Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

e220 Kombi

Fortgeschrittener

  • »e220 Kombi« ist männlich
  • »e220 Kombi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Registrierungsdatum: 29. September 2006

Wohnort: Rendsburg

Typ: E220 T Bauj. 7.95/ 220SB W111

Baujahr: 30.7.1995/

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 16. Juli 2008, 14:06

Was für Zündkerzen fahrt Ihr?

Hallo!
Was habt hr für Zündkerzen in euer Gaswagen? Habe einen E220 Kombi von 1995. Und habe heute NGK Kerzen besorgt (NGK (6130) BCPR5ES) sind das die richtigen. Habe Bosch seit 2tkm drin und ich glaube die Spinnen (das Auto bockt) aber nur auf Gas Kommischer weise. Hatt jemand das auch schon mal gehabt? Und er patscht richtig beim anfahren und geht sogar manchmal aus.
Gruß,Markus


P.S.Habe am Montag einen termin beim Gasschrauber mal senen was die sagen (Ich habe erst im Apil 2007 die Ange reinbekommen und jetzt 44tkm damit geahren).Wie kann das sein? Beide filter wurden gewechselt bei 15tkm.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »e220 Kombi« (16. Juli 2008, 14:07)


Damien

Erleuchteter

  • »Damien« ist männlich

Beiträge: 3 494

Registrierungsdatum: 27. November 2003

Wohnort: Nürnberg

Typ: E320 Coupe

Baujahr: 94

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 16. Juli 2008, 14:18

Ich hab die Original von Mercedes jetzt drin. Sind ja von Champion.

hatte vorher fast nur NGK verbaut. War an sich relativ zufrieden. Aber mit den original ists an sich sehr gut.

Mit Bosch hatte ich bisher nur Probleme. Mag mein Wagen irgendwie nicht die Dinger. Sprang damals total schlecht an und immer geruckelt. Hatte die damals nach 2 Wochen wieder raus.

Ich wechsel die kerzen alle 20Tkm durch. Die 10 Euro reißens nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Damien« (16. Juli 2008, 14:19)


oelfuss

Anfänger

  • »oelfuss« ist männlich

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 11. April 2008

Wohnort: münster

Typ: 230 te

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. Juli 2008, 14:38

Ich fahre Beru ultraX und hatte noch nie Probleme.Werder auf Gas noch auf Benzin.
Die mehrzahl der Gaser rät allerdings von mehrpoligen Zündkerzen ab.Ich schwöre auf diese Kerze,da sie in jedem meiner Fahrzeuge(vier Moppeds und ein Auto) besser funktioniert als Originale.

e220 Kombi

Fortgeschrittener

  • »e220 Kombi« ist männlich
  • »e220 Kombi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Registrierungsdatum: 29. September 2006

Wohnort: Rendsburg

Typ: E220 T Bauj. 7.95/ 220SB W111

Baujahr: 30.7.1995/

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 16. Juli 2008, 16:42

Hallo!
Beru fahre ich nicht mehr. So wie normalerweise ich auch keine Bosch
fahre. Hatte schlechte Erfahrung mit diesen (zumindest in meinen Oldi. Benz der Heckflosse). Habe gerade neue Kerzen geholt denn dieser :stickpoke:Heini von ATU hat mir falsche gegeben. Gut, dass ich noch mal in meinen eigenen Katalog (online) geschaut habe. Es kommen
NGK BCP6ES (4930) und nicht BCPR5ES wer weiß für welch Fahrzeug die sind.
Gruß,
Markus
P.S. Werde berichten, ob es jetzt weg ist mit dem Bocken.

  • »W124-FAHRER« ist männlich

Beiträge: 670

Registrierungsdatum: 6. Juni 2007

Typ: 1993 E320C (LPG)

Typ: 2001 CLK230K

Typ: 2000 E430

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 6. August 2008, 08:37

Kerzen im M104 mit LPG

Ich fahre mehr als 15Tkm die BERU UltraX. Der Motor läuft an sich sowohl auf Benzin als auch auf Gas ganz gut.
Das Einzige, was mir bisher als "nicht normal" auffiel, ist, dass das Lambda-Signal im Bezinbetrieb bei Leerlauf stabiler ist als im Gasbetrieb bei Leerlauf. Im Gasbetrieb hat der Lambda-Signalverlauf hin und wieder Zick-Zack-förmige Aussetzer! ?(
Ich kann nicht sagen, ob es von den Kerzen verursacht wird, werde aber beim nächten Kerzentausch die NGKs einbauen und beobachten.
Falls jemand diese Erfahrung bereits gemacht hat, würde ich mich über einen kurzen Bericht freuen! :baby:



Slarti

Anfänger

  • »Slarti« ist männlich

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 11. Juni 2006

Wohnort: Braunschweig

Typ: C220 CDI

Baujahr: 06/2004

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 17. August 2008, 09:32

Ich hatte vor kurzem die originalen von Champion drin. Damit hatte ich aber im Leerlauf Probleme und beim Gasgeben stotterte der Motor. Ich habe dann Bosch-Kerzen reingeschraubt und damit waren die Probleme weg.
Ich vermute mal, dass eine der Champion-Kerzen nicht ok war...
Gruß,
Slarti

wmfanw202

Fortgeschrittener

  • »wmfanw202« ist männlich

Beiträge: 446

Registrierungsdatum: 19. November 2006

Wohnort: Ruhrpott

Typ: E 220 Cabrio, 200TE, 2X Honda CB 750 four ,1x Honda CB 900 BOL D OR F2 u. Skyteam Monkey 125, Honda Vf 1000 f

Baujahr: 1995 1993

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 17. August 2008, 12:18

Moin,

welche vorher drinn waren weiß ich nicht , aber Anfang August wurden bei Bosch " Super Plus FR8D+6 zum Stückpreis von 3,60€ eingebaut . Ich kann bis jetzt nichts negatives feststellen .


Mfg
Frank


Wenn der Schnee weggetaut ist, siehste wo du in die Scheisse getreten bist.

  • »Triathlonjockel« ist männlich

Beiträge: 108

Registrierungsdatum: 12. August 2007

Wohnort: Deutschland

Typ: W124 E200T ( LPG )

Baujahr: 1994

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 17. August 2008, 12:45

Von Anfang an NGK V-Line.

Vor kurzem gewechselt, da er anfing zu ruckeln.
Sahen auch nicht mehr so gut aus.
Am Übergang Gewinde zur Keramik braun angelaufen.
Also spätestens alle 20 000 wechseln.
it is only your second skin.. London November 1984.

http://de.youtube.com/watch?v=W8l249bM0FE

blackdax

Fortgeschrittener

  • »blackdax« ist männlich

Beiträge: 250

Registrierungsdatum: 28. August 2007

Wohnort: 671.. Pfalz

Typ: 220CE - LPG, W124

Baujahr: 12.92

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 17. August 2008, 15:50

Hi

guckst Du vieleicht mal hier:
http://www.ngk.de/Download.4006.0.html unter "Gasbetriebene Motoren Zünd- und Abgastechnik".

Wichtig welche Zündkerzen man fährt, hängt auch von der verbauten Anlage ab. Bei Venturianlagen besteht die Gefahr des Backfires. Je besser und neuer die Kerzen, desto geringer die Gefahr eines solchen. Bei Vollsequentiellen ist es eigentlich relativ egal, was man reinschraubt. Aber auch da, je besser die Kerzen, desto besser der Lauf u. Verbrauch.

Gruß
+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+

Luxus kann sich auch durch gekonnten Verzicht definieren. Auf zwei Türen am Auto beispielsweise.

  • »W124-FAHRER« ist männlich

Beiträge: 670

Registrierungsdatum: 6. Juni 2007

Typ: 1993 E320C (LPG)

Typ: 2001 CLK230K

Typ: 2000 E430

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 19. August 2008, 10:34

"bessere Kerzen"???

Zitat

Original von blackdax
...
Wichtig welche Zündkerzen man fährt, hängt auch von der verbauten Anlage ab. Bei Venturianlagen besteht die Gefahr des Backfires. Je besser und neuer die Kerzen, desto geringer die Gefahr eines solchen. Bei Vollsequentiellen ist es eigentlich relativ egal, was man reinschraubt. Aber auch da, je besser die Kerzen, desto besser der Lauf u. Verbrauch.


ja, aber was heißt hier "bessere Kerzen"? Wer sagt denn, welche besser sind und welche nicht und vorallem nach welchen Kriterien wird beurteilt??? :stickpoke:
Wie immer; ich habe schon sowohl von den NGKs als auch von anderen irgendwelchen X-förmigen Kerzen was Negatives und was Positives gelesen.... ?(



blackdax

Fortgeschrittener

  • »blackdax« ist männlich

Beiträge: 250

Registrierungsdatum: 28. August 2007

Wohnort: 671.. Pfalz

Typ: 220CE - LPG, W124

Baujahr: 12.92

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 19. August 2008, 10:58

RE: "bessere Kerzen"???

Zitat

Original von W124-FAHRER

Zitat

Original von blackdax
...
Wichtig welche Zündkerzen man fährt, hängt auch von der verbauten Anlage ab. Bei Venturianlagen besteht die Gefahr des Backfires. Je besser und neuer die Kerzen, desto geringer die Gefahr eines solchen. Bei Vollsequentiellen ist es eigentlich relativ egal, was man reinschraubt. Aber auch da, je besser die Kerzen, desto besser der Lauf u. Verbrauch.


ja, aber was heißt hier "bessere Kerzen"? Wer sagt denn, welche besser sind und welche nicht und vorallem nach welchen Kriterien wird beurteilt??? :stickpoke:
Wie immer; ich habe schon sowohl von den NGKs als auch von anderen irgendwelchen X-förmigen Kerzen was Negatives und was Positives gelesen.... ?(



"qualitativ bessere Kerzen, speziell für gasbetriebene Motoren, (siehe o.g. Link). Iridium bzw. Platinkerzen !! Sind zwar auch um einiges teurer, rechnet sich aber, wenn man bedenkt diese ca. 100.000 km zu fahren. Normale Kerzen sollten bei gasbetriebenen Motoren alle 10.000 raus.
Wird Dir jeder Fachbetrieb bestätigen.

Gruß
+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+

Luxus kann sich auch durch gekonnten Verzicht definieren. Auf zwei Türen am Auto beispielsweise.

Beiträge: 980

Registrierungsdatum: 9. August 2007

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 19. August 2008, 12:36

RE: "bessere Kerzen"???

Hallo,

Zitat

Original von blackdax
Normale Kerzen sollten bei gasbetriebenen Motoren alle 10.000 raus.
Wird Dir jeder Fachbetrieb bestätigen.


Mal abgesehen vom Umsatz, gibt es dafür einen plausiblen Grund?

Gruß

Andreas

blackdax

Fortgeschrittener

  • »blackdax« ist männlich

Beiträge: 250

Registrierungsdatum: 28. August 2007

Wohnort: 671.. Pfalz

Typ: 220CE - LPG, W124

Baujahr: 12.92

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 19. August 2008, 13:23

RE: "bessere Kerzen"???

Mal abgesehen vom Umsatz, gibt es dafür einen plausiblen Grund?

Gruß

Andreas[/quote]


soviel ich weiß, (laut meinem Umbauer) geht man grundsätzlich von Kurzstreckenbetrieb aus. Da werden ja alle Motoren mehr beansprucht. Flüssiggas ist schwieriger
zu entzünden als Benzin und das Temperaturniveau im Brennraum steigt – und damit die Belastungen, denen die Zündkerze ausgesetzt ist. Des weiteren läge es wohl an der extrem hohen Oktanzahl ca. 110 in Deutschland. Mit Sicherheit könnte man die auch länger drin lassen, nur wie o.g. beschrieben, besteht bei Venturianlagen immer die Gefahr eines Backfires.
+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+

Luxus kann sich auch durch gekonnten Verzicht definieren. Auf zwei Türen am Auto beispielsweise.

Manfred F

Schüler

  • »Manfred F« ist männlich

Beiträge: 128

Registrierungsdatum: 3. Februar 2007

Wohnort: Niederrhein

Typ: W 124

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 19. August 2008, 14:08

Hallo

Laut meines Umrüsters nur alle


http://img384.imageshack.us/img384/3383/imag0167bv9.jpg


in den Niederlande und der macht daß schon seit 30Jahre


Gruß Manfred
MB 300E Bj 91
Seit 2004 auf LPG
Vialle AMS 80 000Km

Beiträge: 980

Registrierungsdatum: 9. August 2007

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 19. August 2008, 16:20

RE: "bessere Kerzen"???

Hallo,

Zitat

Original von blackdaxFlüssiggas ist schwieriger zu entzünden als Benzin und das Temperaturniveau im Brennraum steigt – und damit die Belastungen, denen die Zündkerze ausgesetzt ist.


Die Sage mit der Temperatur ist einfach nicht aus der Welt zu schaffen, erstaunlich. Ich habe gerade meine Standardkerzen nach 40.000 km getauscht, der Elektrodenabstand war wie im Neuzustand.

Bosch spricht von aggresiver Umgebung im Gasbetrieb, was zu erhöhter Korrosion führen soll. Davon scheinen meine Boschkerzen nichts gehört zu haben, ich würde mir um Zündkerzen nicht soviel Gedanken machen.

Gruß

Andreas - jetzt mit ehemals unglaublich teuren Ebayschnäppchenplatinkerzen unterwegs. Fährt auch.

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?