Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Rentnerdaimler« ist männlich

Beiträge: 1 886

Registrierungsdatum: 19. Juni 2014

Wohnort: Rommerskirchen

Typ: s 124 300 TD

Typ: c 124 300 CE

Typ: s 124 230 TE; 250 TD

Baujahr: 1992

Baujahr: 1990

Baujahr: 1991; 1992

  • Nachricht senden

201

Freitag, 5. Oktober 2018, 22:27

Sach einmal.....warum haste denn das linke hintere Seitenteil nicht komplett in einem gelackt ?(

Heute meinen Heckdeckel vom Lacker abgeholt, sieht eher aus wie turmalin, anstatt malachit.
Schon zigmal übergeduscht aber noch nie so daneben.


kauft er oder mischt er selber :?: ....eher letzteres....bei Malachit gibts ja nicht so viele Varianten


zurück zum 122.....welche Variante hat das qp bekommen und wie siehts mit Farbunterschieden aus 8o

BornToRun

Klorollenabstauber

  • »BornToRun« ist männlich

Beiträge: 3 686

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: 63

  • Nachricht senden

202

Sonntag, 7. Oktober 2018, 01:44

sorry ot 249
...eher letzteres....bei Malachit gibts ja nicht so viele Varianten

Er mischt selbst und vor 2 Jahren hat es ja gepasst
Hat er im Computer nachgeguckt, was er da gemischt hat.
Sofort den Fehler zugegeben, bring die Karre am Mo 9 Uhr vorbei mach ich dir neu.
Zuvor noch so nen Lochkarte mit den verschiedenen Farbnuancen an verschieden Stellen über den Lack gehalten und verglichen.
Wir haben uns dann gemeinsam auf eine Mischung geeinigt und die für die Zukunft notiert.
Aber die Haube hat es doch auch schon hinter sich, geb mir XX mach ich gleich mit.
Logisch, wenn die passende Farbe mal in der Pistole ist ist der Aufwand ja nicht mehr so soviel mehr
Die Planken willst doch auch schon ewig passend neu lackieren und die Stoßfänger sehen auch nicht mehr so frisch aus.
Komm für den Murks mache ich das rundum für klein xxx chic.
Ende gut, alles wird gut.
Morchel bekommt noch die Autobahnhaube und die Beplankung endlich rundum einheitlich lackiert. :thumbsup:
Mir auch egal, wenn das in Zukunft bei Lackschichtenmessung auffällt. :D
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

Otthardt

Fortgeschrittener

  • »Otthardt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 279

Registrierungsdatum: 29. September 2014

Typ: c124 300ce

Typ: s124 300d

Typ: vw lt28

Baujahr: 1992

Baujahr: 1988

Baujahr: 1980

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

203

Sonntag, 7. Oktober 2018, 23:31

Manchmal haben auch solche „Fehler“ was gutes. Klingt doch nach ner Top Lösung.
Das Seitenteil hab ich aus zwei Gründen nicht komplett gemacht. Erstens trau ich meinen Lackierkünsten noch nicht und halte deswegen die Stellen klein, zweitens will ich das Beilackieren üben.
Morgen hole ich die Klipse für die Saccos ab, dann geht der Zusammenbau weiter.
Grüße Otthardt

Otthardt

Fortgeschrittener

  • »Otthardt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 279

Registrierungsdatum: 29. September 2014

Typ: c124 300ce

Typ: s124 300d

Typ: vw lt28

Baujahr: 1992

Baujahr: 1988

Baujahr: 1980

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

204

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 10:17

Moin,
gestern war es soweit und es gab den ersten Probelauf. Motor läuft, aber er sifft Sprit. Erst waren zwei Verschraubungen undicht, das ist behoben, aber jetzt sifft er vorne im Kotflügel aus der Entlüftung vom Aktivkohlefilter (siehe Bild). Hat jemand ne Ahnung, was da falsch ist? Grob gewaschen hab ich ihn auch. Leider ist beim Entlüften der Bremsanlage hinten ein Entlüfternippel abgerissen und beim Entfernen hab ich den Sattel geschrottet. Warte also jetzt auf neue Bremssättel. ;(
Dafür hab ich aber ein Bremsentlüftungsgerät geschossen, damit macht das Entlüften mal so richtig Spaß.
Grüße
Otthardt

»Otthardt« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_1544.JPG (82,07 kB - 45 mal heruntergeladen - zuletzt: 4. November 2018, 20:47)
  • IMG_1541.JPG (153,04 kB - 49 mal heruntergeladen - zuletzt: 4. November 2018, 20:47)
  • IMG_1539.JPG (121,24 kB - 39 mal heruntergeladen - zuletzt: 4. November 2018, 20:47)

BornToRun

Klorollenabstauber

  • »BornToRun« ist männlich

Beiträge: 3 686

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: 63

  • Nachricht senden

205

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 21:45

aber jetzt sifft er vorne im Kotflügel aus der Entlüftung vom Aktivkohlefilter (siehe Bild). Hat jemand ne Ahnung, was da falsch ist?

Die Leitungen hinten am Tank sind richtig angeschlossen, Rücklauf/Belüftung?
Oder der Filter ist am Ende und die Dämpfe sind kondensiert.
Ansonsten gehört da noch das Ventil für die Ansaugung zur Ansaugbrücke hin.
Sieht doch ansonsten ganz chic aus.
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

Otthardt

Fortgeschrittener

  • »Otthardt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 279

Registrierungsdatum: 29. September 2014

Typ: c124 300ce

Typ: s124 300d

Typ: vw lt28

Baujahr: 1992

Baujahr: 1988

Baujahr: 1980

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

206

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 22:04

Moin,
nach den Bildern hab ich es so zusammengebaut, wie es vorher war. Als ich vor drei Jahren den Kopf gemacht hatte war mir schon aufgefallen, das sich immer wieder Druck im Tank aufgebaut hat, da aus den Leitungen vorne immer etwas Sprit rauskam. Hab dann den Tankdeckel für die Reparaturzeit offen gelassen und nach dem Zusammenbau war alle i.O.
Heute war bis Mittag noch alles i.O., aber heute Abend (Auto stand nur in der Garage) lief vorne wieder Sprit aus der Entlüftungsöffnung. Hab dann den Tankdeckel geöffnet und den Druck abgelassen, dann war wieder Ruhe.
Meine Fragen dazu:
Spricht der Druckaufbau im Tank nur durch Temperaturwechsel für eine defekt Entlüftung? Warum kommt dann vorne Sprit raus? Das Ventil unten am Tankausgang ist neu.
Beim ersten Starten hat sich der Schlauch von diesem Ventil gelöst und es kam Sprit getröpfelt, wo doch eigentlich nur Luft kommen darf. Vielleicht schon vorher falsch angeschlossen? Bilder hängen dran.
Gibt es eine Möglichkeit die Anschlüsse auf Richtigkeit zu testen?
Wie genau funktioniert das Regenerierventil im Motorrad, könnte das defekt sein?
Ich hoffe, das Ihr versteht was ich meine und mir irgendwie helfen könnt.
Viele Grüße
Otthardt
»Otthardt« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_1161.JPG (138,62 kB - 33 mal heruntergeladen - zuletzt: 5. November 2018, 00:51)
  • IMG_1275.JPG (79,98 kB - 34 mal heruntergeladen - zuletzt: 4. November 2018, 20:44)

  • »Rentnerdaimler« ist männlich

Beiträge: 1 886

Registrierungsdatum: 19. Juni 2014

Wohnort: Rommerskirchen

Typ: s 124 300 TD

Typ: c 124 300 CE

Typ: s 124 230 TE; 250 TD

Baujahr: 1992

Baujahr: 1990

Baujahr: 1991; 1992

  • Nachricht senden

207

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 23:01

Gibt es eine Möglichkeit die Anschlüsse auf Richtigkeit zu testen?


der Filter hinten sitzt innen, also richtig. Da die Anschlüsse sich dort ja auch direkt am Tank unterscheiden....8 und 6 mm meine ich, kann im Leitungsverlauf nur ....wenn überhaupt ein Fehler bei der Verlegung der Leitungen/Anschlüsse vom Motorraum bis zur HA sein. Also nur, wenn du da irgendwas vertauscht hättest, wäre ein Leitungsfehler möglich.

Wie genau es bei meinen 300ern am Ventil des Innenkotflügels aussieht schaue ich morgen nachmittag mal nach....2 Objekte stehen grade in der Halle ;)

Wie genau funktioniert das Regenerierventil im Motorrad


scheixx Autokorrektur :thumbsup:

LG Bernd

BornToRun

Klorollenabstauber

  • »BornToRun« ist männlich

Beiträge: 3 686

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: 63

  • Nachricht senden

208

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 23:26

Falls die Leitungen wirklich vertauscht sind, muss man den Leitungen nach.
Vom weißen Ventil geht es zum Aktivkohlebehälter.
Der Gummischlauch ist der Rücklauf vom Mengenteiler.
Kann man eigentlich nicht vertauschen, dann müssten sich die Stahlleitungen kreuzen oder sie wurden von vorne schonmal falsch verlegt.
Zur Kraftstoffverdunstungsanlage.
Bei dir im Bild vom Motorraum fehlt ja das Ventil, welches per Unterdruck gesteuert die Dämpfe vom Tank absaugt.
D. h, es funzt wie ein Relais per Unterdruck.
Von dem Ventil gehen im Motorraum 2 Leitungen ab.
Eine dickere direkt an die Ansaugbrücke, über welche die Dämpfe dann der Verbrennung zugeführt werden.
Eine dünnere zum Thermoventil mit den 2 Anschlüssen VL am Kopf.
Das schaltet das Absaugventil erst ab ca. 60° Mototemperatur frei.
Die andere Seite von dem Ventil geht auch wieder an die Ansaugbrücke.
Damit der Tank dabei nicht leergesaugt wird, gibt es das weiße Ventil am Tank, das sorgt dafür das im Tank nicht mehr wie 0,6 bar Unterdruck herrschen, sonst würde der irgendwann kolabieren.
Das Zischen beim Öffnen des Tankdeckels ist kein Überdruck, sondern Unterdruck und bei Krattstoffverdunstungsanlage völlig normal.
Hier im Bild mal dargestellt.
Wobei die Bezeichnung Überdruck im Tank falsch ist, den gibt es nicht, da der Tankdeckel dicht ist und ständig Benzin und Dämpfe abgesaugt werden.
Das das Belüftungsventil unten am Tank ist, liegt daran, das innen im Tank nen Leitung noch oben ist.
Ist dann einfacher zu montieren mit allen Leitungen von unten.
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

Otthardt

Fortgeschrittener

  • »Otthardt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 279

Registrierungsdatum: 29. September 2014

Typ: c124 300ce

Typ: s124 300d

Typ: vw lt28

Baujahr: 1992

Baujahr: 1988

Baujahr: 1980

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

209

Freitag, 12. Oktober 2018, 08:36

Vielen Dank euch beiden!!! :prost:
So langsam lichtet sich der Wust in meinem Kopf. Hab jetzt auch die passende Stelle in der WIS gefunden und vermute, das ich nach der Kopfreparatur ( vom Motor :auslach )
vergessen habe die Leitungen wieder anzuschliessen. Leitungen sind auf jeden Fall korrekt.
Grüße
Otthardt

  • »Rentnerdaimler« ist männlich

Beiträge: 1 886

Registrierungsdatum: 19. Juni 2014

Wohnort: Rommerskirchen

Typ: s 124 300 TD

Typ: c 124 300 CE

Typ: s 124 230 TE; 250 TD

Baujahr: 1992

Baujahr: 1990

Baujahr: 1991; 1992

  • Nachricht senden

210

Freitag, 12. Oktober 2018, 14:43

So langsam lichtet sich der Wust in meinem Kopf


damit das so bleibt mal die Verschlauchung der ganzen Geschichte


Das Ventil an der Trennwand zum Sicherungskasten ist durch den schwarzen Schlauch mit dem Doppelstutzen in Höhe der Drosselklappe verbunden.
Der graue Schlauch geht unter der Ansaugbrücke durch zum Thermoventil am Zylinderkopf.
Bild 1
index.php?page=Attachment&attachmentID=45770

In Bild 2 sieht man den Doppelstutzen.....der obere liegt über der Drosselklappe....der untere direkt unter der Drosselklappe.

Der obere ist mit dem zweiten Stutzen des Thermoventils im Zylinderkopf verbunden
Der untere Stutzen mit dem Ventil aus Bild 1 halt....schwarzer Schlauch......im Bild ist der Stutzen mit einer Schraube verschlossen, da der Motor ausgebaut ist.

index.php?page=Attachment&attachmentID=45771

Bild 3 zeigt dann das Thermoventil (der Stutzen zum Ventil an der Trennwand ist beim Fotomodell abgebrochen ;) ) mit dem Schlauch, der zum oberen Stutzen an der Drosselklappe geht...siehe Bild 2

index.php?page=Attachment&attachmentID=45772

und weils so schön ist die gesamte Funktion der Kraftstoffverdunstungs-Tankgeschichte

KLICK Tank und Verdunstungsanlage

  • »Rentnerdaimler« ist männlich

Beiträge: 1 886

Registrierungsdatum: 19. Juni 2014

Wohnort: Rommerskirchen

Typ: s 124 300 TD

Typ: c 124 300 CE

Typ: s 124 230 TE; 250 TD

Baujahr: 1992

Baujahr: 1990

Baujahr: 1991; 1992

  • Nachricht senden

211

Freitag, 12. Oktober 2018, 15:32

habe noch ein Bild mit dem Aktivkohlefilter und dem Geschläuch vom 300 CE gefunden ;)

index.php?page=Attachment&attachmentID=45773

Otthardt

Fortgeschrittener

  • »Otthardt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 279

Registrierungsdatum: 29. September 2014

Typ: c124 300ce

Typ: s124 300d

Typ: vw lt28

Baujahr: 1992

Baujahr: 1988

Baujahr: 1980

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

212

Dienstag, 16. Oktober 2018, 11:03

Moin und nochmals vielen Dank auch für die erklärenden Bilder.
Hab den abben Schlauch gefunden und wieder angebaut. Ist jetzt auch dicht, aber wenn ich unten am Tank den Schlauch vom Ventil abziehe( musste die Schelle tauschen) läuft da richtig Sprit raus. Ist mein Tank da von innen löchrig, oder warum kommt Sprit im Strahl aus der Entlüftung?
Der Rest ist jetzt zusammengebaut und morgen geht es zum TÜV.
Drückt mir mal die Daumen.
Grüße
Otthardt
»Otthardt« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_1551.JPG (88,42 kB - 41 mal heruntergeladen - zuletzt: 5. November 2018, 00:52)
  • IMG_1553.JPG (59,73 kB - 45 mal heruntergeladen - zuletzt: 5. November 2018, 00:52)

  • »Rentnerdaimler« ist männlich

Beiträge: 1 886

Registrierungsdatum: 19. Juni 2014

Wohnort: Rommerskirchen

Typ: s 124 300 TD

Typ: c 124 300 CE

Typ: s 124 230 TE; 250 TD

Baujahr: 1992

Baujahr: 1990

Baujahr: 1991; 1992

  • Nachricht senden

213

Dienstag, 16. Oktober 2018, 11:33

morgen geht es zum TÜV.
Drückt mir mal die Daumen.


klar :!: :!:

Ist mein Tank da von innen löchrig, oder warum kommt Sprit im Strahl aus der Entlüftung?


?( habe ich noch nie drauf geachtet. Tanks waren bei mir immer bei Ein- und Ausbau leer. Aber iwie kann ich mir nicht vorstellen, dass dein Tank defekt ist

PS: interessanter Leitungsverlauf um den Stabbi ;)

Daumendrückende Grüße
Bernd

Otthardt

Fortgeschrittener

  • »Otthardt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 279

Registrierungsdatum: 29. September 2014

Typ: c124 300ce

Typ: s124 300d

Typ: vw lt28

Baujahr: 1992

Baujahr: 1988

Baujahr: 1980

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

214

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 23:26

Moin,
Bernd vielen Dank fürs Daumen drücken. Seit heut abend um 19 Uhr ist das QP auch wieder offiziell auf der Straße. Mängelfrei.
Die Werkstatt ist auch schon wieder sauber, als nächstes kommen Querlenker und Bremsen beim 203 meiner Frau.
Danach gehts beim Magirus weiter.
Grüße
Otthardt

  • »Rentnerdaimler« ist männlich

Beiträge: 1 886

Registrierungsdatum: 19. Juni 2014

Wohnort: Rommerskirchen

Typ: s 124 300 TD

Typ: c 124 300 CE

Typ: s 124 230 TE; 250 TD

Baujahr: 1992

Baujahr: 1990

Baujahr: 1991; 1992

  • Nachricht senden

215

Sonntag, 21. Oktober 2018, 21:18

das QP auch wieder offiziell auf der Straße



:prost: Glückwunsch :!: :!: :thumbsup:

somit bleibt also ein qp wieder langfristig erhalten!!!

Coole Arbeit!!!
als nächstes kommen Querlenker und Bremsen beim 203

Hääää ;)

und dann

Danach gehts beim Magirus weiter.


sach einmal....wolltest du nicht was vernünftiges machen :D da gibts doch noch nen T :shock:

LG Bernd

Otthardt

Fortgeschrittener

  • »Otthardt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 279

Registrierungsdatum: 29. September 2014

Typ: c124 300ce

Typ: s124 300d

Typ: vw lt28

Baujahr: 1992

Baujahr: 1988

Baujahr: 1980

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

216

Montag, 22. Oktober 2018, 16:04


Glückwunsch
Vielen Dank :daumen:
somit bleibt also ein qp wieder langfristig erhalten!!!
Auf jeden Fall :top:
Coole Arbeit!!!


Nochmal danke!
Hääää
Eigentlich wollte ich am C meiner Frau auch eher weniger was tun, aber das wurde mir quasi aufgezwungen und ich mach es auch zu gerne.

Zitat von »Otthardt«



Danach gehts beim Magirus weiter.
Das ist nämlich das einzige meiner Fahrzeuge, was ich noch nicht auf der Strasse hatte.
sach einmal....wolltest du nicht was vernünftiges machen da gibts doch noch nen T
Auch der T bleibt, ist aber vom Zustand so gut, dass er demnächst in den Winterschlaf geht und sich hinten anstellen muß, wobei ich da auch die Hinterachse machen wollte solange sie noch i.O. ist.
Ach es wird schon nicht langweilig :genauuu
Grüße
Otthardt

  • »Rentnerdaimler« ist männlich

Beiträge: 1 886

Registrierungsdatum: 19. Juni 2014

Wohnort: Rommerskirchen

Typ: s 124 300 TD

Typ: c 124 300 CE

Typ: s 124 230 TE; 250 TD

Baujahr: 1992

Baujahr: 1990

Baujahr: 1991; 1992

  • Nachricht senden

217

Montag, 22. Oktober 2018, 16:43

Ach es wird schon nicht langweilig

:D

Otthardt

Fortgeschrittener

  • »Otthardt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 279

Registrierungsdatum: 29. September 2014

Typ: c124 300ce

Typ: s124 300d

Typ: vw lt28

Baujahr: 1992

Baujahr: 1988

Baujahr: 1980

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

218

Montag, 29. Oktober 2018, 16:20

Moin,

muss jetzt auf der Fahrerseite das Kunststoffendstück des Gurtbringers neu machen, bei meinem flutscht der Gurt immer raus. Hab dann bei eb... geschaut. Dort nur welche für 38,- gefunden. Irgendwie sagte mir mein Gefühl das ich damit zum freundlichen gehen sollte. Heute abgeholt. Regulärer Preis war 24,etwas plus Steuer. Mit Rabatt also deutlich günstiger als bei eb...
Da sag noch mal einer Mercedes ist teuer :D
Grüße
Otthardt

Otthardt

Fortgeschrittener

  • »Otthardt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 279

Registrierungsdatum: 29. September 2014

Typ: c124 300ce

Typ: s124 300d

Typ: vw lt28

Baujahr: 1992

Baujahr: 1988

Baujahr: 1980

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

219

Sonntag, 4. November 2018, 18:09

Hilfe

Moin,
hab jetzt die ersten 1500km gemacht und muss leider sagen: Ich habe ein Problem mit Tank/Tankentlüftung. Gestern 500km auf der Autobahn abgespult und heute nach 540km getankt und nicht mehr als 38l reinbekommen. Auf dem Hinweg waren es immerhin noch 51l.
Meine Vermutung: aus der Tankentlüftung lief ja der Sprit einfach raus, deswegen funktioniert die Entlüftung nicht und hat nun den Tank geschrumpft.
Wenn das so ist, brauche ich wohl einen neuen Tank, oder habt ihr andere Ideen?
Ich hoffe auf Eure Hilfe
Otthardt

P.S. ansonsten war die Fahrt herrlich, 150-160 ist eine prima Reisegeschwindigkeit, schön leise und Verbrauch unter 10l finde ich auch gut.

mallnoch

Meister

  • »mallnoch« ist männlich

Beiträge: 2 272

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: W124 - 300E in Farbe 122

Typ: S124 - 230TE in Farbe 122,

Typ: als Reserve: C124 - 300 in Farbe 735, W124 - E280 in Farbe 199, S124 - 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

220

Sonntag, 4. November 2018, 18:23

Da hilft nur eins, Kofferraum Verkleidung hinten raus am Tank und nachsehen.
Limo 300E

Projekte für 2018
1. T Vorderwagen entrosten und konservieren
2. M103 Motor in T einbauen
3. Automatik Getriebe überholen?
4. Teile von Spender Auto mein Coupe HU fertig machen.
5. Spenderauto bis zum letzten schlachten und entsorgen

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?