Sie sind nicht angemeldet.

roncalli

Anfänger

  • »roncalli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2018

Typ: W124 200E Limousine

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

1

Montag, 14. Januar 2019, 09:10

Vorstellung und Frage zu Leerlauf

Guten Morgen Zusammen,



Ich möchte mich und mein Auto kurz vorstellen, da ich neu im Forum bin.

Ich heiße Ron und bin 32 Jahre alt. Habe schon sehr lange mit einem W124 geliebäugelt und mir nun eine 200E Limousine mit dem Motor: M102, 118PS zugelegt. Diese wurde mir innerhalb der Familie fast "geschenkt". Die Radläufe gammeln vorne und hinten leicht, ansonsten steht er vom Lack gut da. Hat nun etwa 300.000 km runter.

Gelesen hab ich schon sehr viel zu den Fahrzeugen und bin extrem begeistert. Als Neuling, im Forum und beim Schrauben, fehlt es mir aber hier und da an der richtigen Idee wo der Fehler liegt.

Wenn ich Fragen unpräzise stelle weil mir die Fachbegriffe fehlen, bitte ich das zu entschuldigen :) das kommt dann hoffentlich über die Jahre ^^

Folgendes Problem zeigt sich bei dem Fahrzeug:

Beim ersten Start des Tages: Drehzahl geht auf 2000 U/min hoch, fällt nach kurzer Zeit auf 1500 U/min-1200 U/min. Oft steigt die Drehzahl dann wieder und fällt danach auf 750 U/min. Der Motor läuft dann unruhig (ruckelt spürbar), stirbt aber meistens nicht ab.

Heute war es dann wieder anders: 1. Start des Tages -> Drehzahl steigt auf 2000 U/min, schwankt wieder und fällt bei treten der Kupplung durch bis der Motor abstirbt.

2.Start -> Motor stirbt nicht mehr ab, allerdings ist die Leerlaufdrehzahl erst bei 1500 U/min nach dem Gas geben blieb die Drehzahl etwa bei 2100 U/min.

Erneuert habe ich bisher den Luftfilter, den Gas Zug habe ich gereinigt und eingestellt. Der Microschalter ist in Funktion-> aus meiner Beurteilung raus :) , Zündkabel getauscht, Verteilerkappe und Läufer erneuert.

Es gibt Tage, da ist alles völlig normal und dann solche wie heute ?(

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen und kennt mögliche Lösungen zu diesem Problem. Auf Eure Antworten freue ich mich :rolleyes:



Besten Gruß,

Ron :)

roncalli

Anfänger

  • »roncalli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2018

Typ: W124 200E Limousine

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 16. Januar 2019, 12:58

Hallo in die Runde :)



ich wollte nochmal vorsichtig anklopfen und fragen, ob denn jemand eine Lösung zu meinem Problem hat? Bevor ich in eine Werkstatt fahre, würde ich es gerne noch selbst versuchen.

Würde mich freuen, wenn Ihr mir helfen könnt :)

Beste Grüße,

Ron

mallnoch

Meister

  • »mallnoch« ist männlich

Beiträge: 2 473

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: W124 - 300E in Farbe 122

Typ: S124 - 230TE in Farbe 122,

Typ: als Reserve: C124 - 300 in Farbe 735, W124 - E280 in Farbe 199, S124 - 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. Januar 2019, 13:42

Klemm mal die euro 2 Umrüstung ab.
Wie ist der restliche wartung stand vom. Auto?
Limo 300E LPG

Projekte für 2019
1. T Vorderwagen entrosten und konservieren
2. M103 Motor in T einbauen
3. Automatik Getriebe überholen?
4. Teile von Spender Auto mein Coupe HU fertig machen.
5. Spenderauto bis zum letzten schlachten und entsorgen

roncalli

Anfänger

  • »roncalli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2018

Typ: W124 200E Limousine

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 16. Januar 2019, 14:14

Hallöchen und vielen Dank für Deine Nachricht :)

Den Kaltlaufregler hatte ich schon abgeklemmt. Da hat sich nichts getan-jedenfalls habe ich nichts bemerkt.

Ansonsten sieht der Bereich unter der Motorhaube nicht schlecht aus und Kleinigkeiten habe ich auch schon erneuert. MKB sieht auch noch gut aus. ÜSR habe ich noch nicht kontrolliert. Stauscheibe ist leichtgängig und ist laut Etzold richtig eingestellt, Poti habe ich noch nicht gemessen, da ich mir nicht sicher bin, wie das funktioniert und ob es mit einem digitalen Multi gut auszulesen ist. Unterdruckschläuche werden am Wochenende gewechselt.

(Kerzen, Zündkabel, Verteilerkappe, Läufer, Ölwechsel, Ölfilter, Kraftsstofffilter, Luftfilter, Kühlwasser, Servoöl getauscht, Diff-Öl erneuert)

(hat jetzt nichts mit dem Motor zu tun) an der HA muss ich die Querlenker,Buchsen und Streben neu machen. Er schafft es beim/nach dem Starten nicht, in einen sauberen Leerlauf zu gehen.

Hast Du eine Idee, was ich als nächstes tun sollte?

Besten Gruß, Ron

421

Fortgeschrittener

Beiträge: 230

Registrierungsdatum: 6. Januar 2014

Wohnort: 53

Typ: 124.019

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 17. Januar 2019, 00:18

Hallo,
nur zur Klärung: M102.962 Motor und w124.021 Modell?
MfG :)

6

Donnerstag, 17. Januar 2019, 00:55

Nicht von der Hand zu weisen.
Ganz einfach 118 oder 136 PS, bzw. 87 oder 100 kW.
92 gab es halt schon Zwitter.
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

roncalli

Anfänger

  • »roncalli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2018

Typ: W124 200E Limousine

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 17. Januar 2019, 06:45

Guten Morgen Zusammen :) ,

Es ist der Motor mit 118 PS ist dann das Modell 124.021 oder?

Danke für Eure Unterstützung :)

Besten Gruß, Ron

8

Donnerstag, 17. Januar 2019, 21:04

same procedure as every m102

Tastverhältnis bei warmem Motor messen.
Dazu die runde Dose am Fahrerkotflügel nehmen.

index.php?page=Attachment&attachmentID=46273

Wenn man den Deckel der Dose abschraubt findet man unter anderen:

PIN 2 = Masse
PIN 3 = Tastverhältnis
PIN 4 = Drehzahl

Jetzt ein digitales oder analoges Gerät mit Schließwinkelfunktion an PIN 2 Masse und PIN 3 Tastverhältnis anschließen und bei warmem Motor das Tastverhältnis beobachten.

index.php?page=Attachment&attachmentID=46274 selbst mit diesem Fernostteil gehts.

analoge Geräte sind mir aber lieber.

KLICK Koch und Overbeck

oder was preiswertes neues:
KLICK neu

oder nen guter Bosch:
KLICK Bosch

Zum Tastverhältnis:
Es sollte wenn die KE korrekt arbeitet träge pendeln.....Werte so um 50 % gelten als gut.

Pendelt das Tastverhältnis bei warmem Motor nicht kann man anhand des gezeigten Tastverhältnisses erste wichtige Fehlerhinweise erhalten.

Zum Beispiel ob der Temperatursensor plausible Werte anzeigt usw.

Alles nachzulesen auf der Seite "Tastverhältnis messen an Dose x/11" in dem folgenden Link

KLICK KE-Diagnose

abgesehen davon ist das Pflichtlektüre und ein Schließwinkeltester gehört einfach zum schraubenden m102 Fahrer :D
__________________________________________________________________________________________

da du ja schreibst Zündkabel, Kappe und Läufer sind neu.....was hast du denn genommen???? Marke und welchen Läufer/Kappe.....ich kenne zu dem noch 2 verschiedene Läufer/Kappen-Versionen, die jeweils nur zum passenden Verteiler gehören, aber ab und an mal versehentlich vertauscht werden.....also falsche Ersatzteile, die dennoch montierbar sind und dann halt zu beschixxenen Motorlauf führen

roncalli

Anfänger

  • »roncalli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2018

Typ: W124 200E Limousine

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

9

Freitag, 18. Januar 2019, 16:38

Hallöchen und vielen Dank für die Antworten :)

Soeben hat ein Bekannter das Poti durchgemessen-dieses ist leider Schrott. Nun muss ich mal weiter sehen.

Vielen Dank für die tolle Unterstützung :)

Besten Gruß,
Ron

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?