Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

diesunddas

Anfänger

  • »diesunddas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2018

  • Nachricht senden

1

Freitag, 7. Dezember 2018, 13:55

Kurzvorstellung und Problem mit Motor starten

Guten Tag zusammen,





als Neuer im Forum will ich mich zunächst kurz vorstellen: Bernd, ich wohne
in Rheinland-Pfalz, 53 Jahre, schraube nach längerer Pause seit 10 Jahren
wieder gerne an Autos. Es begann damals mit einem 78er BMW 633 CSI und es sind
seit dem noch einige dazu gekommen. So wie jetzt mein erster Mercedes, ein 91er
E300 Sportline-Ausstattung, Schalter, aus 2. Rentnerhand, Top-gepflegt, rund
290000km gelaufen. Er stand 6 Jahre abgemeldet in einer Halle.


Problem: Er will nicht mehr anspringen. Leider habe ich wenig Ahnung von
Mercedes und noch weniger von Motorelektronik – bitte entschuldigt meine
möglicherweise dummen Fragen.


Folgendes habe ich bis jetzt gemacht: Ölwechsel mit Filter, Benzinfilter,
neuen Sprit im Tank, Zündfunke überprüft, Verteilerkappe
abgebaut/gereinigt/Kontakte geschliffen, Sicherungen vom ÜSR geprüft,
Zündkabel/Zündkerzen/Zündkerzenstecker überprüft (alles neuwertig)),
Benzinpumpe läuft 2-3 Sekunden an bei Zündung an. Startversuche mit Startpilot
ohne Erfolg. Ich habe die Spritversorgung im Verdacht, dafür verantwortlich zu sein.
Am Mengenteiler gibt es einen Zulauf und einen Rücklauf. Ist der Zulauf
Richtung Front, der Rücklauf Richtung Heck? Und sollte beim Drehen des
Anlassers nicht Benzin durch die Leitung Richtung Mengenteiler strömen? Bei mir
kommt nichts, die Zündkerzen sind trocken. Ist dies ein Indiz dafür, dass das
Problem zwischen Tank und Mengenteiler verursacht ist? Ich danke Euch herzlich
für den einen oder anderen Tipp.





Danke & Gruß


Bernd


[font='&quot'] [/font]

  • »fusimator« ist männlich

Beiträge: 706

Registrierungsdatum: 22. März 2011

Wohnort: Görlitz

Typ: E280T 5Gang-Automatik

Typ: 230TE Bonanzamatik

Baujahr: 1994

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

2

Freitag, 7. Dezember 2018, 22:25

Hallo Bernd,

schön das du da bist.

Der Rücklauf liegt vorn und der Zulauf ist hinten am Mengenteiler. Dort mal Abschrauben und schauen, ob bei Zündung an Sprit raus kommt.
Ggf. liegt ein Problem aufgrund der langen Standzeit vor.
Gruß
Uwe

diesunddas

Anfänger

  • »diesunddas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2018

  • Nachricht senden

3

Samstag, 8. Dezember 2018, 11:01

Guten Morgen Uwe,

ich hatte den Zulauf ab und beim Starten kommt Benzin aus der Leitung. Ich schätze mal 20 sec "orgeln" bringt 5-6 cl Sprit. In meiner Unkenntnis bin ich davon ausgegangen, dass da richtig Druck drauf ist.

Gruß Bernd

Peter21

Anfänger

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2015

  • Nachricht senden

4

Samstag, 8. Dezember 2018, 11:15

Hallo,
geht wohl eindeutig in Richtung Kraftstoffversorgung.
Wenn Du die Rücklaufleitung (also die nach vorne) abschraubst, einen Schlauch aufsteckst und in einem Behälter auffängst müsste mindestens 1 Liter in 40 Sekunden zurücklaufen. Der Liter wird aber oft schon nach 20 Sekunden erreicht wenn alles in Ordnung ist.

Kraftstoffpumpe wird dauerhaft eingeschaltet, wenn Du das Kraftstoffpumpenrelai (hinter de Batterie) abziehst und Buchse 7 und 8 im Sockel überbrückst. Aber bitte nicht 5 Minuten lang laufen lassen.

Ein defekter Druckspeicher ( neben Filter und Pumpe) wäre so der nächste Verdächtige.

Gruss Peter

diesunddas

Anfänger

  • »diesunddas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2018

  • Nachricht senden

5

Samstag, 8. Dezember 2018, 14:57

Herzlichen Dank für die Tipps, werde da mal nachsehen. Beim Rücklauf kommt nichts, habe ich gestern überprüft. Jetzt habe ich aber mal eine Vorstellung der Menge, die da laufen sollte!

diesunddas

Anfänger

  • »diesunddas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2018

  • Nachricht senden

6

Montag, 10. Dezember 2018, 17:43

Guten Abend zusammen,

nochmal danke für die Tipps. Es war die erste (vom Tank kommend) der beiden Spritpumpen, sie war fest. Ausgetauscht und gestartet... der Motos läuft, alles bestens!!!

Gruß
Bernd

MiMe2014

Schüler

  • »MiMe2014« ist männlich

Beiträge: 159

Registrierungsdatum: 30. April 2014

Wohnort: Delingsdorf

Typ: S124 E320 T seit 10/2013,

Typ: A124 CE 300-24 seit 07/2018

Baujahr: 1995

Baujahr: 1993

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

7

Gestern, 11:26


Danke Bernd, für deine Rückmeldung, wird leider viel zu selten gemacht.
Weiterhin gutes Gelingen und..... es gibt keine doofen Fragen :daumen:

Beste Grüße
Michael
________________________________________________________________________________________________

Everything will be alright in the end - if it's not alright, it's not the end :daumen:


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?