Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

chris_rlp

Anfänger

  • »chris_rlp« ist männlich
  • »chris_rlp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 8. Mai 2018

Wohnort: Obermoschel

  • Nachricht senden

1

Freitag, 11. Mai 2018, 16:23

Keine Lenkrückstellung

Hallo zusammen,

ich habe ein weiteres kleines Problem mit meinem 124er. Zu
dem Thema habe ich schon einige Foreneinträge gelesen, aber leider keinen wirklichen
Lösungsansatz gefunden.

W124 MOPF 1, Baujahr November 1989, 300 E, echte 180.000 KM.
Bereifung 205/50/16 zu 225/55/
16 Federn Einfach ProKit vorne 35mm, Hinten 30 mm
Stoßdämpfer Bilstein B4 (Serie)


Zur Problembeschreibung. Die Lenkung hat keine Rückstellung
mehr. Wenn ich einlenke, stellt sich das Lenkrad nicht mehr automatisch zurück.
Ich muss selbst zurücklenken, sonst würde ich im Kreis weiterfahren. Bei kurvigen
Strecken wirklich nervig da man andauernd am Korrigieren ist. Was ebenfalls auffällt,
die Lenkung ist recht schwergängig und wirkt unpräzise. Spiel hat Sie aber
keines.

Lenkungsdämpfer, Lenkzwischenhebel sowie Spurstangen habe
ich bereits getauscht, was keine Besserung brachte. Stoßdämpfer und Federn sind
ebenfalls neu. Servoöl wurde gewechselt.

Verschieden Reifengrößen ebenfalls probiert. Bin dann zu
Mercedes, welche mir aber nicht wirklich weiterhelfen konnten. Ich sollte doch
mal Testweise das Lenkgetriebe und die Querlenker wechseln, vielleicht wird es
dann besser. Habe dort nur die Spur einstellen lassen (300 EURO!), was es aber
eher noch schlimmer gemacht hat. Laut Händler aber alles ok?!

Nun ja, da die genannten Punkte recht kostenintensiv ist, wollte
ich hier mal um Rat bzw. Tipps bitten.

Wenn ich das Auto auf der Bühne habe, und die Räder drehe
(am Achsschenkel) sind diese sehr schwergängig. Wenn man das rechte Rad komplett
einschlägt, kann man es nur mit großem Kraftaufwand zurückdrehen. Auf der anderen
Seite ist das nicht der Fall.

Wenn ich die Spurstange löse, ist alles leichtgängig bzw. freigängig.

Der Vorbesitzer hat vor ca. 4 Jahren die Traggelenke
gewechselt (17,00 € das Stück, Billigteil??) kann das eine Ursache sein?

Sind die Querlenker fällig? An der Lenkung gäbe es noch ein Kreuzgelenk
bzw. Lenkungskupplung? Ist die Spur doch verstellt?

Ich hoffe auf ein paar Anregungen. Grüße Chris

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »chris_rlp« (11. Mai 2018, 16:37)


  • »Rentnerdaimler« ist männlich

Beiträge: 1 832

Registrierungsdatum: 19. Juni 2014

Wohnort: Rommerskirchen

Typ: s 124 300 TD

Typ: c 124 300 CE

Typ: s 124 230 TE; 250 TD

Baujahr: 1992

Baujahr: 1990

Baujahr: 1991; 1992

  • Nachricht senden

2

Freitag, 11. Mai 2018, 17:24

schleift eventuell eine Spurstange irgendwo am QL?

Zweite Überlegung:
Da du ja anscheinend die Spurstangen gelöst hattest: wie leichtgängig konntest du den Achsschenkel ohne Rad und Spurstange von Hand lenken?
Lg Bernd

  • »fusimator« ist männlich

Beiträge: 704

Registrierungsdatum: 22. März 2011

Wohnort: Görlitz

Typ: E280T 5Gang-Automatik

Typ: 230TE Bonanzamatik

Baujahr: 1994

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

3

Freitag, 11. Mai 2018, 20:38

Hi,
Vermutung 1:
Durch Tieferlegen Achsgeometrie VA verstellt und/oder nicht korrekt eingestellt bei Achsvermessung. Da kann man beim 124er viel falsch machen, sei es auch nur aus Unwissenheit. Thema Nachlauf ganz wichtig.
Vermutung 2:
Mind. 1 Traggelenk verschlissen bzw. verrostet, dadurch schwergängig.
Gruß
Uwe

BornToRun

Klorollenabstauber

  • »BornToRun« ist männlich

Beiträge: 3 657

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: 63

  • Nachricht senden

4

Freitag, 11. Mai 2018, 21:58

Zu 1 das hatte ich auch schon bei einem 201 und 203.
Letzterer auch bei Benz eingestellt.
Ich bin damit nur kurz vom Hof bzw. beim Ausparken den Mißstand schon bemerkt und habe sie dagelassen.

Habe dort nur die Spur einstellen lassen (300 EURO!), was es aber
eher noch schlimmer gemacht hat. Laut Händler aber alles ok?!

Wenn der mir 300 € dafür abgenommen hätte, wäre das mein erste Anlaufstelle, insbesondere wenn es danach schlimmer, wie vorher war.
Auch einem tiefergelegten Wagen bekommt man halbwegs vernünftig eingestellt oder sollte eine Aussage treffen können warum es so ist.

zu 2.
Das vorher ausschließen.
Das ist auf der Bühne schwer zu beurteilen, weil das TG da anders belastet ist.
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

Senior

Fortgeschrittener

  • »Senior« ist männlich

Beiträge: 387

Registrierungsdatum: 13. Januar 2010

Wohnort: GE

Typ: 280T M104

Baujahr: 11.95

  • Nachricht senden

5

Samstag, 12. Mai 2018, 10:08

die Lenkung ist recht schwergängig und wirkt unpräzise. Spiel hat Sie aber keines.
War jemand am Lenkgetriebe dran?

Willi

Schüler

  • »Willi« ist männlich

Beiträge: 75

Registrierungsdatum: 18. Juli 2011

Wohnort: 57632 Eichen

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 13. Mai 2018, 21:51

Tja, ganz einfach...
Da hat jemand bei der Achsvermessung Murks gebaut und nicht nach Lenkgetriebe eingestellt.
Macht man dies nicht und geht nach den "ach-so-tollen" Richtwerten der Einstellsoftware, gemittelt durch den linken und rechten Anschlag, passen die Kugelumlenkpunkte nicht mehr.
Fahr zu demjenigen der das Ding für 300€ eingestellt hat, schmetter Ihm das beigefügte Dokument auf dem Tisch und sag Ihm, dass er seinen Murks verbessern soll.
Sollte wie auf dem 3.Bild eingestellt werden. Sieht er nur eine von beiden Markierungen soll er mal putzen und genauer hin schauen.

Gruß Willi
»Willi« hat folgende Datei angehängt:

chris_rlp

Anfänger

  • »chris_rlp« ist männlich
  • »chris_rlp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 8. Mai 2018

Wohnort: Obermoschel

  • Nachricht senden

7

Montag, 14. Mai 2018, 11:04

Hallo,

erst mal vielen vielen Dank für die Tipps! Ich freu mich wirklich sehr darüber.

Die Achsvermessung hatte ich auch in Verdacht (neben den Traggelenken).

Beim besagten Mercedes Händler hatte ich telefonisch schon reklamiert. Dieser meinte aber mit Sportfahrwerk (ich hab nur Federn drin) fährt das Auto nun mal so, das könnte man nicht anders einstellen. Deshalb war ich diesbezüglich verunsichert.

Ich werde Ihn nochmal mit dem von Willi zur Verfügung gestellten Dokument konfrontieren.

Ich lade heute abend noch das Protokoll der Achsvermessung hoch, vielleicht könnte da mal einer drüber schauen der mehr Ahnung hat als ich.

Gruß und Danke an alle!

chris_rlp

Anfänger

  • »chris_rlp« ist männlich
  • »chris_rlp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 8. Mai 2018

Wohnort: Obermoschel

  • Nachricht senden

8

Montag, 14. Mai 2018, 16:11

anbei das Meßblatt der Fahrwerksvermessung

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »fusimator« (15. Mai 2018, 16:15) aus folgendem Grund: Anhang auf Wunsch des Erstellers entfernt.


chris_rlp

Anfänger

  • »chris_rlp« ist männlich
  • »chris_rlp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 8. Mai 2018

Wohnort: Obermoschel

  • Nachricht senden

9

Montag, 14. Mai 2018, 16:18

zu erwähnen ist noch das die Hinterachse überholt wurde...

Willi

Schüler

  • »Willi« ist männlich

Beiträge: 75

Registrierungsdatum: 18. Juli 2011

Wohnort: 57632 Eichen

  • Nachricht senden

10

Montag, 14. Mai 2018, 19:32

Jetzt mal ganz langsam...

Habe dort nur die Spur einstellen lassen (300 EURO!), was es aber
eher noch schlimmer gemacht hat. Laut Händler aber alles ok?!

So wie ich das hier lese, hast Du tatsächlich nur die "Spur" in Auftrag gegeben? Explizit noch an der Hinterachse?

anbei das Meßblatt der Fahrwerksvermessung

Wäre nämlich hier ersichtlich, da wurde die Spur an der Hinterachse eingestellt.

zu erwähnen ist noch das die Hinterachse überholt wurde...

War das mit bei den 300€ dabei? Wenn nein, dann hat er dich als Narren gut über den Tisch gezogen.
Die Spur an der Hinterachse einzustellen sind gerade mal 2 Schrauben. An der Vorderachse war zum einstellen niemand dran, weswegen der auch so miserabel fährt.
Der Sturz ist raus, da kann sich nichts so schön gerade stellen. :nana

Gruß Willi

chris_rlp

Anfänger

  • »chris_rlp« ist männlich
  • »chris_rlp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 8. Mai 2018

Wohnort: Obermoschel

  • Nachricht senden

11

Montag, 14. Mai 2018, 20:04

Hallo Willi,

ich habe explizit bei Mercedes in Auftrag gegeben: Spur, Sturz, Nachlauf und alles was es noch zum einstellen gibt (mein Wortlaut), sowohl hinten als auch vorne. So steht es auch im Auftrag.
Und die Aussage vom Mercedes Händler war ja, das wegen der Tieferlegung keine andere Einstellung möglich war bzw. ist (vorne). Der Mitarbeiter sagte mir er hätte selbst drei (ja drei) 124er, die würden auch so fahn ?! Da hab ich ihm mal gelaubt.....

Gezahlt habe ich genau 429,54 € Davon entfallen aber 120,00 € auf das auslesen des Motors (lief unruhig). Hier wurde mir dann gesagt das die Lambda defekt sei, hätte rund 380 € netto kosten sollen. Hab hier aber dankend abgelehnt. Ursache war eine 5,88 € teure Ansaugkrümmerdichtung. Läuft wieder super.

Und die Revision der Hinterachse ist hier nicht mit drin.

Also du meinst der Sturz ist verantwortlich für die fehlende Lenkrückstellung? Nicht der Nachlauf? Oder fertige Querlenker?

Ich fühl mich grad bisschen blöd :schlag:

chris_rlp

Anfänger

  • »chris_rlp« ist männlich
  • »chris_rlp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 8. Mai 2018

Wohnort: Obermoschel

  • Nachricht senden

12

Montag, 14. Mai 2018, 20:30

So wie ich das hier lese, hast Du tatsächlich nur die "Spur" in Auftrag gegeben? Explizit noch an der Hinterachse?

Mit "nur" Spur einstellen meinte ich das dort keine Teile getauscht wurden, nur einstellarbeiten.

BornToRun

Klorollenabstauber

  • »BornToRun« ist männlich

Beiträge: 3 657

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: 63

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 15. Mai 2018, 03:34

Sorry, die haben dich einfach über den Tisch gezogen.
Ach beim Schad in Kreuznach, noch nie was Gutes von gelesen.
Auch begehst du damit Copyrightverletzung, da das Dokument, nicht nachgedruckt vervielfätigt oder weitergeben darf.
Da gibt es so Punkte, wie Stoßdämpferlage oder Fahrzeugniveau hinten.
Einfach leer, da steht nix mehr.
Wie bereits erwähnt, kann man damit auch ein tiefergelegtes Fahrzeug halbwegs korrekt einstellen.
Hat sogar mein Reifendienst für 60 €, inzwischen 80 €, nachgemessen und dem Computer mitgeteilt.
Die haben des Ding stump ahnungslos auf ihren so tollen, modernen Prüfstand gestellt, alles i. O. koscht 300 €.
Dabei jegliche Vorschrift, die ein 124 WIS dafür hergibt vernachlässigt.
Denen tät ich helfen, wenn sie nicht freiwillig nach schriftlicher Aufforderung nachbessern, das Schreiben würde ich bis zur Ndl. Leitung schicken und in Kopie an den zentralen MB-Service in Gent.
Irgndjemand reagiert dann irgendwie drauf.
Dann über die Schiedstelle, da fliegt denen schon so ein Protokoll um die Ohren, dann per Gericht.
Koscht zunächst noch mehr, wie die 300€ aber am Ende zahlen die, auch für die dafür erforderlichen Gutachten mit 5 % Zinsen.
Vll. noch mit einen neutralen Gutachten oder mit Autobild oder den Autodoktoren drohen.
Einen Wagen der die Lenkung nicht selbsttätig gerade stellt, ohne den Kunden explizit darauf hinzuweisen und unterschreiben zu lassen, noch besser zu erkären des g'hört so, ist imho grob fahrlässig. :shock:
Ok, fast 2 Monate danach zu reklamieren ist eh wengle spät, aber besser spät als nie.
Kannst dich ja auch darauf berufen, das du erst jetzt erfahren hast, das ein Wagen der die Lenkung nicht selbsttätig zurückstellt im öffentlichen Straßenverkehr nix zu suchen hat, auch wenn man dir das in dem Autohaus zunächst anders erklärt hat.
Was hat mein MB-Service Mann, den ich seit 30 Jahren kenne zum Thema Spureinstellung beim 124 gesagt:
Wir haben nur noch einen modernen Prüfstand, da sind wir hinterher keine Freunde mehr.
Lassen Sie es woanders machen, die machen des für weniger Geld genauso gut oder schlecht.
Ok, mit dem hatte ich auch schon mal ein fast einjähriges Geplänkel mit einem damaligen Neuwagen, der nie gescheit gerade aus fuhr.
Oder habe gewisse Erfahrungen mit den Dienstleistungen von MB-Niederlassungen/Vertretungen und wie man danach mit dem Ergebnis umgehen muss.
Das Beste oder Nix, wehe sie halten es nicht ein. :jaja:
Ansonsten komm mit der Karre (so nenne ich alle 124) einfach hier mal vorbei, dann machen wir eine Bestandsaufnahme. ;)
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

chris_rlp

Anfänger

  • »chris_rlp« ist männlich
  • »chris_rlp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 8. Mai 2018

Wohnort: Obermoschel

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 15. Mai 2018, 07:55

Hi BornToRun,

danke für den Hinweis mit dem Copyright. Ich werde den Händler heute nochmal kontaktieren, ich habe ja jetzt einige Punkte mit welchen ich Ihn konfrontieren kann.

Ja, es ist schon länger her. Ich habe "die Karre" als Zweitwagen bzw. schönwetter Auto. Und ich bin bisher davon ausgegangen das es so gehört. Telefonisch hatte ich ja schon kurz danach rekamiert, da kam halt die Aussage das wäre so. Keine andere Einstellung möglich.

Auf dein Angebot werd ich zurück kommen. Danke für die Hilfe und die ehrlichen Worte.

Gruß
Chris

Senior

Fortgeschrittener

  • »Senior« ist männlich

Beiträge: 387

Registrierungsdatum: 13. Januar 2010

Wohnort: GE

Typ: 280T M104

Baujahr: 11.95

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 15. Mai 2018, 10:48

Ich habe "die Karre" als Zweitwagen bzw. schönwetter Auto.

mach ein Foto vom jetzigen Km-Stand zum Vergleich mit dem dokumentierten auf dem Protokoll. Wenn da nicht viel Unterschied ist hilft es dir bei der Reklamation bzw falls es dazu kommt später beim Durchsetzen deiner Ansprüche.

  • »fusimator« ist männlich

Beiträge: 704

Registrierungsdatum: 22. März 2011

Wohnort: Görlitz

Typ: E280T 5Gang-Automatik

Typ: 230TE Bonanzamatik

Baujahr: 1994

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 15. Mai 2018, 16:10

Die Lenkung hat keine Rückstellung
mehr.

Nur zur Abklärung: War es denn vor den Umbaumaßnahmen Fahrwerksfedern, Stoßdämpfer, HA-Überholung so wie es sein soll?
Gruß
Uwe

chris_rlp

Anfänger

  • »chris_rlp« ist männlich
  • »chris_rlp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 8. Mai 2018

Wohnort: Obermoschel

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 15. Mai 2018, 16:26

die Rückstellung funktionierte einwandfrei.

chris_rlp

Anfänger

  • »chris_rlp« ist männlich
  • »chris_rlp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 8. Mai 2018

Wohnort: Obermoschel

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 23. Mai 2018, 15:12

Für alle die es interessiert, der Händler meint wie folgt:

Zu den Punkten Stoßdämpferlage oder Fahrzeugniveau welche auf dem Protokoll leer sind (von BornToRun erwähnt).

Diese Werte sind gar nicht für einen w124 gedacht, sondern für einen Vito Bus, und haben nichts mit der Fahrwerkseinstellung zu tun?!

Der Sturz vorne lässt sich nicht einstellen, weil die Exzenterbolzen der vorderen Querlenker nicht mehr drehbar sind. Deswegen auch keine Einstellmöglichkeit.

Ich lasse mich jetzt nicht über die (un)freundlichkeit des MB Händlers aus, bin sprachlos über solch ein Verhalten. Wenn ich so mit meinen Kunden reden würde, wäre ich meinen Job los. :nana
Zusammengefasst: Weil ich Ihm ein defektes Auto gebracht habe, konnte er nix einstellen.
Pech gehabt. Als er es festgestellt hat, war das Auto schon auf der Bühne, Arbeit schon begonnen, deshalb voller Preis.

Dann noch zu der Tieferlegung. Auch wenn die Bolzen bzw Querlenker neu wären, würde man auch nicht viel mehr einstellen können.
Laut Ihm haben tiefergelegte w124 keine gute Lenkrückstellung.

Jetzt meine Frage an euch. Soll ich die Querlenker vorne tauschen? Stimmt das mit der Tieferlegung? Und wo kann ich zum Spur einstellen hin fahn?

Gruß

mallnoch

Meister

  • »mallnoch« ist männlich

Beiträge: 2 252

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: W124 - 300E in Farbe 122

Typ: S124 - 230TE in Farbe 122,

Typ: als Reserve: C124 - 300 in Farbe 735, W124 - E280 in Farbe 199, S124 - 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 23. Mai 2018, 15:20

Da wäre ich sauer gewesen, das hätte er dir vorher schon mitteilen müssen.
Er hat dir ein defektes Auto ausgehändigt ohne dich zu informieren und lässt dich im Glauben das alles ok ist.
Limo 300E

Projekte für 2018
1. T Vorderwagen entrosten und konservieren
2. M103 Motor in T einbauen
3. Automatik Getriebe überholen?
4. Teile von Spender Auto mein Coupe HU fertig machen.
5. Spenderauto bis zum letzten schlachten und entsorgen

  • »mawi2006« ist männlich

Beiträge: 844

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2012

Wohnort: Berlin

Typ: 260E Bj.90 mit BRC Just

Typ: 300CE Bj.92 mit Elpigas Voila+

Baujahr: 1990

Baujahr: 1992

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 23. Mai 2018, 15:32

Der redet sich wohl eher raus. An meinem 260E ist eine H&R Tieferlegung mit 30 mm verbaut, das Lenkrad geht gefühlt schwerer als beim E320T (mit Tieferlegung) meines Bruders einzuschlagen, aber zurück stellt es sich auf jeden Fall.

Bei meinem Bruder haben wir auch die Querlenker getauscht, kann mir deshalb gar nicht vorstellen, wieso die Excenter sich nicht drehen lassen sollen, haben die keine geeignetes Werkzeug? Es braucht halt schon einen etwas längeren Hebel und Rostlöser. :D

Du könntest Dich jetzt sicherlich noch irgendwo bei MB beschweren, ich befürchte aber mit wenig Aussicht auf Erfolg. Wobei, wenn ich eine Arbeit nicht zu Ende ausführe, wieso darf ich dann den vollen Preis verlangen?

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Verwendete Tags

Lenkrückstellung

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?