Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Subsurfer

Anfänger

  • »Subsurfer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 17. April 2014

Wohnort: Eckernförde

  • Nachricht senden

1

Montag, 1. April 2019, 21:19

Probleme mit Elektrik! ÜSR??

Hallo liebe Forengemeinde,
ich habe an meinem S124 (250TD, BJ. 94) seit einiger Zeit für mich unerklärliche Elektrikprobleme. Stellenweise fällt während der Fahrt die Elektrik des Kombiinstrumentes aus (also Tankanzeige, Öldruck, Drehzahmesser, Motortemperatur) Zeitgleich fallen alle Richtungsblinker (bis auf Warnblinker) und die Klimaanlage aus. Wenn ich dann den WAgen abstelle, dann springt er nicht mehr an, d.h. der Anlasser kommt nicht mehr (Vorglühen funktioniert, aber 50% der Kontrollleuchten im Kombiinstrument gehen nicht). Starte ich den Wagen mit einem fliegenden Kabel direkt auf dem Anlasser, schnurrt er wieder los....
Heute hielt die Fehlfunktion auf der Heimfahrt bis zur heimischen Garage an, so dass ich mal etwas messen konnte. Auf der Sicherung Nr. 6 kam keine Spannung an. Die Sicherungen B, 5, 6 und 7 sind eigentlich untereinander verbunden, aber die Verbindung zwischen B und 6 war gestört. B, 5 und 7 waren verbunden....

Da ich den Sicherungskasten eh schon im Verdacht hatte (1245402050), habe ich mir bei meinem Dealer einen neuen gekauft und heute dann auch gleich mal getauscht.

Die Symptome sind aber leider die gleichen.... d.h. oben beschriebene Probleme bestehen weiterhin..... :-(
Da der alte Sicherungskasten eh ausgebaut war und die Verbindung messbar gestört ist, habe ich den jetzt mal auseiandergenommen und thermische Spuren unter der Sicherung 6 gesehen.... das würde die fehlende Verbindung erklären, zeigt mir aber auch, das das Problem an anderer Stelle zu suchen ist....
Im Stromlaufplan ist mir dann das ÜSR aufgefallen.... Kann es sein, dass dieses eine Überspannung produziert und mir nach und nach den Sicherungskasten zerschießt und für die Spannungsausfälle verantwortlich ist?
Danke und Gruß
»Subsurfer« hat folgende Datei angehängt:
W124 - 250tD Bj. 91 - 420.000km
W115 - 200D Bj. 76 - *40.000km
Golf 1 Cabrio :-) Bj. 89 - *12.000km
Trabant S601 :-) :-) Bj. 68 - 10.000km

2

Montag, 1. April 2019, 21:24

Massekabel unter dem Wagen von der hinteren Vorderachs-Querlenkeraufnagme fahrerseits zum Getriebe/Motor prüfen. Ist dieses fast durch, dann kann das die Erklärung sein.

3

Montag, 1. April 2019, 22:14

Das oder der Kontaktschalter am Zündschloß.
Kommt überhaupt Spannung an den Sicherungen in der Reihe an?
Auch unter Last messen, nicht nur mit dem Voltmeter.
Das ÜSR kann keine Überspannung produzieren.
Beim Diesel hängt da nur ELR, DZM Signal und ABS dran.
Wenn z. B. nur der DZM ausfält ist beim Diesel meist das ÜSR hin.
Die thermischen Probleme kommen meist von schlechten Sicherung und Übergangswiderstand.
Allerdings hängt an 6 kaum was dran, was dauerhaft Leistung zieht.
Eher bei einzelnen Sicherungen, wie z. B. beim Gebläse das Problem.
Die Einspeisung sitzt normalerweise an SI 7 für 15, also sollte zumindest alles was da dran hängt funzen.
Wenn der Anlasser nicht will, hat der IR-FB mit WFS?
Dann ist das auch ein Problem mit 15, weil das Relais für die WFS an SI 5 hängt.
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

Subsurfer

Anfänger

  • »Subsurfer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 17. April 2014

Wohnort: Eckernförde

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 2. April 2019, 07:29

Guten Morgen,



Zitat



Massekabel unter dem Wagen von der hinteren Vorderachs-Querlenkeraufnagme fahrerseits zum Getriebe/Motor prüfen. Ist dieses fast durch, dann kann das die Erklärung sein.


danke für den Tipp, schaue ich mir heute nachmittag gleich mal an...

@BorntoRun: Den Kontaktschalter habe ich bereits letztes Jahr mal gewechselt, die Sympthome blieben. Ja, Spannung kommt normalerweise an den Sicherungen an. Bin gerade wieder 50km gefahren und hatte nur kurz nach dem Start einen kurzen Aussetzer (<1sec).. Das mit dem Anlasser erkläre ich mir im Zusammenhang mit der WFS. Getriebeneutralschalter usw. funktioniert einwandfrei, der Wagen startet sonst auch einwandfrei (egal ob kurz abgestellt oder nach der Winterpause)... Ich schaue mal nach der Masseverbindung von Rentnerdaimler...
W124 - 250tD Bj. 91 - 420.000km
W115 - 200D Bj. 76 - *40.000km
Golf 1 Cabrio :-) Bj. 89 - *12.000km
Trabant S601 :-) :-) Bj. 68 - 10.000km

Subsurfer

Anfänger

  • »Subsurfer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 17. April 2014

Wohnort: Eckernförde

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 3. April 2019, 07:28

Gestern habe ich mir mal das besagte Massekabel angesehen. Es sieht eigentlich noch vernünftig aus, einige Kardele waren zwar gebrochen, aber ca. 80% war noch vorhanden. Mal alles gereinigt, die Kontaktflächen gesäubert und wieder eingebaut. Nicht desto trotz werde ich heute mal eine zweite Masse parallel daran legen...
W124 - 250tD Bj. 91 - 420.000km
W115 - 200D Bj. 76 - *40.000km
Golf 1 Cabrio :-) Bj. 89 - *12.000km
Trabant S601 :-) :-) Bj. 68 - 10.000km

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?