Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

fabster

Anfänger

  • »fabster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2016

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. November 2018, 19:49

Eigenartiges Motorruckeln / Kennt ihr das?

Hallo zusammen

Gerne wende ich mich an, da ihr mir hier vielleicht weiterhelfen könnt.
Mein 500 E hat schon seit einer Weile ein eigenartiges Problem mit folgenden Eigenschaften:

- Sehr starkes Ruckeln im Leerlauf mit ebenso starken Drehzahlschwankungen (500-900 U/min), ab und zu fällt die Drehzahl so tief, dass der Motor ausgeht. Öldruck schwankt zwischen 1.5 und 2 bar. Elektrik/Licht flackert ebenfalls ganz schwach mit. Alle Symptome sind deutlich stärker ausgeprägt auf Stufe "D" als auf Stufe "N".
- Verzögerte, "ruckelnde" Gasannahme. Man tritt aufs Gas und nichts passiert. Erst wenn man noch stärker drauftritt und das Fahrzeug eine gewisse Drehzahl und Geschwindigkeit hat, verschwinden die Symptome plötzlich und der Motor läuft seidig weich und kraftvoll. Der Öldruck geht dann auch sofort hoch. D.h. bei normaler Fahrt besteht kein Problem, nur an der Ampel oder beim Parken.
- Das Problem tritt stets auf, nachdem das Fahrzeug längere Zeit gestanden hat. Aber nie sofort, sondern erst nach zwei, drei Kilometern. Das Problem bleibt dann bestehen, auch nach längeren Fahrten. Stellt man das Fahrzeug danach jedoch ab und benutzt es wenige Tage später wieder, sind die Symptome verschwunden!! Die Symptome kehren allerdings nach ein paar Wochen Standzeit garantiert wieder zurück.

Ist euch dieses Problem bekannt? Vielen Dank im Voraus und beste Grüsse, Fabian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fabster« (15. November 2018, 19:54)


mallnoch

Meister

  • »mallnoch« ist männlich

Beiträge: 2 553

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: Limo 300E in Farbe 122

Typ: 230TE (Upgrade 300TE) in Farbe 122,

Typ: als Reserve: Coupe 300E in Farbe 735, 280TE in Farbe 199, 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

2

Freitag, 16. November 2018, 07:53

HI,

das es auf Stufe "D" stärker ist als auf Stufe "N" ist normal, denn auf D muss der Motor ein wenig Leisten.

Das klingt nach schwacher Batteriespannung.

Mal den Ladestrom der Lima messen.

Ohne Strom is nix los beim Benziner.
Limo 300E LPG

Abgeschlossene Aktivitäten:
T Vorderwagen entrosten und konservieren
Automatik Getriebe Überholung

Projekte für 2019

1. M103 fertig zusammen bauen
2. M103 Motor in T einbauen
3. Teile von Spender Auto mein Coupe HU fertig machen.
4. Spenderauto bis zum letzten schlachten und entsorgen

3

Samstag, 17. November 2018, 02:27

Ohne Strom is nix los beim Benziner.

Ja im Notfal geht der sogar aus. :genauuu
das es auf Stufe "D" stärker ist als auf Stufe "N" ist normal, denn auf D muss der Motor ein wenig Leisten.

Eigentlich wird das bei LH beim V8 oder bei HFM durch ne Trickschaltung über den Startsperrschalter dem MSG mitgeteilt, damit der nicht abstirbt.
Weswegen es auch den passenden Fehler dazu gibt.
Die KE muss es am sinkenden Leerlauf erkennen und nachreglen.
Ich bin nicht der V8 Experte, aber der hat doch die üblichen Verdächtigen, von KE und HFM zusammen.
Verteilerkappen samt Läufer, wie bei KE.
MKB, wie bei HFM.
DK, wie bei HFM.
Ansonsten haben die manchmal auch noch Gilb in der Modulbox.
Oder pauschale Lösungen kann man bei eigenartigen Problemen nicht geben, wenn die Basics nicht schon erledigt sind.
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

fabster

Anfänger

  • »fabster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2016

  • Nachricht senden

4

Samstag, 17. November 2018, 17:38

Vielen Dank euch beiden für die Antworten.

Habe mal die Spannung gemessen, und da ist m.E. alles i.O. (kalt über 12 Volt, bei laufendem Motor nach kurzem "Andrehen" auf 2'500 U/min mit und ohne elektrische Verbraucher jeweils deutlich über 13 Volt).

Bei einigen Abkürzungen von BornToRun stehe ich hingegen etwas auf dem Schlauch. ;)

Muss die Karre wohl zum fachkundigen Mechaniker bringen. Wobei die örtliche Mercedes-Garage vor einigen Monaten auch nicht weiter gekommen ist. Die haben einfach die Kerzenstecher gewechselt, was das Problem allerdings nicht behoben hat.

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?