Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

TheLucKy

Anfänger

  • »TheLucKy« ist männlich
  • »TheLucKy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 25. April 2017

Wohnort: Meißen

Typ: E220T

Baujahr: 94

  • Nachricht senden

1

Montag, 1. Juli 2019, 21:15

Magnetkupplung/riemenscheibe klima Kompressor m111 ausbauen

Hallo liebe Leute,

auf Grund von höllischem Quietschen vom Klima Kompressor muss ich die magnetkupplung bzw. Riemenscheibe mal runter nehmen.
Wie geht das am besten? Ich habe eine Anleitung zum 210er gelesen, macht mir aber nicht den Eindruck, dass das für den Kompressor am m111 beim w124 übertragbar ist.
Hat das schon einmal jemand gemacht und kann mir sagen, wie das am effektivsten funktioniert?

Meine Werkstatt hatte das Teil mal runter und das Kugellager wurde erneuert. Jedoch hat es das Problem mit dem zwitschernden Spatzen da im Motorraum nicht gelöst.

Grüße aus Meißen
Philipp

Mercedes22

Fortgeschrittener

  • »Mercedes22« ist männlich

Beiträge: 507

Registrierungsdatum: 8. Juni 2011

Wohnort: Siegen

Baujahr: 1988

  • Nachricht senden

2

Montag, 1. Juli 2019, 21:57

Moin,

Schraube SW13 vorn rausdrehen, dann vorderes Teil abnehmen. Dann 1. Sicherungsring mit entsprechender Zange (am besten eine mit mehreren Aufsätzen) abnehmen, dann kannste die Riemenscheibe ziehen. Darunter ist dann Sprengring Nr. 2, ebenfalls entnehmen und du hast die Spule. Das Spiel der Kupplung kannst du mit entsprechenden Unterlegscheiben einstellen, wobei ich das Sollspiel gerade nicht im Kopf habe.

Das Lager für die Riemenscheibe ist ein 2-rheiges Schrägkugellager (kein Norm-Maß). Wobei das IMHO nur im ausgekuppelten Zustand Geräusche machen kann. Musste mal genau schauen. Geht aber im Prinzip alles easy ohne wirkliche Spezialwerkzeuge.

Gruß,
Lasse
W 124, 200D, ca. 551.000 km, Bj. 2/88, außen Impalametallic, innen Creme, Jetzt mit 40 SA´s + orig. MB Wackeldackel unterwegs :thumbup:
Klimanachrüstung am 200D

TheLucKy

Anfänger

  • »TheLucKy« ist männlich
  • »TheLucKy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 25. April 2017

Wohnort: Meißen

Typ: E220T

Baujahr: 94

  • Nachricht senden

3

Montag, 1. Juli 2019, 22:06

Danke dir Lasse. :)
Wie ist "Spiel der kupplung" zu verstehen?

Mercedes22

Fortgeschrittener

  • »Mercedes22« ist männlich

Beiträge: 507

Registrierungsdatum: 8. Juni 2011

Wohnort: Siegen

Baujahr: 1988

  • Nachricht senden

4

Montag, 1. Juli 2019, 22:28

Damit ist der Abstand des Vorderteils (sozusagen die Kupplungsscheibe) zur Riemenscheibe gemeint. Denke so um 0,4mm ist ein gutes Spiel, soll halt geräuschfrei laufen wenn ausgekuppelt und auch zuverlässig einkuppeln können.
Als Hinweis noch, oft kann man so Geräusche schlecht lokalisieren und es ist letztlich der Spanner. Aber wenn du dir mit dem Kompressor sicher bist...

Gruß,
Lasse
W 124, 200D, ca. 551.000 km, Bj. 2/88, außen Impalametallic, innen Creme, Jetzt mit 40 SA´s + orig. MB Wackeldackel unterwegs :thumbup:
Klimanachrüstung am 200D

TheLucKy

Anfänger

  • »TheLucKy« ist männlich
  • »TheLucKy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 25. April 2017

Wohnort: Meißen

Typ: E220T

Baujahr: 94

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 2. Juli 2019, 08:44

Ok verstehe. Danke für die Erläuterung.

Nach einer kurzbehandlung der kupplung mit ballistol war Ruhe, bzw. zumindest hat sich das Klangbild geändert. Deswegen gehe ich davon aus, dass das Problem dort liegt.

TheLucKy

Anfänger

  • »TheLucKy« ist männlich
  • »TheLucKy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 25. April 2017

Wohnort: Meißen

Typ: E220T

Baujahr: 94

  • Nachricht senden

6

Samstag, 6. Juli 2019, 18:44

So, danke lasse. Das hat mir geholfen.
Sw10 Schraube raus (konnte gut einen Schraubendreher, der an der Schraube der riemenspannscheibe blockiert wurde, als gegenhalter nutzen).
Danach habe ich etwas gerätselt, wie die mitnehmen scheibe runter geht. Aber wie du geschrieben hast, "einfach" abziehen. Hab es Stück für Stück mit zwei Schraubendrehern abgehebelt, da kein abzieh Werkzeug vorhanden.
Dann alles begutachtet, die von dir erwähnten Unterlegscheiben an der mitnemherscheibe lokalisiert und gemessen: waren drei Scheiben, die ca. 1mm zusammen ergaben. Habe dann eine andere Scheibe genutzt um auf 1,5mm zu kommen. Die Kontaktfläche der Scheibe etwas eingefettet und alles wieder zusammengesetzt. Kompressor lief mit und hat sich nicht abgeschaltet. Daher gehe ich davon aus, dass kein Schlupf vorhanden ist. Werde das aber noch weiter beobachten. Ich weiß, dass da eigentlich kein Fett dran sollte... Mal sehen.
Auf jeden Fall ist der halskranke Spatz aus dem Motorraum verschwunden.

Danke nochmal :thumbsup:

Mercedes22

Fortgeschrittener

  • »Mercedes22« ist männlich

Beiträge: 507

Registrierungsdatum: 8. Juni 2011

Wohnort: Siegen

Baujahr: 1988

  • Nachricht senden

7

Samstag, 6. Juli 2019, 18:56

Ach war doch SW10, naja auch gut. Hast jetzt vermutlich recht viel Spiel drin, aber wenn sie vernünftig packt, passt es ja. Bei zu viel Schlupf schaltet die Anlage ja eh ab.
Danke für die Rückmeldung!

Gruß,
Lasse
W 124, 200D, ca. 551.000 km, Bj. 2/88, außen Impalametallic, innen Creme, Jetzt mit 40 SA´s + orig. MB Wackeldackel unterwegs :thumbup:
Klimanachrüstung am 200D

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?