Sie sind nicht angemeldet.

kes69

Fortgeschrittener

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 20. Juni 2019

Typ: 280 T

Baujahr: 1996

  • Nachricht senden

Benzfahrer91

Fortgeschrittener

  • »Benzfahrer91« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 432

Registrierungsdatum: 7. April 2012

Wohnort: Bodensee

Typ: 93' E320 (ehem. E220)

Typ: 99' Jaguar XJ8 3.2 LWB

Typ: 93' E320 Japan Cabrio

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 5. Februar 2023, 22:06

Lange hab ich nach einem schönen Mopf2 Grill gesucht. Hatte dann einen auch gekauft aber nach dem Auspacken erwies sich dieser als doch schon mehr gebraucht als auf den Bildern ersichtlich war. Mittlerweile ist es echt schwierig einen guten Grill zu finden. Dennoch entschied ich mich dazu den gekauften Grill zu behalten. Heute war ich dann am Auto und stellte fest, dass noch der originale Grillrahmen an der Haube verbaut war (war so ein "V12" Grill aus Plastik drinne, dachte der sei komplett Plaste). Somit musste nur das Gitter getauscht werden. Jetzt schaut er wieder wie ein W124 aus :love:
An dem Hebel vom Fanghaken hab ich dann noch eine kleine Baustelle, der sitzt zu weit zur Beifahrerseite verschoben, sodass er im Grillgitter klemmt. Justieren der Schlossplatte brachte leider auch nix. Immer noch nicht genug Platz. Langfristig hilft da wohl nur den Fanghaken zu biegen. Dazu hatte ich heute bei der Kälte und im Dunklen der Mietgarage keinen Bock mehr. Hatte außerdem sehr wenig Werkzeug bei.

Bzgl. des Holz hab ich ein erstes Angebot von einem guten Restaurator bekommen. Leider schmerzliche 1700Eu, mit dem Neufurnieren vom Schaltbrett wohl sicher an die 2000Eu. Jetzt überlege ich wie ich weitermache. Entweder nach günstigeren Anbietern suchen (bleiben meist nur ausländische übrig) oder die Holzteile einzeln in besserem Zustand zusammen kaufen. Letzteres dürfte dann etwas zusammengewürfelt aussehen. :kaffee3:

PS: Daneben wollte ich noch die A-Säulenabdeckungen einbauen aber leider brachen die Haltelaschen für die Metallklammern ab. Ist echt ärgerlich, muss ich doch schon wieder zum Klebstoff greifen...
»Benzfahrer91« hat folgende Dateien angehängt:

Benzfahrer91

Fortgeschrittener

  • »Benzfahrer91« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 432

Registrierungsdatum: 7. April 2012

Wohnort: Bodensee

Typ: 93' E320 (ehem. E220)

Typ: 99' Jaguar XJ8 3.2 LWB

Typ: 93' E320 Japan Cabrio

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 4. Juli 2023, 12:55

Nachdem der letzte Eintrag schon länger her ist wollte ich mich mal melden was alles so rund ums Cabrio passiert ist. Neben wenigen größeren Sachen wie Holz Überholung und schicken Alufelgen habe ich mich um viele Kleinigkeiten gekümmert.

Zum Holz:
Ich hatte letzten Sommer das ganze Holz ausgebaut, um es n einem deutschen Fachbetrieb restaurieren zu lassen. Vor ein paar Tagen bekam ich einen Anruf, dass es fertig sei. Ich habs noch nicht abgeholt aber man schickte mir viel versprechende Fotos.


Gesendet von meinem SM-A415F mit Tapatalk

Benzfahrer91

Fortgeschrittener

  • »Benzfahrer91« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 432

Registrierungsdatum: 7. April 2012

Wohnort: Bodensee

Typ: 93' E320 (ehem. E220)

Typ: 99' Jaguar XJ8 3.2 LWB

Typ: 93' E320 Japan Cabrio

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 4. Juli 2023, 13:15

Ich versuche Holz und Räder in einem Rutsch abzuholen (liegt im Schwabenländle). Termin steht noch nicht sicher.

@kes69 danke für den Tipp mit Knut's Holzfrästisch! Jedoch hatte der Holzrestaurierer auch einen. Er hat aus seinen eigenen Beständen ein gutes Schaltbrett ausgesucht und die fehlenden Öffnungen gefräst.

Nebenbei habe ich mich ein bisschen mit dem Thema Musik/Sound befasst. Schon erstaunlich wie viel Musikleistung verloren geht, wenn man das Dach öffnet. Es gibt da ein tolles & auch teures Kit von Jehnert - je drei LS in einer Türe. Ist hier vielleicht jemand, der Erfahrungen damit hat? Denn ich bin am überlegen aber habe mich noch nicht entschieden. Zumindest die Fond LS erfuhren ein Update, diese blieben ja im Fall des Jehnert Kits unangetastet.
Nach Abbau der inneren Seitenwände kam hervor, dass fahrerseitig ein Fremdlautsprecher pfuschig eingebaut war. Das Blech zur Aufnahme des LS wurde mal mit dem Winkelschleifer bearbeitet. Ist ärgerlich aber man sieht es von außen zum glück nicht. Aufgrund Erfahrungen eines Freundes hab ich LS von ESX in 13cm Chassis bestellt. Der Magnet ist ganz schön gross aber sie passten noch in die Aufnahmebleche ohne Bearbeitung. Es brauchte aber Adapterringe mit geneigter Auflagefläche. Die habe ich mir selbst aus Sperrholz angefertigt. Dank schwarzer Farbe sollten die nicht unter dem LS Gitter zu sehen sein.
Ein erster Test war übrigens ernüchternd - kein großer Unterschied zu den alten LS. Vielleicht liegt am Radio? Aktuell ist nur ein Audio 10 drin.

Ps: ein original LS ist nun übrig. Der ist noch gut aber ich musste ihm sein Kabel räubern (abgelötet). Vielleicht kann den noch jemand hier gebrauchen?

Gesendet von meinem SM-A415F mit Tapatalk

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Benzfahrer91« (4. Juli 2023, 13:44)


Benzfahrer91

Fortgeschrittener

  • »Benzfahrer91« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 432

Registrierungsdatum: 7. April 2012

Wohnort: Bodensee

Typ: 93' E320 (ehem. E220)

Typ: 99' Jaguar XJ8 3.2 LWB

Typ: 93' E320 Japan Cabrio

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 6. Juli 2023, 15:04

Die Tage hab ich mal die Sonnenblenden angegangen. Lästig, wenn die Klappe vom Schminkspiegel kaputt ist, denn man fasst die Blenden sehr oft an. Ich kann es einfach nicht gebrauchen, wenn solche Sachen kaputt sind. Das fällt einem bei jeder Fahrt auf.
Leider sind originale Sonnenblenden mit Schminkspiegel neu nicht mehr zu bekommen. Auch gebrauchte originale sollte man - so musste ich leidvoll erfahren - meiden, weil die Schminkspiegelklappen sind auch bei Gebrauchtteilen meistens kaputt.
Zum Glück gibt es den Schminkspiegeleinsatz einzeln als Repro. Kostet ca. Halb so viel wie eine gebrauchte Sonnenblende und ist die deutlich bessere Investition.
Beim Einbau schiebt man den Spiegel mit geschlossener Klappe in die oberen Aufnahmen und drückt ihn am unteren Rand vorsichtig bis die Nasen einrasten. Fühlt sich an, als ob man ihn gleich kaputt macht. Das blieb zum Glück aus.
Das Ergebnis macht zufrieden, denn das Auto schaut damit gleich wieder besser aus!

Bei der Gelegenheit hab ich die Griffmulde fürs Verdeck gleich mit getauscht. Die alte hatte zusätzliche Schrauben statt Haltenasen und für die neue Mulde mussten deren Bohrungen im Dachspriegel auf ca. 6,5mm aufgebohrt werden. Scheint als wäre mein Cabrio eins von den frühen Exemplaren. Hier gab es mal eine Änderung lt. Sebastian's Webseite (an dieser Stelle danke!). Man hätte auch wieder die zusätzlichen Schrauben verwenden können. Das wäre stabiler gewesen aber um das einigermaßen schön hin zu bekommen muss man in die Mulde senken. Und das ist heikel, weil man mit dem Senker sehr nah am Kunststoff arbeitet. Auch wenn die Mulde aktuell nur 39€ kostet aber wer weiß wie lange es die noch gibt?

Gesendet von meinem SM-A415F mit Tapatalk

Benzfahrer91

Fortgeschrittener

  • »Benzfahrer91« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 432

Registrierungsdatum: 7. April 2012

Wohnort: Bodensee

Typ: 93' E320 (ehem. E220)

Typ: 99' Jaguar XJ8 3.2 LWB

Typ: 93' E320 Japan Cabrio

  • Nachricht senden

26

Samstag, 6. Januar 2024, 12:16

Schon zwei Jahre

Hallo,
hoffe ihr seit alle gut ins neue Jahr gekommen!
Mir ist aufgefallen, dass ich das Cabrio schon zwei Jahre lang besitze. Wie schnell doch die Zeit vergeht. Leider habe ich die Story hier im W124 Board Hals über Kopf begonnen. Also von vorn:


Anbei Fotos wie ich den Wagen abholte. Das war die erste Begegnung im Herbst 2022. Das Cabrio war als aufgegebenes Japan-Import-Projekt mit fehlenden Teilen aber frischem KM-Stand inseriert. Der Preis wurde von Woche zu Woche immer weiter korrigiert. So weit bis es für mich attraktiv war die fehlenden Teile und Arbeiten in Kauf zu nehmen.
Abgeholt habe ich ihn aus Fellbach bei Stuttgart unter nicht gerade idealen Bedingungen. Es war schon sehr spät, weil ich erst nachmittags hin fuhr und in Fellbach dann Richtung Abend aufschlug. Und das Auto war gar nicht für einen Verkauf vorbereitet, sprich komplett eingestaubt. Der Wagen wurde ohne Abdeckung in einer Tiefgarage jahrelang aufbewahrt.
Ich sah ihn mir ein paar Stunden an. Es gab einige Mängel z.B. Klima kühlte nicht, Heizung ließ sich nicht regeln. Lenkradairbag sah ausgetauscht aus, Holz nicht mehr schön, Leder hat gerissene Nähte, Ascher hinten fehlte, Sitzschienenverkleidungen ebenfalls und natürlich die meisten Teile am Scheibenrahmen waren fritte. Die kleinen Schubstangen für die Flügel am Verdeckmechanismus waren auch nicht mehr da. Dafür war der Motor komplett revidiert worden inkl. MKB. Der sah auch schön aus. Aber insgesamt viele Standschäden. Nachdem ich die Verkleidungen im Kofferraum löste, um eventuelle Unfallschäden zu suchen und dann feststellte, dass links hinten ein neues Seitenteil ohne Spottereinsatz eingesetzt worden war (rechts war original und unversehrt) machte ich den Deal. Denn ich war total geil auf so ein schickes A124 Cabrio mit Leder schwarz :love:


Die letzten zwei Fotos stammen von der Überführung zu mir an den Bodensee. Als erstes wurde der Staub noch vor der Heimfahrt abgewaschen und dann natürlich das Verdeck betätigt. Auf dem Fahrersitz ein guter Freund von mir, er hat sich inzwischen einen 300CE-24 Cabrio zugelegt.
»Benzfahrer91« hat folgende Dateien angehängt:
  • Abholung1.jpg (168,76 kB - 8 mal heruntergeladen - zuletzt: 25. Mai 2024, 16:51)
  • Abholung2.jpg (169,36 kB - 9 mal heruntergeladen - zuletzt: 25. Mai 2024, 16:51)
  • Abholung5.jpg (204,97 kB - 10 mal heruntergeladen - zuletzt: 25. Mai 2024, 16:51)
  • Überführung1.jpg (289,16 kB - 10 mal heruntergeladen - zuletzt: 25. Mai 2024, 16:51)
  • Überführung3.jpg (256,95 kB - 13 mal heruntergeladen - zuletzt: 25. Mai 2024, 16:51)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Benzfahrer91« (6. Januar 2024, 12:21)


Benzfahrer91

Fortgeschrittener

  • »Benzfahrer91« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 432

Registrierungsdatum: 7. April 2012

Wohnort: Bodensee

Typ: 93' E320 (ehem. E220)

Typ: 99' Jaguar XJ8 3.2 LWB

Typ: 93' E320 Japan Cabrio

  • Nachricht senden

27

Samstag, 6. Januar 2024, 12:26

So sah er von unten aus. Man konnte wirklich glauben, dass die angegebenen 68.000km stimmten. Denn diese japanischen Exportzertifikate sind - nun ja - nicht unbedingt vertrauenserweckend. Aber die Technik sah richtig frisch aus: Bremssättel alle viere noch schön schwarz, dazu viele original gelb verzinkte Teile an den Achsen und zur Überraschung ein kleiner Rempler vorn rechts. Aber zum Glück nur das dünne Eckblech. Die gute Technik war für mich ausschlaggebend für den KM-Stand. Ich war mir sicher, dass er stimmt. Bei der Überführung machte sich das tatsächlich bemerkbar. Abgesehen von den überalterten Standreifen fuhr das Cabrio stoisch geradeaus und v.a. war weich gefedert. Ausgeschlagene Gelenke gab es nicht, dafür waren die vorderen Traggelenkmanschetten gerissen. Aber es war noch genug Fett drin. Sorglos trat ich damit die Heimreise an.
»Benzfahrer91« hat folgende Dateien angehängt:
  • Abholung6.jpg (169,89 kB - 20 mal heruntergeladen - zuletzt: 25. Mai 2024, 16:51)
  • Abholung7.jpg (151,51 kB - 17 mal heruntergeladen - zuletzt: 25. Mai 2024, 16:51)
  • Abholung10.jpg (130,1 kB - 18 mal heruntergeladen - zuletzt: 25. Mai 2024, 16:51)
  • Abholung8.jpg (153,6 kB - 18 mal heruntergeladen - zuletzt: 25. Mai 2024, 16:51)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?