Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

rocknroll

Anfänger

  • »rocknroll« ist männlich
  • »rocknroll« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2009

Wohnort: Bayern, Oberpfalz

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 18:03

Kombiinstrumen Öldruckanzeige Kühlwasser Tank

Hi,

Mein Kombiinstrument (1994 E220 Limousine) spinnt leider etwas. Öldruck-, Wassertemperatur- und Tankanzeige sind betroffen. Warnlampe für Beleuchtung flackert.

Öldruck:
- springt zw. 0 und 3bar hin und her
- wenn ich leicht aufs Instrument klopf, reagiert es und fängt sich, siehe Video.

Wassertemperatur:
- geht in Richtung höhere Temp, 100-120 Grad
- leichtes Klopfen und es fängt sich

Tankanzeige:
- Anzeige schwankt minimal (um max. 1/8 Füllung)

Warnleuchte Beleuchtung:
- flackert bei unebenheiten, auf Bab beobachte ich des nie

wann:
Im kalten Zustand nie, aber wenn er warm ist bzw. 30 min unterwegs fängt alles an.

Öldruckgeber/Ölfilter getauscht

Was kann ich tun, bzw. wo soll ich anfangen. Bin etwas überfragt.

Viel Grüße
Ben


Gespendet von meinem Huawei P9 mit Tapatalk.

  • »Rentnerdaimler« ist männlich

Beiträge: 955

Registrierungsdatum: 19. Juni 2014

Wohnort: Rommerskirchen

Typ: w 124 230 E

Typ: c 124 300 CE

Typ: s 124 230 TE; 250 TD

Baujahr: 1987

Baujahr: 1990

Baujahr: 1991; 1992

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 21:14

Da du ja mehrere Fehler hast, die ...noch... durch Klopfen aufs Brett reagieren...

tippe ich auf Probleme am Kombiinstrument.

Ich würde es mal rausholen. Das geht recht einfach indem du den linken Lautsprecher im Brett ausbaust.
Da ich zu faul bin das alles aufzuschreiben....

Klick Ausbau des Instruments

Dann würde ich mir alle Stecker und Pins ansehen, vor allem die Masseverbindungen. Die sind soweit ich mich erinnere etwa hinter dem Drehzahlmesser ....

Das Netz ist voll mit Anleitungen und Tips zum Kombiinstrument

Klick Kombiinstrument

oder:

Klick noch mal Kombiinstrument

Es gibt halt einiges. Ich denke ein Ausbau des KI dürfte dich weiterbringen.

Bernd

rocknroll

Anfänger

  • »rocknroll« ist männlich
  • »rocknroll« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2009

Wohnort: Bayern, Oberpfalz

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 21:45

Ok, vielen dank für deine ausführliche Antwort!!

Gespendet von meinem Huawei P9 mit Tapatalk.

BornToRun

Klorollenabstauber

  • »BornToRun« ist männlich

Beiträge: 2 983

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: 63

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 22:40

1. würde ich zunächst SI5 mal erneuern und deren Sitze blank reiben.
Wenn du des KI dann raussen hast, den Massepunkt links hinter dem KI hinter Dämmmaterial checken.
Das linke Instrument ausbauen und auf kalte Lötstellen prüfen.
Dann die Messingmuttern mit welchen die Instrumente auf der Platine verschraubt sind, mal lösen und wieder anziehen.
Sind auch die Leiter dafür.
Leiterbahnen verfolgen 15 PIN 6 und Masse PIN 1.
Hier am Bsp. eines 123, welches ähnlich aufgebaut ist.
Beim 124 ist da noch eh Spannungsregler mit eh paar Transistoren drauf.
Da war ich dann zu faul für des zu ergründen und habe für 20 € ein gebrauchtes Teil verbaut.
Hier noch die Belegung des 15-pol. Steckers.
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D

:prost:

rocknroll

Anfänger

  • »rocknroll« ist männlich
  • »rocknroll« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2009

Wohnort: Bayern, Oberpfalz

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 22. Februar 2017, 21:12

Also ich hab ein Update für das Problem, dass die Lampenkontrolle geflackert hat.

Hab den Deckel von Relaiskasten abgenommen, das Kontrollgerät abgezogen, Kontaktspray drauf und wieder eingesteckt. Dann hab ich die Feder im Relaiskasten wieder zurückgebogen, damit sie das Relais besser vorspannt. Hab die Feder auf nen steilen Winkel zurückgebogen. Seitdem keine Probleme mehr. Das erklärt auch, dass es vorallem bei Unebenheiten auf der Fahrbahn gesponnen hat.

Für die restlichen Sachen hab ich mir ein Austausch-KI geholt. Wenn ich mal Zeit hab, bau ich das alte aus und schau dann weiter.

Gespendet von meinem Huawei P9 mit Tapatalk.

BornToRun

Klorollenabstauber

  • »BornToRun« ist männlich

Beiträge: 2 983

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: 63

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 23. Februar 2017, 00:42

Dann hab ich die Feder im Relaiskasten wieder zurückgebogen, damit sie das Relais besser vorspannt.

Erklär mir des mit der Feder im Relaiskasten doch mal näher. ?(
Ich glaube die fehlt bei mir. Hast du eine ErsatzteilNr?
Erinnert mich an, klick.
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D

:prost:

rocknroll

Anfänger

  • »rocknroll« ist männlich
  • »rocknroll« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2009

Wohnort: Bayern, Oberpfalz

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 1. März 2017, 20:34

die Feder ist im Bauteil Nr. 29 auf der Unterseite der Abdeckung.
Teilenr. hab ich leider keine, kann das nächste mal ein Foto machen, wenn ich dort etwas mache

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?