Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

TheFantomas

Anfänger

  • »TheFantomas« ist männlich
  • »TheFantomas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 15. März 2018

Typ: W124 E220

Baujahr: 1994

  • Nachricht senden

1

Montag, 9. September 2019, 21:12

Unterdruckschläuche, AGR-Ventil, diverse Schläuche :D Was gehört zu was?

Guten Abend,

da ich beim stöbern durchs Forum darauf gestoßen bin dass man nach über 200.000km ruhig mal das AGR Ventil prüfen/reinigen könnte dachte ich mir, machst das mal.
Scheint es ja beim W124 M111 zu geben, oder nicht?

Nunja, gefunden hab ich nichts, außer noch mehr Fragen was die ganzen Schläuche und Anschlüsse eigentlich bewirken...
Eventuell kann mir ja Jemand den ein oder anderen erklären und mir sagen wo ich das AGR-Ventil finde wenn es denn eins gibt, scheint wohl auch ab und zu kaputt zu gehen bzw. dessen Membran und dann nicht mehr zu öffnen oder dauerhaft offen zu sein wenn es verkokt ist.



Ist das grün markierte der "Abgasschlauch" zum/vom AGR-Ventil? Position würde mit einem Video übereinstimmen, sehe aber kein Ventil und der Schlauch geht richtung Lenkrad richtung Innenraum ?(


Rot ist der Schlauch vom MOT-Ventil, also EVAP oder?
Und der blaue dachte ich erst käme vom AGR-Ventil aber der geht zum Bremskraftverstärker. Der bezieht seinen Unterdruck von dort?



Und hier bin ich auch überfragt... Sind ja wohl Unterdruckanschlüsse an der Ansaugbrücke. Nur deren Funktion ist mir nicht ganz klar...
Der mit dem schwarzen Schlauch geht an die "Benzineinspritzschiene", der graue an einen kleinen Verteiler (für die Scheinwerferregulierung?) und der Blindstopfen ist mir nicht bekannt, ich meine allerdings mal was mit der Econemy Anzeige im Kopf zu haben.
Eine Ansteuerung für das AGR-Ventil hab ich nicht gefunden, wenn es denn so eins überhaupt gibt


Also wenn sich Jemand auskennt, hab leider nichts genaueres zum M111 gefunden :rolleyes:


Danke
Mfg Nico


Fahrzeug: W124 E220 / Mopf 2 / M111 / Bj. 1994

2

Montag, 9. September 2019, 21:20

AGR gehört zum Diesel. Ist die Abgasrückführung.....viele klemmen sie ab. Du brauchst gar nichts machen und nicht weiter suchen....hast nen Benziner ;)

LG

TheFantomas

Anfänger

  • »TheFantomas« ist männlich
  • »TheFantomas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 15. März 2018

Typ: W124 E220

Baujahr: 1994

  • Nachricht senden

3

Montag, 9. September 2019, 23:30

AGR gehört zum Diesel. Ist die Abgasrückführung.....viele klemmen sie ab. Du brauchst gar nichts machen und nicht weiter suchen....hast nen Benziner ;)

LG
Danke,
ja von den Diesel-AGR-Problemen hab ich schon gehört. Dachte nur dass es auch beim M111 ein AGR gäbe, habe ein Video gesehen bei dem Jemand beim M111 das AGR geprüft hat. Wäre ja beim Benziner auch nicht von Nachteil die Abgase nochmal zu verbrennen :huh: ?


https://www.youtube.com/watch?v=X70sAuXWs7M

Also lasse mich gerne eines besseren belehren, sieht aber aus wie ein M111 im W202... Eventuell natürlich erst 1996 nachgerüstet worden.


Ansoten hat vielleicht Jemand eine Idee was das für ein Schlauch hinten am Motor ist bzw. die restlichen markierten.

Danke mal soweit :thumbsup:

Edit:
Gerade noch im WIS gefunden
M111 - HFM: (HFM aka. meins :D )



ab 1994 mit Kat: (PMS)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »TheFantomas« (9. September 2019, 23:45)


4

Montag, 9. September 2019, 23:50

na dann mal sehen ;) vielleicht hast du ja doch eins, wüsste aber nicht wo

also dann auf Kompetenz warten!

LG

Mercedes22

Fortgeschrittener

  • »Mercedes22« ist männlich

Beiträge: 519

Registrierungsdatum: 8. Juni 2011

Wohnort: Siegen

Baujahr: 1988

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 10. September 2019, 08:49

In den USA mussten die Autos sauberer sein als in Deutschland. Die Varianten dort hatten daher i.d.R. schon lange vor dem deutschen Markt AGR (je nach Motor).

Gruß,
Lasse
W124 200D, Bj. 2/88, ca. 554.000 km, Impala/Creme, Jetzt mit 40 SA´s + orig. MB Wackeldackel unterwegs
W211 270CDI, Bj. 4/03, ca. 307.000 km, Cubanit/Kiesel

TheFantomas

Anfänger

  • »TheFantomas« ist männlich
  • »TheFantomas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 15. März 2018

Typ: W124 E220

Baujahr: 1994

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 10. September 2019, 09:19

In den USA mussten die Autos sauberer sein als in Deutschland. Die Varianten dort hatten daher i.d.R. schon lange vor dem deutschen Markt AGR (je nach Motor).

Ach was, das hätte ich jetzt genau umgekehrt gedacht :nicht

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?