Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

micha65

Anfänger

  • »micha65« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 28. Juni 2012

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 3. Juni 2018, 10:57

W124 TE 220 zeitweise schlechte "Gasannahme?!

Hallo liebe Mitglieder des des W124-Boards,




das Board ist immer wieder äußerst interessant hat mir schon bei mancher Fehlersuche geholfen.
Aber momentan bin ich dann doch trotz Recherche ratlos und
hoffe, dass mir von euch jemand konkret weiterhelfen könnte.


Bei meinem Kombi W 124 TE 220 Bj. 3/1995 320.000 km, Automatik tritt folgendes Problem auf.




Während der Fahrt nimmt der Wagen plötzlich kein Gas mehr an (fühlt sich so an, kann den Fehler nicht anders beschreiben),

War auf der Autobahn unterwegs und auf einer Strecke von ca. 20 km ist der
Wagen nur noch wie unter "Teillast" gefahren. Ich bin dann mitTempo 60 km/h auf der Standspur gekrochen und habe gedacht der Wagen bleibt
jetzt stehen. Ruckelt und läuft vielleicht auch nicht auf allen Zylindern?!

Anfangs meist so im Drehzahlbereich ab 3000 U/min.l

Fühlt sich an, wie wenn der plötzlich nicht genug Sprit bekäme.

Manchmal nur für kurze Zeit, dann plötzlich wieder alles OK. Wenn ich erneut starte oder nach längerer Pause läuft er dann oft wieder völlig normal, aber auch nur kurzzeitig bevor der Fehler wieder auftritt.

Generell fällt mir seit einiger Zeit auch auf, dass der 124 zeitweise
beim Anlassen schon 3-4 Sekunden braucht bis er läuft. Aber weiß nicht
ob da ein Zusammenhang besteht, da die beschriebene Problematik erst jetzt.


Habe den Fehlerspeicher (Binkcode) ausgelesen
Fehler war:

22 Zündschaltgerät/Zündspule, Zylinder 2 u. 5 - defektNachdem ich mir die Zündspulen angeschaut hatte war an Spule 2/3 die Zuleitung marode.


Ich habe jetzt beide Spulen inkl.dem Teilmotorkabelbaum der Zündspulen neu gemacht.

=>Immer noch der gleiche Fehler



Wo sitzt denn das Zündschaltgerät? und was bleibt zu tun?


Übrigens:
Spritfilter ist neu.
ÜSR ist neu




Kann das Problem an den Benzinpumpen liege. Das KPR ist doch ein normales Lastrelais, ich denke das schaltet oder schaltet nicht, oder liege ich da falsch.
Ober ist es der Kabelbaum?!


Für Tipps und Hilfe eurerseits wäre ich echt sehr dankbar, bevor ich sinnlos weitertausche.





Gruß Micha

Pushead

Schüler

  • »Pushead« ist männlich

Beiträge: 61

Registrierungsdatum: 8. November 2011

Wohnort: Böblingen

Typ: E220t

Typ: 190D

Baujahr: 94,93

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 3. Juni 2018, 20:11

Hallo Micha,
Hatte mit meinem Kombi auch schon das von dir beschriebene Vergnügen. Er hat zeitweise einfach kein Gas mehr angenommen.


Habe dann den Motorkabelbaum inklusive dem zu den Spulen erneuert. Am Ende war es dann aber "nur" der LMM.
gruß

421

Fortgeschrittener

Beiträge: 208

Registrierungsdatum: 6. Januar 2014

Wohnort: 53

Typ: 124.019

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 3. Juni 2018, 23:56

Hallo,
ziehe den LLM-Stecker ab. Läuft er genauso??
Beschreibe dein Fehlerbild genauer...
MfG :)

Die EZL sitzt vorne links auf dem Kotflügel. Die Motorsteuerung ist hinter der Batterie.
Ab 3000 ist auch der Fehler der Nockenwellensteuerung in Betrach zu ziehen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »421« (4. Juni 2018, 00:03)


BornToRun

Klorollenabstauber

  • »BornToRun« ist männlich

Beiträge: 3 606

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: 63

  • Nachricht senden

4

Montag, 4. Juni 2018, 00:51

Die EZL sitzt vorne links auf dem Kotflügel. Die Motorsteuerung ist hinter der Batterie.

Des ist bei einem 220er doch völliger Blödsinn.
Ein 220er hat keine EZL. Der hat HFM da ist die Zündsteuerung in das MSG integriert.
Beim M111 2.0 gibt es links noch das PMS Steuergerät.

Ab 3000 ist auch der Fehler der Nockenwellensteuerung in Betrach zu ziehen.

Richtig, von was wird die angesteuert?
Über den MKB vom MSG.

22 Zündschaltgerät/Zündspule, Zylinder 2 u. 5

Ich habe jetzt beide Spulen inkl.dem Teilmotorkabelbaum der Zündspulen neu gemacht.

=>Immer noch der gleiche Fehler

Logisch, der kleine Zündspulenkabelbaum versorgt die Spulen nur mit Zündungsplus.
Gesteuert werden sie masseseitig vom MSG über den MKB.
Wenn der MKB hin ist bleibt der Fehler.
Vll. hat das MSG auch schon einen weg, weswegen der dann komplett aussteigt.
Bei dem Fehlercode sollte man in den saueren Apfel MKB beissen.
Soviel ist des ihmo garnicht, wenn man die Karre nur 2 Jahre weiter fahren will, sind des nur 16€ im Monat.
Wenn das MSG nicht auch schon gehimmelt ist.
Autofahren kotscht Geld. :D
Kann aber auch nur der LMM oder ne defekte Drosselklappe sein.
Ich tippe bei dem Fehler weiter auf MKB und/oder deswegen gehimmeltes MSG.
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BornToRun« (4. Juni 2018, 00:58)


micha65

Anfänger

  • »micha65« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 28. Juni 2012

  • Nachricht senden

5

Montag, 4. Juni 2018, 11:52

Vielen Dank für die Antworten!!.
Heute morgen lief der TE wieder problemlos,

Also hat´s das Steuergerät hoffenlich noch nicht getroffen, ;( oder?
Muss dann doch den Motorkabelbaum erneuern, oder?
Gibt´s den nur Original, oder wo bekomm ich den MKB her.
Und kann der "plug&Play" eingebaut werden, oder gibt´s da noch was zu beachten
Vielen Dank schon mal vorab für die nächsten Hinweise :)
Ciao Micha

  • »Rentnerdaimler« ist männlich

Beiträge: 1 768

Registrierungsdatum: 19. Juni 2014

Wohnort: Rommerskirchen

Typ: s 124 300 TD

Typ: c 124 300 CE

Typ: s 124 230 TE; 250 TD

Baujahr: 1992

Baujahr: 1990

Baujahr: 1991; 1992

  • Nachricht senden

6

Montag, 4. Juni 2018, 15:37

Hi Micha,

btr hat bei mkb den link gesetzt.
Tipp drauf und du hast eine kompetente Adresse für die Instandsetzung DEINES mkb. Musst du einschickenn Die bauen dann einen plug&play für deinen m111

LG Bernd

koesek

Fortgeschrittener

  • »koesek« ist männlich

Beiträge: 211

Registrierungsdatum: 17. Juni 2011

Wohnort: Nordwest

Typ: 124088

Typ: 124082

  • Nachricht senden

7

Montag, 4. Juni 2018, 17:45

Moin,

was ich jetzt noch immer nicht weiß: hast du, Micha, schon den Notlauf bei abgezogenem LMM-Stecker gestestet? Das tät ich unbedingt, bevor ich den MKB auf's Korn nähme.

Und zur Frage aus deinem Öffnungbeitrag: ja, das können auch die Benzinpumpen oder eine von beiden sein.

LG
koesek
124.088
124.082

micha65

Anfänger

  • »micha65« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 28. Juni 2012

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 5. Juni 2018, 08:57

Hallo und erstmal vielen Dank für alle Antworten,
ich muss mir jetzt mal überlegen wie´s weitergeht.
Ich werde wohl erst zum Tüv fahren und checken ob der 124 wieder problemlos eine Plakette erhalten kann.
Mit dem Motorkabelbaumbauer hatte ich gestern bereits Kontakt aufgenommen, hat gepasst, danke für den Tipp :)

Habe zwar in den letzten 3 Jahren einiges an Zeit und Material investiert aber momentan bin ich dann doch etwas abgenervt was den Fehler anbelangt.
Melde mich und werde berichten

LG Mcha

micha65

Anfänger

  • »micha65« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 28. Juni 2012

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 24. Juni 2018, 18:52

HILFE!? Erneute Hilfestellung gefragt, trotz neuem Motorkabelbaum etc gleicher Fehler

Hallo w 124-Erfahrene,
also jetzt ist ein neuer Motorkabelbaum verbaut, aber trotzdem der gleiche Fehler. ( Zündspulen Zündkabelbaum ÜSR eh schon neu zum Test mal gezogener Stecker von LMM bringt keine Veränderung, Zündkabel OK Kerzen neu..)

Die Kiste läuft so 5- 10 km normal, und dann nimmt die Karre kein richtiges Gas mehr an und läuft auch im Leerlauf nur wie auf 3 Zylinder.
Ich denke das passiert immer wenn der Motor warm wird/ist.
Fehlerspeicher ergibt immer noch Fehlercode; 22

wäre dann "Zündschaltgerät/Zündspule, Zylinder 2 u. 5 - defekt"
Kann das am Einspritzventil vom 2.Zylinder liegen??
Wie kann ich das prüfen?
Oder etwa doch Steuergerät, aber dann titt der Fehler doch generell auf, oder??
Jungs ich bin echt mit meinem Einsatz am Ende und echt langsam abgenervt

Was bleibt denn noch ich weiß mir jetzt keinen Rat mehr und immer nur auf Verdacht tauschen erscheint jetzt sinnlos
Hab ihr noch einen Tipp
LG Grüße und schönen Sonntag
Micha
[list][/list]

  • »Rentnerdaimler« ist männlich

Beiträge: 1 768

Registrierungsdatum: 19. Juni 2014

Wohnort: Rommerskirchen

Typ: s 124 300 TD

Typ: c 124 300 CE

Typ: s 124 230 TE; 250 TD

Baujahr: 1992

Baujahr: 1990

Baujahr: 1991; 1992

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 24. Juni 2018, 23:00

KLICK Mike

könnte eventuell helfen...

LG Bernd

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?