Sie sind nicht angemeldet.

  • »Bluesman« ist männlich
  • »Bluesman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 652

Registrierungsdatum: 30. April 2009

Typ: W124 220E

Typ: W169 A180CDI

Baujahr: 1992

Baujahr: 2012

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 24. Januar 2012, 16:03

Womit altes Typenschild neu befestigen (kleben)?

Hallo zusammen,

ich habe heute mein Typenschild entfernt, da es bei einer Heckdeckel-Lackierung des Vorbesitzers an der falschen Position und auch noch leicht schief geklebt worden war :schlag: . (Danke "Mr.Belvedere", dass du mich explizit darauf hinweisen musstest :evil: )

Momentan überlege ich noch, ob ich es überhaupt wieder dran machen will, aber mal für den Fall:

Gibt es Tipps, was gut funktioniert?
Ich hätte hier z.B. noch Montageband, was ich auch für die Türfolien genommen habe.

Gruß
Christian

P.S.: Richtige Position usw. ist alles klar, ich habe WIS ;)

benzbenz

Fortgeschrittener

  • »benzbenz« ist männlich

Beiträge: 198

Registrierungsdatum: 10. August 2007

Wohnort: Deutschland, Köln

Typ: 300ce-34 Coupe Sportline 5/AT; E320 Cabrio

Typ: 380SL (107)

Typ: E200T

Baujahr: 1991, 1995

Baujahr: 1985

Baujahr: 1994

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 24. Januar 2012, 16:45

Hallo,

die Hersteller arbeiten in der Regel mit Folien von 3M.
Es gibt hier verschiedene Varianten und Qualitäten.

Setz Dich am besten mit 3M selbe rin Verbindung.
Alternativ kann dir ggf. KL-Druck weiterhelfen.

Gruß
Benzbenz

todims

Schüler

  • »todims« ist männlich

Beiträge: 147

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2011

Wohnort: Münster

Typ: 300D Turbo

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 24. Januar 2012, 19:33

anpunkten :D
Dekadenz ist geil wenn man Geld hat
Diesel, der Kraftstoff des Satans ( fifth Gear)
The older stock nozzles are good for terrorist diesel fuel. ( Dieselforum in US und A) :D

  • »Bluesman« ist männlich
  • »Bluesman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 652

Registrierungsdatum: 30. April 2009

Typ: W124 220E

Typ: W169 A180CDI

Baujahr: 1992

Baujahr: 2012

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 24. Januar 2012, 19:41

Hallo,

die Hersteller arbeiten in der Regel mit Folien von 3M.
...
Setz Dich am besten mit 3M selbe rin Verbindung.
Ich denke zum "Hersteller" habe ich einen besseren Kontakt 8) .

Mich interessieren einfach noch Erfahrungen aus der Praxis.

Gruß
Christian

P.S.: Anpunkten scheidet aus :D

todims

Schüler

  • »todims« ist männlich

Beiträge: 147

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2011

Wohnort: Münster

Typ: 300D Turbo

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 24. Januar 2012, 19:55

ich hatte mir am LKW hilflsinien mit nem Bleistift angezeichnet das blech ein bischen vorgewärmt nach der reinigung mit spiritus ( waren aber orig Typenschilder ) und ja die klebefolie kommt von 3M ( stand zumindest auf der schutzfolie ) sind denn neue schilder soo teuer ??


inwieweit das "gute" doppelseitige Klebeband hält vermag ich nicht zu beschwören aber da soll es wahre wunderwaffen geben
Dekadenz ist geil wenn man Geld hat
Diesel, der Kraftstoff des Satans ( fifth Gear)
The older stock nozzles are good for terrorist diesel fuel. ( Dieselforum in US und A) :D

maemo

Profi

  • »maemo« ist männlich

Beiträge: 1 218

Registrierungsdatum: 1. Februar 2010

Wohnort: NRW

Typ: 300TE Sportline

Baujahr: 10/1991

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 24. Januar 2012, 22:41

Nimm das hier: http://www.conrad.de/ce/de/product/54063…earchDetail=005

Hat allerdings einen Nachteil: Wenn Du das Schild irgendwann mal wieder abhaben willst, mußt Du es rausflexen und ein Reparaturblech einschweißen. :auslach

Oder eine andere Idee: Es gibt Leute, die beruflich ständig Typenschilder abmachen und wieder montieren müssen. Fahr doch mal bei denen vorbei und laß das für einen 5er in die Kaffeekasse machen. Kleiner Tipp: Die machen neue Farbe auf's Auto, mehr sage ich nicht :nicht

:D :D :D

Gruß, Stephan

  • »Bluesman« ist männlich
  • »Bluesman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 652

Registrierungsdatum: 30. April 2009

Typ: W124 220E

Typ: W169 A180CDI

Baujahr: 1992

Baujahr: 2012

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 24. Januar 2012, 23:17

@todims:

Warum soll ich ein neues kaufen, wenn ich eines im 1a-Zustand habe? Außerdem ist anscheinend die Verfügbarkeit problematisch. Anscheinend bekommt man nur noch "E220" im Mopf2-Lock und nicht mehr "220E" mit Unterstrich usw. (alle Angaben ohne Gewähr, ich habe es nicht geprüft).

@Stephan
Guter Tip :D . Du meinst die gleichen Typen, die es an der falschen Stelle und schief befestigt hatten :rofl . (Es gibt natürlich immer solche und solche)

Ich werde mal nächste Woche (nachdem mein 2-Monatiger Urlaub :piepts leider rum ist) im Geschäft bei den Profis vorbei gehen. Die werden mir schon Bescheid stoßen. 8)


Gruß
Christian

8

Dienstag, 24. Januar 2012, 23:43

Es wird mit dem Mopf1 Typkennzeichen ne Frickelei werden.
Leg mal Nagelschere und einen extrem scharfen Cutter bereit.
Das Problen ist bei den Mopf0/1 Kennzeichen ist, das die innen 'ausgehöhlt' sind.
Das Schaumstoffband, und nur mit dem geht es, klebt quasi nur auf der ganz dünnen Kante.
Mopf2 Teile sind plan.
Kann bei sauberer Arbeit funktionieren.
Aber wenn der Cutter nicht extrem scharf ist bzw. unsauber geschnitten wurde, sieht man hinterher die "Franzen" vom Klebeband.
Zum Anderen muss man sich ne Rolle Band kaufen, die 4 mal soviel kostet wie das neue Typkennzeichen.
Ich bin froh, das ich das Ding los bin.
Meine Nachbarn mit den Gölfen haben mich ja gar nicht mehr gegrüsst. :wacko:
Obwohl, ich kauf mir ne 0, dann klappt das wieder. :D
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

  • »Bluesman« ist männlich
  • »Bluesman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 652

Registrierungsdatum: 30. April 2009

Typ: W124 220E

Typ: W169 A180CDI

Baujahr: 1992

Baujahr: 2012

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 25. Januar 2012, 00:03

Naja, ich werde mal in mich gehen, ob es wirklich wieder dran kommt.
Andererseits gibt es ja nicht so viele Mopf-Zwitter, wäre ja schade drum.

Ich überlege grade, ob man die gesamte Rückseite bekleben muss, oder ob es nicht nur stellenweise reichen würde. Dann könnte man kleine Streifen vorschneiden.
Ich kanns ja mal probieren. Abmachen geht ja leicht.


Gruß
Christian

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?