Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

lorenzkleist

Anfänger

  • »lorenzkleist« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 16. August 2016

  • Nachricht senden

1

Samstag, 11. August 2018, 13:51

Lambdasondenstecker unterm Beifahrersitz Hilfe

Hallo,

Bei meinem W124 E280 T tritt seit kurzem starkes Leerlaufsägen und Ruckeln auf. Habe heute entdeckt, dass am Lambdasondenstecker unter dem Beifahrersitz das linke, weiße, von den 3 Kabeln abgerissen ist. Außerdem ist alles ziemlich grünlich verklebt. Habe den Stecker mit WD40 vom Bodenblech lösen können und an beiden Enden die Plastikabdeckung über den 3 Kabeln hochklipsen können. Aber auseinander bekomme ich den Stecker irgendwie nicht. Geht das überhaupt?
und wie bekomme ich das Kabel wieder in den Stecker? da steckt noch der Rest drin. Hab mal gelesen, dass da nicht gelötet wird ...? da sind so Metall- Hülsen. Alles ziemlich verklebt.

Kann das überhaupt die Ursache fürs Leerlaufsägen sein. Die weißen Kabel sind doch nur für die Heizung oder...?
Den runden Stecker, an dem das rote Signalkbael von der Sonde dran hängt, hab ich auseinander bekommen ...

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Lorenz

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?