Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

spiderxy

Anfänger

  • »spiderxy« ist männlich
  • »spiderxy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 10. März 2008

Wohnort: Bad Buchau

Typ: W124/W114/R107/W202

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

1

Montag, 10. November 2008, 12:23

300TDT-Druckdose KKK Turbolader

Hallo DB-Freunde,
habe das Problem, dass der Ladedruck nur ab und zu kommt. Habe ganz vorsichtig den Ladedruck auf 0,85 bar erhöht..leider keine Besserung. Ich denke das die Druckdose, dafür zuständig ist..Wie kann ich das Problem eliminieren? Wie ist der Aufbau/Konstruktion der Druckdose? Hat von euch jemand eine Explosionszeichnung o.äh.?
Kann ich die Druckdose problemlos wechseln? Wie bekomme ich die wieder dicht?
Wenn der Turbo ladedruck bringt, dann geht der Wagen gut. (Sprich Turbo selber ist gut)
Danke für eure Antworten
greets Andreas
Meine Fahrzeuge:
450SL
300TDT
250CE
zum Verkauf r129 600SL

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »spiderxy« (10. November 2008, 12:24)


rodion

Meister

Beiträge: 1 904

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2003

Typ: BMW M520i

  • Nachricht senden

2

Montag, 10. November 2008, 12:38

hi,
ich glaube, dass nicht die druckdose defekt ist, sondern dass das Gestänge/ Ventil klemmen. Müssten mal gereinigt/ gerostlöst werden.
CU Rod
Hubraum statt Wohnraum, Zylinder statt Kinder


spiderxy

Anfänger

  • »spiderxy« ist männlich
  • »spiderxy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 10. März 2008

Wohnort: Bad Buchau

Typ: W124/W114/R107/W202

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 11. November 2008, 09:08

Hallo,
kann das Gestänge/Ventil problemlos gereinigt werder im eingebauten Zustand? Das sitzt in der Druckdose, oder wo sind die Teile verbaut?
Muss ich da die Druckdose abbauen? Gibt es Explosionszeichnungen über den Aufbau des KKK Turboladers?
Fragen über Fragen?
Danke für eure Antworten
gruß Andreas
Meine Fahrzeuge:
450SL
300TDT
250CE
zum Verkauf r129 600SL

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »spiderxy« (11. November 2008, 09:09)


spiderxy

Anfänger

  • »spiderxy« ist männlich
  • »spiderxy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 10. März 2008

Wohnort: Bad Buchau

Typ: W124/W114/R107/W202

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 25. November 2008, 12:31

Gebrauchter Turbo gekauft!Druckdose gewechselt...

Hallo zusammen,

so jetzt! Turbo zieht jetzt in allen Lebenslagen! Perfekt!
Habe nen Gebrauchten KKK Turbo bei ebäääh geschossen...so der Turbo hatte so viel Spiel in der Welle...kannste vergessen den einzubauen..Meinen ausgebaut Druckdose gewechselt..alles gangbar gemacht--wieder eingebaut...Shit kein Ladedruck mehr. So jetzt was tun. Turbo wieder ausgebaut und meine alte Druckdose wieder gangbar gemacht..wieder eingabaut.. Plötzlich wieder Ladredruck da, nur nicht an der Anreicherung der ESP. So und jetzt haben wir ne Brücke für den Ladedruck reingemacht, so dass dieses Magnetventil im Motorraum rts auser gefecht gesetzt wurde...morgens um 2.30Uhr wars dann soweit...der Wagen läuft jetzt für einen "Alten" Turbodiesel richtig ordentlich.
Vielleicht hilfts jemanden, der ein ähnliches Problem mit seinem Turbo hat.
gruß Andreas
Meine Fahrzeuge:
450SL
300TDT
250CE
zum Verkauf r129 600SL

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?