Sie sind nicht angemeldet.

floriankilian

Anfänger

  • »floriankilian« ist männlich
  • »floriankilian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 2. Mai 2017

Wohnort: München

Typ: W124 320CE

Typ: 320CE

Baujahr: 1992

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 5. Juli 2018, 19:30

M104 (320CE) schüttelt/vibriert im Leerlauf

Hallo Leute,

kurz zum Fahrzeug:
Mein 320CE ist Baujahr 10/92 und hat 5G Automatik, Kilometerstand liegt bei 237000.



Gestern hat mein Motor angefangen sich im Leerlauf sprichwörtlich zu schütteln/zu vibrieren. Ich war auf der Autobahn recht zügig mit 180km/h unterwegs und es hatte sich noch keinerlei Unterschied zu sonst gezeigt. Als ich dann in einen Stau gekommen bin und der Motor im Stand in den Leerlauf ging hat sich das Fahrzeug angefangen zu vibrieren, so dass ich es auch im Innenraum stark gespürt habe.


Leerlauf liegt bei etwa 600 oder 700 U/min - dann vibriert der Motor und mit die Karosserie. Zudem sind leichte Abweichungen in der Drehzahl (und Öldruck) alle paar (~ 6) Sekunden zu beobachten, diese liegen jeweils bei maximal -/+ 5% - dies jedoch unregelmässig. Ich habe das Gefühl, dass der Leerlauf niedriger als sonst ist, kann es aber nicht zu 100% bestätigen.
Bei leichtem Standgas und einer Umdrehung von 1000 U/min sind die Vibrationen vollkommen verschwunden.
Bei Kaltstart am nächsten Morgen ist die ersten 10-20 Sekunden alles normal, bis der Leerlauf wieder absinkt beginnt die Vibration wieder.

Habe den Fehlerspeicher nach Biete Anleitung Fehlerspeicher auslesen HFM (M104 & M111) ausgelesen - dort war kein Fehler hinterlegt.


Gibt es hier jemand, der bereits ein ähnliches Problem hatte? Wo könnte die Ursache liegen (welche lassen sich evtl. einfach selbst ausschließen)?






Zudem hat sich während der Fahrt die Sicherung für den Gebläsemotor für die Innenraumlüftung verabschiedet. Diese ist nicht durchgebrannt, sondern das Plastik ist so geschmolzen, dass der Kontakt unterbrochen wurde. Ich weiß nicht, ob hier ein Zusammenhang vorliegen kann?

Beste Grüße aus München

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »floriankilian« (5. Juli 2018, 19:37)


2

Freitag, 6. Juli 2018, 02:58

Leerlauf liegt bei etwa 600 oder 700 U/min

Normale Drehzahl für nen 320er.
Meiner dreht auch nicht mehr auf D.

dann vibriert der Motor und mit die Karosserie.

Dann sind ihmo die Motorlager fällig.
237 tkm, mal gejagt, passt der Fehler gut dazu.
A 124 240 19 17
Cortego oder Lemföder.
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

floriankilian

Anfänger

  • »floriankilian« ist männlich
  • »floriankilian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 2. Mai 2017

Wohnort: München

Typ: W124 320CE

Typ: 320CE

Baujahr: 1992

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

3

Freitag, 6. Juli 2018, 10:10

Danke für die schnelle Rückmeldung!

Dann macht es wahrscheinlich Sinn gleich beide Motorlager auszutauschen?

Wo liegt der Unterschied von Cortego zu Lemföder? (Sind immerhin knapp 50% Preisdifferenz)

JK3

Schüler

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 7. September 2014

  • Nachricht senden

4

Samstag, 7. Juli 2018, 14:49

Corteco ist eine Marke von Freudenberg.

Lemförder eine von ZF Sachs Services.

Ersterer soll der OE Lieferant sein, letzterer eigentlich bei der Wahl von Gummimetallersatzteilen an Fahrzeugen die erste Wahl.

Würde mich interessieren ob Freudenberg nur aus Deutschland liefert. Bei Lemförder sind auch mal andere Länder als Herstellländer gekennzeichnet.
E280 Rauchsilber mit Stoff Brasil Handschaltung und Klima

W124 - Der nun aber endgültig letzte echte Mercedes

5

Sonntag, 8. Juli 2018, 03:05

Wenn es auf den Preis ankommt, das Günstigere von beiden wählen.
In meinem letzen Lemförder Karton waren Bogelager mit durchgexxter Stern und der passenden 124 Nr. drin.
Ist heutzutage eh alles eh Klump, aber meine Lemförder, damals noch nicht Boge, halten seit 7 Jahren den Motor ruhig in der Karrosse.
Neue Lager zunächst egal welche Marke, werden die Schwingungen des Motors nicht mehr auf die Karrosse übertragen.
Die Frage die dabei bleibt, wie lange? Wie alles was in Gummi am 124 gelagert ist.
Betimmt nicht mehr 20 Jahre, weil eh alles Klump ist.
Aber bei den billigen Preisen dafür, bin ich dann auch schon mit 10 Jahren zufrieden. :prost:
Man kann sie auch am Tresen kaufen
A 124 240 19 17
und drauf hoffen, das sie dann länger halten. :genauuu
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BornToRun« (8. Juli 2018, 03:11)


Ähnliche Themen

Verwendete Tags

320ce, Leerlauf, M104

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?