Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

gustavogans

Anfänger

  • »gustavogans« ist männlich
  • »gustavogans« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 20. September 2016

Typ: W 124.023 - 230 E

  • Nachricht senden

1

Freitag, 2. November 2018, 18:44

Spannrolle oder Kompletter Riemenspanner erneuern?

Hallo,
wollte heute den Keilrippenriemen erneuern weil er morgens sehr laut "zwitschert". Als ich ihn ab hatte musste ich feststellen das die Rolle sehr viel spiel hat und der Dämpfer auch sein Dienst quittiert hat. Ist es sinnvoll nur die Rolle zu erneuern oder sollte ich gleich den Kompletten Riemenspanner erneuern? Wenn ja kann man Zubehör Teile nehmen oder besser Original Teile?
Gruß Frank

  • »Rentnerdaimler« ist männlich

Beiträge: 1 903

Registrierungsdatum: 19. Juni 2014

Wohnort: Rommerskirchen

Typ: s 124 300 TD

Typ: c 124 300 CE

Typ: s 124 230 TE; 250 TD

Baujahr: 1992

Baujahr: 1990

Baujahr: 1991; 1992

  • Nachricht senden

2

Freitag, 2. November 2018, 19:43

Was für ein Motor?

gustavogans

Anfänger

  • »gustavogans« ist männlich
  • »gustavogans« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 20. September 2016

Typ: W 124.023 - 230 E

  • Nachricht senden

3

Freitag, 2. November 2018, 20:27

Hi, 230E 97KW Motornummer 102982?
Gruß

  • »Rentnerdaimler« ist männlich

Beiträge: 1 903

Registrierungsdatum: 19. Juni 2014

Wohnort: Rommerskirchen

Typ: s 124 300 TD

Typ: c 124 300 CE

Typ: s 124 230 TE; 250 TD

Baujahr: 1992

Baujahr: 1990

Baujahr: 1991; 1992

  • Nachricht senden

4

Freitag, 2. November 2018, 21:34

Hi, 230E 97KW Motornummer 102982?
Gruß


zunächst würde ich den Spannarm ausbauen und das Lager prüfen.

Manchmal reicht die Rolle, manchmal brauch man halt den ganzen Arm.

Der komplette Spannarm kostet beim Freundlichen

A 102 200 6970 RIEMENSPANNER 171,34 € 203,89 €

kein Schnäppchen :thumbup:

ich empfehle dir INA, weil das nach meiner Erfahrung und auch anderer Leute Erfahrung im freundlichen Karton bisweilen schlummert

Das wäre dann INA 534000710

KLICK INA

auch wenns immer noch 81€ sind würde ich nicht zu FEBI und Co greifen.

Falls du nur die Spannrolle brauchst halt auch INA.....wenn du auf dem Lager deiner Rolle nachsiehst kannst du anhand der Zahlen die INA Rolle direkt im Netz suchen....so hab ich meine für 2,60€ inkl. Porto gefunden....sonst so 10 plus Porto


Dämpfer gibts 2 verschiedene....Motornummer checken......iNA auf der ersten Seite und der zweiten Seite

Klick Schwingungsdämpfer

gustavogans

Anfänger

  • »gustavogans« ist männlich
  • »gustavogans« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 20. September 2016

Typ: W 124.023 - 230 E

  • Nachricht senden

5

Samstag, 3. November 2018, 20:05

Danke für die Antwort. Hat noch jemand einen Tipp wie ich das Lüfterrad ab bekomme? Schlagschrauber? Gruß

Willi

Schüler

  • »Willi« ist männlich

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 18. Juli 2011

Typ: W201 M102.980

Typ: W124 M102.982

Baujahr: 1990

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

6

Samstag, 3. November 2018, 22:30

Danke für die Antwort. Hat noch jemand einen Tipp wie ich das Lüfterrad ab bekomme? Schlagschrauber? Gruß

Öhh, wenn Du so viel Platz hast um da hinzukommen. 8|
Normal zieht man die Metallklipse der Verkleidung um den Lüfter links und rechts vom Kühler raus, schiebt die Verkleidung ein wenig nach hinten und geht dann mit einer SW 13er Ratsche auf die Schraube.
Normal lösen und später auch gut handfest anziehen. Drehmoment nutze ich dort nie. :whistling:
Dann den Lüfter mitsamt der Verkleidung heraus heben.

Um den Riemen zu entspannen, erst die SW 19 vom Riemenspanner lösen (nicht direkt rausdrehen!) und danach erst beginnen an der stehenden SW13 Hohlmutter zu drehen. Beim wieder spannen vorsichtig sein, gerne brechen die Halteklammern zwischen der Aufnahme unten und der gewinkelten Gewindestange. Dann darf wieder alles raus. :thumbdown:
Um den Haltebügel vom Riemenspanner abzunehmen muss die Riemenscheibe der Servo runter. Hier einfach mit einem Knippeisen von hinten gegen halten, alle drei Schrauben sind SW13.
Achte später auf die Längen der Schrauben die Du in den Stirndeckel rein drehst, meine mich zu erinnern dass die unterschiedliche Längen haben.

Gruß Willi

gustavogans

Anfänger

  • »gustavogans« ist männlich
  • »gustavogans« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 20. September 2016

Typ: W 124.023 - 230 E

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 4. November 2018, 14:39

Hallo Willi, habe vergessen zu sagen das ich den kühler auch wechseln muss, der löst sich langsam auch auf. Deshalb würde ich mit dem Schlagschrauber dann rankommen. Hatte das ganze schon gelöst und Riemen runter weil ich ursprünglich nur den Riemen wechseln wollte, bis ich dann festgestellt habe dass das andere Gelumpe auch noch defekt ist. Hatte mit der Ratsche versucht das Lüfterrad ab zu schrauben, aber da dreht sich ja alles mit. Habe dann versucht mit einem Kunstoffkeil die Scheibe hinten zu plockieren aber ohne Erfolg.
Was mir noch aufgefallen ist, an dem Spanner ist so ein Kunststoffzeiger und zwei Markierungen, ist es normal das man den Zeiger nach rechts und links drehen kann?
Danke für die Hilfe
Gruß Frank

Willi

Schüler

  • »Willi« ist männlich

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 18. Juli 2011

Typ: W201 M102.980

Typ: W124 M102.982

Baujahr: 1990

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 4. November 2018, 23:31

Moment, reden wir hier vom selben Lüfterrad?
Ich meine den Viskolüfter vorne an der WaPu, befestigt mit der SW13 Schraube. Normal sollte sich da nichts mit drehen, ggf. vorsichtig innen an den Lüfterflügeln gegen halten.

Der Kunststoffzeiger am Spanner sollte nur eine Pfeil-Markierung haben. Der wird einfach von vorne auf den Spanner gesteckt, hält normal nur über eine Verzahnung.
Bei der Montage darauf achten, dass er auf ganz links steht, dann ist dieser ein Indiz für die Vorspannung beim spannen.
Wie dieser im Idealfall steht kann ich nicht sagen, da ich den Riemen immer nach Gefühl spanne.

Gruß Willi

gustavogans

Anfänger

  • »gustavogans« ist männlich
  • »gustavogans« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 20. September 2016

Typ: W 124.023 - 230 E

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 13. November 2018, 11:25

Hallo, gestern alles gewechselt. Hat alles super geklappt, auch ohne ausbau des Lüfterrades. Teile habe ich wir hier empfohlen von INA genommen, bis auf den Kühler von Van Wezel der eine ganz miserable Passgenauigkeit hat.
Nochmal Danke
Gruß Frank

Willi

Schüler

  • »Willi« ist männlich

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 18. Juli 2011

Typ: W201 M102.980

Typ: W124 M102.982

Baujahr: 1990

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 15. November 2018, 20:32

Ich denke ich weiß, was Du für Probleme mit dem Lüfter hattest.
Du hast den Keilrippenriemen runter gefummelt bzw. gelöst und dann versucht die Schraube vom Lüfter zu lösen, richtig?
Normal geht man her, löst die Lüfterzarge und dreht dann die Schraube raus. Ist zwar fummelig, aber so wird die Riemenscheibe noch mit Reibung vom Riemen gehalten.
Ansonsten dreht die Welle der Wasserpumpe mit dem Lüfter einfach frei und man kann das ganze schlecht lösen.

Gruß Willi

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?