Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kiffwunder

Anfänger

  • »Kiffwunder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 9. März 2019

  • Nachricht senden

1

Samstag, 9. März 2019, 11:16

E220 Steuerkette locker, austauschen?

Hey Forum,

Mein Mechaniker meinte meine Steuerkette müsste ausgerauscht werden.

Wollte jedoch nochmal um Expertise bitten, da ich gelesen hab das diese sich selbst spannt :daumen:
Hier könnt ihr euch das ansehen: (hab ein Video gemacht)

https://www.youtube.com/watch?v=M7oX9QseI9k

Habe 270 000 Kilometer drauf.

Danke schonmal

2

Sonntag, 10. März 2019, 02:59

Ihmo, normal so, wenn man bei ruhenden Motor da so dran rumzuppelt.
Weil

da ich gelesen hab das diese sich selbst spannt

so ist es, dafür gibt es einen Kettenspanner, der durch Öldruck unterstützt, die Kette spannt.
Also noch mal bei laufenden Motor mit dem Fingerle testen.
Das dann besser den machen lassen. :D

Mein Mechaniker meinte meine Steuerkette müsste ausgerauscht werden.

Such dir nen Anderen, der dir nicht überflüssigen Kram aufschwätzt.
Kettenlängung kann man aber auch messen, also frag ihn mal, wie er auf die Kette gekommen ist oder wie weit sie schon gelängt ist.
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

Robi500SE

Schüler

Beiträge: 166

Registrierungsdatum: 19. Mai 2017

Wohnort: 40.. + 68..

Typ: 124050 124032 124088

Typ: 126036

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 10. März 2019, 08:14


Mein Mechaniker meinte meine Steuerkette müsste ausgerauscht werden.

Habe 270 000 Kilometer drauf.


Hallo,
hier fallen mir zwei Sachen ein:
- Wie kommt der Mechaniker auf diese Aussage? Alleine anhand der Prüfung, wie im Video gezeigt? Was sind die Symptome? Was wurde sonst geprüft?
- dieser Motor, ein m111, hat eine Duplexkette. Diese ist nach 270tkm noch nicht gelängt. Vielleicht irgendwann ab 400tkm.
Gruß - Robi

Kiffwunder

Anfänger

  • »Kiffwunder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 9. März 2019

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 10. März 2019, 10:57

Danke schonmal für die hilfreichen Antworten ! :)

Eigendlich ist der Typ Fahrlehrer und hat damals kfzler bei mercedes gelernt, wollte nur das er mal drüber schaut.
Er meinte aber auch ich soll eine 2. Meinung einholen.

Ja Symptome sind folgende:

-Kaltstart ohne zusätliches Gasgeben nicht möglich, Motor geht auch wieder aus wenn man vom Gas geht
-Wenn der Motor etwas warm ist startet er ohne Problem und ohne das man zusätlich noch Gas geben muss
-Wenn das Getriebe auf D steht rüttelt das ganze Auto im Stand, auf N läuft er ruhig.


Erneuert wurden jetzt Zündkerzen und Dichtungen der Kerzen (stand alles unter Öl)

Mein Kollege sagt Es liegt an irgendeinem Stecker, an dem die Isolierungen kapput sind oder eben an der Steuerkette.

Sorry für die schwammige Beschreibungen, bin totaler noob

koesek

Fortgeschrittener

  • »koesek« ist männlich

Beiträge: 236

Registrierungsdatum: 17. Juni 2011

Wohnort: Nordwestdeutsche Tiefebene

Typ: 124088

Typ: 124082

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 10. März 2019, 11:21

Moin,

der bei MB gelernte Fahrlehrer sollte sich aus seine Zeit als Azubi an Star Diagnose erinnern. Wenn nicht: lass ihn fahren. Für dich erklärt: Star Diagnose ist ein (altes) MB-Diagnoseprogramm/-instrument, das mit Hilfe von Live-Motordaten auftretende Fehler erkennt und anzeigt. Das tut es noch deutlich umfangreicher und exakter als das Auslesen des Fehlerspeichers über die Diagnosebuchse. Vergleichbar ist das PC-Programm hfmscan, lies dich mal darüber schlau. Ist nämlich mit Laptop selbst durchführbar und kostengünstig.

Deine geschilderten Symprome haben null und nichts mit der Steuerkette zu tun. Ein Stecker mit defekten Kabelisolierungen allerdings sagt dir, dass dein Motorkabelbaum (MKB) noch der erste ict und schleunigst erneuert werden sollte, bevor er dir das Motorsteuergerät (MSG) zerschießt, wenn er es nicht schon getan hat. Sowohl MKB als auch MSG können eine Ursache für den auftretenden Fehler sein, müssen es aber nicht. Die Drosselklappe bzw. deren ebenfalls in der Zuleitung und/im inneren zerbröselten Kabelisolierungen können ebenfalls Schuld sein. Das kannst du in allen 124er-Foren mal gemütlich am Sonntag Nachmittag nachforschen, da wirft man nach und nach den Noob ab ;)
So oder so: einen bröseligen MKB ersetzt man umgehend. Kostet bei original MB 1100€, im Nachbau 700€ (besser, weil i.d.R. aus temperatur- und alterungsbeständigeren Silikonkabeln). FAlls dir das zu teuer erscheint: ein neues MSG ist nochmal deutlich teurer.

Auch überprüfen (lassen), ob in dein Auto ein Kaltlaufregler (KLR) eingebaut wurde, der kann im Fall eines Defektes auch Störungen in der Warmlaufphase (und auch danach) verursachen. Durch - steuertechnisch illegale - Stilllegung günstig zu machen.

Auch Nebenluft durch eine Undichtigkeit im Unterdrucksystem verursacht Störungen des Motorlaufs (allerdings eher im Teillasttbereich in allen Temperaturphasen). Gern genommen beim M111/220 ist hier der Kandidat "Teillastentlüftung". Schön dokumentiert bei youtube und von den Kosten her sehr überschaubar (20€ Material).

Ein defekter Kühlmitteltemperatursensor der Motorsteuerung/Einspritzung ist eine weitere, erfreulicherweise günstig und einfach zu behebende Möglichkeit.

Also: gaaaaaanz viele Fehlerquellen. Daher: vernünftige Diagnose machen lassen - aber nicht vom Fahrlehrer. Lufthansa lässt Fluglehrer ja auch Piloten ausbilden und nicht Flugzeuge reparieren.

LG
koesek
124.088
124.082

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »koesek« (10. März 2019, 11:26)


Kiffwunder

Anfänger

  • »Kiffwunder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 9. März 2019

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 10. März 2019, 11:45

Super Vielen Dank für die gute und ausführliche Antwort!
Nunja denke mal um einen neuen MKB werd ich dann nicht drum rum kommen.
Und das mit dem Programm da les ich mich mal ein :)
Danke

sebroh

Schüler

  • »sebroh« ist männlich

Beiträge: 94

Registrierungsdatum: 18. November 2013

Wohnort: Mühlen

Typ: E320

Typ: E200 D

Typ: E220T

Baujahr: 10/93

Baujahr: 01/95

Baujahr: 03/96

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 10. März 2019, 15:01

Wenn die Kerzenschächte "in Öl standen", dann können auch die Zündkabel darunter gelitten habe. Das könnte auch auch mit den Steckern gemeint sein, die porös werden. Aber der MKB ist bei dem Motor auf jedenfall immer ein Kandidat.

Habe ich auch schon hinter mir, habe einen Nachbaukabelbaum selbst eingebaut.

Zum Schluss hatte er aber immer noch leichte Zündaussetzer. Nach dem Tausch der Zündkabel war's vorbei. Die hatte ich nach dem MKB-Wechsel erstmal drin gelassen, weil optisch noch gut.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Verwendete Tags

steuerkette

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?