Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Rodi73

Schüler

  • »Rodi73« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 88

Registrierungsdatum: 7. August 2012

Wohnort: Garage

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 15. Januar 2013, 08:38

Salzfahrt bei Schnee und Frost...und dann?

Moin!

So, am Samstag ist es soweit! Ich werde meinen 500E abholen.
Leider ist das Wetter ja seeeehr bescheiden, ebenso die Tonnen von
Salz, die auf den Straßen verteilt sind.

Was würdet Ihr nach der ca. 190km langen Autobahn/Salzfahrt
machen?
1-2 mal in die Waschanlage "Luxusprogramm" mit Unterbodenwäsche?

Reicht das?
Vorher so viel wie möglich in der waschbox mit danpfstrahler
abduschen?


Was macht ihr nach so einer Salztour?


Gruß
Dirk

"Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben - den Rest habe ich verprasst!!!"
- KLICK my BLOG -

Eton

Schüler

  • »Eton« ist männlich

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 25. Juni 2011

Wohnort: Aus der Mitte Thüringens

Typ: W124 500E

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 15. Januar 2013, 09:10

Nimm dir einen Wagenheber mit zur Selbstbedienungswaschanlage und Bock ihn an jeder Seite oder jeden Rad ordentlich auf, und Kärcher vorallem die Radhäuser ordentlich aus.
Wenn er dann einmal hochgebockt ist kannst du ihn auch von unten abkärchern.
Ich bin der Meinung, das die Waschstraßen nicht so gründlich sind wie der Kärcher.
Da du selbst in jede kleine Ritze schön reinsprühen kannst.
Und ruhig nicht mit der Zeit und dem Wasser geizen. Grüße
Death is secure - Life is not!

ollib

Fortgeschrittener

  • »ollib« ist männlich

Beiträge: 426

Registrierungsdatum: 7. Juni 2010

Wohnort: Hanerau-Hademarschen

Typ: E280T EZ.96

Typ: E220T Bj. 95 mit LPG

Typ: 300 CE Bj. 92 und 300CE 24V Cabrio Bj. 92

Baujahr: 1995

Baujahr: 1995

Baujahr: 1992 und 1992

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 15. Januar 2013, 09:17

Moin Dirk, ich würde mir da jetzt nicht so einen Kopf machen, weil warscheinlich auch dein 500er in der Vergangenheit im Winter bewegt wurde und bisher auch nicht zu Staub zerfallen ist.

Aber wenn Du ein besseres Gefühl dabei hast würde ich das Fahrzeug bevor ich die Reise angehen würde durch die Waschanlage fahren im besten Program mit Heißwachs und Unterbodenwäsche inkl. Versigelung.

Nach der Fahrt das gleiche Programm nochmal um das Salz wieder vom Fahrzeug zu waschen und gut ist.

Gruß Oliver
Meine 124er u.a. Baustellen: http://meine220t.xobor.net/

4

Dienstag, 15. Januar 2013, 10:11

Mit einem 500E durch die Waschanlage ... :piepts

Mit dem Hochdruckreiniger und viel Zeit das Salz abwaschen, sobald nicht mehr nachgesalzen wird.
Vor seinem Auto darf Mann dann ruhig auch mal in die Knie gehen.
______________________________________________________________

Beiträge: 1 719

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2010

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 15. Januar 2013, 10:28

Hi

Wieso soll man mit dem 500er nicht durch die waschanlage ?
Gruss Tom

6

Dienstag, 15. Januar 2013, 10:41

Hi

Wieso soll man mit dem 500er nicht durch die waschanlage ?

Weil der dafür zu schade ist. Ist ja schließlich kein Auto, das in riesigen Stückzahlen hergestellt wurde.
______________________________________________________________

Beiträge: 1 719

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2010

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 15. Januar 2013, 10:52

Hi

Wieso zu schade was passiert denn in einer waschanlage der heutigen zeit die ohne borsten wäscht ?
Gruss Tom

Motörhead

Meister zwischen Süntel und Deister

  • »Motörhead« ist männlich

Beiträge: 3 124

Registrierungsdatum: 14. August 2010

Wohnort: Hildesheim

Typ: 124.050

Typ: 124.082

Typ: Scirocco R

Baujahr: 1991

Baujahr: 1995

Baujahr: 2012

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 15. Januar 2013, 11:01

Sie wäscht nicht gründlich!

Hört mal bitte auf euch wegen jedem Pup anzuzanken wie kleine Mädchen. Ich persönlich fahre auch nie durch die Waschstraße, da mir da oft zuviel in den Bürsten steckt. z.B. der Scheibenwischer, Zierleiste oder Antenne von einem Vordermann. Ist mir schon alles vorgekommen. Muß nicht passieren, ist aber ärgerlich wenn es passiert. Zudem teile ich die Meinung, dass ein Wagen dort nicht wirklich sauber wird. Fahr zum SB Wasch und nimm dir einen Wagenheber mit. Natürlich nicht den Originalen an den Wagenheberaufnahmen benutzen. :daumen:


PS: Cooles Avatarbild des TS :thumbup:
"Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden."
Sokrates

Beiträge: 1 719

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2010

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 15. Januar 2013, 11:07

Zanken ???

Also ich bin mit der waschleistung sehr zufrieden

Ich wollte nur wissen wieso der 500er zu schade ist für mister wash wenn selbst porschehändler ihre 80.000 euro fahrzeuge da durchjagen in der HH Eifestrasse steht der Porschehändler direkt neben mister wash und ist dort stammgast. Mir ist da noch nie was negative aufgefallen, man darf doch mal nachhaken wenn einem etwas nicht schlüssig vorkommt
Gruss Tom

DIESEL

Team w124-board.de

Beiträge: 5 735

Registrierungsdatum: 24. Mai 2006

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 15. Januar 2013, 11:09

Hallo,

der Grundgedanke ist doch bei der Fahrt durch die Waschanlage vor der Überführung, genau da, wo im Fahrbetrieb Wasser hinkommt, eine, wenn auch klägliche, Schutzschicht aufzutragen.
Die Idee find ich gut und kostet ja auch fast nix.

Die Überführungsfahrt macht man dann halt langsam. Und, bevor ich mit dem Kärcher draufhalte, würde ich erst mal mit Klarwasser und wenig Druck die größte Menge an Salz wegspülen. Mit reichlich Klarwasser.

MfG DIESEL

Motörhead

Meister zwischen Süntel und Deister

  • »Motörhead« ist männlich

Beiträge: 3 124

Registrierungsdatum: 14. August 2010

Wohnort: Hildesheim

Typ: 124.050

Typ: 124.082

Typ: Scirocco R

Baujahr: 1991

Baujahr: 1995

Baujahr: 2012

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 15. Januar 2013, 11:16

Zanken ???

Also ich bin mit der waschleistung sehr zufrieden

Ich wollte nur wissen wieso der 500er zu schade ist für mister wash wenn selbst porschehändler ihre 80.000 euro fahrzeuge da durchjagen in der HH Eifestrasse steht der Porschehändler direkt neben mister wash und ist dort stammgast. Mir ist da noch nie was negative aufgefallen, man darf doch mal nachhaken wenn einem etwas nicht schlüssig vorkommt

Klar kann man nachhaken. Ich denk mal beim Porschehändler hat man einfach kein Personal mehr, welches auf dem Hof per Hand wäscht. Bei einer Anlage wird das Auto niemals richtig sauber. Ich fahre und pflege ja nun auch schon seit etwa 20 Jahren. Zwar ist der Waschgang in der Anlage wesentlich schonender für Lack und Kunststoff geworden, aber sauberer ist es auch nicht. Wir haben gerade ein weißes Auto, welches meine Freundin fährt. Wenn die mal durch die Waschstraße fährt, hast du hinterher immer noch Gilb und Dreckspuren unter den Spiegeln, Nummernschildmulde am Heck. Von den Radläufen mal ganz zu schweigen. Und die sind bei unseren Autos sehr gründlich zu reinigen.
"Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden."
Sokrates

Beiträge: 1 719

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2010

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 15. Januar 2013, 11:27

Hi

Also wäscht du per hand aber wie machst das dann mit dem unterboden, er wird ja ne ordentlich salzkruste nach der überfahrt haben
Gruss Tom

13

Dienstag, 15. Januar 2013, 11:40

Hi

Also wäscht du per hand aber wie machst das dann mit dem unterboden, er wird ja ne ordentlich salzkruste nach der überfahrt haben

Wie ich es sagte: in die Knie gehen und mit der Wasserlanze den Unterboden gründlich abwaschen. Mit Abstand natürlich, mit klarem Wasser.
Denn Salz ist wasserlöslich. Auch oben einfach mit viel Wasser absprühen, wieder mit genügend Abstand.

Schmutz und Dreck werden dann bei milderen Temperaturen per Handwäsche entfernt.
______________________________________________________________

Motörhead

Meister zwischen Süntel und Deister

  • »Motörhead« ist männlich

Beiträge: 3 124

Registrierungsdatum: 14. August 2010

Wohnort: Hildesheim

Typ: 124.050

Typ: 124.082

Typ: Scirocco R

Baujahr: 1991

Baujahr: 1995

Baujahr: 2012

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 15. Januar 2013, 11:41

Ich mache meinen Unterboden mit 2 Wagenhebern sauber. Ankippen und dann Feuer. Ich habe aber auch einen Kärcher Zuhaus. :rolleyes:
"Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden."
Sokrates

Beiträge: 1 719

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2010

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 15. Januar 2013, 11:49

Hi

Bisschen umständlich oder nicht ? Aber wieso der 500er zu schade für Mr.Wash ist hat mir noch immer keiner gesagt, wenn da noch ein bisschen dreck dran bleibt bekommst doch sogar noch ne gratiswäsche obendrauf, meine karre ist aber eigentlich immer blitzblank nach der ersten wäsche nicht mal wasserflecken sind drauf da das wasser entkalkt ist, aber wer platz zeit die nötigen geräte und die lust hat soll per hand waschen ich finde der 500er ist da nicht zu schade für wie Lorne sagte es gibt ja auch keinerlei argumente
Gruss Tom

Hifigott

Schüler

  • »Hifigott« ist männlich

Beiträge: 117

Registrierungsdatum: 27. Juli 2012

Wohnort: Hanau

Typ: E 420

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 15. Januar 2013, 12:15

Ich fahre regelmäßig in meine Stamm-Waschanlage. Die Leute die dort arbeiten kennen mich und wissen, dass ich immer ordentlich Trinkgeld drauflege.
Ergebnis: die manuelle Vorbehandlung dauert fast doppelt so lange wie üblich und die Jungs geben sich richtig Mühe wenn sie mit Felgenbürste und Kärcher vorwaschen und die Problemstellen sind immer top sauber.
Dazu immer das große Programm mit Unterboden etc. und fertig.

Wenn der Dicke in fremden Gefilden gewaschen werden muss gehe ich selber in der Box an die Vorwäsche.

Winter oder nicht macht keinen Unterschied.

Nutze die Kraft der Stammkundschaft!

Grüße

Eton

Schüler

  • »Eton« ist männlich

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 25. Juni 2011

Wohnort: Aus der Mitte Thüringens

Typ: W124 500E

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 15. Januar 2013, 12:47

Der TE wollte doch wissen, was er speziell nach einer Salzfahrt unternehmen kann.
Und nicht ob die Waschstraße nun gefährlich ist für seinen 500er.
Ich persönlich bin nicht der Meinung, dass es in Deutschland eine Waschstraße gibt, die das Salz dort entfernt, wo ich beim aufbocken und auskärchern manuell überall hinkomme.
Ich würde nie, egal mit welchem Auto, in die Waschstraße fahren.
Für den Preis, kärcher ich ein Auto zweimal und doppelt so gründlich.
Aber man muss ja aussteigen und selber arbeiten (einziger Nachteil). Also um es nochmal zusammen zu fassen, Kärchern ist einfach günstiger, gründlicher und ich habe danach kein schlechtes gewissen.
Das Argument, warum ein Porschehändler dort hinfährt und nicht selber wäscht ist auch einfach eine Kostenfrage.
Erstens fahren diese Autos nicht 200km durch Salz, sondern stehen einfach nur rum und verstauben und der eigentliche Grund ist denk ich mal, der, dass er ja noch eine Arbeitskraft bezahlen muss die kächert.
Da ist die Waschstraße, die ihre Arbeiter ausbeutet (anderes Thema) einfach rentabler.
Und ob ich nun selber kärchere oder beim Waschen im Auto sitze kommt für meine Arbeitskraft aufs gleiche raus. Ist dann nur eine Bequemlichkeitsfrage.
Death is secure - Life is not!

Eton

Schüler

  • »Eton« ist männlich

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 25. Juni 2011

Wohnort: Aus der Mitte Thüringens

Typ: W124 500E

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 15. Januar 2013, 12:50

Und auch in der Stammwaschanlage bückt sich doch keiner und spritzt richtig in die Radkästen rein und die Stoßdämpfer ab usw.
Die werden dann höchstens statt 30sek. auf deine felgen zu spritzen 50sek. draus machen.
Death is secure - Life is not!

Beiträge: 1 719

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2010

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 15. Januar 2013, 13:14

Hi

Staub ? Die Kundendahrzeuge werden dort auch gewaschen nach der reparatur was denn das für ein gesabbel über staub, wie versiegelt ihr denn den lack nach der handwäsche heißwachsmässig ?
Gruss Tom

sternenwind

Gesperrt

  • »sternenwind« wurde gesperrt

Beiträge: 2 787

Registrierungsdatum: 14. Juli 2010

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 15. Januar 2013, 13:26

Meine Meinung, andere könne es anders sehen:

1) Ein Liebhaberwagen bewegt man nicht im Winter, daher stellt sich die Salzfrage gar nicht
2) Wenn ich einen Wagen im Wintereinsatz habe kann es kein Liebahberwagen sein sondern ein Aufbrauchauto. Salz ist der grösste Feind des langen Autolebens.
3) Bei einen Aufbrauchauto würde ich mir nicht dermassen wgen Salz den Kopf machen
4) zum eigentlichen: Mit einem kalten (nicht warmen!) Wasserstrahl das Salz von unten und natürlich von oben abwaschen. Mit einem Kärcher mache ich nur den Unterbodenschutz kaput.
5) Waschstrassen sind in den Fahrzeugecken und Kanten nie gründlich, Waschstrassen, auch moderne, führen immer zu minimalstren Kratzer in der Lackobefläche. Schonend ist nur die fachgerechte Handwäsche. BEi der HAndwäsche kann man aber auch viel falsch machen, wenn man nur einen Eimer Wasser nimmt und dann auch noch den Lappen darin immer wieder auswäscht.
6) Bei einem Aufbrauchauto wäre es mir egal, da fahre ich durch die Waschstrasse
7) Mein Liebhaberwagen führt AUSSCHLIESSLICH nur per Hand gewaschen und zwar auf meinem Grundstück, wo kommen wir denn hin bei dem ganzen grünen Umweltwahn, da ich auf meinem Boden mir das Autowaschen verbieten lassen

So einfach ist das alles.

Wie es andere machen ... muss jeder selber wissen.

Ich bin ja noch auf der Suche nach einem weiteren 124er-Liebhaberwagen. Wenn ich weiss, der ist im Winter bewegt worden oder regelmässig in der Waschstrasse gwesen wiegt das für mich schlimmer als wenn ein dummer Stempel über einen Ölwechsel im Scheckheft fehlt.

Ciao, Markus


PS: Bei der Mercedes-Niederlassung Unna wisssen die ganz genau, dass mein Wagen nicht dort anschliessend gewaschen werden soll. Super Service bei der NL Unna. Die merken sich die individuellen Kundenwünsche und debattieren auch nicht unnötig mit Dir herum! So muss es sein. Die kleben nach Einstellng der Scheinwerfer mir auch nicht die dumme Lichttest-Plakette drauf, wollte ein Mechaniker tatsächlich mal an meinem Wagen machen, da hat ihn der Meister angerüffelt, das ist ein gepflegtes Liebhaberauto, der Kunde braucht so eine Plakette nicht, der weiss wann sein Licht in Ordnung ist und wann nicht. Mercedes in Unna - einfach Super :daumen:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sternenwind« (15. Januar 2013, 13:31)


Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?