Sie sind nicht angemeldet.

Magnum_357

Schüler

  • »Magnum_357« ist männlich
  • »Magnum_357« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 160

Registrierungsdatum: 3. September 2007

Wohnort: St.Gallen CH

Typ: M_B W124 300 TD

Baujahr: 06.01.1992

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 13. August 2009, 07:34

Kardanwelle einstelung

Hallo
:)

hab jetzt der Kardanwelle komplett zerlegt ..da am Hinterachsrevision bin

da kommen neue Hardyscheibe und mitellager neu ..jetzt ist frage

Hat jemand von euch auch nach so arbeiten auch Kardan neu eingestellt=?

meine hab keine so Winkel Einstellung Gerät wie MB .. :rolleyes:

oder mal probieren ohne und dann wenn brummt im MB Fahren ...glaube iss niet so gute Idee :D

:rolleyes:

also

Gruss

Drago
....ein mal Mercedes..immer Mercedes..... :)

Sleepy_Tomcat

Fortgeschrittener

  • »Sleepy_Tomcat« ist männlich

Beiträge: 227

Registrierungsdatum: 19. September 2007

Wohnort: 25715 Eddelak , Schleswig-Holstein

Typ: MB 250 TD , Bj.90 ,MB 250 D , Bj.88 , MB 230TE , Bj.88 , Kawa GPZ1100UT

Baujahr: 1990 ,1988

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 13. August 2009, 15:30

RE: Kardanwelle einstelung

Moinsens Drago...
also...wie ich das sehe,kommt jede Hilfe sowieso zu spät !
Die Kardanwelle sollte IMMER SO wieder zusammengebaut werden,wie sie vorher war,da die Gesamtwelle ausgewuchtet gewesen ist !
Sprich: VOR dem Auseinanderbauen die genaue Lage der einzelnen Teile mit Reissnadel oder Farbstrichen kennzeichnen.
So wie ich das nun aber sehe,hast Du das nicht gemacht... musst also nun höchstens ausprobieren...wenn`s brummt und vibriert,dann wieder in einer anderen Lage zusammenbauen und wieder probieren.

Da ich aber NICHT VOM FACH bin,sondern nur ein "Hobbyschrauber",warten wir mal lieber auf Kommentare von den Kollegen,die das Schrauben bei MB gelernt haben.

Mit sternigen Grüßen,

Sleepy
*Wenn Du nicht willst, das man Dir will...das willst auch keinem...was willst Du denn?*

BJ-39

Fortgeschrittener

Beiträge: 188

Registrierungsdatum: 4. Juni 2007

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 13. August 2009, 17:17

Hallo Jungs, die Wellenteile sind gezeichnet. Das eine Stück hat zwei
Nasen das andere hat eine. Die eine Nase muss beim zusammenstecken genau in die mitte von den zwei Nasen zeigen . Das brummen
kommt oft von den beiden Mehrstofflagern, die in der mitte von dem
Flansch sitzen. Die gibt es einzeln zu kaufen.

Gruß, BJ
»BJ-39« hat folgende Dateien angehängt:
  • 13082009660 a.jpg (646,46 kB - 289 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. August 2019, 00:18)
  • 13082009661.jpg (659,13 kB - 265 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. August 2019, 00:18)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BJ-39« (13. August 2009, 20:01)


Magnum_357

Schüler

  • »Magnum_357« ist männlich
  • »Magnum_357« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 160

Registrierungsdatum: 3. September 2007

Wohnort: St.Gallen CH

Typ: M_B W124 300 TD

Baujahr: 06.01.1992

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 13. August 2009, 21:48

Guten Abend

:)

danke für geschriebene und für Info an ....Sleepy_Tomcat und BJ-39... :)

ja ich hab voll vergessen zu merken ..aber jetzt ist mir klar durch Bilder von

BJ-39...was währe wen nicht diesen Forum währe ..ich bin sehr denkbar :)

ja Sleepy_Tomcat du hast gute Taktik !!!. die wende ich auch ab und zu zu wieder zusammenbau ..ja ich bin au nicht von fach ..muss so sein ;)


also jung-s

fette schrubbe

Gruss

Drago

:)
....ein mal Mercedes..immer Mercedes..... :)

  • »gs_230CE« ist männlich

Beiträge: 1 517

Registrierungsdatum: 21. Februar 2007

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Typ: 230CE

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 13. August 2009, 21:58

Zitat

meine hab keine so Winkel Einstellung Gerät wie MB .. Augen rollen

Habe ich auch nicht, aber bei der Hinterachsrevision von meinem ex-W201 hat es nach dem Zusammenbau auch so gepaßt. Wichtig ist, dass die Klemmmutter von der Kardanswelle nicht zu fest angezogen wird (aber auch nicht zu locker). Die bekommt nur 30 bis 40 Nm. Da ich keinen 41er-Maulaufsatz für meinen Drehmomentschlüssel habe, hatte ich es nach Gefühl gemacht.
Porsche 924S 1988
VW Jetta 1,8 CL 1991
VW Polo Classic 1996
Dacia Duster 2010
Volvo 244DLC 1978
BMW R100R 1994
Yamaha TDM850
Honda NX650 1988
Honda NTV650 1994
2x Honda Dax ST50G 1974

Magnum_357

Schüler

  • »Magnum_357« ist männlich
  • »Magnum_357« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 160

Registrierungsdatum: 3. September 2007

Wohnort: St.Gallen CH

Typ: M_B W124 300 TD

Baujahr: 06.01.1992

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 13. August 2009, 22:32

Hallo

ja gs_230CE :)

danke für Info morgen mal schauen ..ob ich ein 41mm Schlüssel hab ...oder finde ein ;)

noch was gs_230CE..beim mir ist BOGE eingebaut von Achskörper ..wie bei dir wo du gesagt hast ..als ich die herausbekommen habe und geschaut ..habe mich an deine worte erinnert .

.Mach Dir mal keine Gedanken wegen Boge.
In meiner Garage liegt noch der Achskörper von meinem 1986er W201, den ich nach 21 Jahren und 265.000 km ausgebaut hatte. Da sind noch die ersten Gummilager drin. Die sehen auch noch recht gut aus (ich hatte damals nur den Achskörper gegen einen neu lackierten getauscht).
Und der Hersteller von den Dingern war damals schon Boge Augenzwinkern

.danke noch mal für info

also

Gruss

Drago
....ein mal Mercedes..immer Mercedes..... :)

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?