Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

cerberus

Schüler

  • »cerberus« ist männlich
  • »cerberus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 54

Registrierungsdatum: 22. März 2015

Wohnort: Wetzlar

Typ: Mercedes E 200 Cabrio

Typ: Mercedes E 280 Kombi

Baujahr: 1994

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 3. Februar 2019, 10:33

Probleme bei der Probefahrt

Hallo Gemeinde,
ich benötige mal Euer geballtes Schwarmwissen.
Ich habe einen 124 280 er Probegefahren und folgende Effekte festgestellt.
Das Fahrzeug hat länger gestanden und ist wohl dadurch sehr schlecht angesprungen.
Mit den allerletzten Anlasserumdrehungen haben wir den Wagen zum laufen gebracht.
Der Leerlauf war dann bei 500 - 600 Umdrehungen´stark schwankend.
Ich musste ihn mit etwas Gas am laufen halten.

Während der Fahrt dann eigentlich unauffällig.
Das Automatikgetriebe hat allerdings im Stand an Ampeln auf D stark vibriert, der Effekt wurde bei Stellung N
besser.
Nach ca. 6-8 km hat der Wagen im Stand ( Ampel ) extrem stark gequalmt ( weißer/ grauer Qualm ).
Am Ende der Probefahrt hat das Fahrzeug extrem verbrannt stinkend aus dem Auspuff gerochen.
Während der Fahrt ist das Kühlwasser nicht über 50 Grad gestiegen ( trotz kurzer Autobahnstrecke )

Nach Ende der Fahrt sowohl Kühlwasserdeckel als auch Öldeckel geöffnet, aber keine Wasserspuren etc.
vorgefunden.
Der Öldruck war während der Fahrt bei 2 - 3 bar.
Bei meinem 124 200 liegt der Öldruck eigentlich immer bei 3 bar.Die Karosserie ist noch ganz leidlich, die 4 Wagenheberaufnahmen müssten wohl gemacht werden.
Leider hatten wir keine Bühne zur Verfügung und so konnte ich die Hinterachsaufnahmen nicht kontrollieren.

Könnt Ihr mir aufgrund der o. a. Schilderungen eine Einschätzung zu dem Fahrzeug geben.
Mich würde interessieren, ob das Fahrzeug mit endlichen Mitteln zu retten ist. ;(
Liebe Grüße
Cerberus
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst, er gibt auch Anderen eine Chance

mallnoch

Meister

  • »mallnoch« ist männlich

Beiträge: 2 648

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: Limo 300E in Farbe 122

Typ: 230TE (Upgrade 300TE) in Farbe 122,

Typ: als Reserve: Coupe 300E in Farbe 735, 280TE in Farbe 199, 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 3. Februar 2019, 11:57

Motor und Getriebe lager platt.
Thermostat defekt
Öldruck sensor defekt.

Der Qualm ist normal bei den Temperaturen, ist eben so beim 124er.
Limo 300E LPG

Projekte für 2019: Projekt 300TE Abschließen

Klimakabelbaum innen verlöten
Fahrwerk vorne fertig stellen
Motor/Getriebe fertig an Perepherie anschließen
LPG + STH anschließen
Wichtig: Auspuff mit 2 Endrohren anbauen

Projekte für 2020
1. Teile von Spender Auto mein Coupe HU fertig machen.
2. Spenderauto bis zum letzten schlachten und entsorgen

koesek

Fortgeschrittener

  • »koesek« ist männlich

Beiträge: 265

Registrierungsdatum: 17. Juni 2011

Wohnort: Nordwestdeutsche Tiefebene

Typ: 124088

Typ: 124082

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 3. Februar 2019, 12:34

Moin,

Vibrationen im Antriebsstrang bei eingelegter Fahrstufe im Stand sind wohl die beiden Hydro-Motorlager, korrekt. Dazu dann auch gleich das hintere Gummilagerneu machen. Isz nicht teuer und wenig Aufwand.
Aus der Ferne den leicht verminderten Öldruck - bzw. dessen Anzeige - treffsicher auf den Öldrucksensor zu scheben, finde ich abenteuerlich. Es ist EINE Möglichkeit, dazu eine günstige. Es gibt auch erheblich teurere, die einen Kauf ausschließen.

Zum weißen Qualm: jupp, gerade der M104 dunstet ordentlich weiß (der 220 tut's auch, aber etwas weniger). Aber nicht extrem, das finde ich überhaupt nicht normal. Andererseits: definiere extrem...

Die 600-800 U/min nach dem Start sind definitiv zu wenig. Die erste knappe Minute dürfen es schon 1000 sein.

Wieveil hat denn das Ato gelaufen, und vor allem: WAS ist an Instandsetzungen bereits erfolgt? Wie sehen Motorkabelbaum, Drosselklappe (Zuleitung und innere Verkabelung)aus, wie schaut's aus mit dem Unterdrucksystem, mit den Zündkabeln/-steckern/-kerzen, ist en Kaltaufregler eingebaut und dieser in Ordnung, was ist mit dem Regenerierventil... und und und.

Das Auto hat als unbekanntes Objekt mit was-weiß-ich wie langer Standzeit und unbekannter Vorgeschichte ein ganzes Buch voller möglicher Störquellen. Mit "springt schlecht an und vibriert" ist da ohne weitere Informationen nicht viel zu deuten. Willst du wirklich genau wissen, was auf dich zukommt, nimm jemand mit, der sich auskennt mit dem Motor und Modell oder fahr' in eine Werkstatt, die Star Diagnose durchführt. Dann gibt es Fakten, keine Kaffeesatzleserei.

Wenn du Schreibst, dass die Karosse in Ordnung ist, ist das schon mal gut. Die Wagenheberaufnahmen sind aber im Fall des Falles nur ein kleines Übel. Viel wichtiger sind die vorderen Hinterachsaufnahmen, aber das weißt du vermutlich. Ansonsten hält so eine Kiste mit etwas Laufleistung und wenig Instandhaltung ein Menge an formidablen Kostenstellen bereit :rauchen:

LG
koesek
124.088
124.082

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »koesek« (3. Februar 2019, 12:39)


cerberus

Schüler

  • »cerberus« ist männlich
  • »cerberus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 54

Registrierungsdatum: 22. März 2015

Wohnort: Wetzlar

Typ: Mercedes E 200 Cabrio

Typ: Mercedes E 280 Kombi

Baujahr: 1994

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

4

Montag, 4. Februar 2019, 13:10

Danke für die ersten Einschätzungen. :)

Laut Besitzer wurde MKB und Kopfdichtung vor einiger Zeit gewechselt. :wacko:

Die Laufleistung laut Tacho beträgt ca. 310.000 km. :(

Kann und soll man so ein Auto noch kaufen und erhalten? ?(

Was kann und darf man für so ein Fahrzeug noch bezahlen? :S

Ich bitte noch um weitere Einschätzungen. :D
Liebe Grüße
Cerberus
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst, er gibt auch Anderen eine Chance

rosenholz280e

Fortgeschrittener

  • »rosenholz280e« ist männlich

Beiträge: 191

Registrierungsdatum: 15. März 2018

Wohnort: Freiburg im Breisgau

  • Nachricht senden

5

Montag, 4. Februar 2019, 15:52

Das ist wie eine Lotterie, hohe Chancen auf eine Niete, kleine Chance auf einen Jackpot, ist das ein gewerblicher Verkäufer oder ein Privatverkäufer? Aufgrund der geschilderten Mängel und der hohen km wäre mir das selbst bei guter Ausstattung und Verliebtheit max. 1.500,- wert, was wird denn aufgerufen? Vermutlich sollte man aber sicherheitshalber mit dem schlimmsten rechnen und dann wäre eigentlich schon ein Tausi zu viel. Bist ADAC Mitglied? Dann lass doch für ein paar Euro so einen Gebrauchtwagen-Gutachter drauf gucken. Im Zweifel besser weiter schauen. Es sei denn man hatte eine weite Anfahrt wie ich und keinen Bock mehr mit der Bahn zurückzufahren :D , wie gesagt LOTTERIE!

cerberus

Schüler

  • »cerberus« ist männlich
  • »cerberus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 54

Registrierungsdatum: 22. März 2015

Wohnort: Wetzlar

Typ: Mercedes E 200 Cabrio

Typ: Mercedes E 280 Kombi

Baujahr: 1994

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 6. Februar 2019, 13:27

Hallo Gemeinde,
ich habe die Hinweise von Mallnoch als Grundlage meiner Entscheidung gewählt.
Ich habe das Fahrzeug gestern gekauft und 200 km über die BAB nach Hause gefahren.
Ich konnte bis jetzt nichts negatives feststellen.
Der starke Qualm war auch nicht mehr vorhanden.
Jetzt hoffe ich noch, daß nichts gravierendes mehr auftaucht und bin mit meinem Kauf bis jetzt doch recht zufrieden.
Der Wagen hat nur an einer einzigen Stelle der Karosserie Rost ( an der Kotflügelecke unterhalb der Tanköffnung )
Jetzt steht ein großes Reinigungs- und Ölwechselevent an und dann kann der Frühling für den E 280 T kommen.
:D
Liebe Grüße
Cerberus
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst, er gibt auch Anderen eine Chance

rosenholz280e

Fortgeschrittener

  • »rosenholz280e« ist männlich

Beiträge: 191

Registrierungsdatum: 15. März 2018

Wohnort: Freiburg im Breisgau

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 6. Februar 2019, 19:57

Und Öldruck auch wieder von Zauberhand ok? Jetzt sag halt mal was man für sowas hinblättern muss... :stickpoke:

cerberus

Schüler

  • »cerberus« ist männlich
  • »cerberus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 54

Registrierungsdatum: 22. März 2015

Wohnort: Wetzlar

Typ: Mercedes E 200 Cabrio

Typ: Mercedes E 280 Kombi

Baujahr: 1994

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 7. Februar 2019, 22:06

Hi,
der Öldruck lag auch heute während einer Autobahnfahrt von ca. 80 km wieder bei 2,5 - 3 bar.
Nur im Leerlauf geht er auf 1,5 - 2 bar.
Der Preis war erträglich ( < 2000 € ). Ziemliche Vollausstattung, 2,8 l Motor, Farbe 199 und nur eine kleine Roststelle.
Ich werde demnächst einen Motorölwechsel, Getriebeölwechsel und ein Diff- Ölwechsel durchführen.
Neue Zündkerzen und einen neuen Luftfilter werde ich auch spendieren.

Der Vorbesitzer hat das wohl in der letzten Zeit vernachlässigt.
Ich suche nun originale Sportline 8 Loch mit guten Reifen, da der Wagen nur mit Winterreifen verkauft wurde. ^^
Liebe Grüße
Cerberus
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst, er gibt auch Anderen eine Chance

9

Freitag, 8. Februar 2019, 01:00

Der Preis war erträglich ( < 2000 € ). Ziemliche Vollausstattung, 2,8 l Motor, Farbe 199 und nur eine kleine Roststelle.

Wäre dann wirklich ein Schnäpple. Glückwunsch. :thumbsup:
Warten wir es ab, ob es bei der einen Roststelle bleibt.
Gerade bei Kombis, gibt es da, unbestätigten Gerüchten zur Folge, überhaupt fast keine Probleme.
Zum Ölwechsel sollte der ja mal auf die Bühne, wann ist die nächste HU fällig?
Ziemliche Vollausstattung hat ihmo auch Klima

und dann kann der Frühling für den E 280 T

oder auch der Sommer kommen. :thumbup:
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

10

Freitag, 8. Februar 2019, 12:14

Naja, es gibt Autos, die hinterlassen bei ner Probefahrt n gutes Gefühl, die kauft man.
Oder man hat n ganz mieses Bauchgefühl, kann ungefähr abschätzen, was an der Karre nicht stimmt, wägt ab, ob der Wagen trotz eines völlig fertigen Motors
das Geld dann noch Wert ist und schnappt zu, in der Hoffnung, noch nach hause zu kommen.
Letzteres wird wohl zutreffen. Aber gut, wenn man die eindeutigsten Signale ignoriert, dann wars wohl kalkül.
Wenn der Öldruck während der Fahrt nicht auf mindestens 3 Bar steht, hat ers wohl hinter sich(Im Stand ist das was anderes). Weißer Nebel ausm Auspuff, ja... n Bisschen Kondenswasser, was verdampft, OK. Aber extremer weißer Qualm? Klar findeste keine Wasserspuren im Öl, wenn die ZKD das Wasser in die Bremmräume bläst. Ich hoffe natürlich nur das Beste. Aber nach deiner Beschreibung ist das Ding durch.

Trotzdem alles Gute.
EAT MY FEINSTAUB!

mallnoch

Meister

  • »mallnoch« ist männlich

Beiträge: 2 648

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: Limo 300E in Farbe 122

Typ: 230TE (Upgrade 300TE) in Farbe 122,

Typ: als Reserve: Coupe 300E in Farbe 735, 280TE in Farbe 199, 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

11

Freitag, 8. Februar 2019, 14:24

Naja nun mal Butter bei dir Fische,

ihr wisst alle das der Öldrucksensor ein Schätzeisen ist.

Jemand anders schreibt er hat immer 3 bar, da mekkert keiner dass das nicht sein kann und eigentlich dann der Sensor defekt ist.

Ihr kennt euch sicher besser aus mit Motoren, aber ich wollte auch mal in eine Werkstatt wegen Öldruck.
Die meinte wenn der Öldruck so wäre würde der Motor "klappern". Die waren so ehrlich und hatten keine Lust mir die paar Euro für eine Öldruckmessung abzunehmen weil das unnütz gewesen wäre.

Der Öldruck war während der Fahrt bei 2 - 3 bar.

Echt mal, ihr wisst die Anzeige geht bis 3 bar, dann war er im Leerlauf bei 2 bar und beim fahren bei 3 bar.
Dann wiederhole ich mich,
Jemand anders schreibt er hat immer 3 bar, da mekkert keiner dass das nicht sein kann und eigentlich dann der Sensor defekt ist.

Jetzt lasst ihn mal was im Schowroom aufmachen und dann kann man ihm weiter helfen wenn er was fragt.
Limo 300E LPG

Projekte für 2019: Projekt 300TE Abschließen

Klimakabelbaum innen verlöten
Fahrwerk vorne fertig stellen
Motor/Getriebe fertig an Perepherie anschließen
LPG + STH anschließen
Wichtig: Auspuff mit 2 Endrohren anbauen

Projekte für 2020
1. Teile von Spender Auto mein Coupe HU fertig machen.
2. Spenderauto bis zum letzten schlachten und entsorgen

cerberus

Schüler

  • »cerberus« ist männlich
  • »cerberus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 54

Registrierungsdatum: 22. März 2015

Wohnort: Wetzlar

Typ: Mercedes E 200 Cabrio

Typ: Mercedes E 280 Kombi

Baujahr: 1994

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

12

Freitag, 19. April 2019, 16:12

Hi Gemeinde,
entschuldigt, daß ich mich erst jetzt wieder melde.
Ich habe nun den LMM und die Zündkerzen gewechselt und das Auto fährt sahnig.
Die Leerlaufprobleme sind komplett weg und der Leerlauf völlig stabil bei ca. 600 U/min bei eingelegter Stufe D.
Wenn man in Stufe N geht, steigt die Leerlaufdrehazhl um ca. 50 - 100 U/min an.
Ich denke das ist okay so.
Ich habe ca. 4 - 5 Std. gesaugt und geputzt um den Innenraum wieder ansehnlich zu machen.
Leider ist die Sitzwange Fahrersitz komplett durchgescheuert.
Da Sportline ist es der Sitz Karo schwarz.
Hat wer eine gute Sitzlehne zum verkaufen?
Weiterhin fehlt die C- Säulenabdeckung Fahrerseite in schwarz.
Auch hier die Frage, hat jemand eine zu verkaufen?
Ich bin bis jetzt mit meinem Kauf zufrieden.
Hoffe natürlich, daß es so bleibt. :D
Liebe Grüße
Cerberus
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst, er gibt auch Anderen eine Chance

koesek

Fortgeschrittener

  • »koesek« ist männlich

Beiträge: 265

Registrierungsdatum: 17. Juni 2011

Wohnort: Nordwestdeutsche Tiefebene

Typ: 124088

Typ: 124082

  • Nachricht senden

13

Freitag, 19. April 2019, 18:26

Moin,

schau mal ins Nachbarforum w124-freunde.com, da findest du mit etwas Geduld das Angebot eines Mitglieds, den Bezug bei einem Sattler in seiner Nähe mit einer neuen Wange in Originalstoff auszustatten. Ich habe das mit meinem Fahrersitz Sportline schwarz gemacht, die Wange war völlig durch. Für 67€ inkl. Rückversand kam ein jungfräulich wirkender Sitzbezug zurück, gedauert hat es eine Woche. Sehr zu empfehlen!!!

Edit: hier der link zum betreffenden Thread im anderen Forum:
Sitzwange reparieren

LG
koesek
124.088
124.082

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 22. Februar 2019

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 21. April 2019, 23:08

...als ich meinen 300ce24v geholt hatte , hatte der Verkäufer sparen wollen und hatte noch einen Kanister 2 Takt Benzin in den Tank geschüttet , mit dem ich dann die nächste Tankstelle anfahren durfte.Der Hocker lief wirklich schlecht und die Fahne hinter mir sah nicht gut aus.Als ich Zuhause war erfolgte eine große Inspektion und der Wagen wurde nach und nach auf der Autobahn eingefahren.Seitdem läuft er wie eine Nähmaschine...aber man muss dazu bereit sein die Teile zu kaufen...Markenteile.Ein Teil gab es nur bei MB...ein Teil der Zündanlage ,die recht teuer war...aber watt mutt datt mutt.Hat sich dennoch gelohnt.Wobei meiner zum Glück ein 5 Gang Sportgetriebe hat.Automatic ist nix für klein Birger.

p2m

Schüler

Beiträge: 100

Registrierungsdatum: 27. August 2017

Typ: 200TE

  • Nachricht senden

15

Montag, 22. April 2019, 18:42

du "musst" nicht alle Teile bei MB kaufen, was wichtig ist, sich vorher schlau zu machen, welche Teile von der Qualität an MB ran kommen ( MB kauft auch nur ein und produziert nicht selber ) was man wirklich bei MB kaufen sollte und um welche Firmen/ Anbieter man lieber einen Bogen machen sollte.
einen schönen Gruß
Andreas

16

Dienstag, 23. April 2019, 01:30

Na ja, es gibt da Teile am 24V, die bekommst nicht im Aftermarkt.
Da war nur z. B. ein 5 cm Gummiformschlauchteil an der KE für 40 €.
Wegen den 3 Bögen auf dem kurzen Stück daran, kannst kein Normalschlauch nehmen.
Insofern, Gott sei Dank, das es doch noch soviele Originalspezialteile für den 124 gibt.
Autofahren koscht Geld.
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

cerberus

Schüler

  • »cerberus« ist männlich
  • »cerberus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 54

Registrierungsdatum: 22. März 2015

Wohnort: Wetzlar

Typ: Mercedes E 200 Cabrio

Typ: Mercedes E 280 Kombi

Baujahr: 1994

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

17

Montag, 20. Mai 2019, 18:23

Hi Gemeinde,
da ich nicht sehr oft mit dem Wagen fahre, habe ich nun einmal den Ölfilter gewechselt, da ich nicht wußte, wann er das letzte Mal getauscht worden ist.
Der Einsatz sah extrem verbraucht aus. Die Filterlamellen waren schon total verdreht und es war höchste Zeit für den Austausch.
Nun geht auch meine Öldruckanzeige wie bei meinem Cabrio bis Anschlag. :thumbsup:

Ich denke, das Auto hat einen riesigen Wartungsstau.
Den muß ich nun sukzessive abbauen.
Aber genau deswegen habe ich ihn ja auch gekauft :D
Man hat ja sonst keine Hobbys 8)
Als nächstes steht nun Motor- und Getriebeölwechsel auf dem Plan.
In diesem Zuge werde ich den Ölfilter aber noch einmal wechseln.
Dazu werde ich aber in eine Mietwerkstatt fahren.

Macht sich mit Bühne alles einfacher.
LG
Liebe Grüße
Cerberus
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst, er gibt auch Anderen eine Chance

p2m

Schüler

Beiträge: 100

Registrierungsdatum: 27. August 2017

Typ: 200TE

  • Nachricht senden

18

Montag, 20. Mai 2019, 20:27

Da kannst du die restlichen Flüssigkeiten doch gleich mitmachen, Differenzial, Bremsflüssigkeit, Kühlflüssigkeit.
Da er sowieso schon auf der Bühle ist

Da weist du, das in der Richtung erst einmal alles zum besten ist.
einen schönen Gruß
Andreas

mallnoch

Meister

  • »mallnoch« ist männlich

Beiträge: 2 648

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: Limo 300E in Farbe 122

Typ: 230TE (Upgrade 300TE) in Farbe 122,

Typ: als Reserve: Coupe 300E in Farbe 735, 280TE in Farbe 199, 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 21. Mai 2019, 10:11

Servolenkung Öl nicht vergessen.

Mietwerkstatt, ne Rampe und Zeit und es geht viel besser.
Dann kannst Dir auch Zeit lassen die Getriebe Öl Wanne von Innen zu reinigen.

Was die Mietwerkstatt kostet kannst Du in Werkzeug ausgeben.
Ölwanne und große Schale für Ölspritzer die beim Motorölschwall entstehen können.

Als Hobby brauchst das immer wieder.
Limo 300E LPG

Projekte für 2019: Projekt 300TE Abschließen

Klimakabelbaum innen verlöten
Fahrwerk vorne fertig stellen
Motor/Getriebe fertig an Perepherie anschließen
LPG + STH anschließen
Wichtig: Auspuff mit 2 Endrohren anbauen

Projekte für 2020
1. Teile von Spender Auto mein Coupe HU fertig machen.
2. Spenderauto bis zum letzten schlachten und entsorgen

cerberus

Schüler

  • »cerberus« ist männlich
  • »cerberus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 54

Registrierungsdatum: 22. März 2015

Wohnort: Wetzlar

Typ: Mercedes E 200 Cabrio

Typ: Mercedes E 280 Kombi

Baujahr: 1994

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

20

Freitag, 19. Juli 2019, 12:52

Hi Gemeinde,
heute wollte ich mal die Fortschritte an meinem 280 T bekanntgeben.
Ich habe das Motoröl, das Getriebeöl und das Differentialöl gewechselt.
Bremsflüssigkeit steht noch aus.
Beim Abschrauben der Getriebeölwanne musste ich feststellen, daß die Wanne mit extrem hohem Drehmoment angeschraubt war.
Jede Schraube hat beim Öffnen laut geknackt.
Nach dem Ölwechsel habe ich die Wanne nicht mehr dicht bekommen, da sie verzogen war.
Ich habe also eine neue Wanne kaufen müssen. :(
Zum Ölfilter hatte ich ja schon geschrieben, daß dieser völlig verdreckt und schon in Auflösung befindlich war.
Nach dem Wechsel war der Öldruck wieder auf Anschlag.
Nur nach längerer Fahrt ist er im Leerlauf zwischen 1,5 - 2 bar. Ich hoffe das ist normal.
Vor 2 Wochen machte mein T unangenehme Geräusche aus dem Unterbodenbereich.
Ich habe den Wagen bei einem Freund auf die Bühne genommen und mußte feststellen,

daß das Kardanwellenmittellager zerstört war.
Die freudige Erkenntnis war aber, das die Hinterachsaufnahmen gesund sind :D :D
Auch der gesamte Unterboden und die Leitungen sind prima.

Das Mittellager habe ich mit einem Meylelager in der Werkstatt reparieren lassen, da mir das entsprechende Werkzeug fehlt.
Ich bin auch recht zufrieden mit dem Verbrauch zwischen 10 und 11 l mit diesem Wagen ( bei normalem Mitschwimmen im Verkehr ).
Bei Gelegenheit werde ich auch mal ein paar Bilder posten.
Mir fehlt allerdings zum Optimieren immer noch ein brauchbarer Sportlinesitz in Karo, und mit kaputter Wange möchte ich ihn nicht fotografieren.
Vielleicht hat wer einen zuviel und möchte ihn verkaufen?
Für heute mache ich dann mal Schluß ;)
Liebe Grüße
Cerberus
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst, er gibt auch Anderen eine Chance

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?