Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

buddy

Anfänger

  • »buddy« ist männlich
  • »buddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2010

Wohnort: Oberhausen

Typ: E220T

Typ: SLK200

Baujahr: 1993

Baujahr: 1999

  • Nachricht senden

1

Freitag, 14. Januar 2011, 12:45

Problem mit Schiebedach

Hallo,

ich habe seit vorhin folgendes Problem.

Wenn ich den Schalter hochdrücke öffnet das Dach normal in Hubstellung.
Drücke ich den Schalter zum schliessen nach unten tut sich nichts,Dach schliesst nicht.

Ziehe ich den Schalter nach hinten,schliesst das Dach aus der Hubstellung und fährt anschliessend ganz auf.

Drücke ich den Schalter nach vorn,fährt das Dach zu und stellt sich dann in Hubstellung auf.

Ist das Dach in Hubstellung und ich schliesse ab und halte den Schlüssel fest,fahren die Scheiben hoch und das Dach schliesst nicht.

Ist das Dach ganz aufgefahren und ich halte den Schlüssel fest,fahren die Scheiben hoch und das Dach geht zu,fährt aber dann in Hubstellung.

Steht das Dach in Hubstellung,Scheiben sind geschlossen,ich schliesse auf ,halte den Schlüssel fest,dann schliesst sich das Dach und fährt ganz auf.Die Scheiben gehen runter.

Sind die Scheiiben und das Dach geschlossen und ich schliesse auf,tut sich nichts.

Vielleicht hat jemand eine Erklärung.

Gruss Tom

eggy

Erleuchteter

  • »eggy« ist männlich

Beiträge: 3 873

Registrierungsdatum: 25. Juli 2007

Wohnort: Grafschaft

Typ: 200D 300TE-24 320TE E300TD KFX 700

Baujahr: 88 91 93 95 04

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

2

Freitag, 14. Januar 2011, 12:51

Die Grundeinstellung scheint nicht mehr zu stimmen. Kann man am Motor hinten neu einstellen. Hier war mal irgendwo eine Anleitung dazu.

buddy

Anfänger

  • »buddy« ist männlich
  • »buddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2010

Wohnort: Oberhausen

Typ: E220T

Typ: SLK200

Baujahr: 1993

Baujahr: 1999

  • Nachricht senden

3

Freitag, 14. Januar 2011, 13:06

Zitat

Original von eggy
Die Grundeinstellung scheint nicht mehr zu stimmen. Kann man am Motor hinten neu einstellen. Hier war mal irgendwo eine Anleitung dazu.


Kann das von jetzt auf gleich passieren ?
Ich hätte jetzt eher auf was elektrisches getippt.
Gruss Tom

imnre

Meister

  • »imnre« ist männlich

Beiträge: 2 585

Registrierungsdatum: 17. Februar 2009

Wohnort: NordRheinVandalien

Typ: 465 PS aus 7,5 Litern

Baujahr: ALT

  • Nachricht senden

4

Freitag, 14. Januar 2011, 13:18

Zur Komfortverriegelung:

1. Die scheiben und dach schliessen bei gehaltenem Schlüssel
2. Wenn man innerhalb von 10-20 Sekunden nach dem Komfortschliessen wieder auf öffnen dreht und hält, gehen die scheiben wieder runter. Wenn man zu lange wartet, tut sich bei den scheiben NIX.
3. Das dach öffnet nur wieder, wenn es nicht in der Nullstellung war.
wenn es ganz zu war, bleibt es zu.


um das genau zu bestimmen:

schiebedach nach hinten fahren
Mit schlüssel schliessen und Warten bis das dach zu ist.
Bleibt es in nullstellung oder schon in angehoben stehen.

Schiebedach nach oben fahren.
mit schlüssel schliessen und warten bis das dach ZU ist.

blieibt es in ungefäährt der gleichen position stehen oder in einer anderen?

bleibt es bei den tests überhaupt ungefähr in der zu stellung oder rauscht es immer ganz durch bis zum anderen ende. oder tut es garnix.


Wenn es immer an der gleichen Stelle "Zu" ist, isses die nullstellung.

Wenn es immer an einer anderen stelle ist oder ganz was anderes Macht: Microschalter defekt.


Zur probe kannst du mal an der nullung rumspielen.

hinten links im Kofferraum sitzt der Motor.
Bei der Limo unter einer kleinen Klappe beim Scharnier,
Beim T unter der reserveradklappe

Da sind 2 rädchen.
1. 6 kant für die notbetätigung (mit nem radmutternschlüssel zu benutzen.

2. Rändelrädchen für die nulljustage.
Dieses ist beschriftet mit HEBEN und SENKEN
Wenn das dach zu hoch steht, 2 - 4 Rasten in richtung "Senken" drehen
wenn es nicht hoch geht, in richtung heben.
dazu das rad rausziehen vorsichtig drehen und reindrücken,

dann das dach wieder öffnen und mit der komfort zumachen.

das ganze ist fummelkram aber machbar.
Warum soll ich von Hand schalten... Der Sprit wird auch von alleine weniger.
Es sagt der Gummibärenzüchter von Heiligenhafen: "Ich wache nachts, wenn die Bären schlafen!"

buddy

Anfänger

  • »buddy« ist männlich
  • »buddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2010

Wohnort: Oberhausen

Typ: E220T

Typ: SLK200

Baujahr: 1993

Baujahr: 1999

  • Nachricht senden

5

Freitag, 14. Januar 2011, 13:51

Zitat

Original von imnre



um das genau zu bestimmen:

schiebedach nach hinten fahren
Mit schlüssel schliessen und Warten bis das dach zu ist.
Bleibt es in nullstellung oder schon in angehoben stehen.
Bleibt kurz in Nullstellung und fährt dann hoch.

Schiebedach nach oben fahren.
mit schlüssel schliessen und warten bis das dach ZU ist.
Tut sich nichts,Dach geht nicht zu.

blieibt es in ungefäährt der gleichen position stehen oder in einer anderen?
Bleibt immer in der gleichen Position stehen.

bleibt es bei den tests überhaupt ungefähr in der zu stellung oder rauscht es immer ganz durch bis zum anderen ende. oder tut es garnix.
Rauscht nicht einfach durch,geht kurz in Nullstellung und fährt dann hoch.


Wenn es immer an der gleichen Stelle "Zu" ist, isses die nullstellung.
Ist immer an der gleichen Stelle zu.

Wenn es immer an einer anderen stelle ist oder ganz was anderes Macht: Microschalter defekt.


Was mich irritiert,ist das das Dach sich hochstellt wenn ich abschiesse.

Gruss Tom

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »buddy« (14. Januar 2011, 13:52)


imnre

Meister

  • »imnre« ist männlich

Beiträge: 2 585

Registrierungsdatum: 17. Februar 2009

Wohnort: NordRheinVandalien

Typ: 465 PS aus 7,5 Litern

Baujahr: ALT

  • Nachricht senden

6

Freitag, 14. Januar 2011, 14:11

das ist garnicht irritierrend, wenn man die funktion kennt.


das dach hat nicht 4 bewegungen siondern nur 2.

Wenn du es nach hinten fährst wird es hinten gesenkt mittels der hubwinkel und dann gezogen.

wenn du es dann zu machst, drücken die HWs es erst nach vorne und dann hoch.

AN der stelle bleibt es scheinbar stehen, weill der bwegungsrichtungswechsel einige zeit benötigt.

es fährt einfach weiter hoch und bleibt da hängen.


JA, das kann von jetzt auf eben kommen. Und kann auch das symptom für was grösseres sein.

ich habe ein ähnliches problem, dem ich mich im sommer mal widmen werde. bei mir verstellt sich die nullstellung gerne mal.

wenn ich das dach ganz auf mache, rattert es kurz in endstellung,
und in dem moment stimmt die nullung nicht mehr.

noch hab ich keine lösung dafür, aber wenn ich drangehe, finde ich eine.
Warum soll ich von Hand schalten... Der Sprit wird auch von alleine weniger.
Es sagt der Gummibärenzüchter von Heiligenhafen: "Ich wache nachts, wenn die Bären schlafen!"

buddy

Anfänger

  • »buddy« ist männlich
  • »buddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2010

Wohnort: Oberhausen

Typ: E220T

Typ: SLK200

Baujahr: 1993

Baujahr: 1999

  • Nachricht senden

7

Freitag, 14. Januar 2011, 15:30

Hört sich ja nicht so gut an,hatte gehofft nur den Schalter erneuern zu müssen.
Jemand einen Tip wo ich im Raum Oberhausen/Mülheim/Essen eine kompetente Werkstatt finde ?

imnre

Meister

  • »imnre« ist männlich

Beiträge: 2 585

Registrierungsdatum: 17. Februar 2009

Wohnort: NordRheinVandalien

Typ: 465 PS aus 7,5 Litern

Baujahr: ALT

  • Nachricht senden

8

Freitag, 14. Januar 2011, 17:42

Handheb!

wir können das zusammen testen.
und wenn wir nix finden schick ich dich zu meiner Werkskstatt.
Haben ahnung und sind nicht zu teuer.


Rüberwink.
Warum soll ich von Hand schalten... Der Sprit wird auch von alleine weniger.
Es sagt der Gummibärenzüchter von Heiligenhafen: "Ich wache nachts, wenn die Bären schlafen!"

buddy

Anfänger

  • »buddy« ist männlich
  • »buddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2010

Wohnort: Oberhausen

Typ: E220T

Typ: SLK200

Baujahr: 1993

Baujahr: 1999

  • Nachricht senden

9

Freitag, 14. Januar 2011, 18:14

Das wäre ja schön,den Fehler beschreiben ist immer schwer.
Du kannst ja sagen wann du zeit hast,dann komme ich vorbei oder du kommst vorbei,ganz wie es dir beliebt.
Danke für dein Angebot
Gruss Tom

QP-HENK

Profi

  • »QP-HENK« ist männlich

Beiträge: 612

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2009

Wohnort: Südniedersaxen

Typ: 230CE

Baujahr: 11/90

  • Nachricht senden

10

Freitag, 14. Januar 2011, 18:29

Moin!

Nurma so:
Die Komfort-Schliessfunktion schliesst bei mir Alles, dennoch zickt der Schalter scheinbar:

Kippen/auf:
Geht normal

Kippen/zu:
Schalter nach Unten ziehen wirkt nicht; Schalter nach hinten ziehen(wie GANZ öffnen) bis es unten ist, zum Absichern kurz (GANZ-) Schlitz öffnen und sicher Schliessen. FALLSmer den "Zu"-Punkt beim Runterkippen mit der anderen Funktion verpassen.

Beim grossen Loch ist die Betätigung zum Glück analog zum Dach.

Kleinigkeiten, längst adaptiert... :rolleyes:

HENK

buddy

Anfänger

  • »buddy« ist männlich
  • »buddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2010

Wohnort: Oberhausen

Typ: E220T

Typ: SLK200

Baujahr: 1993

Baujahr: 1999

  • Nachricht senden

11

Freitag, 14. Januar 2011, 18:40

Genau wie bei mir,nur geht bei mir das Dach in Hubstellung wenn ich abschliesse.
Mit der Schalterbetätigung könnte ich auch leben,aber das das Dach sich beim abschliessen öffnet ist gelinde gesagt sch......
Gruss Tom

QP-HENK

Profi

  • »QP-HENK« ist männlich

Beiträge: 612

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2009

Wohnort: Südniedersaxen

Typ: 230CE

Baujahr: 11/90

  • Nachricht senden

12

Freitag, 14. Januar 2011, 18:45

Moin!

:D

Musst´ ich g´rad lachen, sorry- AUSgesprochen, ja!

Leider kann ich dir auch nicht weiter helfen, wenn ich d´rüber nachdenke kommt sowas raus wie "gucken ob am Komfort-Relais das Schiebedachkabel abgeht" oder so´n Quark...

Viel Erfolg, echt!

HENK

230EW124

Fortgeschrittener

  • »230EW124« ist männlich

Beiträge: 344

Registrierungsdatum: 26. August 2009

Wohnort: Neuwied

Typ: 300TE

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

13

Freitag, 14. Januar 2011, 19:49

Nabend,
kann zwar zum o.g. Problem keine wirkliche Lösung anbieten, aber kurz berichten, was bei mir vor kurzem auftrat:
Dach nach der Fahrt in der Garage (wie immer) hinten angehoben, am nächsten Tag (auch wie immer) so losgefahren. Parke in der Stadt, will Dach zumachen- nix passiert; egal in welche Richtung ich den Schalter drücke/ziehe/schiebe! Was solls; regnet ja nicht, bleibts halt auf. Wird wohl die Sicherung sein... ;)
Wieder zuhause, Haube und Sicherungskasten auf, Sicherung überprüft und gedreht- trotzdem passiert NICHTS! Am Motor hinten hört man aber ein gaaanz leises Klacken bei Schalterbetätigung; also kommt ja Strom an?
Hab dann mit der Notbetätigung das Dach zugekurbelt- und seitdem gehts wieder wie vorher... ?(
Freundliche Grüße,
René

Reparieren statt tauschen; erhalten und pflegen!

buddy

Anfänger

  • »buddy« ist männlich
  • »buddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2010

Wohnort: Oberhausen

Typ: E220T

Typ: SLK200

Baujahr: 1993

Baujahr: 1999

  • Nachricht senden

14

Samstag, 15. Januar 2011, 16:38

So,dank Imnre alles wieder ok,der Nullpunkt hatte sich verstellt.
An dieser Stelle nochmals vielen Dank.
Gruss Tom

imnre

Meister

  • »imnre« ist männlich

Beiträge: 2 585

Registrierungsdatum: 17. Februar 2009

Wohnort: NordRheinVandalien

Typ: 465 PS aus 7,5 Litern

Baujahr: ALT

  • Nachricht senden

15

Samstag, 15. Januar 2011, 18:51

de nada.

hat spaß gemacht mal wieder ein kleines problem mt der hand zu lösen.
Warum soll ich von Hand schalten... Der Sprit wird auch von alleine weniger.
Es sagt der Gummibärenzüchter von Heiligenhafen: "Ich wache nachts, wenn die Bären schlafen!"

msbab

Anfänger

  • »msbab« ist männlich

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 3. August 2011

Wohnort: Hessisch-Bayerisches Grenzland

Typ: 300CE-24 V

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 4. August 2011, 12:28

Hallo zusammen,
sorry, wenn ich den alten Thread nochmals rauskrame, aber ich habe genau das gleiche Problem und eine ganz kurze Frage

Wurde die Nullstellung mit der oben beschriebenen Anleitung durchgeführt (also nur 2-4 Rasten verstellen)?
Ich frage, weil im Netz noch andere Anleitungen (Kulimine verwenden bzw. drehen, bis es zweimal "klackert") kursieren und ich etwas unsicher bin, nach was ich mich richten soll...

Danke & Gruß
Marc

Pixeldoc

Erleuchteter

  • »Pixeldoc« ist männlich

Beiträge: 5 348

Registrierungsdatum: 19. August 2009

Wohnort: Palim Palim

Baujahr: 9.95

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 4. August 2011, 14:59

Hallo,

eigentlich gehen ale immer nach dieser Anleitung vor:

http://archiv.mb124.de/archiv/Schiebedac…len_der_Nullage

Wenn es so nicht klappt, sag Bescheid.

Viel Erfolg
Max
Betr.: Bilder im Board:http://www.w124-board.de/feedback-f139/b…-t68738/p1.html

Wer nicht wählen gegangen ist, darf sich jetzt auch nicht über das Ergebnis beschweren.

msbab

Anfänger

  • »msbab« ist männlich

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 3. August 2011

Wohnort: Hessisch-Bayerisches Grenzland

Typ: 300CE-24 V

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 4. August 2011, 16:44

Hallo zusammen,
danke für die schnelle Antwort.
Habe es eben versucht, allerdings habe ich mit einem kleine Verständnisproblem zu kämpfen:

Die Anleitung besagt "Drehknopf bis zum Anschlag rausziehen (geht meist recht schwer, also ordentlich ziehn!) und danach dann wieder um eine Raste reindrücken.".

Das funktioniert insofern bei mir nicht, als dass ich den Knopf zwar herausziehen kann, er dann aber, wenn ich ihn wieder hinein drücke, in seiner Ursprungsposition ist und ich ihn somit nicht drehen kann.

Es scheint, als gäbe es zwei rastende "Stellungen" beim Herausziehen. Sehe ich das richtig?

Wie "einfach" dreht er sich denn bei euch? Wenn ich ihn herausgezogen habe, ist er zwar relativ gut drehbar, knackt aber hörbar (ich schätze mal 15-20 knacken pro Umdrehung)

Danke nochmal!

VG
Marc
»msbab« hat folgende Datei angehängt:
  • CIMG0122.jpg (1 MB - 165 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Februar 2021, 22:29)

msbab

Anfänger

  • »msbab« ist männlich

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 3. August 2011

Wohnort: Hessisch-Bayerisches Grenzland

Typ: 300CE-24 V

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 4. August 2011, 17:21

Kurzer Nachtrag, mit Bild... :)
Neuer Versuch: Das Stellrad bewegt im Endeffekt ja nur ein Plasikzahnrad, das man teilweise sehen kann. Ein typisches Microschalter-Klacken höre ich nur in einem Fall: Wenn ich das Stellrad fest reindrücke. Möglich, dass es daran liegt, dass die Plastikhalterung etwas absteht...Ich habe Bilder gemacht, vielleicht sieht man dort, was ich meine: Die "Einfassung" des Stellrades (also das schwarze) ist nicht bündig. Es klackert, wenn ich drücke, dass es quasi bündig ist.
»msbab« hat folgende Datei angehängt:
  • CIMG0122.jpg (1 MB - 170 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Februar 2021, 22:31)

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?