Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Umberto

Anfänger

  • »Umberto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 29. April 2021

  • Nachricht senden

1

Samstag, 1. Mai 2021, 15:41

Ruckelnder Motor 230E, morgen 500km Strecke fahren???

Moin zusammen,

Hier ist ein Link zu einer Aufnahme von meinem Motor, wie er von P auf D geschaltet wird:

https://www.youtube.com/watch?v=LHGMttp-…Braun-Munzinger

Deutlich zu hören und zu sehen ist, dass der Motor sehr stark ruckelt und unschöne Geräusche macht. Zündkerzen, Zündverteiler, Kabel, Verteilerkappe alles neu von Bosch. Überspannungsschutzrelais ist getauscht.

Nach meiner Recherche tippe ich auf einen defekten Leerlaufregler oder LMM Poti... Das Problem ist nur, dass ich eigentlich morgen 500km nach Hamburg mit dem Auto fahren muss. Meint Ihr das geht? und ist sicher...? Ich bin den Wagen heute gefahren und während der Fahrt ist alles gut, kein ruckeln oder stottern. Nur im Stand (wobei es mir an der Ampel nicht aufgefallen ist, erst als ich ankam und laufen gelassen habe) verhält sich der Motor wie im Video zu sehen. auf P geschaltet ist es deutlich weniger schlimm.
Das Problem ist schon etwas länger und soll auf jeden Fall gefunden und schnellst möglich behoben werden, jedoch ist meine Frage erstmal, ob ich eurer Meinung nach damit noch die 500km Strecke fahren kann? Da ich das Auto nur sehr ungern hier stehen lassen möchte.

Tausend Dank schonmal an den/die jenigen der mir hier schnelle abhilfe leisten kann!

2

Samstag, 1. Mai 2021, 17:39

Vor zwei Tagen war da doch was :D

KLICK

Einfach reinsetzen und Abfahrt....es hätt noch immer jud jejange ;)

Ne im Ernst, ich glaube nicht, dass du da

Leerlaufregler oder LMM Poti.


weiterkommst.

Zündung wirklich richtig vernünftig machen und dann Tastverhältnis prüfen.....oder halt einfach 500 km fahren und hoffen :thumbup:

Umberto

Anfänger

  • »Umberto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 29. April 2021

  • Nachricht senden

3

Samstag, 1. Mai 2021, 23:26

Ja da war was ;) Vielen Dank erstmal für deine schnellen Rückmeldungen. Habe deinen Rat aus dem letzten Beitrag befolgt, doch leider ist die rostige Schraube abgebrochen. Sehr ärgerlich, aber soweit hält noch alles und ich werde mich die Tage ans Schweisen oder ausboren der Schraube machen müssen, wenn ich das Zündverteilergehäuse wechseln will...

Aber zurück zu diesem beitrag: Zündung habe ich soweit alles gemacht, sollte also kein Problem sein. Das Öl aus dem Zündverteilergehäuse ist raus und ich habe oft gelesen, dass ein wenig Öl dort nicht so schlimm ist. Und wie gesagt, sobald ich Gas gebe ist das Ruckeln weg und der Wagen läuft einwandfrei, nur im Stand kommen die Probleme. Dann dürfte eine längere Fahrt doch eigentlich kein größeres Problem sein oder?

BayerMUC

Anfänger

  • »BayerMUC« ist männlich

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 19. Juni 2020

Wohnort: Lohhof b. München

Typ: W124 230 CE

Baujahr: 1990

  • Nachricht senden

4

Samstag, 1. Mai 2021, 23:45

Hallo,

ich sehe da auch kein Problem für eine längere Strecke, wenn der Motor nur im Stand ruckelt. Wenn das Phänomen- wie Du selbst sagst - schon läger besteht, dann hat es Dich ja offensichlich auch nicht vom Fahren abgehalten ;)

Schau Dir doch mal die ganzen (Luft-)Schläuche an, für mich wirkt das so, als würde der Motor irgendwo Falschluft ziehen. Das zeigt sich im Leerlauf an meisten, wenn der Wagen rennt eher weniger.
Und falls Du den Leerlaufsteller mal ausbaust, nicht mit entfettenden Substanzen (WD40) reinigen.

Viele Grüße
Christian

mallnoch

Erleuchteter

  • »mallnoch« ist männlich

Beiträge: 3 205

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: Limo 300E in Farbe 122

Typ: 230TE (Upgrade 300TE) in Farbe 122,

Typ: als Reserve: Coupe 300E in Farbe 735, 280TE in Farbe 199, 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 2. Mai 2021, 07:54

Merkt man das auch an der karosserie? Wenn ja ist ein motorlager platt.
Ich tippe auf das linke dann.

Könnte auch der Dämpfer vom Riemenspanner sein. Der klappert doch auch nur hörbar im Leerlauf oder?

LMM oder Leerlauf regler nein.

Gesendet von meinem H8324 mit Tapatalk
Limo 300E LPG

6

Sonntag, 2. Mai 2021, 08:34

Zündung habe ich soweit alles gemacht, sollte also kein Problem sein.


IMHO nein. Die Symptome können durchaus vom Zündkrempel kommen.

Dann das Tastverhältnis messen. Machst du das, weißt du, dass du einen Fehler KE hast oder halt nicht. Wenn das Tastverhältnis gut ist bleiben nur wenige Möglichkeiten..Zündung ist halt eine wahrscheinliche.

Aber ich denke ne Fahrt kannst du machen, wenn der Motor sauber Gas annimmt und ansonsten alles passt....Temperatur usw.

xlspecial

Könich der Insel

  • »xlspecial« ist männlich

Beiträge: 587

Registrierungsdatum: 19. Juni 2011

Wohnort: Hannover

Typ: W124 230 CE

Typ: VW T4 Luder Edition

Typ: Pontiac Lemans

Baujahr: 1988

Baujahr: 1999

Baujahr: 1967

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 2. Mai 2021, 11:46

Meiner hat ja auch diverse Probleme im Leerlauf gehabt. Aber er hat mich während der Fahrt nie im Stich gelassen. Ich würde die 500km fahren. Und wenn du das ruckeln mit leichtem Fuß auf dem Gaspedal im Leerlauf in den Griff bekommst, denkste beim Anhalten halt da dran und kommst auch heile wieder nach Hause.

Falschluft wäre eine Idee, vielleicht mal im Leerlauf mit Bremsenreiniger absprühen und gucken, ob sich das irgendwie verändert.
Ansonsten bin ich auf der Seite, dass die gealterte Zündspule Kappe und Finger sehr schnell altern lässt, daher die auch mal im Auge behalten, auch wenn es direkt nach dem Tausch von Kappe und Kabeln etc nicht wieder den selben Fehler erzeugt, es sei denn, die Spule hat ne richtige Macke.
Gruß
XLspecial


:locked:Ich hab so Hunger, ich weiß vor lauter Durst gar nicht was ich rauchen soll, so müde bin ich. :locked:

Umberto

Anfänger

  • »Umberto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 29. April 2021

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 4. Mai 2021, 23:15

Moin zusammen!
Entschuldigt die späte Rückmeldung, ich hatte viel um die Ohren... Vielen Dank für eure Hilfe, auf den Benz ist verlass und wir haben die Strecke ohne Probleme absolviert. das Ruckeln scheint tatsächlich vom Dämpfer vom Riemenspanner zu kommen. Werde mich da demnächst dran machen und vielleicht nochmal ein Update geben, je nachdem wie es läuft ;)
LG und Danke!

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?