Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

two60e

Anfänger

  • »two60e« ist männlich
  • »two60e« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 20. April 2016

Typ: 260E 1991

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 24. August 2016, 00:52

M103 2,6l hat dauerhaft wenig Leistung

Hallöchen Board,

nachdem ich mir heute mal den Spaß erlaubt hab, meine 0-100km/h Zeit zu stoppen, ist mir aufgefallen, dass mein 260E statt etwa 9 Sekunden (ab Werk) heute etwa 17 Sekunden braucht.

Das ist mir noch nie großartig aufgefallen, da der Motor sich sonst sehr ruhig verhält und ich sowieso nicht zum Rasen geneigt bin.
Kaum Schwankungen im Leerlauf 500-600U/min, gleichmäßige Leistungsentfaltung, kein Stottern oder sonstiges.

Der Leistungsverlust kam zudem nicht plötzlich, ich fahre das Auto mittlerweile seit 20.000km eben weil sich alles ganz normal anfühlt.

Beim Kauf (vor 20tkm) wurde die ZKD erneuert, Kraftstofffilter, Verteilerkappe und Zündkabel sind auch neu, Ölverbrauch nicht Nennenswert (alle 5tkm ein kleiner Schluck).

Nun die Frage: weisen die Symptome auf irgendwas hin oder muss ich alle Verdächtigen ausschalten? Beziehungsweise was könnte daran Schuld sein (sprich KE, Poti, Kraftstoffpumpe, … ?)

Habe nach ausgiebigem Googlen nichts vergleichbares gefunden; die meisten Probleme bestehen nur in einem bestimmten Drezahlbereich.

Vielleicht weiß ja jemand etwas.

mit freundlichen Grüßen
two60e

BornToRun

Klorollenabstauber

  • »BornToRun« ist männlich

Beiträge: 3 529

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: 63

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 24. August 2016, 01:24

ich fahre das Auto mittlerweile seit 20.000km

Da sind ja eigentlich schon 2 Wartungsintervalle fällig.
Ein Kleiner und ein Grosser.
Wurden diese durchgeführt?
Bzw. was wurde an der Karre ausser tanken, polieren und nem Schluck Öl seither daran getan?
Meiner läuft seit 5 Jahren problemlos auch Vollgas und ich weiß warum. :D
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

two60e

Anfänger

  • »two60e« ist männlich
  • »two60e« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 20. April 2016

Typ: 260E 1991

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 24. August 2016, 01:45

Nach der ZKD waren's einige Kleinigkeiten wie eben Zündverkabelung, Einspritzdüsen, und Zeug an der Elektrik.

Ich bin auch gar nicht stolz darauf, das Mobil hängengelassen zu haben! :/ Kam dadurch, dass er wegen Elektrik öfter beim Verkäufer zur Reparatur stand als ich ihn gefahren bin.

Die Sache die mich stutzig macht ist aber die, dass die Leistung auch vor 20tkm nicht da war.

BornToRun

Klorollenabstauber

  • »BornToRun« ist männlich

Beiträge: 3 529

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: 63

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 24. August 2016, 03:02

Das man nen 2.6 zum Erreichen der Fahrleistungen auch in allen Gängen bis 6.000 drehen musst, weisste de.
Gas ist unten rechts, voll druffdappen.
100 schafft der fast schon im 2. Gang. ;)
Also wenn er wirklich 17 s braucht, hat er nur die halbe Leistung.
Das entspricht ungefähr der Leistung eines 200 D mit 75 PS, bzw. dessen Fahrleistungen.
Dann ist nen 2.6er imho hin, selbst mit total vermurkster Einstellung, bringt ein 2.6 imho noch mehr.
Ich würde mir mal eine andere Werkstatt, wie die Verkaufsstelle suchen.
Vorher fragen, ob sie ein Tastverhälnis auslesen können.
Vorher mal den Luftfilter abnehmen und gucken ob da mechanisch am Gaszug alles ok. ist, bzw. ob bei Vollgas die Drosselklappe auch voll aufmacht.
Hierzu die Staubscheibe desLuftmengenmessers runterdrücken und reinleuchten, ob die darunter liegenden Klappe bei Vollgas senkrecht steht.

Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

two60e

Anfänger

  • »two60e« ist männlich
  • »two60e« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 20. April 2016

Typ: 260E 1991

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 24. August 2016, 03:22

Na das Gaspedal habe ich schon gefunden, so ist's nicht!
Gerade deshalb mach ich mir ja Gedanken, möchte ja schließlich nicht trotz 6 Zylindern vom LKW überholt werden :S
Da werd ich nach einer Mütze schlaf einmal nachsehen. Wenn's vielleicht doch so einfach ist...
Von dieser Dorfwerkstatt habe ich bereits Abstand genommen.
Danke schonmal!

two60e

Anfänger

  • »two60e« ist männlich
  • »two60e« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 20. April 2016

Typ: 260E 1991

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 24. August 2016, 10:43

Soweit: Drosselklappe öffnet bei Volllast komplett.
Wohl doch nicht ganz so einfach.

flyingarn

Fortgeschrittener

  • »flyingarn« ist männlich

Beiträge: 322

Registrierungsdatum: 15. August 2011

Wohnort: Heiligenhaus

Typ: W124 300 Diesel+ W201 Azzurro

Baujahr: W201 Azzurro Bj 92

Baujahr: 300 Diesel Bj 88

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 24. August 2016, 14:28

Vieleicht ist der Kat dicht. Hatten wir doch schon öfter.

LG

Sieb-bach

Fortgeschrittener

  • »Sieb-bach« ist männlich

Beiträge: 208

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

Wohnort: Land Der Könige

Typ: Coupe 300-24V

Baujahr: 91

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 24. August 2016, 14:59

Hab mal irgendwo gelesen ,das das Doppelte Rohr im Hosenrohr hinterm Krümmer sich lösen kann. und so das selbige verstopfen kann.

Gruß jürgen
300 CE-24V Baumuster: 124.051

two60e

Anfänger

  • »two60e« ist männlich
  • »two60e« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 20. April 2016

Typ: 260E 1991

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 24. August 2016, 15:23

Gibt's eine Möglichkeit ohne Ausbau den Kat als Ursache Auszuschließen/Festzustellen?

two60e

Anfänger

  • »two60e« ist männlich
  • »two60e« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 20. April 2016

Typ: 260E 1991

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 24. August 2016, 16:46

Nachtrag: Katalysator rasselt nicht wenig beim Gegenklopfen.
Kann der defekte Kat allein die Leistung so weit abschnüren?
Blöde Frage aber ist ein Stückchen Neuland für mich.

eggy

Erleuchteter

  • »eggy« ist männlich

Beiträge: 3 220

Registrierungsdatum: 25. Juli 2007

Wohnort: Grafschaft 53501

Typ: 200D 300TE 24V E350Tcdi amg 2xKFX 700

Baujahr: 88 91 12 04 06

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 24. August 2016, 22:06

Hatte mal einen 260er der auch keine Leistung mehr hatte. Beim Zerlegen war mir dann aufgefallen, dass die Vorkats verstopft waren.

two60e

Anfänger

  • »two60e« ist männlich
  • »two60e« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 20. April 2016

Typ: 260E 1991

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 25. August 2016, 00:16

An die Vorkats hab ich gar nicht gedacht; das scheint ja ein fast schon bekanntes Ding zu sein, dass die aufgeben.
Werde ich die Tage wohl mal nach Ersatz und in eine Werkstatt schauen.

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?