Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Wieder123erfahrer« ist männlich
  • »Wieder123erfahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 24. Juni 2018

Wohnort: Stuttgart

Typ: Mercedes W123 230 E

Typ: Opel Omega B Facelift Kombi V6 3.0

Typ: Opel Astra F cabriolet 1,8

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 6. November 2019, 18:15

Schädlich für das 5 Gang Schaltgetriebe sich rollen zu lassen ????

Hallo Community,

ich bräuchte da mal eure Einschätzung : Ich habe einen W124 200 D Baujahr 1989 mit 5 Gang Getriebe. Er verbraucht wirklich wenig Diesel (ca.5,9 Ltr / 100 km). Da er so schön rollt im Leerlauf nutze ich den Leerlauf gerne um zum Beispiel bergab oder auch auf gerader Strecke einfach rollen zu lassen.

Vorrausschauend fahren spart halt schon Sprit. Nun meinte ein Bekannter von mir es wäre schädlich für das Getriebe wegen der Ölversorgung. Kann das sein das er das mit dem Automatikgetrieben verwechselt ?

Habt ihr da Erfahrungswerte ?

Freue mich auf eure Ideen...

Ralf und der 200 D aus Stuttgart (noch 39 Tage bis zum H Kennzeichen )

Hutchinson123

Fortgeschrittener

  • »Hutchinson123« ist männlich

Beiträge: 384

Registrierungsdatum: 5. Februar 2012

Wohnort: Ahrensburg

Typ: W124 300 D Mopf 1 - EZ 08/92, Rauchsilber/Dattel

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 6. November 2019, 19:30

Hallo,

die Aussage deines Bekannten macht keinen Sinn.
Das Schaltgetriebe wird immer gleich gut mit Öl versorgt.
Das hat nichtmal eine Ölpumpe. Die Zahnräder und Wellen laufen im Ölbad und bei korrektem Füllstand ist also immer genügend Öl vorhanden.
Natürlich dreht sich Rollen beim Leerlauf die Ausgangswelle entsprechend der Kardanwelle wobei die Eingangswelle sich im Leerlauf nur langsam dreht.
Aber Öl ist trotzdem vorhanden, also go for it.

Rollen lassen bei ausgeschaltetem (!) Motor ist höchstens für ein Automatikgetriebe ohne Sekundärpumpe schädlich.
Diese entfiel ab 89 glaube ich m daher sind dieses Fahrzeuge nur kurzzeitig abzuschleppen.
Gruß

Tobi

--------------------------------------------------------------
Verbrauch meines 300 D (Automatik):

Dezember 2018: Verschenke defektes Zweimassenschwungrad für 300 D OM603 zum Überholen plus fast neuen Kupplungssatz von LUK (5000 km). Bei Interesse PN.

  • »Wieder123erfahrer« ist männlich
  • »Wieder123erfahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 24. Juni 2018

Wohnort: Stuttgart

Typ: Mercedes W123 230 E

Typ: Opel Omega B Facelift Kombi V6 3.0

Typ: Opel Astra F cabriolet 1,8

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 6. November 2019, 19:42

Hey super, Danke. Ja ich hatte es auch so in Erinnerung das Automatikgetriebe eine Pumpe haben. Da macht es sicherlich auch wenig Sinn in N Stellung den Berg runter zu rollen. Beim Schaltgetriebe geht das ja ohne weiteres.

Also heißt es auch weiterhin : Gang raus wenn es Sinn macht. Danke, allzeit gute Fahrt !!! Grüße aus Stuttgart, Ralf

Mercedes22

Fortgeschrittener

  • »Mercedes22« ist männlich

Beiträge: 526

Registrierungsdatum: 8. Juni 2011

Wohnort: Siegen

Baujahr: 1988

  • Nachricht senden

4

Montag, 11. November 2019, 10:20

Achte nur darauf, dass du nicht nach einer Bergauffahrt mit viel Volllast auf der Kuppe dann sofort den Gang raus nimmst. Der Motor benötigt noch einen Moment die höhere Drehzahl für die Wasser- und Ölkühlung, sonst entstehen u.U. hitzenester und im Extremfall Risse im Kopf.

Gruß,
Lasse
W124 200D, Bj. 2/88, ca. 555.555 km, Impala/Creme, Jetzt mit 40 SA´s + orig. MB Wackeldackel unterwegs
W211 270CDI, Bj. 4/03, ca. 310.000 km, Cubanit/Kiesel

mallnoch

Meister

  • »mallnoch« ist männlich

Beiträge: 2 688

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: Limo 300E in Farbe 122

Typ: 230TE (Upgrade 300TE) in Farbe 122,

Typ: als Reserve: Coupe 300E in Farbe 735, 280TE in Farbe 199, 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

5

Montag, 11. November 2019, 11:21

Und dann gibts sowas tolles wie Schubabschaltung.
Da dreht der Motor und bekommt aber trotzdem kein Sprit und der Motor bremst sogar nicht.

Bei Automatik wenn man Berg runter fährt und kein Gas gibt ist der Motor trotzdem in Leerlauf.
Denn der hat dann beide Leerlaufkontakte geschaltet und bleibt stur im Leerlauf Modus.
Selbst wenn er eine höhere Drehzahl hat, er bekommt einfach keine Luft um noch mehr Sprit zu verbrennen.
Drosselklappe ist ja zu weil Du nicht auf dem Gasbedal bist.
Also braucht man bei Automatik nicht auf N zu stellen wenn man Berg runter fährt.

Beim Schalter ist das auch so, das er dann alle Leerlaufkontakte geschaltet hat und die Drosselklappe ist zu, da bekommt er nicht mehr Sprit wie im Leerlauf.
Auch wenn der Motor dann höher drehen sollte weil er als Motorbremse benutzt wird.

Automatik braucht man gar nicht auf N schalten Bergab.
Beim schalten auf D "freut" sich die Automatik dann wenn sie große Unterschiede zwischen Motor und Getriebe ausgleichen darf.
Limo 300E LPG

Projekte für 2019: Projekt 300TE Abschließen

Klimakabelbaum innen verlöten
Fahrwerk vorne fertig stellen
Motor/Getriebe fertig an Perepherie anschließen
LPG + STH anschließen
Wichtig: Auspuff mit 2 Endrohren anbauen

Projekte für 2020
1. Teile von Spender Auto mein Coupe HU fertig machen.
2. Spenderauto bis zum letzten schlachten und entsorgen

  • »mawi2006« ist männlich

Beiträge: 954

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2012

Wohnort: Berlin

Typ: 260E Bj.90 mit BRC Just

Typ: 300CE Bj.92 mit Elpigas Voila+

Baujahr: 1990

Baujahr: 1992

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

6

Montag, 11. November 2019, 13:32

@mallmoch: Diesel dürfte etwas anders funktionieren?

Typ ohne Namen

Fortgeschrittener

  • »Typ ohne Namen« ist männlich

Beiträge: 327

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2011

Wohnort: Wildeshausen/Bremen

Typ: E200 Diesel

Baujahr: 10/94

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

7

Montag, 11. November 2019, 13:38

Jup. Aber Schubabschaltung hat der Diesel m.W. auch.
Wenn es also nur ums Diesel sparen geht: Gang drin lassen und oft mit Motorbremse arbeiten. Die ESP spritzt dann nämlich einfach nichts ein, im Leerlauf dafür schon.

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Getriebe

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?