Sie sind nicht angemeldet.

181

Montag, 8. Mai 2017, 19:35

Und du willst n Motorkabelbaum etc umbauen? :D

Popcorn...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • »mallnoch« ist männlich
  • »mallnoch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 543

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: W124 - 300E in Farbe 122

Typ: S124 - 230TE in Farbe 122,

Typ: als Reserve: C124 - 300 in Farbe 735, W124 - 230E in Farbe 199, S124 - 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

182

Montag, 8. Mai 2017, 23:10

Na wenns Spaß macht sorge ich doch gerne für Poppkorn.

Wustet ihr dass das Teil beim m102 nicht gesteckt ist, also aus zwei hälften zusammen gesteckt ist?
Ist es nicht, ist ein Teil, scheint wohl noch das original Teil und kein Reparatur Teil zu sein.

Man muss es von dem beweglichen Stück einfach abziehen dann passt das alles durch die Quadratische Öffnung.
Bilder habe ich heute keines gemacht, die kommen wenns wieder spannend wird.

Punkt 21 der WIS 01-030 Motor ein- ausbauen ist erledigt.

Ich habe heute die Standheizung und teilwesie LPG Sachen im Motorraum ausgebaut und weitere Verbindungen zum Motor getrennt.
Ich hatte meine Spanngurte vergessen und konnte so die Vorderräder auf der Auffahrrampe nicht sichern das ich den T hinten anheben kann.

Ab Schritt 36 muss ich noch weiter machen, ich möchte das ich morgen, Dienstag alles so ausgebaut bekomme das ich den Motor nur noch rausheben muss.
Die Schaltstange vom Automatikgetriebe wird bestimmt nochmal spannend, daran war ich noch nie.

Ich freue mich schon auf die zwei Schritte:

49, Motor waagerecht anheben
50, Motor und Getriebe in einer Schräglage von ca 45° herausheben
Ich möchte den Motor Donnerstag ausbauen.
Nur um das machen zu können fehlt noch das dritte Paket vom Motorkran, zwei von drei Paketen habe ich schon.

Dann sind ca 10% bis 15% vom geplanten Gesamtaufwand absolviert.

Unterscheided sich die m103 und m102 Kardanwelle wirklich nur in der Schraubverbindung da beim Kardanwellen Mittellager?
M102 hat SW41 und m103 hat SW46
Da meine m102 Kardanwelle ja komplett frisch überholt ist würde ich die gerne am m103 Motor weiter verwenden, spricht da was dagegen?

SW46 Maulschlüssel muss ich noch kaufen das ich die Welle beim Spender aussbauen kann.

Schöne Grüße,
Marcel
Projekte für 2017
1. M103 Motor in T einbauen, bis Oktober
2. Spenderauto bis zum letzten schlachten und entsorgen
3. Teile von Spender Auto mein Coupe HU fertig machen.

eggy

Erleuchteter

  • »eggy« ist männlich

Beiträge: 2 946

Registrierungsdatum: 25. Juli 2007

Wohnort: Grafschaft 53501

Typ: 200D 300TE 24V E320 E350Tcdi amg

Baujahr: 88 91 95 12

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

183

Montag, 8. Mai 2017, 23:17

Hallo,

die Welle geht auch so auseinander. Da brauchst du keinen 46er Schlüssel.
Gruß Frank

  • »Rentnerdaimler« ist männlich

Beiträge: 904

Registrierungsdatum: 19. Juni 2014

Wohnort: Rommerskirchen

Typ: w 124 230 E

Typ: c 124 300 CE

Typ: s 124 230 TE; 250 TD

Baujahr: 1987

Baujahr: 1990

Baujahr: 1991; 1992

  • Nachricht senden

184

Dienstag, 9. Mai 2017, 00:14

Hi,
hab ich in einem anderen Thema von dir bereits angemerkt, dass es nur bedingt sinnvoll ist eine Kardanwelle zu....ich sag mal "bearbeiten" um sie kurz danach wieder rauszuwerfen!

Jetzt sag ich mal: m102 Welle raus und komplette Einheit vom Spender in vernünftigen Zustand einbauen.
Sonst wirst du noch sehr viele Fragen haben! und ich hole mir auch was zum knabbern

Bernd

BornToRun

Klorollenabstauber

  • »BornToRun« ist männlich

Beiträge: 2 904

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: 63

  • Nachricht senden

185

Dienstag, 9. Mai 2017, 04:00

Mache es doch einfach mal noch selbst.
Zum Glück gab es damals noch kein Internet, wo ich so Sachen zum ersten Mal gemacht habe.
Es ging auch irgendwie, ohne Fragen und Internet.
Hat eh wengle gedauert, aber irgendwann gab es eine Lösung.
Hat meist auch nicht länger gedauert, wie eine Frage dazu zu tippen.
Sorry, des mit dem Gaszug ist ne Steilvorlage, des war in meinem Ford mit Vergaser schon so.
Ich habe natürlich den Vergaser gegen einen Doppelvergaser getauscht, nicht den Gaszug.
Egal, der Zug musste ab und ging genau so, wie beschrieben ab.
Sogar beim Bing-Vergaser vom Moped konnte man den Seilzug aus dem Schieber hängen.
Mein Motto war immer bei dem Kram, des haben die irgendwie zusammengebaut, dann bekomme ich des auch wieder auseinander.
Wieder zusammenbauen war dann die nächste Stufe. :whistling:
Es ist nicht so, das wir bei ernsthaften Problemen nicht wirklich helfen wollen. ;)
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D

Two and a Half Cars



:prost:

  • »mallnoch« ist männlich
  • »mallnoch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 543

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: W124 - 300E in Farbe 122

Typ: S124 - 230TE in Farbe 122,

Typ: als Reserve: C124 - 300 in Farbe 735, W124 - 230E in Farbe 199, S124 - 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

186

Mittwoch, 10. Mai 2017, 09:52

Moin,

das dritte und letzte Paket vom Motorkran ist angekommen, sieht ganz schick aus wenn der Motorkran zusammengebaut ist.
Den Kran hab ich auch schon mit dem Balancer angesetzt und "Hebezug" erzeugt.
Ich denke ich sollte das Auto vorne Böcke auf die Hebebühnenaufnahme stellen das ich die Brücke vom Getriebelager abbauen kann.
Ich muss ja das Getriebe irgendwie stützen bis der Motorkran das alles hält und dafür muss ich ja unter das Auto um die Haltebrücke abzuschrauben, selbst wenn die nur noch mit zwei Schrauben fliegend montiert ist.

Die Servoschläuche muss ich noch trennen, sonst habe ich laut WIS schon alles vom Motor und Getriebe getrennt.
Ich konnte auch nichts mehr erkennen was da noch irgendwie mit dem Motor und Getriebe verbunden sein könnte.
Die Schaltstange muss ich neu kaufen oder kräftig entrosten, an dem Gewinde kann man nichts mehr einstellen, alles Rost an und um der Mutter.

Der Motoreinbau wird wohl etwas dauern.
Ich hab im Mitteltunnel Rost gesehen der muss weg bevor der m103 wieder rein kommt.

Den Schalthebel muss ich ausbauen da genau da auch Rost zu sehen ist.
Bilder mache ich beim nächsten mal.

Schöne Grüße,
Marcel
Projekte für 2017
1. M103 Motor in T einbauen, bis Oktober
2. Spenderauto bis zum letzten schlachten und entsorgen
3. Teile von Spender Auto mein Coupe HU fertig machen.

  • »mallnoch« ist männlich
  • »mallnoch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 543

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: W124 - 300E in Farbe 122

Typ: S124 - 230TE in Farbe 122,

Typ: als Reserve: C124 - 300 in Farbe 735, W124 - 230E in Farbe 199, S124 - 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

187

Donnerstag, 11. Mai 2017, 00:46

Es gibt was neues zu Berichten:

Der Motor ist raus, ging eigentlich ganz gut.
Echt gut das ich den 2t Kran genommen habe.
Ich musste den Ausleger komplett ausfahren um den Motor ohne Probleme raus zu bekommen.
Es gibt Leute die schaffen das ohne so einen Balancer, keine Ahnung wie die das geschafft haben.

Mal sehen wie der Einbau vom m103 dann klappt, bis dahin ist noch eine menge Zeit.
Da der m103 länger ist muss ich den T wohl von den Rampen runter nehmen für den Motor einbau.

Aber bisdahin, wie bekomme ich den Motorraum am besten sauber?
Ich habe selber noch nie Rost richtig entfernt.

Mit Zopfbürste per Akkuschrauber und per Hand muss das klappen.
Dann kommt Brantho Korrux "nitrofest" RAL 7023 betongrau drauf und fertig.

Ich muss das alles auch vorher entfetten und das Öl entfernen.
Was nehme ich dafür am besten?

Ich denke den T vom Motorraum her erstmal auf Vordermann zu bringen ist am Sinnvollsten bevor ich den m103 anfasse.

Schöne Grüße,
Marcel
»mallnoch« hat folgende Dateien angehängt:
Projekte für 2017
1. M103 Motor in T einbauen, bis Oktober
2. Spenderauto bis zum letzten schlachten und entsorgen
3. Teile von Spender Auto mein Coupe HU fertig machen.

BornToRun

Klorollenabstauber

  • »BornToRun« ist männlich

Beiträge: 2 904

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: 63

  • Nachricht senden

188

Donnerstag, 11. Mai 2017, 01:23

Es gibt Leute die schaffen das ohne so einen Balancer, keine Ahnung wie die das geschafft haben.

Mit Muskelkraft geht des sogar ohne Kran und Balancer.
Nicht das ich in meinem Alter heute noch dazu in der Lage wäre. :whistling:

Mal sehen wie der Einbau vom m103 dann klappt

Stell dir nen W201 vor, in dem der Motor auch verbaut war, dann schlupft der in den 124, wie von selbst. ;)
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D

Two and a Half Cars



:prost:

189

Donnerstag, 11. Mai 2017, 07:52

Der Vergleich mitm 201 hinkt, verschraubter schlossträger ;)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

#keinesau

Fortgeschrittener

Beiträge: 342

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2015

  • Nachricht senden

190

Donnerstag, 11. Mai 2017, 15:40

also ich mach das immer so
motor an die decke binden
karre drunterschieben
mit dem schneidbrenner die kette abtrennen und flump hängt er drin.
überhole Einspritzdüsen für alle Diesel im Tausch und gegen Aufwandsentschädigung

  • »mallnoch« ist männlich
  • »mallnoch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 543

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: W124 - 300E in Farbe 122

Typ: S124 - 230TE in Farbe 122,

Typ: als Reserve: C124 - 300 in Farbe 735, W124 - 230E in Farbe 199, S124 - 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

191

Donnerstag, 11. Mai 2017, 15:51

Der Scherz ist gut
Projekte für 2017
1. M103 Motor in T einbauen, bis Oktober
2. Spenderauto bis zum letzten schlachten und entsorgen
3. Teile von Spender Auto mein Coupe HU fertig machen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mallnoch« (11. Mai 2017, 15:59)


#keinesau

Fortgeschrittener

Beiträge: 342

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2015

  • Nachricht senden

192

Donnerstag, 11. Mai 2017, 21:24

scherz?
nix scherz
das funzt
überhole Einspritzdüsen für alle Diesel im Tausch und gegen Aufwandsentschädigung

eggy

Erleuchteter

  • »eggy« ist männlich

Beiträge: 2 946

Registrierungsdatum: 25. Juli 2007

Wohnort: Grafschaft 53501

Typ: 200D 300TE 24V E320 E350Tcdi amg

Baujahr: 88 91 95 12

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

193

Donnerstag, 11. Mai 2017, 22:56

Es gibt Leute die schaffen das ohne so einen Balancer, keine Ahnung wie die das geschafft haben.

Mit Muskelkraft geht des sogar ohne Kran und Balancer.
Nicht das ich in meinem Alter heute noch dazu in der Lage wäre. :whistling:


Einen 200D haben wir zu zweit auch mal raus gehoben bei dem ex 200D von meinem Vater/ Opa. Danach haben wir aber Sterne gesehen :huh:

  • »mallnoch« ist männlich
  • »mallnoch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 543

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: W124 - 300E in Farbe 122

Typ: S124 - 230TE in Farbe 122,

Typ: als Reserve: C124 - 300 in Farbe 735, W124 - 230E in Farbe 199, S124 - 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

194

Dienstag, 30. Mai 2017, 22:59

Ja,

wie gehe ich am besten vor das ich mich nicht verzettel?
Mein Ziel ist es im Oktober fertig zu werden.
Wobei ich im Juni nur noch real am 12 und 13 Juni schrauben kann.
im Juli habe ich die ersten zwei Juli Wochen Zeit, der Rest ist Urlaub wo ich weg bin.
Die Wochenenden kann ich nicht schrauben, nichts aufweniges weil meine Frau da ist. Ich habe also Werktags Nachmittag bis Mitternacht Zeit.
Daher sollte ich das irgendwie planen was man extern vergeben muss wie Sand Strahlen von den "Radträgern" der Vorderachse was ihr da bei euch so schön gemacht habt.
August bis Oktober habe ich wieder mehr Zeit, da habe ich dann vier Monate bis Weihnachten keinen Urlaub mehr sondern nur mal Kurztripps am Wochenende.

Was möchte ich alles machen?

- Karosserie vom Vorbau entrosten, alles ab Schaltknüppel / Vordertüren bis unter die Stoßstange irgendwie.
Nach hinten ist alles schon mal neu gekommen.
Die Vorderachse nochmal weitestgehend zerlegen und komplett überholen wie Sebast1an das gemacht hat.
Das linke Traggelenk im neuen Querlenker scheint nun nach ca 10tkm defekt zu sein, denn beim rein und rausfahren aus der einfaht über den Huckel da "klappert" es nur vorne links.
An der Karosserie und so bei den QL ist acuh Rost der weg soll.

Stoßstange vorne will ich abbauen und dort auch alles entrosten und die tiefe Kühlerzarge muss dran wegen Klimanachrüstung.

- M103 Motor upgrade
Wenn hier andere ein MKB nachbauen können, vielleicht probiere ich das auch.
Ein m103 baum mit Klima habe ich schon da.
Am Motor wird der Simmerring vorne und hinten neu gemacht.
Hinten muss ich das Getriebe demontieren.
Am Getriebe kann man da was machen was man nur schafft wenn es ausgebaut ist?
Ich meine keine komplett Überholung.
Das angehangene Bild zeigt den Spendermotor im aktuellen Zustand, der lief bei Kauf ich hab den nur als Teilespender für die Limo zweckentfremdet.

- Original Klima im Innenraum einbauen, die Nachrüstklima fliegt raus.
ggf sollte ich ein Mopf 2 Klimakasten verwenden wegen deim Innenraumfilter.
Mein Mechaniker würde jetzt auch ein Mopf 2 kasten bei sich einbauen.

- Heckscheiben im Kofferraum entfernen und hoffentlich finde ich kein gravierenden Rost innen.

- Kleinigkeiten wie LPG Anlage im Motorraum und die Standheizung neu installieren.

- Geräuschdämmung, in einem Artikel über den neuen BMW 5er touring habe ich gelesen das die den Motorraum verkapselt haben, die Radläufe gedämmt und den Himmel gedämmt haben.
Bis auf den Himmel kann ich den Motorraum und die Radläufe auch dämmen.

Besten Dank,
Marcel
»mallnoch« hat folgende Datei angehängt:
Projekte für 2017
1. M103 Motor in T einbauen, bis Oktober
2. Spenderauto bis zum letzten schlachten und entsorgen
3. Teile von Spender Auto mein Coupe HU fertig machen.

Reiner

Fortgeschrittener

Beiträge: 310

Registrierungsdatum: 19. April 2010

Typ: 16 Zylinder 8,4L Hubraum 512PS

Baujahr: 1987,1989,1992

  • Nachricht senden

195

Dienstag, 30. Mai 2017, 23:42

Grosse Ambitionen, gleich vom 10er nen Salto aber nichtmal vom 1m Brett gesprungen ;) würde mal mit was kleinerem starten.

Und wozu nen 103er Kabelbaum nachbauen?
Radkästen sind auch beim 124 schon gedämmt, überleg mal was der dicke PVC Schutz und die geschraubten Kunststoffverkleidungen für einen Sinn haben...
"Was brauch denn ihr Auto?" - "Zulange bis der Tank voll ist"

  • »Rentnerdaimler« ist männlich

Beiträge: 904

Registrierungsdatum: 19. Juni 2014

Wohnort: Rommerskirchen

Typ: w 124 230 E

Typ: c 124 300 CE

Typ: s 124 230 TE; 250 TD

Baujahr: 1987

Baujahr: 1990

Baujahr: 1991; 1992

  • Nachricht senden

196

Dienstag, 30. Mai 2017, 23:48

wie gehe ich am besten vor das ich mich nicht verzettel?


Deinen 300E so fit machen, dass du anschließend ohne Druck diesen hier, wie auch immer machen kannst. Solange keins deiner Autos vernünftig und zuverlässig läuft, wirds immer ein Verzetteln werden.

LG

  • »mallnoch« ist männlich
  • »mallnoch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 543

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: W124 - 300E in Farbe 122

Typ: S124 - 230TE in Farbe 122,

Typ: als Reserve: C124 - 300 in Farbe 735, W124 - 230E in Farbe 199, S124 - 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

197

Mittwoch, 31. Mai 2017, 14:18

Der 300E ist ja nun Fit, da wird bis auf etwas Spielkram nix mehr gemacht diese Saison, der soll nur noch fahren.
Der T hier ist fällig.

Ich denke da auch auch die Federn tauschen muss das ich die Vorderachse weiter zerlege und den Innenraum so das ich den Schaltknüppel ausbauen kann.
Den Kabelbaum Startsperrschalter muss ich auch tauschen da der m103 einen anderen Stecker hat wie der m102.
Also wird es heißen zerlegen, die Teile sortiert weglegen das ich das wiederfinde.
Dann Rost entfernen und dann?

Brunox Epoxy drauf und danach?
Brantho Korrux "nitrofest"

Was habt ihr genommen? Ich finde den Beitrag nicht mehr.
Gerne auch das mit dem Härter zumischen dass das schneller aushärtet.

Welches Material ist dann am besten zum entfetten vor dem lackieren mit Brunox / Brantho?

Schöne Grüße,
Marcel
Projekte für 2017
1. M103 Motor in T einbauen, bis Oktober
2. Spenderauto bis zum letzten schlachten und entsorgen
3. Teile von Spender Auto mein Coupe HU fertig machen.

198

Mittwoch, 31. Mai 2017, 14:29

wie gehe ich am besten vor das ich mich nicht verzettel?




Deinen 300E so fit machen, dass du anschließend ohne Druck diesen hier, wie auch immer machen kannst. Solange keins deiner Autos vernünftig und zuverlässig läuft, wirds immer ein Verzetteln werden.

LG


das wäre der erste schritt. dann evtl. mal überlegen was an der Arbeitsweise zu ändern. du schreibst so wie du arbeitest, munter drauf los ohne sich vorher Gedanken zu machen...
Kein Wunder das du dich irgendwann verzettelst. Mach dir mal n Plan, schreib es runter. Im Projektmanagement gibt es etwas namens P.Strukturpläne, das dürfte für dich die pure Erleuchtung sein.

Andernfalls bleibt es wie es ist und du erntest weiterhin nur Kopfschütteln weil keiner deine Wirren Postings mehr ließt. Ich mach es jedenfalls nicht mehr und komm nur noch des Spaßes wegen... :prost:

  • »mallnoch« ist männlich
  • »mallnoch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 543

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: W124 - 300E in Farbe 122

Typ: S124 - 230TE in Farbe 122,

Typ: als Reserve: C124 - 300 in Farbe 735, W124 - 230E in Farbe 199, S124 - 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

199

Mittwoch, 31. Mai 2017, 14:35

Und was nimmst du das nitro oder das andere?
Projekte für 2017
1. M103 Motor in T einbauen, bis Oktober
2. Spenderauto bis zum letzten schlachten und entsorgen
3. Teile von Spender Auto mein Coupe HU fertig machen.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?