22:39

Trockeneis „Motorwäsche“ und M104 Kabelbaum?

Hi, habe bei meinem M104 bisher keine Probleme mit dem Kabelbaum und das soll auch so bleiben. Trotzdem ist mein Motorraum echt eklig versifft, ob wohl so eine Trockeneisreinigung klappt ohne dem Kabelbaum zu schaden? Hat da vielleicht sogar jemand Erfahrung gesammelt? Soll ja so unglaublich schonend sein, aber Druck ist ja trotzdem drauf und wenn der Kabelbaum eh bröselt? Hmmmmm

2

Donnerstag, 16. Mai 2019, 23:23

Wenn der MKB Fratze ist, reicht oft schon, wenn man an einem Kabel wackelt zum breakdown.

Heißt in deinem Fall: mit dreckigen Motor fahren oder halt mal an den MKB rangehen. Kommst mittelfristig nur drum herum, wenn du das Gehölz verhökerst.....dann muss der nächste Eigner halt wechseln.

Da Trockeneis mit Druck in den Motorraum geschossen wird, würde ich es halt lassen. Selbst ne normale Motorwäsche war schon bei einigen alten MKBs der letzte Schubser ins Chaos


Wenn du dennoch Siff am Motor entfernen willst würde ich nen Kaltreiniger nehmen und behutsam putzen. Für Ecken halt nen Pinsel zum säubern nehmen.

Aber eigentlich alles verkehrt. Beginne deinen MKB zu prüfen und im Bröselfall halt in den sauren A. beißen und MKB erneuern.....dann kannst du putzen oder sonstwas machen

3

Freitag, 17. Mai 2019, 00:45

Autofahren koscht zwar Geld, aber Trockeneis im Motorraum ist selbst mir zu teuer.
Eh guter kann des ab.
Meiner bekommt alle 2 Jahre vor dem TÜV ne Ladung S100und ordentlich Dampf.
Hat den Vorteil, das man keinen Ölverlust auf den Zettel bekommt.
Irgendwo schwitzen die ollen Karren ja immer. :wacko:
Dazu sollte man aber auch wissen, wie tief und wo man die Lanze versenkt.
Teueres S100 hat im Vergleich zu schnödem Kaltreiniger den Vorteil, das es nach dem Trocknen keine weissen Flecken hinterlässt.
Ist ja für faule Mopedfahrer entwickelt.
Mein MKB ist noch original und nur rudimäntär geflickt.
Hat der bisher immer ausgehalten.
Ein guter Motor übersteht eine klassischen Motorwäsche, wenn nicht muss man den Fehler finden.
Früher wurde sowas noch getestet.
Wenn dir langeweilig ist 124 geile Karre.
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

Fritten-Pete

Erleuchteter

  • »Fritten-Pete« ist männlich

Beiträge: 3 529

Registrierungsdatum: 17. April 2006

Wohnort: Bayern

Typ: 300TD

Typ: 500E

Typ: MB-trac 1400

Baujahr: 1992,1993

  • Nachricht senden

4

Freitag, 17. Mai 2019, 07:55

Servus,


Kabelbaum neu reinmachen wenn eh noch der alte und dann Trockeneisstrahlen.
Der Motorraum wird hinterher blitzeblank, das ist mit Reiniger nur mit sehr großem Aufwand
realisierbar.
Danach dann regelmäßig Motorwäsche und alles bleibt so erhalten ;)

Hab das bei meinem schon vor Jahren machen lassen und würde es jederzeit wieder machen lassen.
Auch am Unterboden wirkt Trockeneis Wunder, danach ists wie neu :-) (sofern man eh alles revidiert) :)


Gruß Peter
Der Neid der Menschen zeigt an wie unglücklich sie sich fühlen und ihre beständige Aufmerksamkeit auf fremdes tun und lassen, wie sehr sie sich langweilen.

mallnoch

Meister

  • »mallnoch« ist männlich

Beiträge: 2 469

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: W124 - 300E in Farbe 122

Typ: S124 - 230TE in Farbe 122,

Typ: als Reserve: C124 - 300 in Farbe 735, W124 - E280 in Farbe 199, S124 - 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

5

Freitag, 17. Mai 2019, 08:14

Man man, in dem Video,
Minute 6:44

da sieht man eine Tolle Zusatzinstrumententafel auf dem Armaturenbrett.
Sowas hab ich gesucht als Vorlage :D
Limo 300E LPG

Projekte für 2019
1. T Vorderwagen entrosten und konservieren
2. M103 Motor in T einbauen
3. Automatik Getriebe überholen?
4. Teile von Spender Auto mein Coupe HU fertig machen.
5. Spenderauto bis zum letzten schlachten und entsorgen

freedo

Fortgeschrittener

  • »freedo« ist männlich

Beiträge: 240

Registrierungsdatum: 7. Juli 2015

Wohnort: Niedersachsen

Typ: S124 E320

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

6

Freitag, 17. Mai 2019, 10:39

W124 Unterboden eisstrahlen

https://www.youtube.com/watch?v=mEinuEWJn6w

Rostentfernung Trockeneis/Zugabe Glasperlen

https://www.youtube.com/watch?v=cxIPg-mWvD0

mallnoch

Meister

  • »mallnoch« ist männlich

Beiträge: 2 469

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: W124 - 300E in Farbe 122

Typ: S124 - 230TE in Farbe 122,

Typ: als Reserve: C124 - 300 in Farbe 735, W124 - E280 in Farbe 199, S124 - 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

7

Freitag, 17. Mai 2019, 11:53

Das Trockeneis bringt bei dem Unterbodenschutz nix, außer dort wo es sowieso bald abfallen würde weil er großflächig vom Rost unterwandert wurde.
Aber bei kleinen Rostunterwanden, beist sich sogar der Sand am U Schutz die Zähne aus.
Da verbraucht man Massen an Trockeneis und Sang bis da was passiert.
Viele Massen an Sand, ich habs probiert und sein gelassen.

Der original Unterbodenschutz vom 124er geht nur mechanisch durch schrubben oder rotationsdrahtbürste weg.

Lack und Dreck geht wunderbar mit Trockeneis.
Lack gibts auch im Unterboden vom 124er, ohne Unterbodenschutz drüber.
Der Lack geht prima mit Sandstrahlen oder bestimmt mir Trockeisstrahlen weg.
Limo 300E LPG

Projekte für 2019
1. T Vorderwagen entrosten und konservieren
2. M103 Motor in T einbauen
3. Automatik Getriebe überholen?
4. Teile von Spender Auto mein Coupe HU fertig machen.
5. Spenderauto bis zum letzten schlachten und entsorgen

  • »rosenholz280e« ist männlich
  • »rosenholz280e« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 116

Registrierungsdatum: 15. März 2018

Wohnort: Freiburg im Breisgau

Typ: w124 280e Mopf 1,5

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

8

Freitag, 17. Mai 2019, 12:09

Man man, in dem Video,
Minute 6:44

da sieht man eine Tolle Zusatzinstrumententafel auf dem Armaturenbrett.
Sowas hab ich gesucht als Vorlage



Ich frag mich eher warum die beiden Mexikaner bei 7:05 ohne Türen rumfahren, welche Test-Erkenntnis könnte das wohl bringen. Poser! Aber vorbildlich angeschnallt.

9

Freitag, 17. Mai 2019, 13:41

Aber bei kleinen Rostunterwanden, beist sich sogar der Sand am U Schutz die Zähne aus.
Da verbraucht man Massen an Trockeneis und Sang bis da was passiert.
Viele Massen an Sand, ich habs probiert und sein gelassen.


O.K. interessant zu wissen. Gott sei Dank hast du richtig Ahnung vom Sandstrahlen :thumbsup:

Der original Unterbodenschutz vom 124er geht nur mechanisch durch schrubben oder rotationsdrahtbürste weg.


merkwürdig dieser 124 :teufel:

ich meine ich hätte schon eingeteerte Eisenbahnwaggons beim Strahler gesehen, die ne Woche später blitzeblank waren :teufel:

aber gut, ich werde alt und habe nicht immer die Lesebrille zur Hand..... :shock: :D

mallnoch

Meister

  • »mallnoch« ist männlich

Beiträge: 2 469

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: W124 - 300E in Farbe 122

Typ: S124 - 230TE in Farbe 122,

Typ: als Reserve: C124 - 300 in Farbe 735, W124 - E280 in Farbe 199, S124 - 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

10

Freitag, 17. Mai 2019, 13:53

Bernd,
ich rede hier nur von dem original Unterbodenschutz vom 124er.
Der, der ab Werk drauf ist.

Ich rede nicht von Teer, man kann die Wörter auch verdrehen und anders darstellen.
Ich denke Du weist genau was ich meine und hast das mit Absicht falsch dargestellt.
Die hinterlistigen Sachen gehen allmählich echt auf die Nerven.
Limo 300E LPG

Projekte für 2019
1. T Vorderwagen entrosten und konservieren
2. M103 Motor in T einbauen
3. Automatik Getriebe überholen?
4. Teile von Spender Auto mein Coupe HU fertig machen.
5. Spenderauto bis zum letzten schlachten und entsorgen

11

Freitag, 17. Mai 2019, 14:39

Ne, Marcel über den originalen U-Schutz lacht ein Strahlbetrieb

Du veralgemeinerst deine Spielzeugsanderfahrungen auf eine Branche, die seit Jahrzehnten solche Arbeiten macht und kann.

Deine merkwürdigen Posts zu Dingen von denen du anscheinend nicht viel weisst stelle ich nur manchmal in Frage. Meist lass ich das, aber da du jetzt anscheinend auch im Bereich Strahlen berätst kann es eventuell helfen, sich mal einen richtigen Strahlbetrieb anzusehen :a.voll:

Und hinterlistig ist sicher nicht der passende Ausdruck für mich. Ich denke da kann man drauf kommen.

LG

mallnoch

Meister

  • »mallnoch« ist männlich

Beiträge: 2 469

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: W124 - 300E in Farbe 122

Typ: S124 - 230TE in Farbe 122,

Typ: als Reserve: C124 - 300 in Farbe 735, W124 - E280 in Farbe 199, S124 - 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

12

Freitag, 17. Mai 2019, 14:58

Naja wenn man die zerlegte Karosserie in ein Strahl Betrieb bringen kann super.

Mein Mechaniker schafft es den U Schutz auch nicht weg zu Sand strahlen.
Aus Spaß macht er sich nicht die Arbeit das weg zu schrubben.
Limo 300E LPG

Projekte für 2019
1. T Vorderwagen entrosten und konservieren
2. M103 Motor in T einbauen
3. Automatik Getriebe überholen?
4. Teile von Spender Auto mein Coupe HU fertig machen.
5. Spenderauto bis zum letzten schlachten und entsorgen

13

Freitag, 17. Mai 2019, 16:06

Abgesehen davon, dass man in diesem Thema ja wissen wollte, ob man bei altem m104 MKB den Motorraum mit Trockeneis strahlen sollte....

Also Marcel, ich denke du hast den Zeitpunkt Mal noch verpasst....

1. Deine Aussagen über 124 und Sandstrahlen richtig zu stellen.

2. Hinterlistig bleibt bei mir hängen :regie:

Auch den Zeitpunkt das klar zu stellen hast du grade verpasst.

Dann ist das mal noch so.....ich hinterlistig :jaja: und deine Posts sind Fakt. Ich werde dennoch ab und an meinen Senf dazu geben, wenn mir mal wieder meine wenigen Haare zu Berge stehen 8o

Also weiter frohes Schaffen,

Dein Hinterlistiger :teufel: :zunge:

  • »rosenholz280e« ist männlich
  • »rosenholz280e« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 116

Registrierungsdatum: 15. März 2018

Wohnort: Freiburg im Breisgau

Typ: w124 280e Mopf 1,5

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

14

Freitag, 17. Mai 2019, 22:12

Um zum Thema zurückzukommen, das mit dem Eisstrahlen lass ich erst mal. BTR hat leicht reden, wenn ihm der MKB verreckt an seinem „Guten“, dann macht er sich MacGyver-mäßig einen neuen aus einem alten Wäscheständer, aber ich würde ganz schön blöd aus der Wäsche schauen.

TÜV ist jetzt bestanden, paar neue Lenkungsdämpfer und Handbremse einstellen + Prüfgebühren für erweiterte Prüfung = 250 EUR. Davor war schon die Scheibe 150SB + 350 Entrostung fällig = summa summarum 750 Euronen. Netterweise grade noch durch ging der deutliche Grat der Bremsscheiben hinten und der etwas ältliche Scheinwerfer Beifahrerseite den ich im unteren Bereich des Reflektors mit hitzebeständigem Chromspray „renoviert“ habe um die bräunlichen Spuren die ein Wassereinbruch offenbar dort mal hinterlassen hat zu kaschieren... muss ich trotzdem bald mal die guten Depos reinfrickeln. Abholen am Montag, dann kann ich das Ding mal vorstellen endlich, wenn man wollte könnte man das Ding jetzt zur Dauerbaustelle machen, aber ich will ja eigentlich nur fahren.

15

Samstag, 18. Mai 2019, 02:47

BTR hat leicht reden, wenn ihm der MKB verreckt an seinem „Guten“, dann macht er sich MacGyver-mäßig einen neuen aus einem alten Wäscheständer

Nö, kann er nicht, zaubern kann ich leider auch an der Morchel nicht.
Ein Wäscheständer taugt leider nicht als MKB-Ersatz.
Wenn ich ich wirklich der Peinlichkeit unterliegen müsste in der Waschbox stehen zu bleiben würde ich:
1. es hier nie posten.
2. den ollen ausbauen zu MKB-TEC schicken, Geld überweisen und den neuen verbauen.
So, wie ich es eigentlich seit 8 Jahren schon immer tun wollte.
Aber die Karre fährt, HU ist im Oktober, Motorwäsche wieder fällig, mal gucken ob es einen Bericht über einen neuen MKB gibt.

summa summarum 750 Euronen

also quasi Peanuts für 2 Jahre weiter olle Karre fahren.
750/24 = 31,25 € pro Monat.
Eh g'scheiter 124 koscht ihmo 100 € pro Monat.
Da ist noch Luft für nen neuen Nachbau-MKB und die Trockeneisstrahlung für min. 150 €.

Ich frag mich eher warum die beiden Mexikaner bei 7:05 ohne Türen rumfahren, welche Test-Erkenntnis könnte das wohl bringen. Poser! Aber vorbildlich angeschnallt.

damit wollte man zeigen, wie wenig die Passagiere im einem 124 durchgeschüttelt werden.
Opel behauptet des aktuell heute einfach so.
Ok, Opel kann des auch so.
Bei dem ollen Werbespot haben sie sich immerhin die Mühe gemacht, die Türen dafür auszubauen.
Wenn sie das in Südamerika gedreht haben, war es auch nicht in Mexico, nur in Brasilien hat Daimler da Werke.

Du veralgemeinerst deine Spielzeugsanderfahrungen auf eine Branche, die seit Jahrzehnten solche Arbeiten macht und kann.

So ist es, ist habe in einem Fahrzeugbaubetrieb gelernt.
Da wurden alle, aus neuem Stahl gefertigen, neu geschweissten Chassis oder Hilfsrahmen vor der Lackierung noch sandgestahlt um den Zunder oder sonstige Schweissrückstände vor der Lackierung zu entfernen.
Erhöht den Langzeitwert hinterher enorm und wird deswegen heute noch kaum so ausgeführt.
Kann heute niemand mehr bezahlen, nach spätesten 6 Jahren wird ein neuer Auflieger geleast.
Die Halle war 15 m lang, hatte Staubabsaugung und die Kompressoren einen Anschlußwert von 240 KW.
Weis ich noch, weil Gewerbebetriebe den Strom nicht nach Verbrauch, sondern nach Anschlusswert bezahlen müssen.
Da arbeiteten 2 Mann mit Schutzanzügen und Zusatzluft.
Ich habe ein paar Tage da mal drin gearbeitet, ne, ne, kein Job den man dauerhaft ausüben möchte. :nicht
Wenn man da ne 124 Karrosse reingestellt hätte, mussten die nach dem UBS aufpassen, damit von dem Dünnblech noch was über blieb. :genauuu
Den UBS bekommt man locker mit Sandstrahlen weg, wenn ausreichend Stahlgut mit entsprechendem Druck drauf prasselt.
Nur muss man hinter auch den Sand aus jeder Ritze wieder herausbekommen.
Weswegen sich das Verfahren nur für entkernte Karrossen eignet.
Mit dem Eisstrahlgedöddel bekommt man des auch nicht weg.
Ihmo nur ein für betuchte Oldtimereigener erfundenes Verfahren, um den oberflächigen Dreck angeblich schonend zu entfernen.
Geht ihmo auch mit dem richtigen Reiniger und Wasser etwas unter Druck.
Bei Regen gefahren spritzt des Wasser untenrum auch überall hin.
Ach ja vergessen, da fahren die Geldsäcke ja mit ihren edlen Karren nicht.

dann Trockeneisstrahlen.
Der Motorraum wird hinterher blitzeblank, das ist mit Reiniger nur mit sehr großem Aufwand[quot
realisierbar.

Ist es ihmo nicht, wenn man S100 dazu verwendet.
Koscht 10€ Wasserstrahl und 5€ anteilig für S100 und dauert max. 30 min.

Danach dann regelmäßig Motorwäsche und alles bleibt so erhalten ;)

Bleibt es auch nicht, ohne S100 hat man hinterher überall weisse Ränder und muss nachwischen. :rant:
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?