Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

freedo

Fortgeschrittener

  • »freedo« ist männlich
  • »freedo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 205

Registrierungsdatum: 7. Juli 2015

Wohnort: Niedersachsen

Typ: S124 E320

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

1

Montag, 1. Oktober 2018, 08:26

Nach Start kein Schaltvorgang?

Liebe 124er-Freunde,

folgendes Problem schiebe ich schon einige Monate vor mir her:
Wenn ich meinen E320T (124092, M 104.992, 5-Gang-Automat 722.5) kalt starte, steht die Leerlaufdrehzahl zunächst bei knapp unter 1.000. Wenn ich ihn dann eine Weile laufen lasse, regelt er sich so nach 1-2 Minuten ein und steht dann bei etwa 600. Wenn ich dann losfahre, klappt alles hervorragend, Schaltvorgänge in Ordnung usw.

Wenn ich allerdings diese 1-2 Minuten nicht abwarte (was meistens so ist: Auto starten, losfahren), dann habe ich folgendes Problem:
Ich starte den Wagen, die Leerlaufdrehzahl ist hoch. Ich fahre los - und wenn ich nun nicht gaaaaanz sachte das Gaspedal durchdrücke, dann "rutscht" das Gaspedal gefühlt ein Stück durch und der Wagen bleibt im 2. Gang (mit dem er ja auch anfährt) hängen. Er brummt dann mit 2.000 Umdrehungen durch die Gegend, ohne dass geschaltet wird. Dann muss ich immer erst anhalten, bis ich wirklich ganz stehe, dann wieder losfahren, wieder ganz sachte, und dann schaltet er. Wenn der erste Schaltvorgang geschehen ist, dann kommen auch alle weiteren.
Das passiert nur, wenn der Motor kalt ist.

Was läuft hier schief? Kann es sich um ein Problem am Gasgestänge handeln? Kann es um die Drosselklappe (0001415725, VDO 408.226/4/1, ohne ASR, mit Tempomat) gehen? Die ist auf jeden Fall noch das Original ab Werk.
Ich habe diese beiden in Verdacht, da das Durchrutschen des Gaspedals und der ausbleibende Schaltvorgang dann doch unmittelbar mit der DK zusammenhängen (könnten), oder?

Wäre klasse, wenn Ihr mir da weiterhelft.

Beste Grüße,
Christoph

freedo

Fortgeschrittener

  • »freedo« ist männlich
  • »freedo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 205

Registrierungsdatum: 7. Juli 2015

Wohnort: Niedersachsen

Typ: S124 E320

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

2

Montag, 1. Oktober 2018, 08:31

Ergänzung: Ich habe einen Kaltlaufregler drin, EGS GAT 10.002.

mallnoch

Meister

  • »mallnoch« ist männlich

Beiträge: 2 272

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: W124 - 300E in Farbe 122

Typ: S124 - 230TE in Farbe 122,

Typ: als Reserve: C124 - 300 in Farbe 735, W124 - E280 in Farbe 199, S124 - 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

3

Montag, 1. Oktober 2018, 08:33

Moin,

Dein Getriebe ist kaputt, komplett kaputt da geht nix mehr, keine Überholung.



Nein das ist normal.
Das ist die Kataufwärmung, fährst Du los schaltet er beim 1. mal erst bei über 2500 rpm oder noch höher.
Je nach Außentemperatur und Motortemperatur sind es bis zu 90 Sekunden wo das passieren kann.

Du musst entweder ein Kabel trennen oder ein Stecker von dem Unterdruckschalter ab machen.
Der Schalter sitzt meist beim Bremskraftverstärker.
Ist der gleiche wie für das E und S Umschaltung.
Gibt also nur 2 dieser Schalter, wenn Du den E / S Schalter triffst machst nix kaputt.
Dann musst den anderen nehmen.

Schöne Grüße,
Marcel
Limo 300E

Projekte für 2018
1. T Vorderwagen entrosten und konservieren
2. M103 Motor in T einbauen
3. Automatik Getriebe überholen?
4. Teile von Spender Auto mein Coupe HU fertig machen.
5. Spenderauto bis zum letzten schlachten und entsorgen

freedo

Fortgeschrittener

  • »freedo« ist männlich
  • »freedo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 205

Registrierungsdatum: 7. Juli 2015

Wohnort: Niedersachsen

Typ: S124 E320

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

4

Montag, 1. Oktober 2018, 08:36

Moin Marcel,

danke schonmal! Das mit der Kaltstartanhebung hab ich schon gehört und mir dazu auch schonmal was durchgelesen - aber passt das zum Durchrutschen des Pedals, dass ich da plötzlich weniger Widerstand hab und er dann auch bei 3.000 oder sowas nicht schaltet? Ich will den kalten Motor ja nicht bis auf über 3.000 drehen.
Er schaltet wirklich immer erst nach dem Anhalten, wenn ich nicht milimeterweise das Pedal durchdrücke.

mallnoch

Meister

  • »mallnoch« ist männlich

Beiträge: 2 272

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: W124 - 300E in Farbe 122

Typ: S124 - 230TE in Farbe 122,

Typ: als Reserve: C124 - 300 in Farbe 735, W124 - E280 in Farbe 199, S124 - 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

5

Montag, 1. Oktober 2018, 08:49

Das Getriebe ist sehr unwillig so kalt so hoch zu schalten.
Das kann dauern.

Nicht ohne Grund haben sich die Automatikfahrer das Getriebe oder den Motor gekillt.
Der Motor muss einmal über 2500 rpm kommen.
Da soll es Leute gegeben haben die haben den Motor im Winter eben so hoch gedreht und sind dann los gefahren, hab ich im Netz gelesen.
Als dann irgendwann die ZKD reif war hieß es dann mist Motor.

Am 230TE hatte ich anfang einfach ne Stopihr im Winter, dann war ich es leid und habe weiter gesucht.
Hier hatte ich nicht den "Unterdruckschalter" beim BKV, sondern ein Kabel was am Motor zum Getriebe ging und da unten was geschaltet hat.
Kabel getrennt und alles normal.

EInfach den richtigen Schalter finden, Kabel ab und dann ist das Thema mit der Katvorwärmung erledigt.
Das haben nur die Automatikautos, nicht die Schalter.
Darum ist es völlig unrelevant für die Abgaseinstufung, haben alle eh nur Euro 1 oder 2 und nix besseres.
Sogar mein E280 hatte das, ich war überrascht wo es kalt war und er "nicht" schalten wollte.
Stecker gezogen, alles wieder wie es sein soll.

Schaltpunktanhebung heist diese Funktion offiziell.
Limo 300E

Projekte für 2018
1. T Vorderwagen entrosten und konservieren
2. M103 Motor in T einbauen
3. Automatik Getriebe überholen?
4. Teile von Spender Auto mein Coupe HU fertig machen.
5. Spenderauto bis zum letzten schlachten und entsorgen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mallnoch« (1. Oktober 2018, 08:54)


freedo

Fortgeschrittener

  • »freedo« ist männlich
  • »freedo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 205

Registrierungsdatum: 7. Juli 2015

Wohnort: Niedersachsen

Typ: S124 E320

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

6

Montag, 1. Oktober 2018, 10:47

Ok gut, ich kann es ja erstmal mit dem Abziehen des Steckers für die Schaltpunktanhebung versuchen. Du sagst, der sitzt beim Bremskraftverstärker? Hast Du da noch etwas genauere Infos, wie der aussieht? Oder einen Link?

mallnoch

Meister

  • »mallnoch« ist männlich

Beiträge: 2 272

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: W124 - 300E in Farbe 122

Typ: S124 - 230TE in Farbe 122,

Typ: als Reserve: C124 - 300 in Farbe 735, W124 - E280 in Farbe 199, S124 - 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

7

Montag, 1. Oktober 2018, 10:57

WIS Schaltpunkt Anhebung
Gibt 2 gleich aussehende Unterdruck Schalter Relais wie man das auch nenne mag.
Limo 300E

Projekte für 2018
1. T Vorderwagen entrosten und konservieren
2. M103 Motor in T einbauen
3. Automatik Getriebe überholen?
4. Teile von Spender Auto mein Coupe HU fertig machen.
5. Spenderauto bis zum letzten schlachten und entsorgen

  • »Rentnerdaimler« ist männlich

Beiträge: 1 888

Registrierungsdatum: 19. Juni 2014

Wohnort: Rommerskirchen

Typ: s 124 300 TD

Typ: c 124 300 CE

Typ: s 124 230 TE; 250 TD

Baujahr: 1992

Baujahr: 1990

Baujahr: 1991; 1992

  • Nachricht senden

8

Montag, 1. Oktober 2018, 17:00

Das Durchrutschen wie du es beschreibst ist nicht normal.
Die Schaltungsanhebung so sie denn an deinem Getriebe verbaut ist verzögert nur das Hochschalten in der ersten Warmlaufphase

Also stimmt an deinem Auto etwas nicht.
Also Defekt suchen.

Warte bis eventuell jemand sich meldet, der Ahnung hat bevor du wild an der Kaltstartgeschichte rummallnochst :nicht

9

Montag, 1. Oktober 2018, 19:00

Ich hab ja auch 'nen M104 mit Automaten. Zwar nur den 2.8er und vier Stufen, aber das Prinzip ist ja gleich. Von selbst hochdrehen, tut da nix! Er will zwar kalt nicht gern unter 3000 Touren hochschalten, wenn ich aber bei Zweitausend mal kurz ganz vom Gas gehe, gibt er auf und wechselt hoch. Inwiefern das vergleichbar ist, weiß ich nicht. Deine Problembeschreibung klingt mir aber sehr abenteuerlich. Oder du hast es nur abenteuerlich beschrieben. :D Nimm einfach mal den Fuss vom Gas, dann müsste er kurz darauf auch bei 2000 Umdrehungen schalten. Wenn nich, is was faul.

freedo

Fortgeschrittener

  • »freedo« ist männlich
  • »freedo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 205

Registrierungsdatum: 7. Juli 2015

Wohnort: Niedersachsen

Typ: S124 E320

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

10

Montag, 1. Oktober 2018, 19:39

Wo steht die Leerlaufdrehzahl, wenn du kalt startest, direkt danach?

Hab nun mal das Steuergerät des Kaltlaufreglers abgezogen, die Schaltpunktanhebung stillgelegt (grüner Schlauch abgezogen, am Ventil mit Schraube verschlossen) und das Gasgestänge geschmiert.
Erster Test vorhin hat funktioniert. Kein Durchrutschen, Schaltung ganz sachte, auch von 2 in 3.
Ich teste mal weiter und berichte.

BornToRun

Klorollenabstauber

  • »BornToRun« ist männlich

Beiträge: 3 686

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: 63

  • Nachricht senden

11

Montag, 1. Oktober 2018, 20:05

steht die Leerlaufdrehzahl zunächst bei knapp unter 1.000. Wenn ich ihn dann eine Weile laufen lasse, regelt er sich so nach 1-2 Minuten ein und steht dann bei etwa 600.

Ist imho zu lange, meiner braucht da keine 10 sec. für.
Selbst bei arktischen Temperaturen dauert das keine 30 sec.

Was läuft hier schief? Kann es sich um ein Problem am Gasgestänge handeln? Kann es um die Drosselklappe (0001415725, VDO 408.226/4/1, ohne ASR, mit Tempomat) gehen? Die ist auf jeden Fall noch das Original ab Werk.
Ich habe diese beiden in Verdacht, da das Durchrutschen des Gaspedals und der ausbleibende Schaltvorgang dann doch unmittelbar mit der DK zusammenhängen (könnten), oder?

Da würde ich aus der Ferne jetzt auch mal drauf tippen.
Während der Kaltlaufphase regelt die DK den Leerlauf ja höher.
Kann da schon sein, das in dem Bereich dann das Pedal etwas leicher geht.
Und da interne Poti nicht mehr richtig anspricht, weswegen er dann nicht über 2.000 dreht und deshalb nicht schaltet.
Oder durch die falsche DK-Stellung herrscht ein anderer Unterdruck im Saugrohr, was auch Einfluss über die dadurch betätigte Schaltpunktanhebung haben kann.
Lies den mal aus oder lasse ihn auslesen.

Edit
Hab nun mal das Steuergerät des Kaltlaufreglers abgezogen, die Schaltpunktanhebung stillgelegt (grüner Schlauch abgezogen, am Ventil mit Schraube verschlossen) und das Gasgestänge geschmiert.
Erster Test vorhin hat funktioniert. Kein Durchrutschen, Schaltung ganz sachte, auch von 2 in 3.
Ich teste mal weiter und berichte.

Um den KLR "richtig" abzuklemmen auch da den Unterdruckanschluss verschließen.
Nur den Stecker zu ziehen bringt bei Unterdichtigkeiten im Unterdruckanschluß nix.
Der wird mit einem Zwischenstück am Saugrohr an der Unterdruckleitung vom BKV abgezweigt.
Das Zwischenstück entfernen. Klick

Wo steht die Leerlaufdrehzahl, wenn du kalt startest, direkt danach?

Kalt 1.000 je nach Aussentemperatur nach 5-30 sec. ca. 600.
Vll.noch der Temp.fühler defekt, wenn das bei dir 1-2 min. dauert?
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

freedo

Fortgeschrittener

  • »freedo« ist männlich
  • »freedo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 205

Registrierungsdatum: 7. Juli 2015

Wohnort: Niedersachsen

Typ: S124 E320

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 2. Oktober 2018, 10:23

Besten Dank Thomas!

Lies den mal aus oder lasse ihn auslesen.

Meinst Du den Poti? Ich kann gleich wohl mal allgemein wieder Fehler auslesen, oder auf welchem Pin meinst Du?

Das Zwischenstück entfernen.

Ich denke mal, Du meinst dieses Luftsteuerventil? Das entfernen und Schläuche verschließen?

Vll.noch der Temp.fühler defekt, wenn das bei dir 1-2 min. dauert?

Ist das der, der vorne vor der Ansaugbrücke sitzt? Oder wo finde ich den? Du hast nicht zufällig eine Teilenummer für mich? Und müsste die Fehlfunktion nicht tendeziell über das Fehlerauslesen zu erkennen sein?

freedo

Fortgeschrittener

  • »freedo« ist männlich
  • »freedo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 205

Registrierungsdatum: 7. Juli 2015

Wohnort: Niedersachsen

Typ: S124 E320

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 2. Oktober 2018, 11:26

Fehlerauslesen ergab nur auf Pin 14 (Tempomat/Leerlaufregelung) ein Signal:
Fehler 11 - "Sicherheitskraftstoffabschaltung zum Steuergerät HFM (N3/4)". Das dürfte ja das Steuergerät Tempomat/LLR sein - das habe ich vor knapp 2 Jahren von "Rob" überholen lassen.

Oder gehts hier um das MSG?

Darauf kann ich mir allerdings kaum einen Reim machen. Ich meine, den Fehler trägt der Wagen auch schon lange mit sich rum. Hängt das mit meinem Problem hier zusammen?
»freedo« hat folgende Dateien angehängt:

freedo

Fortgeschrittener

  • »freedo« ist männlich
  • »freedo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 205

Registrierungsdatum: 7. Juli 2015

Wohnort: Niedersachsen

Typ: S124 E320

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 2. Oktober 2018, 12:49

Hier (https://www.motor-talk.de/forum/motor-dr…l-t2910063.html) findet sich folgendes zur Sicherheitskraftstoffabschaltung:

"Motor 104 Sicherheitskraftstoffabschaltung (nur mit EFP bzw. TPM)

Das Steuergerät HFM ist für die Funktion Sicherheitskraftstoffabschaltung durch eine separate Leitung mit Schaltkontakten im Stellglied EFP (M16/1) bzw. im Stellglied TPM (M16/2) verbunden. Im Leerlauf sowie im Fahrberieb geben die Schaltkontakte ein Plussignal an das Steuergerät HFM. Wird die Drosselklappe infolge einer Fehlfunktion weiter geöffnet als vom Fahrpedal vorgegeben und liegt kein Tempomatbetrieb vor, so schaltet ein Sicherheitskontakt im Stellglied ein Massesignal über das Steuergerät EFP (N4/1) bzw. Steuergerät TPM (N4/3) zum Steuergerät HFM. Dadurch werden die Kraftstoff-Einspritzventile abgeschalten und erst bei einer Motordrehzahl <1200/min wieder zugeschaltet."

Das klingt für mich weiter nach einem Fehler in der DK. Wie kann ich die sonst noch auslesen / prüfen? Überholung liegt ja etwa bei 250-500€... Kann man sich da selbst heranwagen? Bisher habe ich nur den Heckklappenkabelbaum selbst überholt.

15

Dienstag, 2. Oktober 2018, 16:11

Wo steht die Leerlaufdrehzahl, wenn du kalt startest, direkt danach?


Würde sagen, bei 982,6 Umdrehungen in der Minute. :D Dann fahre ich raus, mach' das Tor zu, schalte wieder auf "D" und bin bei etwa 700 bis 750.
Ansonsten kann ich BornToRun nur zustimmen. Irgendwie wird deine Warmstartphase falsch interpretiert. Aber das ist nicht mein Fachgebiet.

Btw. Welche Schadstoffklasse hast du mit dem KLR?

freedo

Fortgeschrittener

  • »freedo« ist männlich
  • »freedo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 205

Registrierungsdatum: 7. Juli 2015

Wohnort: Niedersachsen

Typ: S124 E320

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 2. Oktober 2018, 20:20

Euro 2. Zahle, glaube ich, 235€ Steuern.

BornToRun

Klorollenabstauber

  • »BornToRun« ist männlich

Beiträge: 3 686

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: 63

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 2. Oktober 2018, 23:53

Das klingt für mich weiter nach einem Fehler in der DK. Wie kann ich die sonst noch auslesen / prüfen?

Man könnte noch das MSG Auslesen, an PIN8 statt 14.

Kann man sich da selbst heranwagen?

Man sollte schon wissen was man dann tut, meine erste ohne Tempomat war danach Kernschrott.
Kabel kann man sicher richten, aber wenn der interne Poti Schrott ist, vorher bekommt man die E-Teile.
Ich gebe zu, das ich da dann aufgegeben habe.
Es gibt Sachen, die lasse ich für ein Mal dann machen.

Video in Englisch

Überholung liegt ja etwa bei 250-500€.

Eine neue mit Tempomat im Zubehör knapp 1.200€
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

freedo

Fortgeschrittener

  • »freedo« ist männlich
  • »freedo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 205

Registrierungsdatum: 7. Juli 2015

Wohnort: Niedersachsen

Typ: S124 E320

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 11:22

Auf Pin 8 hat er mir nichts angezeigt. Müsste vielleicht später noch eine Probefahrt machen und dann nochmal auslesen.
Ansonsten also Überholung DK? Hatte mir das schon etwa gedacht.

19

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 13:52

Euro 2. Zahle, glaube ich, 235€ Steuern.


Die hab ich aber auch ohne KLR. Deshalb die blöde Frage. Sehr seltsam.

freedo

Fortgeschrittener

  • »freedo« ist männlich
  • »freedo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 205

Registrierungsdatum: 7. Juli 2015

Wohnort: Niedersachsen

Typ: S124 E320

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 16:56

Hmm... komisch. Im Fahrzeugschein steht schadstoffarm Euro 2 drin, 2005 eingetragen.

Vorhin nochmals kalt gestartet: Wieder keine Probleme beim Schalten. Die Leerlaufdrehzahl war allerdings wieder zu lange erhöht, bei knapp über 1.000 — und auch nach dem Einlegen des Gangs bei knapp unter 1.000. Wenn ich dann den Fuß von der Bremse nehme, schnellt der Wagen auch schon ganz automatisch ziemlich zügig nach vorn, zu schnell, nach meiner Meinung.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?