Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

281

Donnerstag, 3. April 2014, 11:33

:thumbup:

ein paar kleinigkeiten muss ich aber wohl doch kurzfristig in angriff nehmen, nach der ganzen standzeit
hat sich das duoventil festgesetzt, seit heute früh schleift auf einmal das ankerblech hinten links und
ich muss dringend noch ein paar spaltmaße nacharbeiten....

und greenstuff oder ceramic beläge verbauen, 200km und die felgen sehen aus wie sau! :D

282

Donnerstag, 3. April 2014, 23:41

diese kiste :fire:

so wie es aussieht hat sich heute hinten links das radlager verabschiedet, gruselige geräuschkulisse....
da das erst am samstag in angriff genommen werden kann dachte ich stellst nochma schnell die spaltmaße
der haube ein, rechts war sie 1cm zu hoch....

kotflügel runter, und äääähhhh, ja....









hab den restlichen abend damit verbracht steinharte dichtungsmasse raus zu meißeln, morgen wird
gebürstet und die pfalze mit brantho korrux gemixxt mit owatrol ausgegossen...

das einzig positive, alle schrauben der radhausverkleidungen sind intakt, auch sonst keine löcher und
die stossstangenaufnahmen brauchen auch nur minimal pflege...

aber das mit dem radlager lässt mich echt im strahl brechen.... :cursing:

Ozzy

Gast

  • »Ozzy« ist männlich

Beiträge: 1 536

Registrierungsdatum: 24. Juli 2006

Wohnort: Kaiserberg

Typ: C124

Typ: 300CE-24V

Baujahr: 08.91

  • Nachricht senden

283

Freitag, 4. April 2014, 10:51

oh man , kaum glitzern die räder gammelt es unter den flügeln . never ending 8|

aber du machst das schon :D
"Ich habe keine Lösung , aber ich bewundere das Problem :D "

300CD-T

unregistriert

284

Freitag, 4. April 2014, 11:03

Und dann von innen satt FlutschiFilm in die A-Säule und den Hohlraum unter'm Haubenscharnier... Ärgerlich. Aber immerhin noch nicht durch. Bleibt leider sehr lange im verborgenen, die Stelle. Kriegste hin!

Gruß,
Jan

285

Freitag, 4. April 2014, 11:15

das stimmt schon, aber es frustet schon nach dem ganzen bisherigen aufwand...

@jan: das kannst glauben, das ding füll ich bis zum rand :)

ich hatte die dinger vor 3 jahren das letze mal unten, da war noch nix....
sieht man mal was sasionbetrieb und stinknormales wachs bringen,
damals war man halt einfach dümmer :D

300CD-T

unregistriert

286

Freitag, 4. April 2014, 12:41

Mahlzeit!

Wachs hilft natürlich nicht, Rost zu verhindern. Bzw. nicht direkt. Aber als wasserabweisende Schutzschicht auf intaktem, grundiertem Blech (wie eben ab Werk vorhanden) gar nicht verkehrt, weil es nicht abgewaschen wird. Problem ist nur, dass es nach 20 Jahren oder mehr einfach zäh und bröckelig wird und somit seine ursprünglich angedachte Funktion - Feuchtigkeit abweisen - nicht mehr erfüllen kann.

Deswegen 20 Jahre später überall FluidFilm rein, um die Soße wieder aufzuköcheln und gangbar zu machen. Ich muss ja sagen, dass Ich inzwischen auch zum Flutschi-Fan geworden bin. Fett ist einfach zu aufwändig in der Verarbeitung.

Gruß,
Jan

287

Freitag, 4. April 2014, 12:55

da hast du recht, wobei ich das MS fett gerne für radhäuser nehme und es dann einfach mitm fön erhitze....

aber fluid ist meiner meinung nach auch besser, wenn grade kein druckbecher zur verfügung steht kann man
es ja sogar mit ner apotheker spritze verteilen :P

300CD-T

unregistriert

288

Freitag, 4. April 2014, 14:10

Jupp - überall anderswo benutz Ich auch den Fett-Fön - nur Hohlräume sind mit Flutschi halt einfacher :)

Gruß,
Jan

sternenwind

Gesperrt

  • »sternenwind« wurde gesperrt

Beiträge: 2 788

Registrierungsdatum: 14. Juli 2010

  • Nachricht senden

289

Freitag, 4. April 2014, 14:18

denkt aber daran, was gut kriecht kriecht auch schneller weg. Ich würde erst Fluid, z.B. AS-R, nehmen und ein paar Tage später mit MS oder CEDUCCI arbeiten und die Falz am Innenkotflügel würde ich mit MS-Fettband über"kleben".

An unserem weissen 124er hab ich das schon gemacht - in diesem Sommer werde ich das an den Innenkotflügel des schwarzen mit dem Fettband nachholen.

Ich wünsche gutes gelingen.

PS: An meinem schwarzen MoPf2 hatte ich am Inenkotflügel überhaupt keinen Rost. Ich denke jeder 124er rostet individuell...

Gruss
Markus

290

Freitag, 4. April 2014, 14:27

oben an der kotflügel verschraubung hab ich das band auch drauf, da ist nix,
wobei man ja auch sagen muss das die stelle beim 124 eh besser vor spritzwasser
geschützt ist als bei seinem vorgänger...

unten am kotflügel war auch unterm band ne kleine unterrostung, wobei
die wohl auch von der a säule raus gewandert ist...

291

Freitag, 4. April 2014, 21:55

ab dafür, garage leider mit dem anderen patienten noch belegt, daher unterm vordach! :)





2 schichten sind drauf, morgen noch die schwellerverkleidungen runter um die köpfe ordentlich
zu bürsten, dann nähte abdichten und grau anduschen....

sonntag früh sollte dann die sanderei los gehen und der zusammenbau im anschluss...

so sehr mich das ganze genervt hat, nirgendswo löcher und von daher fürn 24 jahre altes
auto eigentlich ganz okay denke ich... :prost:

flyingarn

Fortgeschrittener

  • »flyingarn« ist männlich

Beiträge: 345

Registrierungsdatum: 15. August 2011

Wohnort: Heiligenhaus

Typ: W124 300 Diesel+ W201 Azzurro

Baujahr: W201 Azzurro Bj 92

Baujahr: 300 Diesel Bj 88

  • Nachricht senden

292

Samstag, 5. April 2014, 14:55

Moin Basti,

ja,ja so gehts, wenn man mal was aus Blick verliert. Ist halt so.

Haste jetzt vorher noch entrostet, oder Rostumwandler?

Brantho in weiss :) , ich habs in silber und in schwarz :)

Gruß Arnold

293

Samstag, 5. April 2014, 23:42

Da sagste was, als würde er mich für die mangelnde Aufmerksamkeit strafen....

Eine wha und ein Blindstopfen hinten, zwischenzeitlich sind alle offen zwecks Prüfung....

Vorne ist fertig, härtet aus...





Immer positiv sehen, wenn ich damit durch bin war ich in jeder Ecke zwecks Prüfung.... ;)

Fakt ist, auch Mopf 1 haben bakteriell zerlegten u-Schutz....

DIESEL

Team w124-board.de

Beiträge: 5 637

Registrierungsdatum: 24. Mai 2006

  • Nachricht senden

294

Samstag, 5. April 2014, 23:48

Hallo Fleißiger,

sieht doch schon sehr schön aus. An den Stopfen zeigt es sich meiner Meinung nach auch, wenn man entkorkt.

Bild 1: Klasse arrangiert!

Viele Grüße

DIESEL

295

Sonntag, 6. April 2014, 11:23

Recht hast du! :)

hab noch ein paar bilder, ua. vom geretteten kotflügel da bei nichtbehandlung sonst
wohl in nem 1 jahr durch gewesen wäre...







heute bau ich ihn wieder zusammen und beginne dann mit der wha vorne und dem schwellerkopf hinten...
never ending story.... :jaja:

296

Montag, 7. April 2014, 11:20

das gekreische von der hinterachse hab ich übrigens lokalisiert, ne feder der feststellbremse ist
zerbrochen und kratze an der scheibe! ?(

zum glück noch eine da gehabt...

297

Dienstag, 8. April 2014, 22:17

und noch ne aufgabe die ich seit monaten vor mir her geschoben haben, seitenverkleidungen aufhübschen...
hab eines der letzten schwarzen gurtdreiecke beim daimler damals bekommen. verkleidung um den gurtbringer,
zierleiste und aussendichtung auch neu...



während dessen trocknet die wha hinten durch, vorne baue ich grade das teil nach in originalstärke...
ist echt kein geschenk das dicke coupeteil, ich hämmer mir echt n wolf damit. das einzig positive, man
kann es dann mit richtig strom reindonnern, gefahr von durchbränden gibts bei der stärke nicht! :thumbsup:



wie schützt ihr eigentlich die schläuche im schweller beim schweissen?

300CD-T

unregistriert

298

Dienstag, 8. April 2014, 23:25

Jau, Coupé-WHA sind ScheiXe... Kabel umwickel Ich immer mit 'nem nassen Lappen. Ausserdem steht immer Druckluft bereit, falls doch mal ein Rest Wachs das kokeln anfängt.

Gruß,
Jan

Fabi_C124

Schüler

  • »Fabi_C124« ist männlich

Beiträge: 62

Registrierungsdatum: 16. August 2013

Wohnort: Magdeburg

Typ: 220 CE Mopf 1 Sportline

Typ: C280 W202

Typ: 523i Individual E39

  • Nachricht senden

299

Dienstag, 8. April 2014, 23:29

Hmm, Druckluft ist aber Sicherheitstechnisch auch nicht so die beste Lösung. Ich würde da eher mit Keramik arbeiten, dann fällt man auch bei dünnwandigem Blech nicht durch.

300

Dienstag, 8. April 2014, 23:38

@ jan: hmm, dachte da gäbs noch n anderen trick... die öffnung innen ist leider echt klein :(
aber genau so wie du sagst hab ich die andere vorne auch schon gemacht....

@fabi: was meinst du mit dünnwandig?

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?