Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

freedo

Fortgeschrittener

  • »freedo« ist männlich
  • »freedo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 206

Registrierungsdatum: 7. Juli 2015

Wohnort: Niedersachsen

Typ: S124 E320

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

1

Samstag, 8. April 2017, 15:31

Sound im S124. ASR-Beratung - Eure Meinung

Hallo zusammen!

War heute mit meinem T zu einer kleinen Beratung bei ASR Car Hifi. Zusammen mit einer grauen Sportline-Ausstattung habe ich mir eine SA 814 gekauft. Leider ist der Kabelbaum doch recht angefressen. Überlegung: Der Wagen bleibt eh bei mir, es soll von nichts an Änderungen zu sehen sein, aber einen satten und sauberen Sound will ich doch.
Der ASR-Mann schlug folgendes vor:
1. Radio ALPINE UTE-92BT (mit 3-Wege-Frequenzweiche), 139€
2. vorne zwei 12cm Koaxial-Lautsprecher (ESX QX 120 habe ich schon drin, also: check!)
3. Axton Reserverad-Subwoofer AXB20STP, https://www.amazon.de/AXTON-AXB20STP-Sub…z/dp/B0086WQCEC, 195€ (hat eine Öffnung, sodass man ihn tendenziell wie das Rad "aufhängen" kann.)
4. Kabel ziehen vom Sub zum neuen Radio, dort mit der Weiche alles passend einstellen und die Lautsprecher vorne und hinten (die jetzt drin sind) damit betreiben.
5. Möglicherweise die Reserveradabdeckung noch ordentlich dämmen, damits da nicht scheppert.

Hieße dann: Die Lautsprecher des Aktiv-Bass-Systems 814 kommen nur als "Zierde" in die Türen, werden aber nicht betrieben. Den Kabelbaum komplett zu reparieren dürfte nämlich einige Arbeit kosten - die Verlegung auch.
Ziel: Nichts sichtbar, satter Sound.

Was meint Ihr zu der Lösung? Hat das schon jemand ähnlich umgesetzt? Würde mich über Einschätzungen freuen! :)

alex

Alpine-Alex

  • »alex« ist männlich

Beiträge: 2 944

Registrierungsdatum: 20. September 2003

Wohnort: Heilbronn

Typ: kein 124er mehr

  • Nachricht senden

2

Samstag, 8. April 2017, 17:15

die Headunit ist ok, klingt gut, die Bedienung ist mäßig, Display billig...aber heutzutage gibt es kaum noch brauchbare Autoradios, ich als Alpine Fan früherer Tage kaufe lieber Kenwood Radios :rofl

die 12er ESX sind Lückenfüller die schrill klinge(l)n, das hat nichts mit sattem Klang zu tun, max. Klang aus Werksöffnungen ohne sichtbare Hochtöner sind nach wie vor Rainbows, aber nur an einer Endstufe betrieben, alles andere ist Veränderung der Tonalität und Veränderung ist nicht gleich Verbesserung...

der Subwoofer ....und dann ist da noch die Sache mit der Verkleidung, die bekommst du kaum ruhiggestellt... das es nicht vibriert oder scheppert, irgendwie muss der Bass ja da raus

Wenn der HiFi Typ etwas draufhat, dann kann er dir richtig gute 16er in die Tür bauen, die Tür dämmen und die 16er als richtige Bässe laufenlassen, das ist zwar auch relativ aufwendig aber wenn du etwas unsichtaberes haben willst dann ist das der einzige Weg

Subwoofer ins Schmuggelfach wäre auch möglich, auch möglich ohne das man etwas sieht, eine Frage des könnenens und des Budgets

Wieviel Geld würdest du für einen guten Klang ausgeben?
willst du es einmal richtig machen lassen? dann kann ich dir eine gute Adresse geben, ist jetzt nicht so das er dir dein ganzes Geld abnimmt, aber er hat es drauf!

freedo

Fortgeschrittener

  • »freedo« ist männlich
  • »freedo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 206

Registrierungsdatum: 7. Juli 2015

Wohnort: Niedersachsen

Typ: S124 E320

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

3

Samstag, 8. April 2017, 22:03

Danke Dir soweit! Mein Limit liegt bei 500€, mehr ist aktuell nicht drin. Damit möchte ich in dem Rahmen guten Sound erreichen, der nicht sichtbar und besser als jetzt ist. Da mir die Bastelei Spaß macht, möchte ich den Einbau auch gern selbst machen.
Über die Rainbows habe ich schon immer mal wieder nachgedacht. Du meinst die IQ 120 CX (für laut Bucht 1.200€?!), denke ich? Wenn Du weißt, wo es sie aktuell günstig gibt, gib gern Bescheid. Dieser Preis kommt mir dann doch astronomisch vor. Wird es nicht mit einer kleinen Endstufe dazwischen dann gleich wesentlich komplizierter? Ich glaube die Lösung mit den 16ern in der Tür sprengt meinen Rahmen bei weitem, auch wenn das bestimmt eine schöne Lösung wäre.

Mal angenommen, ich installiere den Axton-Sub hängend wie das Reserverad und dämme das gut aus. Meinst Du, dass das tatsächlich so sehr scheppern wird, sodass das wirklich unschön wird?

Die gute Adresse von der Du schreibst schaut sich für mein Budget, denke ich mal, nicht einmal den Wagen an. ;-) Wenn doch, gib mir den Kontakt gern durch.

4

Sonntag, 9. April 2017, 02:31

Ich habe die tollen Türpappen in grau, mit 814 schon bewundernd angeguckt.
Mir dabei mal gedacht, mal gucken, was der draus macht.
Was macht der, fährt zu ASR, ist wie ATU, nur vermeintlich Hifi.
So nen Axton habe ich als eckigen Kasten in der Limo unter dem Sitz.
Kommt ohne viel Aufwand richtig gut. Quick & dirty bummsts im 124.
Der Alex bekommt dabei Ohrenkrebs. ;)
Das die 814er nur nebenbei spielen sollen, halte ich am Ziel vorbei.
Mein 814 hat neue 16er Kicker, samt dafür gebasteltem, neuen Gehäuse, weil keine anderen LS in das Originalgehäuse passen.
Parallel als Sub an ne 5.1



nimmt man sogar obdachlos noch was war.
Wobei des offen noch ne ganz andere Herausforderung ist, ohne Dach fehlt der Resonanzraum eines Fahrzeuges und die Kicker knallen gegen das Glas der offnen Scheiben. :wacko:
Geschlossen, klingt es mit LS an den Originalplätzen imho richtig gut.
Bin heute wieder die erste Runde nach der Winterpause damit gefahren.
Leider zu weit aufgedreht, Batt. platt. Di. kommt die Neue. :thumbsup:
814 kann man was draus machen, können die von ASR aber nett, die wollen ihren Plunder mit wenig Aufwand, möglichst schnell und teuer verkaufen.
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

freedo

Fortgeschrittener

  • »freedo« ist männlich
  • »freedo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 206

Registrierungsdatum: 7. Juli 2015

Wohnort: Niedersachsen

Typ: S124 E320

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 9. April 2017, 10:10

Ich war jetzt davon ausgegangen, dass ACR keine allzu schlechte Adresse für sowas ist. Ist sie doch? ;) Also ganz ehrlich: Da ich das ganze 814-Zeug hier ja liegen hab, würde ich das ja am liebsten nutzen. Kabelbaum löten usw. ist ja noch hinzubekommen. Gepfuscht mag ich ja auch nicht so sehr, aber der Ertrag muss halt zum Preis in einem angemessenen Verhältnis stehen.
Laienhaft gesagt, einen schönen Sub dazu, neues Radio und alles zusammen betreiben. Aber dat scheint ja so nicht zu klappen. Soweit ich die Beiträge hier im Board (und Soundsache ist ja quasi Ersatzreligion ;) ) gelesen hab', lässt sich ein Sub in ein 814 nicht ohne Weiteres integrieren - und ein neues Radio daran auch nicht anschließen.
Zusammengefasst: Entweder kann man 814 ganz original mit zeitgenössischem Radio betreiben, oder es stehen x verschiedene Varianten je nach Portemonnaie-Größe offen.


BTR: Hast Du also Strippen neu gezogen und betreibst das (inkl. der 16er Kicker) mit einem "aktuellen" Radio? Hast Du den Umbau der Gehäuse für die 16er hier zufällig dokumentiert?


Sollte ich Beiträge hier, die genau das schon beantworten, überlesen haben, verlinkt sie mir bitte.


Beste Grüße!

alex

Alpine-Alex

  • »alex« ist männlich

Beiträge: 2 944

Registrierungsdatum: 20. September 2003

Wohnort: Heilbronn

Typ: kein 124er mehr

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 9. April 2017, 10:50

genauso wie MM kein Fachmarkt ist, so ist ebay keine Suchmaschine
ich habe bei kugel versucht und innerhalb wenigen Sekunden gefunden

den ACR Laden gibt es zig Mal, es gibt welche die haben es drauf, viele aber machen das was BTR behauptet

vom 814er würde ich nur die Türpappen und teilweise die Lautprecherhalter nehmen, der Rest ab in den Verkauf

wenn du die Suche bemühst oder meine Beiträge etwas durchschaust wirst du viele Antworten finden, kannst auch ein wenig in meinen Showthreads stöbern

mit 500 können wir arbeiten
Radio für 130€ (bist du sicher das du kein DAB+ haben willst, dann sind es zwar 60€ mehr aber dafür exelenter Empfang
Lautsprecher 120€
Endstufe als Beispiel 180€

die einfachste Möglichkeit eines sehr guten Subwooferklanges ist den Subwoofer einfach hinter dem Fahrersitz zu plazieren, wenn der Platzt eh kaum belegt ist wie bei mir
hier reicht ein mittelmäßiger 20er für guten Pegel

freedo

Fortgeschrittener

  • »freedo« ist männlich
  • »freedo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 206

Registrierungsdatum: 7. Juli 2015

Wohnort: Niedersachsen

Typ: S124 E320

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 9. April 2017, 11:37

Ok, bevor es los geht, habe ich das richtig verstanden: Betrieb 814 mit originalem Kabelbaum nicht mit aktuellem Radio (und Sub) möglich? Möglich mit eigenem Kabelbaum und kleiner Endstufe? Denn wenn doch, würde ich zumindest 1,5 Gedanken daran verschwenden.

Zu den Rainbows: Ok, verstanden.

Zum Sub: Am allerliebsten unsichtbar. Reserverad würde für dich also definitiv ausscheiden?

Zur Headunit: Alpine UTE-93DAB? Frage: Damit empfang sowohl UKW als auch DAB+ möglich? Konnte ich nicht rauslesen. Splitter notwendig? Welcher Zusatzaufwand noch?

Zur Endstufe: Verbauen wo? Am Originalplatz des 814er-Verstärkers?

Muss das grad mal für mich klar haben, dann geht die Shoppingtour gern los.

alex

Alpine-Alex

  • »alex« ist männlich

Beiträge: 2 944

Registrierungsdatum: 20. September 2003

Wohnort: Heilbronn

Typ: kein 124er mehr

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 9. April 2017, 13:02

wirf den orig. Kabelbaum in die Bucht :D

lese dich noch etwas ein bevor du Geld weggibst, habe genug Plätze für Endstufen präsentiert

die Verkleidung für den Reserverad bekommst du nicht ruhig, du bekommst den Subwoofer dort kaum klapperfrei befestigt, wenn dann nimm lieber das Schmuggelfach, das ist stabil, scheidet aber aus wenn Gummimatte draufliegt

ich denke das du dich weniger auf den Bass konzentrieren sollst, baue dir ein hübsches Autoradio ein, ein Frontsystem und eine Endstufe ein, die Endstufe sollte noch zwei Kanäle übrighaben, dann kannst dort immernoch entweder Bässe in den Türen anklemmen, oder gebrückt den Sub

Aber auch die minimaliste Konfiguration funktioniert gut
Radio
+Rainbows
+Aktivsub unter dem Sitz

alles eine Frage der Einstellung und des Anspruchs

hat dein Beifahrersitz eine Höhenverstellung oder ist elektrisch verstellbar? dann ist es natürlich kaum möglich

freedo

Fortgeschrittener

  • »freedo« ist männlich
  • »freedo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 206

Registrierungsdatum: 7. Juli 2015

Wohnort: Niedersachsen

Typ: S124 E320

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

9

Montag, 10. April 2017, 00:57

Ok zu den Endstufen lese ich mich nochmal ein. Beifahrersitz manuell und ohne Höhenverstellung. Da könnte zunächst ein kleiner Sub hinpassen.
In den gekauften Türpappen hinten sitzen LS von exact, die einen ziemlich guten Eindruck machen.
Mal angenommen, ich möchte die beiden Rainbows vorne und die exact hinten mit dem Alpine UTE-93DAB betreiben - und mir gleichzeitig die Option mit Bässen in den Türen oder einem Sub für später offen halten: Wie würdest Du das betreiben?

  • »Jensmitbenz« ist männlich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 10. April 2007

Wohnort: Bremen

Typ: T-Modell

Typ: W124 - seit Sommer 2011 ein E320T, davor 230E

Baujahr: 12/1995

  • Nachricht senden

10

Montag, 10. April 2017, 10:52

Moin jungs,


ich habe im kofferaum gegenüber des ersatzrades einen rockford fosgate subwoofer eingebaut. sehr schmal und macht ordentlich druck mit seiner recht harten Aufhängung.
würde ich wieder so machen. hatte vorher mit diversen anderen Gehäusen und Tellern geübt und das war das Ergebnis, dass mir am besten gefallen hat. Kofferraum bleibt noch nutzbar!

Ersatzrad ausbauen fiel flach, weil: gas tank vorhanden. würde ich aber auch aufgrund des schepperns nicht unbedingt machen.

schmugglerfach: hatte ich überlegt.. subwoofer einbauen, dann ein gelöchertes Brett, damit auch was rauskommt und der boden weiterhin voll belastbar ist und dann mit Stoff überziehen, war die alternative, die ich sonst genommen hätte.



Grüße Jens
Grüße aus Bremen


###
Suche: SRA Motor Beifahrer
Suche: glanzgedrehte Achtloch 7x16 v. E420,
Suche: Kotflügel Turmalingrün und weitere Teile in 269 für Kombi
Suche: Unterdruckdose A1232700679 f. W116 ATM-Getriebe (verbaut im 300SDiesel)
###

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

  • Nachricht senden

11

Montag, 10. April 2017, 16:47

Moin.

Ich habe das Alpine UTE93 in Verbindung mit vier ESX Quantum QX 120 in meinem Coupé.

Da Radio ist für meine Bedürfnisse ganz ok, macht fast alles was es soll. Ich finde, es passt auch optisch noch ganz gut in den 124er. Allerdings ist der DAB+ Empfang etwas dürftig, um es mal wohlwollend zu beschreiben.
index.php?page=Attachment&attachmentID=41305


Die beiden Endstufen von Focal befeuern die Lautsprecher mit 4x 75 und 1x 350 Watt. Kann ich nicht viel zu schreiben, funktionieren unaufällig.
index.php?page=Attachment&attachmentID=41306

Die Lautsprecher sind eher "geht so". Klingen wirklich ziemlich kalt und metallisch. Bässe werden so gut wie gar nicht wiedergegeben und der Bereich der Mitten ist ziemlich dominant. Nachdem ich die Frequenzbereiche unterhalb 120Hz über die Endstufe komplett ausgeblendet habe, scheppern sie auch nicht mehr.
index.php?page=Attachment&attachmentID=41307

In Verbindung mit dem Eton Force 12-600 im Kofferraum wird das Ganze dann einigermassen rund.
index.php?page=Attachment&attachmentID=41308

Also, das ist nicht der Weisheit letzter Schluss. Ich würde gerne noch ein paar Lautsprecher installieren die den Tieftonbereich besser darstellen können.

Wenn du noch die Möglichkeit hast dich für andere Lautsprecher zu entscheiden, dann kann ich nur empfehlen dies auch zu tun.

Gruß,
Uwe

alex

Alpine-Alex

  • »alex« ist männlich

Beiträge: 2 944

Registrierungsdatum: 20. September 2003

Wohnort: Heilbronn

Typ: kein 124er mehr

  • Nachricht senden

12

Montag, 10. April 2017, 21:16

wie ist der Subwoofer abgetrennt? Stell den mal den Tiefpass auf 40Hz bei 18dB ein

und dein radio hat einen sehr guten Equalizer, stell den doch mal ein :stickpoke: :D

ich habe mal sowas hier gepostet, vielleicht hilft es dir....

Zitat

meine aktuellen Einstellungen am Parametrischen Equalizer

Band 1 ist Bass, hier sollte man am besten nichts anheben, ist für Extremfälle...
Band 2 bei 250Hz -4
Band 3 bei 500Hz -4 Q5 sinst sind weibliche Stimmen quäkig
Band 4 bei 800Hz bis -7 bei Q3 bringt einfach Ruhe rein ohne Inhaltsverlust
Band 5 bei 2kHz -6 bei Q3
Band 6 bei 2,6KHz -3 bei Q3 die beiden sind denke ich die Scheibenreflexionen, wobei zu viel Absenken hier zu Verlusten der Musikinformation führt
Band 7 bei 4KHz dank ausgerichter Hochtöner passt, bei coaxen muß hier auch deutlich abgesenkt werden
Band 8 ab ca. 8KHz ist Geschmackssache und je nachdem wie man es hier einstellt, spielt es frisch oder dumpf...nicht übertreiben selbst wenn man Hochton mag, sonst wird es auf dauer nervig

Ansonsten Tipp zum Einstellen vom parametrischem EQ, erst ein vertrautes Musikstück rein

in einem Band die Lautstärke bis Anschlaganheben, Q Faktor auf höchste Position(schmaler Buckel), dann mit Frequenz den lautesten Peak raushören, danch Q Faktor runter(breiter Buckel) und Lautstärke komplett runter, jetzt Lautstärke soweit anheben bis es sich noch gut anhört, anschließend den Q Faktor wieder soweit wie möglich anheben, so das es sich noch vertraut anhört
Hört sich doch einfach an :genauuu


Frequenzweiche:
Hochpass: alles bei 18dB
80Hz wenn man es nie laut macht, man bekommt etwas mehr Bass
100Hz guter Kompromiss wobei man es auch hier mit dem Pegel nicht übertreiben soll
125Hz es ist noch ausreichend knakig und man kann pegeln
wenn es immer noch dröhnt oder verzerrt, dann taugen die Lautsprecher oder die Elektronik davor wenig

Tiefpass: auch bei 18dB
hier scheiden sich die Geister
meine Einstellung liegt bei 40 oder 50Hz, ganz selten bei 63Hz wobei schon hier der Sub ortbar wird
Klar, zum Pegeln ist das nichts, dafür klingt es besser.
... über 40Hz liegt die Fahrzeugresonanz, dies bewikt einen kräftigen Bass, das ganze hat aber nichts mit Musik zu tun
Diese Fahrzeugresonanz wird gern dazu genutzt billige bzw serienanlagen mit Bass aufzupeppeln, leider ist das nicht wirklich der Bass von der Musik, sondern Dröhnen
Deswegen fahren auch die Klangfuzzis schwere Geschütze für Bass auf um den denn in Kuschellautstärke zu hören

das oben sind keine Weisheiten, jeder so wie er möchte



und das Kabelgewirr :thumbdown: ;)
noch ein Tipp den hier sowieso noch NIEMAND beherzigt hat....mir egal, ich weiß wovon ich rede :zunge: wirf die Lautsprecher hinten raus, dann kann der Bass besser durch

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »alex« (10. April 2017, 21:22)


Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

  • Nachricht senden

13

Montag, 10. April 2017, 23:06

Ich wollte eigentlich nicht den Thread entern...

Also, ich muss zunächst mal zugeben dass du für mich von böhmischen Dörfern redest... Subwoofer abgetrennt??! Keine Ahnung, als ich das letzte mal geguckt habe war er noch dran...
Tiefpass einstellen bei 18dB? Wie soll ich das machen?

Im Ernst, da habe ich keine Ahnung. Ich will eigentlich nur mit meinem Coupe bei schönem Wetter durch das Sauerland fahren und dabei satten Musikgenuss erleben...

Die Einstellungen werde ich morgen mal ausprobieren. Was bedeutet Q3, Q5 ? Sorry, aber da bin ich wirklich talentfrei.

Gruss,
Uwe

freedo

Fortgeschrittener

  • »freedo« ist männlich
  • »freedo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 206

Registrierungsdatum: 7. Juli 2015

Wohnort: Niedersachsen

Typ: S124 E320

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

14

Montag, 10. April 2017, 23:51

Der erste Kauf ist getätigt: Um die Rainbows komme ich so oder so nicht herum. Da freue ich mich schon drauf! Was einen Sub angeht: Unterm Beifahrersitz kommt grad etwas eher in Sichtweite.

Besten Dank für die Beschreibung Uwe! Nach Alex' Beitrag darauf wird es das UTE-93DAB wohl nun wahrscheinlich werden. Muss nur noch herausfinden, was es an Zusatzgeräten/Kabel noch benötigt, um DAB+ zu empfangen.

Nichts desto trotz bleiben zwei Fragen (@Alex) grad noch.
Nummer 1:
Ok, bevor es los geht, habe ich das richtig verstanden: Betrieb 814 mit originalem Kabelbaum und aktuellem Radio (und möglicherweise: Sub) nicht möglich?
Egal wie ich mich jetzt entscheide, den 814-Kabelbaum behalte ich erstmal. ;)

Nummer 2:
Mal angenommen, ich möchte die beiden Rainbows vorne und die exact hinten in den Türen mit dem Alpine UTE-93DAB betreiben - und mir gleichzeitig die Option mit Bässen in den Türen oder einem Sub für später offen halten: Wie würdest Du das betreiben?
Konkret aktuell:
- Alpine UTE-93DAB
- 2 x Rainbows
- 2 x exact (hintere Türen)
- Kleiner Sub unterm Beifahrersitz (bzw. Option auf Bässe in den 814-Türen)
- Endstufe

--> Möglich? Wenn ja: Auf was muss ich da achten beim Endstufenkauf (gern auch einen Link zum passenden Beitrag hier, wenn es ihn schon gibt)? Bin da wirklich Newbie. Was ich bisher mit Sound im Wagen zu tun hatte: Wechsel Lautsprecher hinten und vorne. Das wars. ;) Deshalb ist jede kleine Antwort schon ganz viel wert.

15

Dienstag, 11. April 2017, 00:52

Im Ernst, da habe ich keine Ahnung.

Ich auch nicht, aber durch die Tipps von Alex bin ich drauf gekommen.
Muss man wollen und sich einlesen, es bringt was.

den 814-Kabelbaum behalte ich erstmal.

Gute Entscheidung, der nimmt nicht viel Platz und wird nur mehr wert.

- 2 x Rainbows
- 2 x exact (hintere Türen)
- Kleiner Sub unterm Beifahrersitz (bzw. Option auf Bässe in den 814-Türen)

Simpel und einfach. Mit wenig Aufwand spür- und hörbares Ergebnis.
Habe ich in der Limo auch so.
Als Sub habe ich einen Axton AXB20P unter dem Beifahrersitz.
Ihmo mit dem Metallgehäuse stabiler, wie welche mit Plaste.



Musste ich den Heizungskanal opfern, dafür konnte ich an dessen Befestigungsschraube den Sub befestigen.
Der bringt mehr Dampf als ein originales 814. Wenn ich den voll aufdrehe, lupft es mir die Schädeldecke.
Aber ich bin alt und habe schon verkalkte Knochen.
Des ist so basslastig abgemischt, wenn der Sub des noch ohne Scheppern kann, ist der für mich gut. :D
Wenn du keine Endstufe verbaust, klemme das Radio mit 30 Dauerplus und 31 Masse mit 4 mm² Kabeln an.
Dann können da auch 4x25 W arbeiten.

- Endstufe

Über eine Endstufe klingen die Rainbows oder auch andere LS noch mal deutlich präsenter.
Sogar ich höre den Unterschied.
Habe sie trotzdem nicht verbaut, weil mir der Aufwand zu groß war.
Es ist eine Helix DB Four.
Noch OVP, mit neuen unbenutzten Cinch- und Stromkabel, Sicherunghalter und allen Kabelschuhen würde ich die für 80 € abgeben.
Man muss sie dann aber auch verbauen wollen. ;)



Im Cabrio mit dem umgebauten 814 fehlt offen immer noch der Dampf.
Obwohl da auch 15 Pfund dicke neue Kabel drin liegen.
Hier werde ich die umgebauten 814 über eine Weiche mit dem Frontsystem betreiben und mir mir nen Sub, wie Alex, hinter den Fahrersitz legen/stellen.
Radio ist ein olles Becker Navi Pro mit MP3 Adapter und Bluetooth.
Finde ich immer noch eine geiles Radio,weil es auch einen Sub-out hat, d. h. man kann den Sub unter dem Sitz direkt auch am Radio, ohne aufwändiges Menu oder externen Regler, regeln.



Viel Wege führen zum Ziel, man muss für sich halt den besten zum Geldbeutel passenden finden.
Es muss nicht mal so teuer sein. ;)
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 11. April 2017, 12:41

Muss nur noch herausfinden, was es an Zusatzgeräten/Kabel noch benötigt, um DAB+ zu empfangen.
Ich habe dieses Ding drin. Aber irgendwo ist da ein Wurm. DAB funktioniert an manchen Tagen so gut wie gar nicht. Ist Wetterabhängig. Habe das Teil schon mal umgetauscht, was aber nichts am schlechten DAB Emfang geändert hat.

http://www.acr-hagen.de/shop/product_inf…V-UKW-DAB-.html

17

Dienstag, 11. April 2017, 20:24

noch ein Tipp den hier sowieso noch NIEMAND beherzigt hat....

Das würde ich so nicht sagen! :P
Seit ich in der Limo keinen Kofferraum mehr brauch' (Kombi sei Dank) hab' ich da schon einige deiner Ratschläge beherzigt. Bis auf die Optik im Innenraum! Das Mexico bleibt! Ebenso die Rentneroptik! :zunge:

freedo

Fortgeschrittener

  • »freedo« ist männlich
  • »freedo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 206

Registrierungsdatum: 7. Juli 2015

Wohnort: Niedersachsen

Typ: S124 E320

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 12. April 2017, 23:38

Aber irgendwo ist da ein Wurm. DAB funktioniert an manchen Tagen so gut wie gar nicht.
Ich mache mich da nochmal schlau.

@BTR: Hast Du für Deine Installation alle Lautsprecher neu verkabelt? Ist das empfehlenswert?

Ansonsten schaut der Plan grad so aus: 2x Rainbows, 2x Exact, 1x Alpine UTE-93DAB (oder CDE-196DAB, muss da nochmal ein wenig vergleichen), Sub unterm Beifahrersitz. Eine Endstufe könnte ich immer noch nachrüsten.
Die 814-Lautsprecher kommen inkl. originaler Filzfolie in die Türen. Den Kabelbaum behalte ich für den Fall, dass ich es doch ganz original möchte.

Grüße! :)

19

Donnerstag, 13. April 2017, 01:15

@BTR: Hast Du für Deine Installation alle Lautsprecher neu verkabelt? Ist das empfehlenswert?

Im Cabrio ja. Zu V+H 1,5 mm² zu den 814 Kickern 2,5 mm².
Ob das empfehlenswert ist?
K. A. ich hatte die Innenausstattung eh auseinander und Kabelflicken zur Endstufe im Kofferraum macht imho keinen Sinn.
Die Originalkabellage liegt auch noch drin, falls jemand mal wieder Bock auf originalen Flüstersound hat. :whistling:
Falls du ohne Endstufe vorgehst, lege wenigstens, wie bereits erwähnt die Zuleitungen zum Radio neu.
4 x 0,75 mm² Ableitung, benötigen halt auch min. 4 mm² Zuleitung um die Leistung zu spielen.
Mit 0,75 mm² Zuleitung, wie Original fehlt da was.
4x25 W sind 100 W, bei 12V 8 A reicht eigentlich, bei grob über den Daumen 0,1 mm² pro A Verbrauch.
Bei einem Glühlämpe langt des, aber es geht auch um Impulsfestigkeit und dafür benötigt ein Radio, ohne Endstufen betrieben, imho einfach entsprechend passende Zuleitungen in der Stromversorgung.
Spätestens, wenn die Beleuchtung im Radio bei höheren Lautstärken anfängt zu flackern, sollte man erkennen, wo der Engpass liegt.
Man kann den Unterschied imho auch hören. ;)
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

freedo

Fortgeschrittener

  • »freedo« ist männlich
  • »freedo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 206

Registrierungsdatum: 7. Juli 2015

Wohnort: Niedersachsen

Typ: S124 E320

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 18. April 2017, 12:07

Von einer Endstufe habe ich jetzt über die letzten Tage doch etwas Abstand genommen. Das würde sicherlich, auch nach Euren Berichten, super klingen, aber das alles zu verlegen, ich glaube, das traue ich mir nicht zu. Habe leider auch keinen in der Bekanntschaft, der das kann. Schade wärs halt irgendwie doch, wenn man schonmal alles innen sowieso auseinander nimmt. Wenn ich das von einer Firma machen lassen, werde ich aber wohl arm dabei. ;) Ansonsten hätte ich als "Ort" sie wohl unter die Trittabdeckung unter der Beifahrerfußmatte platziert. Da sitzt bei mir aber auch das Tempomatsteuergerät - ob das gepasst hätte?

Headunit-Technisch bin ich wieder ein bisschen "ab" von DAB+. An sich ja eine gute Sache, aber nach Uwes Erfahrungen hier und der von Alex (halb eingefahrene Motorantenne, Amazon-Bewertung des CDE-196DAB+) schrecke ich davor doch ein wenig zurück. Auf dem platten niedersächsischen Land ist das mit dem Empfang sowieso insgesamt so eine Sache. Mein Heim-und-Haus-Radiosender sendet nicht in DAB+. Sollte das mal besser werden, könnte ich hier immer noch umsteigen. Daher aktueller Favorit: Alpine CDE-193BT. Die TuneIt-App werde ich ganz sicher nutzen, bin eh viel am Telefon. Wie von Thomas empfohlen, wird eine neue Zuleitung dann gelegt werden. Ansonsten will ich das mit dem aktuellen Kabelbaum betreiben.

Alex, liest Du noch mit? Hast Du irgendwelche Erfahrungen mit dem 193er, das ja schon quasi das gleiche wie das 196er ist? Würdest Du mir eine Neuverkabelung der LS vorne und hinten empfehlen? Der Bodenteppich kommt raus, die Türverkleidungen wegen der Ausstiegsleuchten und neuer Türfangbänder auch nochmal.

Was den Sub angeht: Unter dem Beifahrersitz soll es sein. Nun suche ich noch nach den Erfahrungen hier. Der von Thomas beschrieben Axton kostet mich halt die Lüftung für den Beifahrer hinten. Geht aber theoretisch auch. Habe mal was von einem kleineren von Pioneer gelesen, finde das aber grad nicht wieder.

Beste Grüße aus meinen Oster-Überlegungen! ;)

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?