Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

el greco

Anfänger

  • »el greco« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2016

  • Nachricht senden

1

Montag, 29. Oktober 2018, 10:24

Empfehlung Getriebeöl, Differentialöl SG 5 Gang

Moin meine Herren, Praxiserfahrungen sind nicht zu ersetzen, von daher bitte ich um eure Rückmeldungen und Hinweise welche Öle ich verwenden darf/soll und wie die Füllmengen sind? E 250D mit 113 PS, ohne ASD, Fünfgang Schaltgetriebe. Das Forum habe ich schon durchforstet und bin leider nicht weitergekommen. Vielen Dank schon einmal Vorab!

hanseat220

Anfänger

  • »hanseat220« ist männlich

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 19. November 2011

  • Nachricht senden

2

Montag, 29. Oktober 2018, 14:02

Hallo,
ins Diff kommt ein Hypoid-Öl mit der Spezifikation GL-5. Am häufigsten empfohlen wird ein 75W-140-Öl, das es z. B. von Liqui Moly und Castrol gibt. Ist ein vollsynthetisches Öl mit weitem Temperaturbereich und guter Langzeitstabilität. Das fahre ich selbst seit Jahren, aufgrund der zahlreichen Empfehlungen. Es ist auch für Sperrdiffs zugelassen, das spielt aber keine Rolle, ebensowenig wie die fehlende MB-Freigabe.

Ins Schaltgetriebe kommt ein Automatiköl. Mercedes lässt ein Dexron II D zu, MB-Blatt 236.6. So eines ist von etlichen Anbietern relativ einfach zu bekommen.

Allerdings scheiden sich beim Getriebeöl die Geister, denn es gibt Alternativen. Die einen nennen das Öl der Spezifikation Typ A, Suffix A (TASA), denn das ist das original vorgeschriebene, MB-Blatt 236.2. Gibt es aber nicht an jeder Ecke. Eines wäre das Mobil ATF 200. Außerdem stammt die TASA-Norm noch aus der Zeit des Wirtschaftswunders. Die anderen schwören deshalb auf neue Getriebeöle, etwa das vollsynthetische Transmax von Castrol mit Dexron-IV-Spezifikation. Soll die Schaltbarkeit deutlich verbessern, habe ich aber noch nicht selbst ausprobiert. Bei mir ist ein Dexron II D drin.

Ins 5/1-Schaltgetriebe passen 1,5 Liter.
Ins Differential kommen 1,1 Liter, zumindest in meines (220er).

MfG, Hanseat220

  • »Rentnerdaimler« ist männlich

Beiträge: 1 902

Registrierungsdatum: 19. Juni 2014

Wohnort: Rommerskirchen

Typ: s 124 300 TD

Typ: c 124 300 CE

Typ: s 124 230 TE; 250 TD

Baujahr: 1992

Baujahr: 1990

Baujahr: 1991; 1992

  • Nachricht senden

3

Montag, 29. Oktober 2018, 17:34

Schaltgetriebe


das füll ich in ein Schaltgetriebe:

index.php?page=Attachment&attachmentID=45873

ins Diff kommt sowas hier:

index.php?page=Attachment&attachmentID=45874

kleines Diff bekommt 0,7 Liter davon

du hast im OM 605 aber ein mittleres Diff.....das bekommt dann 1,1 Liter .....mehr als 1 Liter bekommt man aber nur wieder rein, wenn man das Ding richtig leert :D ich denke so ist aber bei dir nicht der Plan...

index.php?page=Attachment&attachmentID=45875

Es gibt etliche andere Öle um die Teile zu befüllen. Ich bin mit meiner Wahl zufrieden und sehe keinen Grund dies zu ändern :kaffee3:

Entscheidend ist der regelmäßige Wechsel. Alte Diffs bekommen halt auch mal früher was neues.....welche mit Sperre sogar alle 30.000 km....ansonsten warte ich bei einem Wechselpreis von 8€ für ein mittleres Diff aber auch nicht 100.000 km ab :D
ist auch jeweils nur 10 Minuten Arbeit.....allerdings muss man zwischendurch ne Tasse Kaffee trinken, damit die olle Suppe in Ruhe abfließen kann


LG Bernd

el greco

Anfänger

  • »el greco« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2016

  • Nachricht senden

4

Montag, 29. Oktober 2018, 21:33

Besten Dank für eure Rückmeldungen!

  • »Christian C.« ist männlich

Beiträge: 63

Registrierungsdatum: 17. Juni 2010

Wohnort: Hamburg

Typ: E300D

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 30. Oktober 2018, 11:33

Hallo,
Öler-erfahrung aus dem Norden Hamburgs:
im Diff Castrol 75w140 mit Mathy T,
im Getriebe Meguin ATFIII mit Mathy AT,
im Motor Mobil1 0w40 mit Mathy M., das Mobil1 hat ein sehr dünnes Grundöl, werde auf ROWE 0w40 umsteigen (dicker) wegen Kurzstrecken
und dem dadurch entstehenden Ölverbrauch (1l 10 tkm).
Mathy lässt das ganze mit weniger Verschleiss, Lärm, Reibung, Wärme und Spitverbrauch laufen.
Wagen zieht besser, spart Sprit (-0,5l in Kurzstrecke, -1,5l bei 150-180 km/h nach München)
Damit laufen 3 Autos bei mir, mit erstaunlichem Effekt.
Viel Spass und Gruß
Christian
Gruss
Christian

Lemberg

Fortgeschrittener

  • »Lemberg« ist männlich

Beiträge: 462

Registrierungsdatum: 10. März 2012

Wohnort: PA

Typ: w124 E280

Typ: Automatik, SHD, SRA, EFHv, Klima, ASD, ATA, Tempomat, SRA, MAL, SiHeiz, AutANT, infr. ZV

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 30. Oktober 2018, 13:17

Ich nehme das hier fürs Diff

Ansonsten findet man im Regal von Mannol auch eine ganze Menge an brauchbaren Flüssigkeiten zu unschlagbaren Preisen.
»Lemberg« hat folgende Datei angehängt:

el greco

Anfänger

  • »el greco« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2016

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 1. November 2018, 19:27

:daumen:

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?