Sie sind nicht angemeldet.

Schnupper

Schüler

  • »Schnupper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Registrierungsdatum: 1. Mai 2017

  • Nachricht senden

1

Freitag, 27. April 2018, 12:13

Geräusche: woher und was tun?

Liebe Kollegen,

nach einer Urlaubsfahrt in die Bretagne begann 200 Kilometer vor Zuhause ein merkwürdiges Geräusch. (Daneben gibt es noch ein zweites, siehe unten.) - Ich befürchte, da muß ich in die Werkstatt, aber vielleicht sagt es euch was (T-Modell, Diesel, Bj 96):

a) Während der Fahrt gibt es ein leicht schleifendes Geräusch, ich meine, vorne links, es kann aber auch einfach "vorne" sein. Besonders deutlich wird es, wenn ich bei ca. 70/80 km/h vom 4. in den 3. Gang schalte. Das ist das Geräusch superextrem & klar zu hören. Vom 5. in den 4. Gang ist nichts. - Bei der Fahrt hört man dieses Schleifen vor allem, wenn man vom Gas geht; beim Beschleunigen ist es weniger. Es nimmt auch nicht zu bei höheren Geschwindkeiten. - Hab ich ein Getriebeproblem rund um den 3. Gang? ?(

b) Zweites Geräusch, das schon vor der Reise da war: Wenn ich die Lenkung ganz nach links einschlage, dann macht es im allerletzten Moment lautstark "kronk"! Echt erschreckend. :wacko: Nur beim starken Links-Einschlagen und nur im letzten Moment, d.h. wenn es im Grunde nicht weitergeht.

Habt ihr eine Idee, was a) und b) sein könnten?

Das macht mir schon bißchen Sorge. Da hat der Bernd unseren blauen Admiral so super aufgearbeitet - schon gibt es wieder neue Baustellen ...

Vielen Dank für Tipps oder Ideen,
Michael.

  • »Rentnerdaimler« ist männlich

Beiträge: 1 828

Registrierungsdatum: 19. Juni 2014

Wohnort: Rommerskirchen

Typ: s 124 300 TD

Typ: c 124 300 CE

Typ: s 124 230 TE; 250 TD

Baujahr: 1992

Baujahr: 1990

Baujahr: 1991; 1992

  • Nachricht senden

2

Freitag, 27. April 2018, 14:57

Geräusch 2: Gucken ob der Lenkanschlag auf der rechten Seite fehlt.

gucken ob die Klemmschelle einer der Spurstangen so verdreht ist, dass sie beim Einschlagen irgendwo am Querlenker etc. aufsetzt:
index.php?page=Attachment&attachmentID=44447 ehrlich gesagt weiss ich grade nicht, ob wir nicht nach dem Foto noch neue Spurstangen verbaut hatten ?( solltest du aber anhand der Farbe erkennen können....müssten dann schwarz und etwas neuer aussehen

desweiteren die mittleren Stabbilager prüfen:
index.php?page=Attachment&attachmentID=44448



Geräusch 1:
Nur beim Gangwechsel mittels Kupplung oder erscheint das Geräusch einfach so bei ruhiger Fahrt im beschriebenen Tempo....Gang?

Schnupper

Schüler

  • »Schnupper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Registrierungsdatum: 1. Mai 2017

  • Nachricht senden

3

Freitag, 27. April 2018, 17:33

Vielen Dank, Bernd, für die supertolle Anleitung! Das hilft mir sehr, insbesondere weil mit Bild. - Am Montag hab ich einen freien Tag: da kümmere ich mich darum und mache auch Fotos!

Spurstangen haben wir keine neuen eingebaut, meine ich mich zu erinnern. Ich mach aber Fotos, dann zeigt sich alles schnell.

Auch die Stabilager prüfe ich und fotografiere/poste alles.

Was Geräusch b) angeht: Ich hab's auf der niederländischen Autobahn zuerst bemerkt. Also durchaus auch bei Tempo 130/120. Da aber eben vor allem, wenn man vom Gas geht. Zuerst war das gaaanz wenig, Kornelia hat's nicht gehört, aber ich kenn die Kiste ja klanglich genau. Und da stimmt seitdem was nicht. Nach den letzten 200 km hat es dann etwas zugenommen. Und sehr, sehr deutlich ist es eben beim Übergang bei 80km/h vom 4. auf den 3. Gang, also wenn ich mittels Gangrunterschalten quasi etwas bremse. Klingt nicht schön. Mhm. Ich könnte es aufnehmen. Aber kann man Soundfiles hier posten?

Montag dann mehr! Schönes Wochenende, LG Michael.

freedo

Fortgeschrittener

  • »freedo« ist männlich

Beiträge: 201

Registrierungsdatum: 7. Juli 2015

Wohnort: Niedersachsen

Typ: S124 E320

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

4

Freitag, 27. April 2018, 20:01

Dieses "kronk" kam bei mir, wie Bernd schon schrieb, von zwei abgeriebenen Lenkanschlägen. Kosten neu bei MB quasi nichts. Teilenummer A2013300080.

  • »Rentnerdaimler« ist männlich

Beiträge: 1 828

Registrierungsdatum: 19. Juni 2014

Wohnort: Rommerskirchen

Typ: s 124 300 TD

Typ: c 124 300 CE

Typ: s 124 230 TE; 250 TD

Baujahr: 1992

Baujahr: 1990

Baujahr: 1991; 1992

  • Nachricht senden

5

Freitag, 27. April 2018, 22:35

Aber kann man Soundfiles hier posten?


du kannst z.B. mit dem handy das Geräusch filmen/aufnehmen und dann bei youtube hochladen. Dann den link hier verlinken.

Aber im Prinziep ist es halt zielführend zu wissen, ob das Geräusch auch ohne Einsatz des Kupplungspedal hörbar ist oder halt nur wenn der Fuß irgendwie auf der Kupplung steht.

Die üblichen Verdächtigen wie Kardanmittellager sollten eigentl. bei deinem Blauen auszuschließen sein, weil erst knapp 1 Jahr drinnen. QL sind ebenfalls 1 Jahr und komplett gelemfördert...dürfte auch nicht die Ursache sein :thumbup:

Spurstangen haben wir keine neuen eingebaut, meine ich mich zu erinnern.


da habe ich im Gedächtnis, dass ich den ersten Termin zum Einstellen der Spur abbrechen musste, weil die Spurstangen nicht gängig waren....und dann kamen neue Lemförderstangen hinein...und dann gings, aber kann auch bei einer anderen Karre gewesen sein....komme da etwas durcheinander....aber eigentlich meine ich schon ;)
Dieses "kronk" kam bei mir, wie Bernd schon schrieb, von zwei abgeriebenen Lenkanschlägen. Kosten neu bei MB quasi nichts. Teilenummer A2013300080.

und die müssten meines Wissens noch alt sein. Deshalb kann es gut sein, dass auch nur der Gummiüberzug abgeplatzt ist. Also halt am Montag mal deinen schönen Heber unter die Seite und Rad ab und dann kann man vielleicht was sehen.

Schnupper

Schüler

  • »Schnupper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Registrierungsdatum: 1. Mai 2017

  • Nachricht senden

6

Montag, 30. April 2018, 17:30

So, ich hab mich mal unters Auto gelegt und Fotos gemacht:

index.php?page=Attachment&attachmentID=44453
Gesamt (was so ohne Grube geht)

index.php?page=Attachment&attachmentID=44454
LINKS (in Fahrtrichtung)

index.php?page=Attachment&attachmentID=44455
RECHTS

Natürlich prompt der Vorführeffekt: Konnte mehrfach ganz einschlagen, ohne daß es "kronk" machte. Hin und her, immer wieder: nix! ?( Es ist aber immer wieder passiert - aber wann genau: keine Ahnung. - Ob da alles richtig sitzt, kann ich nicht beurteilen. Schau doch mal, Bernd, ob das so OK ist. Beim Einschlagen (hochgebockt auf Wagenheber) ist nichts gegen irgendwas gestoßen. Ist mir ein Rätsel.

Hier noch das Stabilager: Sieht OK aus, oder?

index.php?page=Attachment&attachmentID=44456

index.php?page=Attachment&attachmentID=44457

Dann noch mal zum anderen Geräusch: dieses schleifende Geräusch, daß besonders beim Motorbremsen vom 4. auf den 3. Gang hörbar ist. Gut hörbar ist es auch z.B. bei 75 km/h im 5. Gang. Nicht hörbar ist es bei 75 km/h im 4. Gang. Beim Anfahren etcpp. bis 3. Gang kann ich es auch gut hören. Und es klingt auch, wenn ich komplett von der Kupplung bin.

Kann es das Diff sein? Ich hab mal (Leerlauf, ohne Gang) an der Kardanwelle gedreht, und die hat ein gewisses Spiel, macht also hin und her "klonk, klonk". Könnte dieses merkwürdige Geräusch vom Diff kommen, und ich meine nur, daß ich es vorne links höre? Oder tut sich da was an der Kupplung?

Tja, da bin ich komplett überfragt. Vielleicht weißt du Rat, Bernd, vielleicht ein Kollege?

Vielen Dank & schöne Grüße, Michael.

p2m

Schüler

Beiträge: 57

Registrierungsdatum: 27. August 2017

Typ: 200TE

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 1. Mai 2018, 09:03

Da müsste man wohl bei Testfahrten ein Kamera ( Actioncam ) unter dem Auto befestigen und dies dann über die Wagenlänge verändern. so das man das vielleicht eingrenzen kann.
einen schönen Gruß
Andreas

  • »Rentnerdaimler« ist männlich

Beiträge: 1 828

Registrierungsdatum: 19. Juni 2014

Wohnort: Rommerskirchen

Typ: s 124 300 TD

Typ: c 124 300 CE

Typ: s 124 230 TE; 250 TD

Baujahr: 1992

Baujahr: 1990

Baujahr: 1991; 1992

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 1. Mai 2018, 12:25

Hi,

du hast die Lenkanschläge nicht angesehen. Die sind quasi unter den Bremssätteln an den Achsschenkeln. Kannst du sehen, wenn du die Lenkung einschlägst.

Spurstangen sind also auch neu, wie man auf den Fotos sieht. Hatte ich also richtig im Kopp.

Geräusch bei Fahrt kann meiner Meinung nach nicht vom Diff kommen. Müsste dann immer gleich laut sein, egal in welchem Gang man fährt. Also gleiches Geräusch bei 70 km/h im 3 oder 4 oder 5 Gang.

Verdacht auf Getriebe wäre damit erhärtet. Schau nach, ob es noch Öl hat.

LG Bernd

Schnupper

Schüler

  • »Schnupper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Registrierungsdatum: 1. Mai 2017

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 1. Mai 2018, 18:00

Danke, Bernd.
du hast die Lenkanschläge nicht angesehen. Die sind quasi unter den Bremssätteln an den Achsschenkeln. Kannst du sehen, wenn du die Lenkung einschlägst.
Lenkanschläge hab ich vergessen, aber ich hätt' eh nicht gewußt, wo ich suchen soll. :rolleyes: Hab mich kundig gemacht, weiß jetzt bescheid und schau mir das morgen an.

Verdacht auf Getriebe wäre damit erhärtet. Schau nach, ob es noch Öl hat.
Mach ich morgen, falls der Niederrhein trocken bleibt.

Und: Ja, das Geräusch ist abhängig vom eingelegten Gang. - Hatte ich nicht ganz Azubi-mäßig bei dir damals das Getrieböl erneuert? Mit so 'nem krummen Einfüllschläuchlein an der Plastikdose? -

Hab jetzt auch gesehen, daß es von irgendwoher tropft, ziemlich mittig unter der Kiste. Kein Öl. Irgendwas wässriges. Woher genau, muß ich morgen schauen. Wahrscheinlich Kühlwasser.

Berichte & Fotos folgen. Wär doch gelacht, wenn nicht immer wieder ne neue Baustelle entsteht! :D

Schnupper

Schüler

  • »Schnupper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Registrierungsdatum: 1. Mai 2017

  • Nachricht senden

10

Samstag, 12. Mai 2018, 14:22

So, ich hab endlich die Lenkanschläge fotografiert.

Auf der linken Seite - da was das berüchtigte "kronk" herkommt - ist da wohl was gerissen:

index.php?page=Attachment&attachmentID=44585 index.php?page=Attachment&attachmentID=44586
Lenkanschlag links

Zum Vergleich rechts:
index.php?page=Attachment&attachmentID=44587

Ob dieser Riß im Lenkanschlag die Ursache für das laute Geräusch beim letztzen Moment des Einschlagens ist?

Sollte ich beim Austausch gleich beide Seiten machen?

[Und zum anderen Geräusch melde ich mich später, wenn ich Getriebölstand gemessen habe.]

BornToRun

Klorollenabstauber

  • »BornToRun« ist männlich

Beiträge: 3 657

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: 63

  • Nachricht senden

11

Samstag, 12. Mai 2018, 21:53

Ob dieser Riß im Lenkanschlag die Ursache für das laute Geräusch beim letztzen Moment des Einschlagens ist?

Nun ja, da ist der Kunststoff verschlissen und des Metall guckt raus.
Wie schabbt Metall auf Metall und wie wenn Kunststoff dazwischen ist?
Warum hat man die Anschläge kunststoffummantelt?
Fragen über Fragen.
Manchmal hilft des gesunde Menschenverstand sie zu beantworten. :whistling:
Wenn man sich nicht sicher ist kann man die zunächst auch mal L & R tauschen und gucken ob das Geräusch mitwandert.

Sollte ich beim Austausch gleich beide Seiten machen?

Da die nicht die Welt kosten ja.
Weswegen ich mir den Tausch L & R auch ersparen würde.
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

Schnupper

Schüler

  • »Schnupper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Registrierungsdatum: 1. Mai 2017

  • Nachricht senden

12

Freitag, 18. Mai 2018, 15:42

So, neue Lenkanschläge sind da:

index.php?page=Attachment&attachmentID=44631

und gleich eingebaut (mit 60Nm angezogen):

index.php?page=Attachment&attachmentID=44632

Das "Knork" ist verschwunden! Danke für die Hilfe!

Jetzt noch - aua - das Getriebe. Geräusch Nummer 2 kommt daher, es muß wohl neu. Naja, es wird sich ein gebrauchtes finden (s. Rubrik "SUCHE")

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?