Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Montag, 26. November 2012, 01:31

moinsen,

ja sehr geil, alles an den gleichen stellen! :D

das mit den aftermarket teilen ist bei mir auch son problem, a säule bspw
gibts bzw gabs nie was, das muss man alles selbst bauen...
schweller aussen gibts für 500 pro seite, und die sind ja wie bei deinem so
ekelig unter die a säule und seitenteil geschoben...

und restauration oder nicht, ich hab hier schon menschen von restaurationen
sprechen hören nachdem sie n wartungsstau weg gearbeitet haben und
2 renterschrammen beilackiert haben lassen...

also mach dich nicht kleiner als du bist! :thumbup:


und immer fotos nachschieben!

Gruss

Seb

deejay_mk

Fortgeschrittener

  • »deejay_mk« ist männlich
  • »deejay_mk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 268

Registrierungsdatum: 9. Januar 2007

Wohnort: bei Bielefeld

Typ: W124 230TE LPG

Typ: W116 280SE

Typ: VW Touran 2.0TDI

Baujahr: 1990

Baujahr: 1976

Baujahr: 2006

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 29. November 2012, 00:02

rollende Restauration...

...darüber hatte ich vor diesem Projekt auch nachgedacht, herumfahren, so hier und da etwas machen....

BORING!

Nabend allerseits,

viel passiert dieses WE leider nicht, wir fahren Kinderlos :rock in die Hauptstadt.
Aber dennoch habe ich endlich geschafft, was mir sehr unter den Nägeln brannte:
"öffnen Sie den Brustkorb bitte " oder so ähnlich.

Wollte zwar erst rechte Seite aufschlitzen, aber weil der Wagen so gut in der Garage steht und die Linke die schlimmere Seite ist:
Versteifungswinkel rein, und endlich mal in den Schweller gucken :D

Ich muss sagen, ich bin entsetzt :shock:

Nein, nicht über den Zustand, der ist doch besser als erwartet :thumbup: . Die untere Schweisskante ist noch zu 40% da,
also habe ich ein Maß, um den neuen Schweller provisorisch anzuklemmen/schrauben, um dann das Bodenblech heranzukonstruieren.
Auch dachte ich, die Innenschale/Träger zur Hinterachse hin wäre so durch, dass ich z.B. einen Negativabdruck aus Beton machen müsste,
um ein neues Teil anzufertigen (also Betonklotz auch wieder raus, das wird keine amerikanische Restauration).
Auch ist die hintere Konsole für den Wagenheber fast komplett, damit kann ich das vordere Teil
nachbauen (jepp, das ist das Teil für 379€ beim Freundlichen)

Neee, wieder die Tatsache, dass Schnucki erst 2009 ja das H für erhaltenswertes Kulurgut erhalten hat.
(...oder dachte der Gutachter vielleicht, Bau-/Industrieruinen sind ja auch erhaltenswert?)

Etwas Farbe druff, dann wirds schon wieder,

Gute N8
»deejay_mk« hat folgende Dateien angehängt:
  • Stütze.JPG (81,68 kB - 200 mal heruntergeladen - zuletzt: 5. März 2019, 20:46)
  • Schwellervorn.JPG (103,05 kB - 172 mal heruntergeladen - zuletzt: 5. März 2019, 20:46)
  • Schwellermitte.JPG (89,37 kB - 135 mal heruntergeladen - zuletzt: 5. März 2019, 20:46)
  • Konsole379Euro.JPG (114,1 kB - 144 mal heruntergeladen - zuletzt: 5. März 2019, 20:46)
************************************************************************************

"...ein Wrack ist ein Ort, an dem ein Schatz schlummert..."

http://www.w124-board.de/index.php?page=…1928&type=image

23

Donnerstag, 29. November 2012, 17:17

mjoar, da is was zu tun! :D

wie solche autos n h-kennzeichen kriegen können is mir echt n rätsel, meiner hat ja auch 2009 das gutachten bekommen :whistling:
und kauf dir mal n edding zum linien anzeichnen, so haste am ende mehr aufwand mitm anpassen, ergo mehr materialverbrauch! :zunge:

Grüssle

SEB1

24

Freitag, 21. Dezember 2012, 12:00

Was hier los? :D


Via Tapatalk

todims

Schüler

  • »todims« ist männlich

Beiträge: 147

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2011

Wohnort: Münster

Typ: 300D Turbo

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

25

Freitag, 21. Dezember 2012, 13:13

ja so kann es gehen bei sogenannten Surprise Autos , aaaber , wenn der mal fertig ist dann ist man stolz wie Oskar :D das entschädigt für alles
Dekadenz ist geil wenn man Geld hat
Diesel, der Kraftstoff des Satans ( fifth Gear)
The older stock nozzles are good for terrorist diesel fuel. ( Dieselforum in US und A) :D

deejay_mk

Fortgeschrittener

  • »deejay_mk« ist männlich
  • »deejay_mk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 268

Registrierungsdatum: 9. Januar 2007

Wohnort: bei Bielefeld

Typ: W124 230TE LPG

Typ: W116 280SE

Typ: VW Touran 2.0TDI

Baujahr: 1990

Baujahr: 1976

Baujahr: 2006

  • Nachricht senden

26

Freitag, 21. Dezember 2012, 18:34

nix surprise

Nabend,

@ Todims:
Ich muss wieder betonen: nix surprise-Auto. Der Zustand war bekannt und gewollt.
Ich will was tun und lernen, nicht nur anschauen, reinsetzen und rumfahren.

Aaaalsooo, es war kalt in der Garage trotz Lüfter, etwas Magen-Darm :kotz: , dann Kindergeburtstag....
Wollte mich erst mit etwas Erfolgsmeldung wieder melden.
Aber nicht dass jemand glaubt, ich hätte Schnucki mittlerweile in
handliche Teewagenkofferraumgrosse Stücke zersäbelt (wobei, so manchmal denke ich :a.voll: ...)

Anbei ein paar stimmungsvolle Bilder :D

Alter Schweller ist raus, der HS soweit zurechtgeschnibbelt, dass er oben schon fast rein könnte.
(Musste sein fürs Auge). Fehlt nur noch die Verbindung zum Bodenblech (das bisschen was noch da ist muss auch weg),
auch passt der Biegeradius noch nicht und die untere Kante. Aber es ist halt ein Rohling.

Fahrerseite Stehblech und seit gestern auch Bodenblech ist raus, das nehme ich mir als nächstes vor
(Träger von innen reinigen & streichen, Boden dengeln und rein, dann Stehblech, dann Schweller innen...)

Bin mir nur zu häufig selbst im Weg, ich überlege zu lange und plane herum da ich Angst davor habe,
einen kapitalen Schaden anzurichten, der dann richtig teuer wird.
Denn bisher ist es ja "nur Blech".

Weiter gehts am WE,

Gruß
»deejay_mk« hat folgende Dateien angehängt:
************************************************************************************

"...ein Wrack ist ein Ort, an dem ein Schatz schlummert..."

http://www.w124-board.de/index.php?page=…1928&type=image

27

Freitag, 21. Dezember 2012, 18:52

Sehr geil, keine halben Sachen die du da machst!



Via Tapatalk

deejay_mk

Fortgeschrittener

  • »deejay_mk« ist männlich
  • »deejay_mk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 268

Registrierungsdatum: 9. Januar 2007

Wohnort: bei Bielefeld

Typ: W124 230TE LPG

Typ: W116 280SE

Typ: VW Touran 2.0TDI

Baujahr: 1990

Baujahr: 1976

Baujahr: 2006

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 23. Dezember 2012, 23:19

abrupte Feiertagspause

Nabend,

....ganzen Tag Baum geschmückt, Kinder bespielt, Baby schnell ins Bett gebracht, GEBÜGELT damit sich meine
Frau vor Rosamunde Pilcher entspannen und ich im Gegenzug noch ein paar Stunden vor dem echten
Weihnachtsstress etwas in der Garage machen kann...
Da kommt meine Frau vorbei und klagt, dass ich zu laut sei (zwar erst 21h, aber Sonntag vor Weihnacht und so :nana ...),

Hab gerade mal eine Sicke im Bodenblech fertig gedengelt und nur eine Kante abgesetzt, und leider erst zu spät beim
Aufräumen kam mir dann die Idee, ich könnte doch den Schraubstock mit entsprechenden Einlegern zur Absetzzange
(und ggf. Sickenpräge) umfunktionieren - lautlos gerüstet für Nachtschichten.
Auch weil die Tiefe bis zu 3mm sein muss, die abgesetzte Breite wie beim Original bis zu 25mm (das wird mit der
kleinen Absetzzange alles nichts), und dann noch insgesamt 3 Seiten zu je ca. 50cm (und die mehreren Meter die noch folgen),
da klopp ich mich ja dumm und dämlich :piepts

Doch auch schon mit dem blanken Blech auf den (gereinigten) Trägern sieht es nach einem Hauch Fortschritt aus.

Jetzt ein paar Tage Zwangspause (mal sehen was der Weihnachtsmann so an Werkzeuggeschenken bringt ;) ),
dann geht`s munter weiter.

Frohe Weihnacht!
Matthias
»deejay_mk« hat folgende Dateien angehängt:
************************************************************************************

"...ein Wrack ist ein Ort, an dem ein Schatz schlummert..."

http://www.w124-board.de/index.php?page=…1928&type=image

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »deejay_mk« (23. Dezember 2012, 23:29)


29

Sonntag, 23. Dezember 2012, 23:34

hut ab herr inschenör, das sieht aber fein aus mit den sicken!
hast du die echt zwischen den fliesen gedengelt? :D

deejay_mk

Fortgeschrittener

  • »deejay_mk« ist männlich
  • »deejay_mk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 268

Registrierungsdatum: 9. Januar 2007

Wohnort: bei Bielefeld

Typ: W124 230TE LPG

Typ: W116 280SE

Typ: VW Touran 2.0TDI

Baujahr: 1990

Baujahr: 1976

Baujahr: 2006

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 23. Dezember 2012, 23:50

Nee, keine Fliesen :shock:

Habe so`n Sammlertrieb...MDF-Deckel von der Hebebühnenkiste (wollte ich schon längst entsorgen),
aufgeschraubt auf 5 Jahre altem Küchenplattenrest (man weiß ja nie), und das halbrunde Aluprofil habe ich die Woche
erst aus der Schrottkiste in der Firma gefischt (...hmm sieht der Sicke doch ähnlich, mal sehen was geht).

Bin ja nicht bloß Inschenör, habe vorher noch was Anständiges gelernt 8)

Übrigens, der Lackablaufdeckel kommt auch wieder rein, ist doch Ehrensache ;)
************************************************************************************

"...ein Wrack ist ein Ort, an dem ein Schatz schlummert..."

http://www.w124-board.de/index.php?page=…1928&type=image

deejay_mk

Fortgeschrittener

  • »deejay_mk« ist männlich
  • »deejay_mk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 268

Registrierungsdatum: 9. Januar 2007

Wohnort: bei Bielefeld

Typ: W124 230TE LPG

Typ: W116 280SE

Typ: VW Touran 2.0TDI

Baujahr: 1990

Baujahr: 1976

Baujahr: 2006

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 3. Januar 2013, 23:40

erste größere Fortschritte

Nabend allerseits,

nach zwei Feierabendbierchen werde ich mal poetisch....
so ein Haufen Schrott ist eigentlich Schatz voller Erfahungen, den man
nur richtig heben muß...

Die Schraubzwinge zur Absetzzange umfunktionieren war eine schnelle Feierabendidee, aber völlig unpraktikabel.
Habe mir daher in den Weihnachtsfeiertagsnächten eine verstellbare Absetzzange zusammengeschraubt.
Tiefe ca. bis 3mm (4 verstellbare Backen, Einstellung durch diverse Unterlegplättchen), Überlappung bis ca. 30mm, Hebel 50cm.

So ein Bodenblech fertigdengeln dauert schon recht lange, und trotz der scheinbar gut getroffenen Form der breiten Sicke
(direkter Vergleich ausgeschnittenes und neues Blech) ist sie für die Aussparung am Längsträger dennoch 5mm zu schmal.
Damit nicht kiloweise Dichtmasse dran muss, hilft der dicke Hammer stellenweise leider nochmal nach, sieht ja keiner an der Stelle.
(schon erster Schritt zum Pfusch oder noch Workaround?)

Die Lochschweißpunktbohrungen habe ich letztendlich von 6mm auf 8mm im Durchmesser vergrössert, weil ich einige der Punkte wegen großem Luftspalt zwischen den Blechen wieder aufbohren musste (nächtliches Schweissen ist nunmal Mist, laute Korrekturschläge gehen nicht), und auch weil das 6mm-Loch im 0,8er Blech schneller verfüllt war, als dass das darunter liegende doppelagige 3mm-Blech ausreichend angeschmolzen wäre (hielt beim Schaubenziehertest nicht vernünftig). Bei vorher durchgefüherten Schweissproben an Blechen klappte es noch...

Aber beim 8er-Loch konnte ich so in der Mitte erst das dicke Trägermaterial ordentlich anschmelzen, und dann kreisend nach aussen
zum dünnen Blech auffüllen.
Habe auch mit einem TÜVer gesprochen, ob es 6mm oder 8mm ist oder von oben oder unten geschweisst interessiert nicht, hauptsache hält (und ist für den Prüfer sichtbar).

So gesehen ist die Optik noch steigerungsfähig, aber das Soll erstmal erfüllt.

Gute N8
»deejay_mk« hat folgende Dateien angehängt:
************************************************************************************

"...ein Wrack ist ein Ort, an dem ein Schatz schlummert..."

http://www.w124-board.de/index.php?page=…1928&type=image

32

Freitag, 4. Januar 2013, 01:01

Das ist mal ne gründliche Wurzelbehandlung bei der fortgeschrittenen Paradontitis.
Alle Achtung.
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten. — Konfuzius

33

Freitag, 4. Januar 2013, 06:54

Hello, hast du den Quertraeger im fussraum raus genommen oder war darunter kein rost?


Via Tapatalk

deejay_mk

Fortgeschrittener

  • »deejay_mk« ist männlich
  • »deejay_mk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 268

Registrierungsdatum: 9. Januar 2007

Wohnort: bei Bielefeld

Typ: W124 230TE LPG

Typ: W116 280SE

Typ: VW Touran 2.0TDI

Baujahr: 1990

Baujahr: 1976

Baujahr: 2006

  • Nachricht senden

34

Freitag, 4. Januar 2013, 09:39

Moin Sebastian,

der Querträger unterm Sitz sieht bislang noch nach einem der wenigen nicht verrosteten Teile aus,
vermutlich weil das ganze Wasser schon vorher aus dem Wagen unten wieder rausgelaufen ist :D ,
aaaber das Bitumenzeugs im hinteren Fußraum habe ich noch nicht entfernt...
Erstmal möchte ich vorne fertig machen damit die A-Säule nicht so einsam rumhängt....
************************************************************************************

"...ein Wrack ist ein Ort, an dem ein Schatz schlummert..."

http://www.w124-board.de/index.php?page=…1928&type=image

deejay_mk

Fortgeschrittener

  • »deejay_mk« ist männlich
  • »deejay_mk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 268

Registrierungsdatum: 9. Januar 2007

Wohnort: bei Bielefeld

Typ: W124 230TE LPG

Typ: W116 280SE

Typ: VW Touran 2.0TDI

Baujahr: 1990

Baujahr: 1976

Baujahr: 2006

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 13. Januar 2013, 23:15

wo rohe Kräfte sinnlos walten...

... bin ich wohl dabei, ein unschuldiges Stück Blech ordentlich zu verprügeln :) .


Guten Abend,

es ging wieder vorwärts.

Mein erstes Blech 150cm * 50cm * 0,8mm hat beim Teilegroßhändler 36 € gekostet.
Das Zweite 80x80x0,8 beim örtlichen Teileonkel 29€.
Bis ich dann auf die Idee kam, mal den Eisenhändler anzurufen.
Heraus kamen eine Tafel Feinblech 2m*1m*1mm für 31€ und eine 200*100*0,88mm für 27€.
Gleich im Tee die Rückbank ausgebaut und das Zeug mitgenommen, das sollte erstmal reichen :thumbsup: .

Habe mich nun weiter um den Fussraum gekümmert.
Es war zwar verlockend, zuerst die Schwellerinnenseite zu reparieren weil nicht viel zu biegen,
doch dann kam die Einsicht, diese Wartungsluken zu nutzen und erst das Blech zum Radhaus hin zu machen.

Ich beneide die Magier, in deren Fingern das Blech zerfliesst wie weiche Butter - ich glaub man nennt sie Karosseriebauer,
das war nicht nur sanftes Massieren mit dem Weichgummihammer, und auch verschiedene Biege-und Abkantversuche
habe ich unternehmen müssen bis die die Lösung da war.
Dass der kleine Heizlüfter eigentlich nur dafür sorgte, dass sein eigener Ventilator nicht festfriert
hat mich nicht weiter gestört, habe dabei ja genug geschwitzt.

Nach mehreren Stunden (so vielleicht 6) ist ein Blech heraus gekommen, welches tatsächlich rundherum blickdicht aufliegt.
Sieht auf den Fotos leider nicht ganz danach aus, auch scheint es durch den Blitz beuliger als es tatsächlich ist.

Demnächst werde ich es noch etwas glätten (wobei durch das dickflüssige Brantho wirklich viel kaschiert wird),
wieder herausnehmen zum streichen (ja es geht ohne Biegen und Brechen),
denn auch die Hohlkammer dahinter muss noch behandelt werden.
Dessen Wasserabfluss nach unten, welcher zugeschweisst wurde und schön abfaulte,
habe ich dabei schon fast nebenbei erledigt, weil ich heute doch noch unbedingt etwas
schweissen wollte.

Danach werde ich das Blech zuerst von innen nur über dem Hohlprofil anschweissen, die Naht von dessen Innenseite
streichen und abdichten, danach den Rest anschweissen. Zum Glück sind in dem Profil gerade dort in der Nähe zwei
Gummistopfen (je eines außen und innen), so dass ich das Ergebnis zumindest erfühlen und nochmal Farbe nachlegen kann.
Sonst ist der Wagen an der Stelle nach dem ersten Regen wieder durch :cursing: .

Anbei ein paar Bilder.

Gruß,
Matthias
»deejay_mk« hat folgende Dateien angehängt:
************************************************************************************

"...ein Wrack ist ein Ort, an dem ein Schatz schlummert..."

http://www.w124-board.de/index.php?page=…1928&type=image

DIESEL

Team w124-board.de

Beiträge: 5 622

Registrierungsdatum: 24. Mai 2006

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 13. Januar 2013, 23:35

Hallo,

auch wenn es Deinem Lernempfinden vielleicht nicht ganz so bewußt ist: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Wäre auch schlimm.
Aber es ist ganz toll wie Du da dran gehst! Den Sebast1an hat es wohl schon erschlagen und vor Neid erblassen lassen, man hört jedenfalls gar nix mehr von ihm.

Weiter viel Arbeitskraft und eine geduldige Familie

Andreas

37

Sonntag, 13. Januar 2013, 23:53

wahnsinn, auf die ganzen selbst gedengelten bleche bin ich richtig neidisch! :thumbup:
War schon stolz auf meine schwellerköpfe, aber das ist ja noch ne stufe härter!

deejay_mk

Fortgeschrittener

  • »deejay_mk« ist männlich
  • »deejay_mk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 268

Registrierungsdatum: 9. Januar 2007

Wohnort: bei Bielefeld

Typ: W124 230TE LPG

Typ: W116 280SE

Typ: VW Touran 2.0TDI

Baujahr: 1990

Baujahr: 1976

Baujahr: 2006

  • Nachricht senden

38

Montag, 14. Januar 2013, 11:56

Hallo Diesel & Sebast1an,

danke, aber lobt mich nicht zu viel, das macht mich ja ganz verlegen.
Ich weiß, Übung macht den Meister, ich probiere deshalb ja auch so manches aus
und bin nicht beleidigt, wenn es nicht klappt (obwohl ich doch sehr ergebnisorientiert bin und
am Ende des Tages gerne etwas fertig haben möchte).
Sackgassen gehören dazu, aber auch davon möchte ich berichten.

Meine Familie bekommt davon nicht viel ab (behaupte ich mal), mache alles abends/nachts,
und nur selten bei Tageslicht. Ausser eben gestern, wo ich mal richtig Krach machen musste.
Da waren Frau und Kids aber auch unterwegs.

Klar, meine Frau schimpft auch wegen der Abendstunden, aber sorry, Promidinner,
Promiwohnungssuche, Promikochen, PromischoppenmitblödemKommentatorimHintergrundgelaber :piepts
etc., das boykottiere ich nun konsequent.
Dafür gibt es aber auch Ausgleichsabende mit Tatort oder was anderem.

Desweiteren möchte meine Frau schon immer ein Käfer Cabrio haben, und damit versuche ich sie zu ködern
"... je eher der blaue fertig ist, desto eher kommt der VW... ;) "
Dabei wird das aufgrund der horrenden Preise auch eher nur ein Typenschild mit Wrack drumherum :shock:
************************************************************************************

"...ein Wrack ist ein Ort, an dem ein Schatz schlummert..."

http://www.w124-board.de/index.php?page=…1928&type=image

39

Dienstag, 5. Februar 2013, 15:02

und wie schauts an deiner front aus? :)

deejay_mk

Fortgeschrittener

  • »deejay_mk« ist männlich
  • »deejay_mk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 268

Registrierungsdatum: 9. Januar 2007

Wohnort: bei Bielefeld

Typ: W124 230TE LPG

Typ: W116 280SE

Typ: VW Touran 2.0TDI

Baujahr: 1990

Baujahr: 1976

Baujahr: 2006

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 5. Februar 2013, 21:13

Faul war ich nicht, aber aus familiären Gründen ist recht
spontan eine andere Herausforderung dazwischengekommen:

an einem Wochenende 2 gebrauchte Treppenlifte der gleichen Marke/Modell besorgen
(jeweils mit ca. 600km Fahrt, davon 1x am völlig verschneiten Montag mit 60km/h über A2/A27/A1,
dauerte ohne Anhänger auch nur 9 Stunden :cursing: ).
Und am darauf folgenden Wochenede aus den 2 Schienensystemen völlig erfahrungslos auf diesem Gebiet
ein zur Treppe meiner Eltern passendes und funktionsfähiges Gestell bauen.

Letztes Wochenende haben mich Kollegen zum Elefantentreffen mitgenommen,
da fahren sie schon seit bis zu 15 Jahren aus Spaß als freiwillige Helfer hin, das macht schon Spaß.
Ich hab noch nicht mal einen Moppedschein und es war angeblich die matschigste Schlammschlacht seit 10 Jahren,
aber so eine rustikale Djepr mit angetriebenem Beiwagen hat schon was :rock ....
Vielleicht nach dem Blauen :-)

Und dieses WE muss ich ein Sofa nach Flensburg fahren (nochmal 900km)....

Dabei will ich doch nur das eine:

:regie: SCHRAUBEN!!!
************************************************************************************

"...ein Wrack ist ein Ort, an dem ein Schatz schlummert..."

http://www.w124-board.de/index.php?page=…1928&type=image

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?