Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

neuer_Typ

Anfänger

  • »neuer_Typ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 23. Januar 2019

  • Nachricht senden

1

Montag, 4. Februar 2019, 15:07

neuer aus Schleswig-Holstein

Hallo @ all,

mein Name ist Timm, ich bin 36Jahre alt und habe mir gerade einen W124 E420 zugelegt.
Im Laufe der Jahre hatte ich 3 W201 und wollte nun mal wieder etwas "vernünftiges" als Wochenendauto.

Nun bin ich über einen US-Import gestolpert...an dem mir bei der Besichtigung doch zu viele kleine Stellen und Mängel dran waren, mich die Außenfarbe nicht total geflasht hat (bin ein absoluter Silber-Freund) und bei dem mir der Zustand der Innenausstattung zu "mitgenommen" war.
Da der Verkäufer/Importeur jedoch gerade ganz dringend Geld brauchte habe ich ihm, eigentlich aus Spaß, einen Preis vor die Füße geworfen der weniger als 50% seiner ursprünglichen Preisvorstellung betrug.
Und....nach zwei Tagen bekam ich eine Nachricht das er den Deal macht.
Vielleicht etwas frech....aber....ist ja auch noch einiges am Auto zu machen.
Für den Preis kann ich gut mit der Farbkombi (Grün/Beige) leben. :D
Schön ist das der Wagen absolut kein Rost hat und der Lackzustand wirklich gut ist.
Somit....bin ich gespannt was mich in Zukunft mit dem Auto erwartet. :P
»neuer_Typ« hat folgende Datei angehängt:
  • 2.jpg (23,47 kB - 50 mal heruntergeladen - zuletzt: 26. Juni 2019, 20:05)

  • »nicehand« wird heute 48 Jahre alt
  • »nicehand« ist männlich

Beiträge: 1 213

Registrierungsdatum: 8. Januar 2008

Wohnort: Wiesbaden

Typ: 320CE rosigste Zwitter ever

Baujahr: 2.1993

  • Nachricht senden

2

Montag, 4. Februar 2019, 17:06

Welcome

wo hast den gekauft? in Havixbeck?


ich tät den erstmal gründlichst inspizieren, bevor ich an ne tieferlegung denken würde (Original Sportline Federn sind Fahrtechnisch am besten, ca 20mm tiefer als normal-kosch fast 600€) den Wagen gründlichst inspizieren.

absolut klasse ist die Rostfreiheit (hab einige Amis gesehen-die sind es tatsächlich), das ist das eigentliche Todesurteil der 124er aus Deutschland.
Diese Rostfreiheit gilt es zu erhalten (empfehle 5l Fluid Film A-einfach zu verarbeiten, kriecht gut in die Hohlräume, macht den wahrscheinlich furtztrockenen rissigen Unterboden wieder geschmeidig)....es ist aber nach 1-2 Jahren zu wiederholen oder nach em halben Jahr was langlebiigeres nehmen

der größte Nachteil der Amis ist der Innenraum, verblasst, spröde Plasteteile durch die Sonne---auch ungepflegt

überleg dir ob du die gesamten Lager, Gummis, Spurstangen,Dämpfer, Streben etc vorne und hinten in einem Rutsch erneuerst---JAHRESWAGENFEELING

vom hörensagen sind dringend die Gleitschienen am M119 zu erneuern

viel Spaß mit dem Benz

neuer_Typ

Anfänger

  • »neuer_Typ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 23. Januar 2019

  • Nachricht senden

3

Montag, 4. Februar 2019, 20:01

Hallo Nicehand,
vielen Dank für Deine ausführliche Antwort, Tips und Erfahrungen.Wie Du schon gesagt hast sind genau diese Punkte typische Probleme der US-Modelle.

Die Beigen Ledersitze und das Holz sind alles andere als schön...aber da eine sehr gute Freundin Sattlermeisterin ist und ich das Auto als sehr gute Basis erachte, lohnt es sich den Innenraum wieder flott zu machen.Die Rostfreiheit erhalten ist der Plan! Da ich mit selbst versiegeln keine Erfahrungen habe wollte ich das einem Fachmann überlassen.
Die rufen für die Unterbodenversiegelung 500€ plus 380€ für Doe Hohlraumversiegelung auf.

Habe aber auch schon mit dem Gedabkenbgespielt das einfach selbst zu machen.Zum Thema Tieferlegung...da stehen wir in unterschiedlichen Lagern. ;)

Ich möchte Ihn gern schön tief haben, mag es gern etwas extremer.
...und ich weiß...dafür stehe ich hier ziemlich allein da. :D
Gruß

Timm

  • »nicehand« wird heute 48 Jahre alt
  • »nicehand« ist männlich

Beiträge: 1 213

Registrierungsdatum: 8. Januar 2008

Wohnort: Wiesbaden

Typ: 320CE rosigste Zwitter ever

Baujahr: 2.1993

  • Nachricht senden

4

Montag, 4. Februar 2019, 22:23

ich persönlich hab nix gegen Tieferlegung, ganz im Gegenteil...aber ich find es mehr als kontraproduktiv zuallererst daran zu denken. ein Auto mit nem Viertel Jahrhundert aufm Buckel, hat gewichtigere Probleme

Erst die Pflicht dann die Kür (Federn)

einen Fachmann dran zu lassen ist immer besser, wenn man selbst keine Erfahrung hat

neuer_Typ

Anfänger

  • »neuer_Typ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 23. Januar 2019

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 5. Februar 2019, 06:59

Wer sagt das 8ch selbst keine Erfahrung habe?
Übrigens stehen Gleitschienen und Spanner eh auf dem Zettel.
Alle Fahrwerksteile werde ich mir ersteinmal ansehen und schauen wo Neuteile nötig sind.
Umd wer sagt das ich ZUERST an die Tieferlegung denke???
Sie ist nur einer von VIELEN Punkten auf meiner Liste. ;)

  • »nicehand« wird heute 48 Jahre alt
  • »nicehand« ist männlich

Beiträge: 1 213

Registrierungsdatum: 8. Januar 2008

Wohnort: Wiesbaden

Typ: 320CE rosigste Zwitter ever

Baujahr: 2.1993

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 5. Februar 2019, 10:23

Wer sagt das 8ch selbst keine Erfahrung habe?
Umd wer sagt das ich ZUERST an die Tieferlegung denke???)


mein Fehler wenn ich aus deinem allerersten Beitrag Welche Tieferlegung...- son schmarrn ableite
freu mich über deinen Erfahrungsbericht des Gleitschienenwechsels

ich bin gespannt

neuer_Typ

Anfänger

  • »neuer_Typ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 23. Januar 2019

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 5. Februar 2019, 10:49

mein Fehler wenn ich aus deinem allerersten Beitrag Welche Tieferlegung...- son schmarrn ableite
freu mich über deinen Erfahrungsbericht des Gleitschienenwechsels

ich bin gespannt
Da es für den V8 wohl keine vernünftige Tieferlegung gibt außer die genannten, habe ich gehofft hier einfach mehr Tips/Erfahrungen zu bekommen wer für den V8 doch noch ein tiefes Fahrwerk baut.

Alle anderen Arbeitspunkte sind soweit klar, daher habe ich dahingehend noch nichts gepostet oder gefragt.

Gespannt bist nicht nur Du! ;)
Der m119 ist mir gänzlich neu...und bei dem bisschen Platz im Motorraum wird das eine aufwendigere Geschichte.
Aber....ich bin zuversichtlich....vielleicht finde ich hier im Forum auch noch Tips die mir helfen evtl Umständlichkeiten und Fehler zu vermeiten.

Vielen Dank auf jeden Fall! :) :daumen:

bb1

Schüler

  • »bb1« ist männlich

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 11. Januar 2010

Wohnort: 50% Hamburg & 50% Florida

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 5. Februar 2019, 22:21

Bevor du ihn mit irgend welchen Produkten für die Rost Konservierung vollschmierst, besorg dir mal das Oldtimer Markt Sonderheft Nr 62 - Rostschutz

Sonst viel Spaß mit dem Dicken
In der Garage:

1992 - 500E
1994 - E320 Cabrio
1995 - E320 T - Org. Farbton 009
1997 - SL500 - „40th Anniversary Roadster“ Edition - 1er von 500
2014 - G500
2015 - C250T
2016 - E63s T-Model (212)
2016 - CLA200 Shootingbrake - AMG Design

neuer_Typ

Anfänger

  • »neuer_Typ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 23. Januar 2019

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 6. Februar 2019, 14:41

Bevor du ihn mit irgend welchen Produkten für die Rost Konservierung vollschmierst, besorg dir mal das Oldtimer Markt Sonderheft Nr 62 - Rostschutz

Sonst viel Spaß mit dem Dicken

Hallo BB1.
Danke für den Tip und die Wünsche.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?